PDA

Vollständige Version anzeigen : Access -> MySQL/Oracle


Schmiddl212
30.09.2005, 07:11
Hallo User,
ich habe ein (schweres) Problem mit meiner Datenbank:

Habe eine Access Datenbank erstellt, diese soll nun auf einem Server abgelegt werden (Also in Frontend und Backend geteilt werden).
Leider steht kein MS SQL Server zur Verfügung, sondern nur ein MySQL und ein Oracle Server. Das heißt ich muss meine Datenbank in eines der Entsprechende Formate konvertieren (Ich hoffe ich drücke mich so richtig aus). Was für einen Vorgehensweise würdet ihr mir empfehlen? Gibt es da (konstenlose) Tools, die einem die Arbeit erleichtern? Habe gehört das man beim Konvertieren die Beziehungen nicht erhalten kann (zumindest bei Oracle nicht), ist das so richtig? Was für Probleme könnte ich denn beim Konvertieren in eines der Formate mit meinen Abfragen bekommen? Fragen über Fragen.....ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben!
Gruß
Tobias

jernst
30.09.2005, 08:00
Hallo Tobias,

warum dieser Aufwand? Wenn Du die DB schon geteilt hast, lege die BEDB auf einen Fileserver und aktuallisiere in der FEDB die Verknüpfungen zu den Tabellen. Damit sollte das Problem zu lösen sein, ohne einen SQL-Server zu bemühen.

Gruß Jörn

Schmiddl212
30.09.2005, 08:49
Moin Moin Jörn,
noch habe ich sie nicht aufgeteilt. Aber das sollte mit dem Access-Assistenten dafür ja auch kein Problem darstellen. Würde es aber eigentlich lieber auf einem (My)SQL-Server ablegen, um mir die Option offen zu halten später einmal mit einer Web-Anwendung darauf zuzugreifen.
Ok, wenn das so NICHT möglich ist, dann würde ich auch deine Variante realisieren. Aber wie ist denn da so die Performance? Wird das nicht zu langsam? Habe eine db mit 18 Tabellen. Die Abfragen (ganze 90) würden ja im Frontend verbleiben, oder? Mit einem SQL Server könnte man ja auch gespeicherte Prozeduren dafür anlegen....

Ist für mich das erste mal das ich eine db dieser Größe realisiere.....deshalb vielen danke für deine/eure Antworten!
Gruß aus Hamburg
Tobias