PDA

Vollständige Version anzeigen : Wert des Komibationsfeld aus 2 Spalten / Feldern


Kueschdaaa
26.07.2007, 16:23
Hallo zusammen,

leider brachte die Suche mich nicht konkret weiter, aber liegt wohl eher daran da ich nciht genau weiss wie ich mein problem präzise definieren sollte - daher mein Post hier.

Ich habe ein Formular gebastelt und quasi Personendaten zu erfassen bzw zu bearbeiten.
Den zu bearbeitenden Mitarbeiter lasse ich per Kombinationsfeld selektieren und per Button werden dann die Daten aus der Tabelle in das Formular eingetragen. Soweit so gut.
Einzigstes Manko: Das Kombinationsfeld gibt mir immer den Nachnamen der Person als Wert zurück und wenn da 5 Mal Mayer aufgeführt ist wollte ich schon sicherstellen dass auch der richtige Mayer aufgewält ist.
Ich dachte daran, den Wert des Kominationsfelds mit "Nachname, Vorname" anzeigen zu lassen - bei der Realisation hierzu ist mir allerdings keine Lösung eingefallen oder vor die Füße gefallen.

Gibts es hierzu überhaupt ne Möglichkeit oder auch ein einfacheres Vorgehen (vllt seh ich Wald ja mal wieder vor lauter Bäumen nicht.. *g*)

danke für eure Hilfe,

Gruß
Oliver

SWR
26.07.2007, 16:38
Anzahl der Spalten erhöhen und Spaltenbreiten entsprechend festlegen.

ID Nachname Vorname (Beispiel der Datenquelle des Kombi)

Spalten: 3
Spaltenbreiten: 0cm;5cm;5cm

Gebunden an die erste Spalte ID, Anzeige lediglich von Nach- und Vorname.
Bloß NIEMALS an die konkreten Namen binden . . .

Gruß
Stephan

Kueschdaaa
26.07.2007, 16:45
Hm um die anzeige des Dropdowns ging es nicht... das habe ich schon eingestellt.
Nur der Wert der dann im Kombinationsfeld steht... ob das zu ändern ist auf Müller, Sebastian z.B. und nicht nur Müller als angezeigter Wert.
DAs bezieht sic hauch auf die den Schlüssel den ich definiert habe als PK.

aber hab da evtl zweifel, weil access das ja eindeutig zuordnen muss oder?

SWR
26.07.2007, 16:50
Verstehe ich zwar alles nicht so ganz, aber wenn in EINER Spalte "Müller, Fritz" stehen soll, was in der Tabelle in 2 Spalten steht, dann halt eine Abfrage basteln mit einer neuen Spalte, die Nachame und Vorname zusammensetzt. Und diese Abfrage dann als Datenherkunft für das Kombifeld.

Andere Möglichkeit das Kombi AfterUpdate auszuwerten, z.B.:

strName = Me!Kombifeld.Column(1) & ", " & Me!Kombifeld.Column(2)

Gruß
Stephan

Kueschdaaa
26.07.2007, 16:54
eigentlich gings nur um das aussehen des Feldwertes des Kombinationsfelds. Nur um da eben nochmal zu verdeutlichen es handelt sich konkret um den Müller, Karl-Heinz und nicht nur dass da steht Müller und es kommt aus irgendeinen Grund dazu dass es der falsche wäre (einfach von der sichtweise eines DAUs gesehen ;) ).

Aber hast recht ne weitere Abfrage könnte ich reinbauen... per SQL kann ich das ja nicht joinen soweit ich weiss ^^

Kueschdaaa
26.07.2007, 16:55
hm stimmt an die möglichekeit hab ich gar nicht gedacht *koppklatsch*.
wie war das noch mit dem Wald und den Bäumen *g*
werd das dann entsprechend eventgesteuert antiggern.. Danke vielmals :)

SWR
26.07.2007, 16:57
per SQL kann ich das ja nicht joinenVerstehe ich auch nicht so ganz . . .
Das Kombi kann genauso gut mit einem SQL-Statement gefüttert werden, eine Abfrage ist nichts anderes als ein SQL-Statement.

Gruß
Stephan

Kueschdaaa
26.07.2007, 17:00
per SQL habe ich aber nicht die Möglichkeit 2 Felder in eine Variable vom Select zu schreiben. Da sind im Select ja immer nur einzelne Felder möglich.

Hm wenn ich das aber als Ereignis später ändere heisst das doch, dass der Wert auch geändert wird und nicht mehr in der List ist.. sprich ändere ich die Bezeichnung hat er keine zuordnung mehr zum Datensatz mehr oder?!

Glaub ich formulier mein Anliegen nochmal neu *g*

SWR
26.07.2007, 17:13
Nö.SELECT Adressen.AdressID, [Nachname] & ', ' & [Vorname] AS NameGesamt
FROM Adressen;
Gruß
Stephan

Kueschdaaa
27.07.2007, 09:30
oki genau das isses... Somit habe ich meine SQL-Kenntnisse respektive die in Verbindung mit VBA nun auch erweitert... Kann doch sooo einfach gehen :)

Danke Dir vielmals für den Support :))

Schnuckelhase
27.11.2007, 20:10
SELECT Adressen.AdressID, [Nachname] & ', ' & [Vorname] AS NameGesamt
FROM Adressen;

Gibt es da noch eine andere Möglichkeit? Eine feste Spaltenbreite wäre übersichtlicher, da ein Feld aus einer Zahl besteht:
http://a.imagehost.org/0040/Kombifeld.png