PDA

Vollständige Version anzeigen : 15 seitiges Formular als Bericht speichern klappt nicht


olio
25.09.2003, 10:03
Hallo,
Ein 15 seitiges Formular soll ausgedruckt werden. Offizieller Weg: Formular speichern als Bericht -> Bericht drucken.
Klappt leider nicht da Access 97 und A00 beim Erstellen des 15 seitigen Berichtes abstürzen (es werden nur die ersten beiden Seiten als Bericht genommen, die anderen 13 fehlen). Weiss jemand, ob dies in Access 2002 funktioniert?
Auch ein Makro (Drucken Seite 1 - 15 Markierung) funktioniert nicht. Einziger mir bekannter Ausweg: Jede Seite erhält einen Button, der die aktuelle Seite des Formulars ausdruckt, am Ende dann einen Button der alle 15 Druckbuttons zusammenfasst.

Falls jemand einen besseren Weg weiss oder ähnliche Druckprobleme bei Formularen hat würde ich mich über eine Antwort freuen.

Danke olio

Kai W.
25.09.2003, 12:39
...15 seitigen Berichtes...
Die 15 Seiten stellen wohl kaum das Problem dar, ich habe in A97 einen Bericht mit mehr als tausend Seiten... Und was meinst Du mit "Abstürzen"?

Aber schau Dir doch mal Deine Datenherkunft im Formular an. Sind alle Felder aus der Formularansicht auch hier eingetragen, kannst Du einfach in der SQL-Ansicht den SQL-String kopieren und in einen Bericht als Datenherkunft eintragen. Nun kannst Du in Deinen Textfeldern die angezeigten Felder im "Steuerelementinhalt" auswählen.

Dieser Weg der Berichtserstellung dürfte auch aus Layout-Gründen besser sein, da Du Dein Formular wohl kaum in DIN A4 erstellt hast und bei Deiner Methode auch so ziehmlich alles umstellen musst. Es kommt also zeitlich ziehmlich aufs Gleiche raus.

Hoffe, es hilft.

Gruß, Kai

Kai W.
26.09.2003, 09:55
Hallo Kai,
mit "Absturz" beim Speichern des Formulares meine ich, daß nur 1 statt 15 Seiten als Bericht erstellt wird (der in Din A4 gedruckt werden soll!). Mir ist unklar, wie ich die SQL-Ansicht als Grundlage für einen Bericht verwenden kann (bin eher Anfänger). Da ich auch in Düsseldorf wohne, kann ich dir 75 € anbieten, falls du das Druckproblem lösen kannst.
Ich hätte noch ein 2tes Problem, für das ich einen fähigen Access-Programmierer (gegen Geld) suche: Ich möchte,daß drei Felder einer Tabelle automatisch in eine andere Tabelle kopiert werden. (Ich weiss, dass das gegen Normalisierung verstößt, sehe aber keine andere Möglichkeit, um 500 daten/ datensatz zu speichern.). Falls du Interesse hast beide Probleme gegen Bares zu lösen oder jemanden kennst, der sie lösen möchte mail mir oder ruf mich an.
Gruß
Oliver Willand


Guten Morgen Oliver,

da ich mir Access im do-it-yourself Verfahren selbst erst vor kurzem erarbeitet habe, betrachte ich mich ebenfalls noch als Anfänger. Um das zu ändern, habe ich eigentlich nur zwei Dinge gemacht: Markt+Technik Access Kompendium gekauft und gelesen und ich bin dem MOF beigetreten. Das Erste kostete etwa 40 €, das Zweite ist kostenlos und noch viel besser (anlässlich des Jubiläums (http://www.ms-office-forum.net/forum/showthread.php?s=&threadid=103612) sei ein wenig Lobhudelei erlaubt ;) ) Es gibt eigentlich kaum ein Problem, was sich nicht schon vorher mal jemand anderem gestellt hat...

Will heißen, es hilft Dir wenig, wenn ich Dir jetzt Deine Arbeit mache, und ín ein paar Tagen ergibt sich ein neues Problem und Du stehst von Neuem vor der Wand.

