PDA

Vollständige Version anzeigen : Word 2002 - Jedes Dokument im eigenen Fenster


Yewa
27.08.2003, 11:50
hallo,

wahrscheinlich ist das - wie auch bei Word 2000 (http://www.ms-office-forum.net/forum/showthread.php?s=&threadid=58323&highlight=fenster+dokument) - eine sache, die nicht geändert werden kann. :rolleyes:

bei word 2000 öffnet sich jedes dokument in einem eigenen fenster, was für mich den vorteil hatte, daß ich über die taskleiste durch einen klick zwischen den dokumenten wechseln konnte.

bei word 2002 haben die programmierer wohl wieder auf die mehrheit der user gehört und lassen die dokumente wieder in einem einzigen fenster öffnen. aber vielleicht haben sie ja an den wohl verschwindend geringen anteil derjenigen gedacht, die die verschiedenen fenster gut fanden und nicht immer über fenster - dokument1 gehen wollten, und haben dafür eine einstellung geschaffen?

kurz gesagt:
kann man in word 2002 einstellen, ob man ein oder verschiedene fenster haben möchte? wär klasse...

danke!

simba
27.08.2003, 17:16
Hallo Yewa,

ích finde es auch viel bequemer, wenn alle Dokumente angezeigt werden und zwar bei
Extras - Optionen - Ansicht - Fenster in Taskleiste
Haken setzen.

Schönen Abend
Simba

Yewa
28.08.2003, 08:33
hallo, simba,

sobald mein pc wieder so will, wie er soll, werd ich das gleich ausprobieren... danke dir für den tip!!! :five:

schönen tag noch.

Yewa
03.09.2003, 11:10
hi, simba,

gerade arbeite ich wieder mit word und die verschiedenen fenster tauchen in der taskleiste auf!!! :happy: es funktioniert! klasse! :dance:

vielen dank für den tip! :five:

MRR
03.09.2003, 12:08
Hmmm, ich halte davon überhaupt nichts! Wenn ich in Word 3 Docs in Arbeite habe, 6 Mappen in Excel und eine Access-Anwendung, in der 4 Formulare laufen - dann habe ich aber NULL Überblick :bawling:, was sich wo befindet. Ich bin allemal (:D!) schneller über STRG-F6 (resp. STRG-SHIFT-F6) zwischen den Fenstern gewechselt, als mich zum Sklaven der Maus machen zu müssen...

Yewa
04.09.2003, 12:32
tja, so gehen die meinungen auseinander... es gibt halt maustypen und tastaturtypen. ich bin ein mausmensch. ;)

die f-tasten müßte ich jedesmal anschauen, wo welche liegt... okay. da würd ich nach ner zeit mich auch blind auskennen. aber die maus ist immer griffbereit.

jeder nach seiner facon.

MRR
04.09.2003, 12:38
Hi Yewa,
ich stimme Dir ja zu. Jeder nach seiner Facon.
Aber: Wenn ich ca. ein Dutzend Tastaturbefehle mein eigen nenne, habe ich in ALLEN Programmen den Vorteil, nicht jedes Mal wieder "lernen" zu müssen. Das Leben kann dann so schön einfach sein, weil man sich ja eh mit so vielen Programmproblemen herumschlagen muss... STRG-F6 beispielsweise geht in fast allen MS-Programmen, um Fenster zu wechseln. STRG-C/X/V, ALT-TAB, ALT-F4 sollte man auch kennen. STRG-SHIFT-F/K/U schaden nicht, STRG-F/H sind auch immer wieder zu gebrauchen, STRG-S/P/O/F4 sind ja täglich Brot... usw. usf. Und wenn ich gerade einen Text erstelle, eine Excel-Tabelle bearbeite, Code programmieren - weiss der Geier was, dann bin ich froh, wenn ich NICHT zur Maus greifen muss.

Ich benutze sie natürlich auch - da, wo's Sinn macht. In PowerPoint oder Access-Formularen und -Berichten wäre ich bescheuert, wenn ich ausschließlich die Tastatur nehmen würde. Auch am und im Internet sehe ich es durchaus ein.
Na denn dann, einen schönen Tag noch!

Markus23
25.08.2008, 07:28
Hallo,

ich habe zu der Funktion, wie man die Einzelfensterdarstellung in Word und Powerpoint aktiviert und dann schneller mit Shortcut "Alt+TAB" springt, eine kleine Anleitung mit Bildern verfasst. Hier kann man sie ansehen: http://www.expli.de/anleitung/wechsel-zwischen-office-dokumenten-896/

Viele Grüße

Markus