MS-Office-Forum

Zurück   MS-Office-Forum > Microsoft Office > Microsoft Excel
Registrieren Forum Hilfe Alle Foren als gelesen markieren

Banner und Co.

Antworten
Ads
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.04.2018, 09:22   #1
Andreas9202
Neuer Benutzer
Neuer Benutzer
Standard Excel2010 - Umformung von Trenddaten (von Wertänderung (COV) auf feste Intervalle (POLL))

Hallo liebe Community,

ich habe die Aufgabe, Trenddaten umzuformen.
Es werden Messwerte immer nur bei einer Wertänderung aufgezeichnet und mir anschließend als csv. Datei zur Verfügung gestellt.
Beispielsweise wird die erzeugte Wärmeleistung eines Heizkessels aufgezeichnet und immer mit einem Zeitstempel notiert, wenn dieser Messwert sich ändert.
Für meine Auswertung benötige ich die Daten allerdings in festen Intervallen, alle 15 Minuten.

Daher meine Frage: Wie forme ich meine Trends, die unregelmäßig bei Wertänderung aufgezeichnet wurden auf Werte bei regelmäßigen Abständen um?

Mir liegen folgende Werte in einer Excel-Tabelle vor:

Zeitstempel Messwert (Wärmeleistung Q in kW)
23-Dec-14 11:46:30 MEZ 48,5
23-Dec-14 12:24:40 MEZ 36,94
23-Dec-14 12:24:45 MEZ 38,85
23-Dec-14 12:26:04 MEZ 24,34
23-Dec-14 12:26:10 MEZ 17,79
23-Dec-14 12:26:16 MEZ 0
23-Dec-14 13:07:33 MEZ 11,24
23-Dec-14 13:07:40 MEZ 18,91
23-Dec-14 13:07:48 MEZ 21,58
23-Dec-14 13:10:22 MEZ 46,49
23-Dec-14 13:11:11 MEZ 47,48
23-Dec-14 13:11:59 MEZ 48,04
23-Dec-14 13:16:20 MEZ 48,55
23-Dec-14 15:00:52 MEZ 48,55
23-Dec-14 15:19:22 MEZ 48,53
23-Dec-14 15:55:22 MEZ 48,53
23-Dec-14 16:04:13 MEZ 48,5
23-Dec-14 18:28:42 MEZ 37,1

Gerne würde ich nach erfolgreicher Umsetzung meiner Umformung diesen Zeitstempel haben. Dabei müssten natürlich die Messwerte zu diesen Zeitpunkten ebenfalls neu errechnet werden können.

Zeitstempel Messwert
12:00:00 ....
12:15:00 ...
12:30:00
12:45:00
13:00:00
13:15:00
13:30:00
13:45:00
14:00:00
14:15:00
14:30:00
14:45:00
15:00:00
15:15:00
15:30:00
15:45:00
16:00:00
16:15:00
16:30:00
16:45:00
17:00:00
17:15:00
17:30:00
17:45:00
18:00:00


Für Hilfe und Unterstützung wäre ich sehr dankbar.

Viele Grüße
Andreas
Andreas9202 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 05.04.2018, 10:20   #2
Oge
MOF Profi
MOF Profi
Standard

Hallo Andreas,

da kann man die Funktion SVERWEIS (4. Parameter WAHR) nutzen.

__________________

helmut

Für mich ist die Möglichkeit in Excel an Zellen und Bereichen Namen zu vergeben die wichtigste Funktionalität.
Sie macht Formeln und den VBA-code verständlicher. Für Makros gilt die Regel: "Nur über benannte Bereiche auf den Inhalt der Zellen zugreifen."
Und wofür sind Regeln da? Um nachzudenken bevor man sie bricht.
Oge ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 05.04.2018, 10:33   #3
steve1da
MOF Meister
MOF Meister
Standard

Hola,

Feedback gibts hier...
https://www.computerbase.de/forum/sh....php?t=1759883

Gruß,
steve1da

Geändert von steve1da (05.04.2018 um 10:36 Uhr).
steve1da ist gerade online  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 05.04.2018, 11:39   #4
ebs17
MOF Guru
MOF Guru
Standard

Um eine einigermaßen realistische Auswertung zu bekommen, könnte man
- die Messwertetabelle in der Form ergänzen, dass die Messwerte pro Sekunde angezeigt werden,
- daraus dann über die Zeittakte Gruppen bilden und damit Mittelwerte erzeugen. Also bei Zeittakt 12:00:00 den Messwerte-Mittelwert bilden aus den Werten von 11:52:30 bis 12:07:30

Durch die Sekundentaktung können größere Datenmengen entstehen. Damit sollte man von Haus aus umgehen können.

