MS-Office-Forum

Zurück   MS-Office-Forum > Microsoft Access & Datenbanken > Microsoft Access
Registrieren Forum Hilfe Alle Foren als gelesen markieren

Banner und Co.

Antworten
Ads
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.01.2008, 10:07   #1
jhaustein1
MOF Koryphäe
MOF Koryphäe
Standard Acc2003 - bankkonto

hallo gemeinschaft
möchte mehrere bankkonten verwalten - also einzahlungen auszahlungen datum bank

oder soll ich das mit zwei tabellen machen

wie würdet ihr die tabellen layouten
jhaustein1 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 18.01.2008, 13:03   #2
Mattes2
MOF Profi
MOF Profi
Standard

Nur mit einer Tabelle. Die Felder hast Du selbst genannt.
Alles weitere kannst Du per Abfragen regeln.
Mattes2 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 18.01.2008, 14:09   #3
Scorefun
MOF Meister
MOF Meister
Standard

also 2 Tabellen sollten es schon mindestens sein...

1. Tabelle mit Detaildaten zur Bank & Konto
2. Tabelle mit den Ein/Auszahlungen

__________________

Gruss Ralf
======================================
Bitte keine PN Anfragen - Hilfe erfolgt nur im Forum!
======================================
Vorsicht Beim Ausprobieren...
Auch Chaotischer Code Entwickelt Sich Ständig
1) Ryzen 5 2600, 6x3,4 Ghz, 16GB RAM, 256GB SSD + 480GB SSD + 1TB HDD, AMD RX580 8GB, Win10 Pro 64-bit, Office 2019 Pro Plus
2) Macbook Pro 2017, 13.3 Zoll, Touchbar, i7-7567u 3,5 Ghz, 16GB RAM, 1TB SSD, Office 2019
Scorefun ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 18.01.2008, 14:09   #4
Josef P.
MOF Guru
MOF Guru
Standard

Ich erhöhe um ein paar Tabellen.

- tabBanken
- tabKonten
- tabKontobewegungen

(bei Bedarf vielleicht auch: tabKontoauszuege)
Josef P. ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 18.01.2008, 14:17   #5
Mattes2
MOF Profi
MOF Profi
Standard

Bezüglich der Redundanzen stellt sich dabei nur die Frage, ob man eine Konto-ID in bezug auf die Bank schafft und diese durch alle Tabellen verknüpft
oder einfach nur das Kontonummernfeld in einer Tabelle beibehält.
Bezüglich des Datenaufkommens ist mit mehreren Tabellen nichts verdient,
bzgl. der korrekten Modellierung vielleicht.
Mattes2 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 18.01.2008, 14:23   #6
Josef P.
MOF Guru
MOF Guru
Standard

Zitat:

Bezüglich des Datenaufkommens ist mit mehreren Tabellen nichts verdient

sicher?
KontoID ... int = 4 Byte
Ich glaube nicht, dass jede Kontonummer in einem int-Feld Platz hat.

Zitat:

bzgl. der korrekten Modellierung vielleicht.

sehr wahrscheinlich, da Tippfehler bei der Eingabe einer Kontonummer vermieden werden.
Josef P. ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 18.01.2008, 14:24   #7
gpswanderer
MOF Guru
MOF Guru
Standard

Hallo,

Zitat:

der korrekten Modellierung vielleicht.

Und genau deswegen ist es der falscheste Weg alles in eine Tabelle zu packen. Die 3 von Josef genannten Tabellen ist die Mindestanzahl.

__________________

Gruß
Klaus
Office2016, Win10
gpswanderer ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 18.01.2008, 14:25   #8
Mattes2
MOF Profi
MOF Profi
Standard

Zitat:

sehr wahrscheinlich, da Tippfehler bei der Eingabe einer Kontonummer vermieden werden.