Nun aber zu Deinem Thread:

Öffne Dein Formular in der Entwurfsansicht, klicke rechte Maustaste und wähle Eigenschaften (im grau hinterlegten Bereich heißt der Dialog schlicht "Formular"). Dort gibt es eine Registerlasche "Daten". Das oberste Feld lautet "Datenherkunft". Klicke auf die drei Punkte rechts vom Feld und es öffnet sich ein Abfragefenster in der Entwurfsansicht. Wenn hier also alle deine Felder drin stehen, die Du im Bericht auch sehen willst, gehe in die SQL-Ansicht (Menü "Ansicht"->...). Kopiere das, was da steht, erstelle einen neuen Bericht, wieder rechte Maus, wieder Datenherkunft, diesmal aber rechte Maus im Feld selbst, "Zoom" öffnen und SQL-String aus dem Clipboard kopieren.Fertig.

Jetzt kannst Du deine Felder für den Bericht erzeugen (Textfeld ab|). Auf Eigenschaften des Textfeldes gehen und im "Steuerelementinhalt" Dein Feld auswählen.

Zum zweiten Punkt zitiere ich mal meine Access Online-Hilfe (:watch: welche ich oben als 3. Punkt vergessen habe): Anfügen von Datensätzen aus einer Tabelle an eine andere Tabelle unter Verwendung einer Anfügeabfrage

1 Erstellen Sie eine Abfrage auf der Basis der Tabelle, aus der Sie Datensätze an eine andere Tabelle anfügen möchten.

Wie wird's gemacht?

2 Klicken Sie in der Abfrage-Entwurfsansicht in der Symbolleiste auf den Pfeil neben Abfragetyp , und klicken Sie dann auf Anfügen. Es wird das Dialogfeld Anfügen angezeigt.
3 Geben Sie im Feld Tabellenname den Namen der Tabelle ein, an die Sie Datensätze anfügen möchten.
4 Klicken Sie auf Aktuelle Datenbank, wenn sich die Tabelle in der gerade geöffneten Datenbank befindet, oder klicken Sie auf Andere Datenbank, und geben Sie den Namen der Datenbank ein, in der die Tabelle gespeichert ist. Geben Sie ggf. den Pfadnamen zu dieser Datenbank ein.

Sie können auch einen Pfad zu einer Microsoft FoxPro-, einer Paradox- oder einer dBASE-Datenbank oder eine Verbindungszeichenfolge zu einer SQL-Datenbank eingeben.

5 Klicken Sie dann auf OK.
6 Ziehen Sie die Felder, die Sie anfügen möchten, sowie die Felder, für die Sie Kriterien festlegen möchten, aus der Feldliste in den Abfrage-Entwurfsbereich. Wenn für das Primärschlüsselfeld der Datentyp AutoWert festgelegt wurde, müssen Sie dieses nicht unbedingt hinzufügen. Zum Anzeigen weiterer Informationen klicken Sie auf .

Wenn die Feldnamen beider Tabellen identisch sind, können Sie das Sternchen (*) in den Abfrage-Entwurfsbereich ziehen. Wenn Sie mit einem Replikat einer Datenbank arbeiten, müssen Sie statt dessen alle Felder hinzufügen.

7 Wenn die Namen der ausgewählten Felder in beiden Tabellen identisch sind, trägt Microsoft Access automatisch die entsprechenden Namen in der Zeile Anfügen an ein. Wenn die ausgewählten Namen in den beiden Tabellen nicht übereinstimmen, geben Sie in die Zeile Anfügen an die Feldnamen der Tabelle ein, an die Sie Datensätze anfügen.
8 Geben Sie in der Zelle Kriterien für die Felder, die Sie in den Entwurfsbereich gezogen haben, die Kriterien ein, anhand derer Anfügungen vorgenommen werden sollen.

Um Informationen zum Festlegen von Kriterien anzuzeigen, klicken Sie auf .

9 Zum Anzeigen der Datensätze, die von der Abfrage angefügt werden, klicken Sie in der Symbolleiste auf Abfrageansicht . Um zur Abfrage-Entwurfsansicht zurückzukehren, klicken Sie in der Symbolleiste erneut auf Abfrageansicht . Führen Sie hier ggf. Änderungen durch.

10 Klicken Sie in der Symbolleiste auf Ausführen , um die Datensätze anzufügen.

Anmerkung Zum Unterbrechen einer gestarteten Abfrage drücken Sie STRG+UNTBR.

Gruß, Kai