__________________

Ein freundliches Glück Auf!

Eberhard

Abfrageperformance ist kein Geheimnis
SQL ist leicht: {0}:{1}:{2}:{3}:{4}:{5}:{6}:{7}:{8}:{9}:{10}
Dein Dankeschön: DBWiki=>Spende
ebs17 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 05.04.2018, 11:55   #5
Drogist
MOF Profi
MOF Profi
Standard

Schade, dass (nicht nur) ich Crossposting ohne gegenseitigen Querverweis ablehne. Sonst würde ich hier eine Lösung präsentieren.

__________________

Internette Grüße
Drogist

(Gut) Gefunden bei Storax: "This isn't a code writing service, you need to do some research and have a go at writing some of your own code."
Ich verwende Excel 2016. Wenn du keine Angaben über deine Version gemacht hast gehe ich davon aus, dass auch du mindestens diese Version hast.

¿¿ Wer schützt mich vor den Datenschützern ??
Drogist ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 06.04.2018, 12:13   #6
Andreas9202
Threadstarter Threadstarter
Neuer Benutzer
Neuer Benutzer
Standard

Hallo,
um mal kurz Stellung zu beziehen:

Den Link von Drogist habe ich geöffnet und gelesen.
Natürlich war ich mir nicht darüber bewusst, dass mein Vorgehen als Crossposting bezeichnet wird und vor allem nicht, dass es als derart negativ wahrgenommen wird.

In diesem Rahmen möchte ich mich dafür entschuldigen und werde es zukünftig anders angehen.

Schade, dass es nun so gelaufen ist und Lösungen zurück gehalten werden.

Um zumindest den Verweis nachträglich zu präsentieren, wie bereits von steve1da:
https://www.computerbase.de/forum/sh...883&p=21080981

Sollte ich eine passende Lösung finden, werde ich trotzdem mal Bescheid geben und trotzdem vielen Dank für die Rückmeldung, auch wenn es hauptsächlich nur eine Info über Crossposting war.
Andreas9202 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 06.04.2018, 12:16   #7
Andreas9202
Threadstarter Threadstarter
Neuer Benutzer
Neuer Benutzer
Standard

Kommentar wurde entfernt

Geändert von Andreas9202 (06.04.2018 um 12:18 Uhr).
Andreas9202 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 06.04.2018, 12:38   #8
Drogist
MOF Profi
MOF Profi
Standard

Moin Andreas,
ich sehe meine "Zurückhaltung" nicht als Strafe, eher als das, was in Straßenverkehr nicht gerade freundlich mit "Gebührenpflichtige Verwarnung" bezeichnet wird. "Das Parkverbot-Schild nicht gesehen? Vielleicht beim nächsten Mal besser hinsehen!" Wer kennt solch einen Satz nicht ...

Diverse Helfer haben zu oft die Erfahrung gemacht, dass ein "einfacher" Hinweis vielleicht 1, zwei Mal respektiert wird und beim nächsten Mal dann wieder die gleich Chose. - Und ich bin in manchen Dingen richtig antiquiert. Wenn ich in eine neue Wohnung ziehe, lese ich mir doch tatsächlich die Hausordnung durch, um nicht andauernd anzuecken ...

Dir nehme ich aber unbesehen ab, dass du es beim nächsten Mal anders machen wirst; ich habe nämlich das Gefühl, dass du verstanden hast, warum manche Helfer so denken.

__________________

Internette Grüße
Drogist

(Gut) Gefunden bei Storax: "This isn't a code writing service, you need to do some research and have a go at writing some of your own code."
Ich verwende Excel 2016. Wenn du keine Angaben über deine Version gemacht hast gehe ich davon aus, dass auch du mindestens diese Version hast.

