PDA

Vollständige Version anzeigen : Umsetzung eines Bearbeitungsmodus im Formular


Lamerman
10.07.2006, 12:31
Moin!

Ich würde einfach mal gerne eure Vorgehensweise von folgender Sachlage erfahren:

In einem Formular erfasse ich Testdaten für einen Teilnehmer, die in verschiedenen Tabellen gespeichert werden.

Wenn ich nun einen Datensatz bearbeiten wollte, wie sollte ich vorgehen?
Ein neues Formular dafür erstellen oder in dem selben Formular die Daten in die Textfelder reinladen? Oder gibt es andere Möglichkeiten?
Teilweise kann es bei falsch eingegebenen Daten zu Korrekturen kommen.

Gruß!

J_Eilers
10.07.2006, 14:04
Hi,

ich habe ein Formular dafür. Normalerweise wird es als acAdd geöffnet, aber leider müssen ab und an Korrekturen vorgenommen werden. Das dürfen aber nur ein paar Personen und die müssen sich in einem anderen Formular vorher den Datensatz aussuchen und dann wird das Formular gefiltert geöffnet.

Beere
10.07.2006, 14:26
Ein Hauptformular mit mehreren Unterformularen. Das HF wird gefiltert -> Zugriff immer nur auf einen HauptDS. In den UF kann nur der SB den DS ändern, der ihn auch erfasst hat, neue DS kann jeder anlegen. Bearbeiten/hinzufügen nur über Button möglich (Felder sind gesperrt), löschen nicht möglich.

mfg
Beere

Lamerman
10.07.2006, 14:50
Jo, danke!
Ich hatte das Projekt schon mal mit Unterformularen realisiert.
Aber da das mein erster Versuch mit Access war, versuche ich gerade von neu auf alles besser (und schöner) zu machen.


Mal noch ne Frage:

Man redet immer oft von Filtern.
Wie werden Filter definiert? und woher weiß ich, dass die sich z.B. auf ein anderes Formular beziehen?

J_Eilers
10.07.2006, 15:04
Hi,

es gibt Filter als Eigenschaft und Methode (DoCmd.ApplyFilter). Von der Methode sollte man sich aber gleich wieder verabschieden (--> 10 Gebote). Arbeite lieber mit Me.Filter oder der WhereCondition einer OpenForm/Report Anweisung. dann weißt du auch, worauf du dich beziehst. Oder du weist die Datenherkunft einem Objekt neu zu.