MS-Office-Forum

Zurück   MS-Office-Forum > Microsoft Office > Microsoft Excel
Registrieren Forum Hilfe Alle Foren als gelesen markieren

Banner und Co.

Antworten
Ads
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.12.2018, 22:52   #1
Smeargol
MOF User
MOF User
Standard Frage - Problem bei Prozentrechnung / Berechnungsfrage

Hallo.
Ich habe diesmal ein Berechnungsproblem, und würde mich über eure Vorschläge freuen.

Ich bin mir nicht sicher, ob ich dass so rüberbringen kann, dass es auch verstanden wird, aber ich versuch´s mal :

Vorgaben :
(Um es einfacher zu berechnen, nehme ich in diesem Beispiel mal "glatte" Zahlen)

- Eine Firma mit 5 Mitarbeitern.
- Jeder Mitarbeiter muß 300 Tage im Jahr auf Arbeit erscheinen (Pflichtarbeitstage. Urlaub ausgenommen, spielt keine Rolle)
- Auf Arbeit gibt es verschiedene Tätigkeiten, die jeder Mitarbeiter machen muss.
Das heißt, jeden Tag wechseln die Mitarbeiter ihre Tätigkeiten (z.B. heute an der Fräsmaschine, morgen an der Drehbank usw.)
- Diese Tätigkeiten sind in zwei Kategorien eingeteilt : Körperlich belastend / Körperlich nicht belastend
Es werden dann die Tage gezählt, die ein Mitarbeiter körperlich mehr oder weniger belastet war.

Ziel ist es, alle Mitarbeiter gleich zu belasten / entlasten.

Bisher habe ich nur die Anzahl der realen IST-Anwesenheiten zur Berechnung verwandt, wobei diese natürlich für jeden Mitarbeiter anders sind (z.B.durch Krankheit).

z.B. Mitarbeiter 1 :
- Gesamtanwesenheiten 250 Tage
- davon körperlich belastend 150 Tage

Berechnung : 100 x 150 ( : 250) = Prozentuale Belastung der körperlich belastenden Tätigkeiten

Diese Art der Berechnung erscheint mir aber "ungerecht", da vielleicht zwei Mitarbeiter am Ende des Jahres die selbe prozentuale Anzahl der belastenden Tätigkeiten erreichen, wobei der eine das ganze Jahr arbeiten, und der andere Mitarbeiter evtl. ein halbes Jahr krank war.

Wie muß ich das berechnen, wenn ich die wirklich objektiven Prozente der ->Körperlich belastenden Tätigkeiten<- für jeden Mitarbeiter berechnen möchte ?
Irgendwie muß das doch ins Verhältnis zu den 300 Pflichtarbeitstagen gesetzt werden..... Hiiiilllffeeeee, da ist mein Problem.



VielenDank
SMEARGOL
Smeargol ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 03.12.2018, 00:10   #2
Flotter Feger
MOF User
MOF User
Standard

Hallöchen,

ich denke, ganz so einfach solltest du es dir nicht machen.

Zumindest solltest du zwei Kennzahlen erstellen :

1. Gesamttage / Anwesenheitstage

2. Anwesenheitstage / belastete Tage

und um es ganz gerecht zu machen, solltest du auch ein wenig auf die persönlichen Gegebenheiten der MA, wie Alter und Wissensstand achten.
Eventuell sogar persönliche Vorlieben und Aversionen miteinbeziehen. Hat jemand eine extreme Aversion gegen eine bestimmte Tätigkeit, kann ihn diese psychisch mehr belasten als die härteste, körperliche Tätigkeit.

Ich hatte so ein ähnliches Problem ... ich dachte ... das war schon mein erster Fehler ... ich würde meinem großen Murat (51 und nicht mehr ganz so 'gelenkig wie früher' ) einen Gefallen tun, wenn ich ihn zum Dispatcher mache ... klar hat er den Job gemacht ... extrem gut sogar ... besser als jeder andere ... aber der Schreibtischjob hat ihn einfach nicht ausgelastet ... jetzt ist er wieder bei der Rowdie-Crew, als deren Chief-Supervisor und ist wieder glücklich ... prinzipiell macht er jetzt da draußen vor Ort auch nichts anderes, als im Büro ... aber eben draußen auf der Straße und er kann wieder selbst mit anpacken.
... Ach ja ... ich brauche eigentlich nicht zu erwähnen, dass jetzt wieder alles passt vor Ort, wenn die LKW's vorfahren ... "Null Problemo, Chefin. Alles schon erledigt." ... das ist dann sein Standardspruch und bisher ... toi, toi, toi ... hat es immer gestimmt.

