PDA

Vollständige Version anzeigen : Beenden mit VBA -> Absturz


svend2000
25.09.2004, 14:47
Hallo Allerseits,

ich habe bei einer Excel-Datei einen Schalter eingebaut, mit dem die Arbeitsmappe geschlossen wird (VBA-Befehl: ActiveWorkbook.Close). Danach läuft noch eine "Workbook_BeforeClose"-Routine (Unterdrückung automatische Speicherungsabfrage,...).

Wenn in der Arbeitsmappe zuletzt ein Tabellenblatt aufgerufen war, gibt es keine Probleme. Aber wenn zuletzt ein Diagramm angezeigt wurde, stürzt Excel nach dem Schließen immer ab. Dann hilft nur noch Strg+Alt+Entf.

Das Problem tritt sowohl bei Excel 97 als auch bei Excel 2000 auf. Ob XP oder NT macht auch keine Unterschied.

Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte?

Danke und viele Grüße
Svend

jinx
25.09.2004, 15:01
<font size="2" face="Century Gothic">Moin, Svend,

vielleicht solltest Du aufführen, was in der Prozedur sonst noch abgearbeitet wird - ansonsten als erste Anweisung in die Workbook_BeforeClose(Cancel As Boolean) die Anwesiung STOP setzen, um in Einzelschritt weiterzuarbeiten und so der Ursache auf die Spur zu kommen.</font>

schrottie3200
27.09.2004, 00:47
Wenn in der Arbeitsmappe zuletzt ein Tabellenblatt aufgerufen war, gibt es keine Probleme. Aber wenn zuletzt ein Diagramm angezeigt wurde, stürzt Excel nach dem Schließen immer ab. Dann hilft nur noch Strg+Alt+Entf.
...
Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte?

Ich weiß zwar nicht woran das liegen könnte, aber weshalb machst Du es Dir nicht ein wenig einfacher: Da ja eh nich ein paar BeforeClose-Geschichten abgearbytet werden, liesse sich doch auch noch schnell ein Tabellenblatt anstelle des Diagrammes aktivieren. Falls das Diagramm beim nächsten Öffnen zuerst erscheinen soll, dann wird eben derName noch in eine beliebige freie Zelle gesichert und bein nächsten Öffnen mittels Makro das Diagramm wieder eingeblendet...