Die wird man ja wohl über ein Kombifeld später auswählen und nie mehr tippen...
Mattes2 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 18.01.2008, 14:30   #9
Josef P.
MOF Guru
MOF Guru
Standard

und woher holst du dir die Daten für das Kombifeld? ... aus der Tabelle mit allen Bewegungsdaten per "select distinct"?
Wenn du sie aus den Bewegungsdaten holst, wie erstellst du dann neue Kontonummern, falls nur eine Auswahl per Kombinationsfeld möglich sein darf?
(klar, du kannst auf das Ereignis "NotInList" reagieren und per Code den Wert in den aktuellen DS einfügen ... sauber ist das aber nicht!)

Geändert von Josef P. (18.01.2008 um 14:32 Uhr).
Josef P. ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 18.01.2008, 14:32   #10
gpswanderer
MOF Guru
MOF Guru
Standard

@Mattes,
ich wundere mich, dass Du mit 265 Beiträgen hier immer noch nichts gelernt hast. Eine richtig Datenmodellierung ist das A und O einer guten Datenbank. Und bevor dass man überhaupt mal über Kombis nachdenkt muss das erst mal erledigt sein. Wahrscheinlich würdest Du die eine Tabelle auch mit Nachschlagefeldern in der Tabelle anlegen. Als Werteliste.
Oder wie sonst willst Du bei einem Kombi ans Konto kommen, wenn keine Extratabelle für das Konto da ist. Das gleich gilt auch für die Bank(en), es sei denn Du hast nur eine.

__________________

Gruß
Klaus
Office2016, Win10
gpswanderer ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 18.01.2008, 14:35   #11
Mattes2
MOF Profi
MOF Profi
Standard

Zitat:

und woher holst du dir die Daten für das Kombifeld? ... aus der Tabelle mit allen Bewegugnsdaten per "select distinct"?

Genau

Zitat:

Wenn du sie aus den Bewegungsdaten holst, wie erstellst du dann neue Kontonummern, falls nur eine Auswahl per Kombinationsfeld möglich sein darf?

Die Auswahl per Kombifeld gilt für die Eingabe von Bewegungsdaten.
Zur Neueingabe könnte man ein kleines popup-Form bemühen. Klar kann man sich da auch vertippen, das gilt aber auch für die Bewegungsbeträge...

Zitat:

Wahrscheinlich würdest Du die eine Tabelle auch mit Nachschlagefeldern in der Tabelle anlegen. Als Werteliste.

So so, würde ich?

Geändert von Mattes2 (18.01.2008 um 14:37 Uhr).
Mattes2 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 18.01.2008, 14:36   #12
Josef P.
MOF Guru
MOF Guru
Standard

Zitat: von Mattes2 Beitrag anzeigen

Die Auswahl per Kombifeld gilt für die Eingabe von Bewegungsdaten.
Zur Neueingabe könnte man ein kleines popup-Form bemühen. Klar kann man sich da auch vertippen, das gilt aber auch für die Bewegungsbeträge...

... man könnte auch Excel verwenden.
Josef P. ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 18.01.2008, 14:39   #13
Mattes2
MOF Profi
MOF Profi
Standard

JA!
Und mal im Ernst. Bei dem Beitrag von dem wir hier reden wahrscheinlich
die beste Lösung
Mattes2 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 18.01.2008, 14:41   #14
Josef P.
MOF Guru
MOF Guru
Standard

Gut, dann bleiben wir erstmal gedanklich bei Excel:
würdest du alles in einem Tabellenblatt eintragen, oder für jedes Konto ein eigenes Blatt verwenden?
Josef P. ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 18.01.2008, 14:45   #15
Mattes2
MOF Profi
MOF Profi
Standard

Der Vergleich hinkt. Du kannst auch für jedes Konto ein Registerblatt oder UF öffnen und holst die Daten aus einer Tabelle.

Bezüglich der Übersichtlichkeit identisch mit mehreren Arbeitsblättern, aber
ein anderes Modell...
Mattes2 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Ads
Antworten


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Besucher: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:20 Uhr.



Powered by: vBulletin Version 3.6.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.

Copyright ©2000-2018 MS-Office-Forum. Alle Rechte vorbehalten.
Copyright ©Design: Manuela Kulpa ©Rechte: Günter Kramer
Eine Verwendung der Inhalte in anderen Publikationen, auch auszugsweise,
ist ohne ausdrückliche Zustimmung der Autoren nicht gestattet.