¿¿ Wer schützt mich vor den Datenschützern ??
Drogist ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 07.04.2018, 12:56   #9
ebs17
MOF Guru
MOF Guru
Standard

Zitat:

Schade, dass ... Lösungen zurück gehalten werden.

Bei einer vollständigeren Reflektion der erhaltenen Anworten könnte man den Anschein gewinnen, dass zumindest eine Lösungsidee geäußert wurde. Bei Interesse könnte man sich zumindest damit beschäftigen iund dazu äußern.
Oder ist nur Lösungs-Fertig-Fastfood gefragt?

__________________

Ein freundliches Glück Auf!

Eberhard

Abfrageperformance ist kein Geheimnis
SQL ist leicht: {0}:{1}:{2}:{3}:{4}:{5}:{6}:{7}:{8}:{9}:{10}
Dein Dankeschön: DBWiki=>Spende
ebs17 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 09.04.2018, 07:50   #10
Andreas9202
Threadstarter Threadstarter
Neuer Benutzer
Neuer Benutzer
Standard

Entschuldige ebs17, aber um auf deine Antwort einzugehen:

Zitat:

die Messwertetabelle in der Form ergänzen, dass die Messwerte pro Sekunde angezeigt werden,

ebs17

Zitat:

Durch die Sekundentaktung können größere Datenmengen entstehen. Damit sollte man von Haus aus umgehen können.

ebs17

Zu meiner Fragestellung muss ich noch ergänzen, dass meine Excel-Tabelle aktuell 800.000 Zeilen umfasst.
Einerseits fehlt mir auch ein Lösungsansatz um meine Werte auf eine Sekundentaktung umformen zu können. Hast du in der Hinsicht einen Ansatz?
Andererseits befürchte ich, dass diese Ergänzung Excel eine seine Grenzen bringen könnte. Allerdings könnte ich die Trends auch auf bspw. 4 Tabellen aufteilen und eine geeignete Lösung auf alle vier separat anwenden.

Zitat:

Oder ist nur Lösungs-Fertig-Fastfood gefragt?

ebs17

Nein, nicht ausschließlich. Gerne würde ich auch für zukünftige Problemstellungen Kenntnisse mitnehmen und etwas lernen. Daher ist eine gemeinsame Entwicklung eines Lösungsweges auch gut. Lösungs-Fertig-Fastfood schmeckt mir aber auch.
Andreas9202 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 09.04.2018, 08:25   #11
EarlFred
MOF Guru
MOF Guru
Standard

die Lösung im Parallelthread hast Du Dir angeschaut? Für gut befunden? Für schlecht befunden? Warum das eine, warum das andere?

Du gibst zwar vor, verstanden zu haben, dass Crossposting doof ist, aber warum, das ist noch nicht bei Dir angekommen. Dabei ist das, was Du tust, das beste Beispiel gegen CP!

Mal abgesehen davon, das die Frage an sich unklar ist:

Zitat:

Dabei müssten natürlich die Messwerte zu diesen Zeitpunkten ebenfalls neu errechnet werden können.

Und zwar nach welchen Regeln? Wie soll das aussehen? Gib mal ein paar Werte von Hand vor und beschreibe den Rechenweg.

__________________

Datum und Uhrzeit, Makrorekorder-Code entschlacken, {Matrixformeln}
Tutorials zu Pivottabellen: Kurzeinstieg; Dynamischer Datenbereich; Daten und Zeiten gruppieren
Für 5 meiner Beiträge haben sich die Hilfesuchenden mit einer Spende an Wikipedia, die Tafeln oder Hilfe für krebskranke Kinder eV bedankt (das entspricht 0,037% per 04.04.2018) - eine tolle Geste!

Geändert von EarlFred (09.04.2018 um 08:30 Uhr).
EarlFred ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 09.04.2018, 11:16   #12
ebs17
MOF Guru
MOF Guru
Standard

Zitat:

noch ergänzen, dass meine Excel-Tabelle aktuell 800.000 Zeilen umfasst

Ein Tag hat 86.400 Sekunden. Bei Sekundentaktung ergibt sich also die Gesamtdatensatzzahl aus dem benötigten Zeitraum, mit der Zahl 800.000 kann man da nicht viel anfangen.
Zeiträume kann man aber aufteilen.

