PDA

Vollständige Version anzeigen : Sinnvolle Anzahl Felder pro Tabelle


epitom
10.05.2004, 09:22
Moin,
mal ne Erfahrungsrat von den Gurus holen :
Kann man pauschalisiert sagen (aus Erfahrung), wieviele Felder eine Tabelle maximal haben sollte?
Derzeit habe ich in eine DB ca 20 TB und in einer TB 55 Felder. Nun muss ich aber ein Export der DAten gewaehrleisten. Der User muss den Export selber taetigen koennen.
Mit zB " DoCmd.OutputTo acReport, stDocName" ist es ja kein Problem. Nur meckert der Berichtsassistent irgendwann, "... zuviele Felder" und ich muss nun sehen, wie ich die Daten in einem Rutsch exportieren kann.
Teile ich die Tabelle weiter auf, so ist der Prog.aufwand erheblich hoeher, da in den Formularen staendig auf die Daten zugegriffen wird.

Gruss
Tom

J_Eilers
10.05.2004, 09:35
Hi,

warum verwendest nicht den Textexport der Daten und liest diese dann ein? Oder verstehe ich da etwas falsch?

Fedaykin
10.05.2004, 09:40
Pauschalisiert kann man da gar nichts sagen. Ich sage mal so frei. Man nimmt so viele Felder wie nötig aber so wenig wie möglich. Und dabei immer auf die Normalisierung achten. Das Spart mit unter ungemein an Platz.

Kommen wir zum Export, Was willst du Exportieren und wofür? Ggf. ist der ansatz von dir der Falsche.

epitom
10.05.2004, 10:15
Die Tabelle (n) enthalten gemischte Daten. Es sind auch Booleansche DAtentypen drin. Mit dem OUtputmethode kann der User ja selber waehlen, ob in Execl, rtf, html etc er diese Daten exportieren moechte
Tom

Arne Dieckmann
10.05.2004, 10:17
Ein Bericht sollte aber nicht zum Exportieren von Daten benutzt werden (s. Jans Beitrag). Verwende DoCmd.TransferText zum Exportieren.

CptChaos
10.05.2004, 10:29
Haben hier in der Arbeit eine DB mit mehreren Hundert Felder pro Tabelle, die sich problemlos exportieren und importieren lassen.

Schliesse mich Jan und Arne an... nicht über einen Bericht exportieren, sondern direkt, dann sollte es bei "sauberen" Tabellen (Normalisierung, etc.) keine Probleme geben.

epitom
10.05.2004, 10:34
d.h. fuer jeden fall sollte ein menue angefertig werden?

transfertext (acdelim, achtml), transferspreadsheet usw

diese outputmethode hatte ich mal aus microsoft beispielen entnommen

J_Eilers
10.05.2004, 10:36
Beschreibe doch einfach mal, was du wie machen willst und wie das Ergebnis aussehen soll. Bzw was du mit weiter damit machen willst.

epitom
10.05.2004, 12:23
hallo,
ich habe ne DB, die Personen und deren zugehoehrigen Attribute managen soll (Umfangreiche Suchkriteren, Berechnungen etc.)

Die Daten sollen aber zur andersweiligen analysen in Excell, Darstellungen in Word und HTML .... verfügbar sein. Deshalb muss eine fast komplette Exportmoeglichkeit zur Verfuegung gestellt werden.
Die Stammdaten befinden sich in eine separate TB. Zu diesm gibt es noch 2 verknuepfte grosse TB. Die anderen TB sind nicht so von rellevant und dienen mehr der Analyseunterstuetzung.

Auf eurem Anraten hin habe ich mir nun folgendes gedacht:

Ein allg. Exportmenue:

1. Kombobox :Selection Datengruppe (Tabellenauswahl)
2. Kombobox : Art des Exportes (Delim, Excell, HTML)

Im Code wird dann dieser Docmd...... ausgesucht und zusammengebaut

Ist dies so OK?

Tom

Nouba
10.05.2004, 12:31
Eine Tabelle mit > 20 Feldern ist in meiner Praxis äußerst selten. Welches Objekt bedarf denn 55 Felder zu seiner Beschreibung?

epitom
10.05.2004, 13:29
welches Objekt ist mit das komplexeste in der Welt? Na der Mensch ;-)



Wie ist der neuere Ansatz wegen dem Export?


Tom

Nouba
10.05.2004, 13:35
Einen Beschreibung eines Menschen würde bei mir keine 55 Felder beinhalten, wohl aber mehrere Tabellen - wobei ich hier nicht weiß, ob biologische oder Charaktereigenschaften beschrieben werden sollen.

Einen Export würde ich erst dann angehen, wenn das Datenbankfundament (die Tabellenstruktur) feststeht und die Regeln der Normalform eigehalten sind. Liste doch mal einige Deiner Feldnamen auf.