PDA

Vollständige Version anzeigen : vba wird nicht mehr unterstützt


kuechenberg
25.03.2006, 11:58
Hallo liebes Forum

es gab vor einiger Zeit zu diesem Thema eine Umfrage, die ich leider nicht mehr finde.

Meine frage hierzu ist:

wenn vba nicht mehr unterstützt wird, gibt es dann einfach kein vba mehr z. B. ab der Version access13?

Und falls das so ist muss ich die ganze Programmiererei in vb.net erledigen. Damit habe ich mich jetzt einige Wochen beschäftigt. Um jedoch in vb.net ein lächerliches Nachschlagefeld in einer Tabelle zu erzeugen, dass in einer anderen TAbelle seine Werte entnimmt, muss ich die .net-Bibliothek so gut beherrschen, das selbst professionelle Klassenbibliotheken, die man käuflich erwerben muss, so komplex sind, dass ich trotz intensiven Studiums nicht durchblicke.

Ist das die Zukunft eines VBA Programmierers? :entsetzt:

Nouba
25.03.2006, 12:54
Halklo Walter,

keine Sorge - das nächste Office (Office 2007 = Office Version 12) wird AFAIK weiterhin VBA als Programmiersprache enthalten und keine Dot Net Programmierkenntnisse benötigen.

Arne Dieckmann
25.03.2006, 13:00
Letztendlich ist doch auch niemand gezwungen, auf den Zug zu springen. Wenn ich daran denke, wieviel Leute hier noch mit A97 arbeiten ...

Sascha Trowitzsch
25.03.2006, 13:09
Unter Office2007 wird weiter mit VBA programmiert. VBA und die Entwicklungsumgebung sind da nicht im geringsten verändert. Bleibt alles beim alten.
Meine Einschätzung, nach all den Blogs und Mitteilungen von MS nach zu schließen, ist, dass solange es Access gibt keine Integration von .NET stattfinden wird. Der Aufwand wäre für Redmond viel zu hoch. Eher würde es da schon ein ganz neues Datenbanksystem geben.
Aber MS wird versuchen, VS.NET datenbanktechnisch immer mehr so zu erweitern, dass es zu einer Konkurrenz für Access wird. In VS2005 ist das IMHO m.E. schon teilweise ganz gut gelungen. (Was das Form-Design angeht würde ich so manches von VS2005 gern auch unter Access sehen...)
Dein Beispiel mit dem Nachschlagefeld zeigt aber, dass es aber noch lange nicht so weit ist.

Was die Petition angeht, die du angesprochen hast ( http://ms-office-forum.net/forum/showthread.php?t=156091 ), so geht die inzwischen etwas am Ziel vorbei: Es ist nunmehr keine Frage mehr, ob VBA weiter unterstützt wird, sondern die, ob es weiterentwickelt wird. Und dazu unternimmt MS keinerlei Anstrengungen. (Wie gesagt: VBA unter O2007 ist identisch mit dem bisherigen.) MS wird sich voll auf die .NET-Schiene konzentrieren und VBA bleibt dann zunehmend eine Sache für Gelegenheitsprogrammierer.

Ciao, Sascha

kuechenberg
26.03.2006, 17:51
Danke Euch schon mal.

Vielleicht hat diese Entwicklung den Vorteil dass ich mich selber auch weiterentwickel, z. B. in Richtung der Klassenprogrammierung mit vb.net :D