Zitat:

Andererseits befürchte ich, dass diese Ergänzung Excel eine seine Grenzen bringen könnte.

Man kann teilen und herrschen, oder man nimmt Komponenten mit ins Boot, diebezüglich Massendaten etwas leistungsfähiger sind.

Zitat:

einen Ansatz?

Natürlich, und der dürfte generell umsetzbar sein. Die detaillierte Umsetzung macht dann etwas Arbeit, die man natürlich nur angeht, wenn Eingangsparameter und Zielstellung vollständig sind. Selbstredend müsste der Fragesteller da technisch und intellektuell mitgehen und sich erst einmal zur Idee und zum anderen Vorschlag eine Meinung bilden und spürbar Stellung beziehen => in allen involvierten Foren.

Prinzip hier:
- vollständige Zeitleiste erzeugen
- diese Zeitleiste mit den Zeiten aus der vorhandenen Tabelle verknüpfen (Datenbank-JOIN)
- die leeren Messwertfelder auffüllen (vmtl. per einfacher Schleife)
- zu den Zeiten zusätzlich einen UNIX-Timestamp erzeugen, die daraus entstehenden Ganzzahlen lassen sich bestens mit Ganzzahlendivision (\) zu den benötigten Gruppen umformen, auf die dann die schon angesprochene Gruppierung zur Mittelwertberechnung erfolgen kann.

__________________

Ein freundliches Glück Auf!

Eberhard

Abfrageperformance ist kein Geheimnis
SQL ist leicht: {0}:{1}:{2}:{3}:{4}:{5}:{6}:{7}:{8}:{9}:{10}
Dein Dankeschön: DBWiki=>Spende
ebs17 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 09.04.2018, 21:19   #13
Andreas9202
Threadstarter Threadstarter
Neuer Benutzer
Neuer Benutzer
Standard

EarlFred:

Zitat:

Dabei ist das, was Du tust, das beste Beispiel gegen CP!

Nun ist es so, dass ich bereits in zwei Foren meine Frage gestellt habe. Nun versuche ich in beiden Foren auf die Rückmeldungen zu reagieren. Wie sieht aus deiner Sicht nun eine optimale Herangehensweise aus? Dann werde ich diese umsetzen, damit mein Verhalten kein musterhaftes Negativbeispiel bleibt.

Zitat:

die Lösung im Parallelthread hast Du Dir angeschaut?

Ja, habe ich. Im Forum Computer Base hat simpsonsfan eine Excel-Tabelle angehangen und die Messwerte folgendermaßen umgeformt:

11:46:30 48,5
12:24:40 36,94
12:24:45 38,85
12:26:04 24,34

11:45:00 48,5
12:00:00 48,5
12:15:00 23,584
12:30:00 23,584
12:45:00 23,584
13:00:00 32,29
13:15:00 48,55
13:30:00 48,55
13:45:00 48,55

Dazu hat er folgende Formel verwendet:

Zitat:

=WENN(ISTZAHL(MITTELWERTWENNS(D$1$18;C$1:C$18;">" & C23;C$1:C$18;"<" & C24));(MITTELWERTWENNS(D$1$18;C$1:C$18;">" & C23;C$1:C$18;"<" & C24));D22)

Ich persönlich finde das Ergebnis sehr gut, da in meinem Wunsch-Zeitstempel die berechneten Mittelwerte stehen; den Lösungsweg verstehe ich noch nicht ganz.
Momentan vermute ich, dass simpsonsfan mit den vorhandenen Messwerten rechnet.
Aus meiner Sicht scheint eine Umformung der Messwerte auf einen Sekunden-Zeitstempel nun sinnvoller, (wie ebs17 es bereits beschrieben hat), da ich hoffe, den Fehler, der durch die Mittelwertbildung entsteht verkleinern zu können, wenn ich die Werte im Sekundentakt mittle und nicht nur die vorhandenen, unregelmäßigen. Wenn ich mich irre, bitte korrigieren.

ebs17

Zitat:

- vollständige Zeitleiste erzeugen
- diese Zeitleiste mit den Zeiten aus der vorhandenen Tabelle verknüpfen (Datenbank-JOIN)
- die leeren Messwertfelder auffüllen (vmtl. per einfacher Schleife)
- zu den Zeiten zusätzlich einen UNIX-Timestamp erzeugen, die daraus entstehenden Ganzzahlen lassen sich bestens mit Ganzzahlendivision () zu den benötigten Gruppen umformen, auf die dann die schon angesprochene Gruppierung zur Mittelwertberechnung erfolgen kann.

