PDA

Vollständige Version anzeigen : Rechnungserstellung + MwSt.


HannesSpexard
23.03.2006, 20:09
Hallo,
ich bin hier relativ neu und versuche mich gerade als Anfänger an einer DB.
Auf der Arbeit benutzen wir noch A97. Umstieg auf 2k oder xp geplant.
Die DB soll mir bei der Rechnungserstellung helfen und gleichzeit weitere Funktionen wahrnehmen. Für mich stellen sich einige "kleine" Probleme, von denen ich mir hier einige Tips erhoffe:

es besteht eine tbl mit Artikeln
autowertfeld
artikelnummer
artikelbezeichnung
einzelpreis
steuersatz

Der Steuersatz soll jedoch nicht fix sein, sondern anpassbar sein. Meine Vorstellung hierbei wäre, entweder eine weitere Tabelle mit Steuersätzen anzulegen (0,7,16 Prozent) oder nur Schlüssel zu verwenden, die in einer Konstanten abgespeichert wären (0=ohne,h=halb,v=voll oder ähnlich).
Bei der Änderung der steuersätze im nächsten Jahr = nur Änderung der Konstanten oder Ergänzung der neuen Sätze in der Tabelle??!!

Was wäre sinnvoller?

die Daten für die Rechnung kommen aus einer Abfrage, die Kunden, Rechnungen und Details zusammenführt, soweit kein Prob.
Beim Druck der Rechnung habe ich Probs mit der Darstellung der Steuern. Es sollte je nach vorhandener Steuer auch der Wert hierzu angedruckt werden, zB (annahme 10%=volle Steuer):

2x irgendwas 10,00 euro (einzeln OHNE STEUERN!!!) 20,00 (gesamt) v (volle Steuer oder der Wert in Proz.)
_____________
20,00
steuer voll (10%) auf 20,00 2,00
steuer halb
ohne steuer

zu zahlen 22,00 euro

so sollte das ergebnis in etwa aussehen. Wo wird eine Berechnung sinnvoll abgewickelt- im Form oder in der Abfrage? Wie sollte sie aussehen?

Die Felder -steuer halb- und -ohne steuer- werden ausgeblendet, wenn sie nicht belegt ist!!!

In der Rechung können alle drei Formen vorkommen, daher die Aufbröselung. Der häufigste Fall wird jedoch sein, dass keine Steuer anzusetzen ist.

Es wird gerne auf die Nordwind verwiesen, ich weiss, aber hierbei habe ich nichts zum Thema verschiedene Steuern gesehen.

Leider kann ich kein Demo anhängen, da in der Firma keine Anhänge verschickt werden können.

Vielen Dank für einige Tips.

Roland04
23.03.2006, 20:16
1. tabelle anlegen mit MwSt und ID
2. zu jedem Artikel die ID für den Steuersatz eingeben

dann kannst du zur Laufzeit immer auf den richtigen Steuersatz zugreifen und bei Bedarf in der Tabelle ändern

HannesSpexard
23.03.2006, 20:58
Danke, wäre auch mein Wunsch gewesen.

plotzenhotz
23.03.2006, 23:15
Hallo
Du solltest mit jeder Position den Mehrwertsteuersatz als Wert speichern - Denn der 1.1.2007 kommt bestimmt (Und damit die MwSt-Erhöhung - Und dann stimmen die Beträge der alten Belege plötzlich nicht mehr, wenn du in deiner MwSt-Tabelle den Satz auf 19% änderst).
In den Artikel-Stammdaten solltest du allerdings tatsächlich nur den Fremdschlüssel des entsprechen MwSt-Satzes speichern (Dann brauchst du am 1.1.07 nur einen Datensatz in der MwSt-Tabelle zu ändern und alle alten Belege bleiben so wie sie waren und alle neuen Belege werden mit dem aktuellen MwSt-Satz verhackstückt)
Eine andere Variante wäre, daß man in der MwSt-Tabelle auch den Zeitraum der Gültigkeit verwaltet. Das scheint mir aber unnötig kompliziert zu sein.

Grüße

Peter

Roland04
23.03.2006, 23:29
>> Eine andere Variante wäre, daß man in der MwSt-Tabelle auch den Zeitraum der Gültigkeit verwaltet. Das scheint mir aber unnötig kompliziert zu sein. <<

kommt auf die datenmenge an und wie oft auf alte belege incl. MwSt zugegriffen wird!
G&V etc ist an sich immer netto - ergo ist MwSt irrelevant. bei hoher fakturenanzahl pro jahr ist durchaus über MwSt-history besser!