PDA

Vollständige Version anzeigen : Verknüpfung einer gesamten xls-Datei


Andreas1235
18.07.2006, 15:38
Hallo,

folgendes Problem/Anliegen:

„Quelldatei.xls“ hat Arbeitsblätter „Tabelle 1“ „Tabelle 2“, „Tabelle3“ … „Tabelle 10“

Ich benötige die selbe Datei noch einmal, mit dem Unterschied, dass ich mir die relevanten Spalten der einzelnen Tabellen heraussuchen will, und auch die ein oder andere bedingte Formatierung durchführen will.
Die „optimierte“ Datei (ich nenne sie mal Individuell.xls) soll auch aktuell bleiben, Änderungen in der Individuell.xls sollen in der „Quelldatei.xls“ gespeichert werden.

Also eigentlich eine Verknüpfung (die Funktion „Benutzerdefinierte Ansichten“ ist nicht ausreichend!)
Nur wie stelle ich das an? Ich kenne die Möglichkeit mit dem = Zeichen, nur dann müsste ich alle Arbeitsblätter die auch in der Quelldatei vorhanden sind anlegen, und manuell verknüpfen. Das wird dann ein wenig aufwendig ;) (ich muss das Ganze für mehrere Quelldateien anwenden)

Habt ihr hierfür irgendwelche Lösungsvorschläge?

Danke
Lg
Andreas

Schmali
18.07.2006, 17:03
Hi Andreas,

wenn ich das deiner beschreibung richtig entnehme willst du die original.xls dann nur noch über die individuell.xls ändern.

leg die individuell.xls an und mach via VBA das öffnen, kopieren, speichern und schliessen der original.xls.

als hilfe kannst du den makrorekorder nehmen und das was du tun willst aufzeichnen. mit kleineren anpassungen (select rausnehmen, usw.) kriegst du das normalweise recht einfach in griff.

und wenn nicht, dann poste mal die beiden dateien als beispieldatei, denn es findet sich hier sicherlich jemand, der dir da behilflich ist (auch ich ;) )

greetz

schmali

jinx
18.07.2006, 17:46
<font size="2" face="Century Gothic">Moin, Andreas,

wenn Du immer dieselben Schritte durchführen willst, reicht die Aufzeichnung und Nachbearbetiung (die ist in meinen Augen wichtiger) des Makrorekorder-Codes aus. Willst Du wechselnde Schritte durchführen, sollte der Code "on the scratch" geshrieben werden und den Gesichtspunkten Rechnung tragen, dass per Userformen und den geeigneten Steuerelementen die Auswahlen und Formatierungen getroffen werden können. Dazu kann durchaus auch eine Kopie der Originalmappe angelegt werden, die am Ende nicht zwangsläufig gespeichert werden muss, und in der die Änderungen durchgeführt werden.</font>