Datenbank-JOIN und UNIX-Timestamp sind für mich neue Begriffe. Habe diese kurz gegoogelt und zwei Suchergebnisse überfolgen. Um mich anständig weiter mit dem Thema zu befassen, komme ich leider erst am Donnerstag. Donnerstagabend poste ich also (hoffentlich) konkrete Lösungsideen und bin tiefer in der Materie.

Anbei befindet sich meine Excel-Tabelle mit ersten Ansätzen. Hierin befindet sich:
-Der Originaltrend
-Mein Wunsch-Zeitstempel (ohne Messwerte)
-Ein Sekunden-Zeitstempel (ohne Messwerte)
-Ein erster Versuch (v1) mein Problem über ein Diagramm zu lösen. Ich habe eine Trendlinie bilden lassen und die von Excel erzeugte Formel genutzt, um mir Werte ausgeben zu lassen. Den Ansatz würde ich aber verwerfen, da er mir nicht zielorientiert scheint.
-Ein zweiter Versuch (v2) mein Problem über einen S-Verweis zu lösen. Aber auch diese Variante funktioniert nicht, da mir nur die Meldung #NV angezeigt wird.

Meine Excel-Tabelle ist trotz zip-ordners noch 13 mb zu groß. Diese reiche ich dann Donnerstag auch in komprimierte Form nach.

Schönen Abend noch.
Andreas9202 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 09.04.2018, 21:27   #14
EarlFred
MOF Guru
MOF Guru
Standard

Zitat:

Nun versuche ich in beiden Foren auf die Rückmeldungen zu reagieren.

Und warum tust du es dann nicht?
Warum gibst du hier Rückmeldung zur Lösung aus dem Nachbarforum und nicht dort?

__________________

Datum und Uhrzeit, Makrorekorder-Code entschlacken, {Matrixformeln}
Tutorials zu Pivottabellen: Kurzeinstieg; Dynamischer Datenbereich; Daten und Zeiten gruppieren
Für 5 meiner Beiträge haben sich die Hilfesuchenden mit einer Spende an Wikipedia, die Tafeln oder Hilfe für krebskranke Kinder eV bedankt (das entspricht 0,037% per 04.04.2018) - eine tolle Geste!
EarlFred ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 09.04.2018, 21:55   #15
Sulprobil
Neuer Benutzer
Neuer Benutzer
Standard

Das ist doch ein Interpolationsproblem:
http://www.sulprobil.com/Get_it_done.../sbinterp.html

Viele Grüße,
Bernd P
Sulprobil ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Ads
Antworten


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Besucher: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:41 Uhr.


Partner und Co.
Access-Paradies -Alles rund um die Datenbank Microsoft Access -Code -Programme-Tools -Tipps   Kostenlose Tipps & Tricks, Downloads und Programme   www.kulpa-online.com - Tipps - Tricks - Tutorials - Meinungen - Downloads uvm...   vb@rchiv · Willkommen in der Welt der VB Programmierung   Access-Garhammer - Hier finden Sie jede Menge Beispiel-Datenbanken zu Access und mehr ...   mcseboard.de   Die Top Seite für Excel-VBA-Makros uvm.

Powered by: vBulletin Version 3.6.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

Copyright ©2000-2018 MS-Office-Forum. Alle Rechte vorbehalten.
Copyright ©Design: Manuela Kulpa ©Rechte: Günter Kramer
Eine Verwendung der Inhalte in anderen Publikationen, auch auszugsweise,
ist ohne ausdrückliche Zustimmung der Autoren nicht gestattet.