MS-Office-Forum

Zurück   MS-Office-Forum > Microsoft Office > Microsoft Outlook (Express), sonst. Mailprogramme
Registrieren Forum Hilfe Alle Foren als gelesen markieren

Banner und Co.

Antworten
Ads
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.06.2018, 07:29   #1
nickey
Neuer Benutzer
Neuer Benutzer
Standard Frage - spam mails & Outlook: wie macht man das richtig?

Es geht um Outlook 2016. Ich habe mit unzähligen spam mails folgendes Problem:

- immer von neuen Adressen/domains, deshalb kaum durch Spam-Filter zu sperren,
- nur gebräuchliche Wörter im Betreff / Inhalt: beim Sperren mit Regeln sperrt/verliert man auch erwünschte mails.

Beispiel:
Betreff/Inhalt enthält nur Begriffe/Wörter wie: "Hallo, wie geht's?" oder "Ihre Anfrage"

Wenn ich es mit Regeln in den Müll-Ordner verschiebe, werden auch erwünschte mails von Freunden/Firmen in den Müll verschoben, die das schreiben, auch wenn letztere in der Spam-Filter-Whitelist stehen.

Wie kann ich also mails mit solchen ganz allgmein gebräuchlichen Begriffen von Freunden/Fimen/Ämtern behalten, die von spam domains in den Müll verschieben?

Es fehlt mir in Outlook eine Regel dafür wie die folgende: Mails von Adressen/Domains in der Spam-Filter-Whitelist nie in den Müll-Ordner verschieben.

Oder wie kann ich sowas sonst erreichen?

Geändert von nickey (01.06.2018 um 07:32 Uhr).
nickey ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 01.06.2018, 13:42   #2
immelmann
MOF Meister
MOF Meister
Standard

Hast Du schon bereits beim Provider den Spamfilter aktiviert?

__________________

Gruss Torsten

Win 7 SP1, O2010, VB6 Pro SP6, VB2010 SP1
immelmann ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 01.06.2018, 14:37   #3
nickey
Threadstarter Threadstarter
Neuer Benutzer
Neuer Benutzer
Standard

Ja, den GMX-Spam-Filter ausprobiert, es ist einfach zu unsicher, weil zu viele erwünschte Mails im Spam landen, vermischt mit unzähligen richtigen Spams, so dass es sehr mühsam ist, die erwüschten Mail da rauszusuchen.

Ich glaube, bei GMX ist es aber so beabsichtigt, damit man nen Ansporn kriegt, ein Premium-Account zu kaufen, in dem man neim Spam-Filter besser differenzieren kann.
nickey ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 02.06.2018, 11:59   #4
halweg
MOF Koryphäe
MOF Koryphäe
Standard

Also bei mir erzielen die Filter der Provider (kostenloses GMX/kostenpflichtiges 1&1, ist aber an dieser Stelle das gleiche) eine sehr hohe Trefferquote. Viel besser, als ich selbst das mit Bordmitteln machen könnte.

Eine wichtige Rolle spielen dabei die Gruppen-Spam-Filter, wonach die Provider anhand der Spammarkierungen anderer Nutzer meine Spam erkennen, ohne dass ich selbst diesen Absender je markiert hätte.
Momentan erhalte ich je Postfach ca. nicht ausgesonderte 1 Spam aller zwei Tage. Ca. einmal im Monat muss ich eine fälschlich als Spam erkannte Mail aus dem Spamordner zurückholen.

Allerdings: Ich gehe regelmäßig in mein Online-Postfach und schiebe dort nicht erkannte Spam in die jeweiligen Spam-Ordner, helfe damit also auch anderen.

__________________

Windows 7, Windows 10, Office 2002, Office 2010
halweg ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 02.06.2018, 12:47   #5
nickey
Threadstarter Threadstarter
Neuer Benutzer
Neuer Benutzer
Standard

Danke, halweg, für deine wertvollen Tipps!

Bei mir sind immer mehrere erwünschte Mails bei GMX im spam gelandet, komischerweise auch, wenn ich sie als NICHT-Spam gekennzeichent habe.

Und blöderweise habe ich mehrere email-Adressen, jedes Mal mehrmals per Webbrowser einloggen und dort wühlen, ob was im Spam gelandet ist, ist alles andere als spannend

Ich suche deshalb eine Lösung, wie ich es auch am PC in Outlook erledigen kann.
nickey ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 14.06.2018, 15:48   #6
halweg
MOF Koryphäe
MOF Koryphäe
Standard

Die Filter sind nachtragend, manchmal schiebst du etwas in den Spam und es ist keine, die Filter merken sich das.
Das Hin- und Herschieben hilt auch nur, wenn du es online oder zumindest per IMAP machst.

Wie gesagt - bei mir erzielt sorgfältiges Spam-Kennzeichen beste Ergebnisse. Ich habe es bisher noch nie erlebt, dass er mir eine einmal als "Nicht Spam" gekennzeichnete Mail erneut in den Spam Ordner verschoben hätte.

Und ja, ich habe auch so 100 verschiedene Mail-Adressen zu verwalten, dafür gibt es ja z. B. bei 1&1 den Webmailer, der Unified Mail beinhaltet. Damit kannst du unter einem Login verschiedene Mailadressen auf einmal abrufen und auch gemeinsam Spam aussortieren.

__________________

Windows 7, Windows 10, Office 2002, Office 2010
halweg ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Ads
Antworten


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Besucher: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:04 Uhr.


Partner und Co.
Access-Paradies -Alles rund um die Datenbank Microsoft Access -Code -Programme-Tools -Tipps   Kostenlose Tipps & Tricks, Downloads und Programme   www.kulpa-online.com - Tipps - Tricks - Tutorials - Meinungen - Downloads uvm...   vb@rchiv · Willkommen in der Welt der VB Programmierung   Access-Garhammer - Hier finden Sie jede Menge Beispiel-Datenbanken zu Access und mehr ...   mcseboard.de   Die Top Seite für Excel-VBA-Makros uvm.

Powered by: vBulletin Version 3.6.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

Copyright ©2000-2018 MS-Office-Forum. Alle Rechte vorbehalten.
Copyright ©Design: Manuela Kulpa ©Rechte: Günter Kramer
Eine Verwendung der Inhalte in anderen Publikationen, auch auszugsweise,
ist ohne ausdrückliche Zustimmung der Autoren nicht gestattet.