__________________

VG Sabina

Wer auch weiter Hilfe erwartet, sollte sich nicht zu schade sein, ein kurzes Feedback zu geben.
War der Post für dich hilfreich, darf er von dir auch gerne positiv bewertet werden.
bei mir läuft Win 7 32-Bit - Office 2010 Pro Plus 32-Bit und Office 2016 Pro Plus 32-Bit
Flotter Feger ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 03.12.2018, 05:16   #3
Smeargol
Threadstarter Threadstarter
MOF User
MOF User
Standard

Hallo Flotter Feger.

Danke für deine Hinweise. Das Alter, Erfahrung usw. spielen in meinem Beispiel keine Rolle. Es ist ein Beispiel.
Also jeder Mitarbeiter, egal wie alt, muß jede vorhandene Tätigkeit ausführen.

Ich bräuchte also "nur" eine Formel zur Berechnung der vorgegebenen Werte.

beachtung der Sollarbeitstage, der im Jahr anwesenden Arbeitstage und der davon körperlich belasteten Arbeitstage.

SOLL 300 Tage
IST 250 Tage davon BELASTET 150 Tage

Wie hoch ist die körperliche Belastung im Jahr in Prozent ?


Thanks.
SMEARGOL
Smeargol ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 03.12.2018, 08:00   #4
Thring
MOF User
MOF User
Standard

Ist das nicht mittels einfachen 3 Satz zu ermitteln?

Oder ich habe dich falsch verstanden.....


Also 250 Tage = 100%
wie viel % sind 150 Tage?

150*100/250 = 60%
Thring ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 03.12.2018, 09:06   #5
Flotter Feger
MOF User
MOF User
Standard

Hallo nochmal,

... ist aber kein sehr gutes, soziales Beispiel ... das geht doch voll am Leben vorbei ... so sollte das nicht laufen.

Wie gesagt, würde ich eine Kennziffer einführen. Mit Prozenten bekommst du nie eine ordentliche Darstellung.
Das bekommt man nur mit einer Gewichtung (meine persönliche Meinung).

Z.B.:
pro Tag ohne körperlicher Belastung - 1 Punkt
pro Tag mit körperlicher Belastung - 2 Punkte

Da können dann auch noch weitere Aufbauwerte dazukommen.

Etwa ein Punktfaktor von +0,1 für MA über 55 oder irgendwas anderes.

__________________

VG Sabina

Wer auch weiter Hilfe erwartet, sollte sich nicht zu schade sein, ein kurzes Feedback zu geben.
War der Post für dich hilfreich, darf er von dir auch gerne positiv bewertet werden.
bei mir läuft Win 7 32-Bit - Office 2010 Pro Plus 32-Bit und Office 2016 Pro Plus 32-Bit

Geändert von Flotter Feger (03.12.2018 um 09:11 Uhr).
Flotter Feger ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 03.12.2018, 09:13   #6
EarlFred
MOF Guru
MOF Guru
Standard

Hallo SMEARGOL,

was willst Du mit Deiner Statistik eigentlich aussagen?

Man kann viel berechnen - aber ohne zu wissen, was man überhaupt will, ergibt das meist keinen Sinn.

Zitat:

Ziel ist es, alle Mitarbeiter gleich zu belasten / entlasten.

Inwiefern?

Beschreibe erstmal, wo Du hinwillst.

Grüße
EarlFred

__________________

Datum und Uhrzeit, Makrorekorder-Code entschlacken, {Matrixformeln}
Tutorials zu Pivottabellen: Kurzeinstieg; Dynamischer Datenbereich; Daten und Zeiten gruppieren
Für 6 meiner Beiträge haben sich die Hilfesuchenden mit einer Spende an Wikipedia, die Tafeln oder Hilfe für krebskranke Kinder eV bedankt (das entspricht 0,044% per 26.07.2018) - eine tolle Geste!
EarlFred ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 06.12.2018, 16:01   #7
Smeargol
Threadstarter Threadstarter
MOF User
MOF User
Standard

Zitat: von Thring Beitrag anzeigen

Ist das nicht mittels einfachen 3 Satz zu ermitteln?

Oder ich habe dich falsch verstanden.....


Also 250 Tage = 100%
wie viel % sind 150 Tage?

150*100/250 = 60%


Soweit war ich schon, danke.
Ich wollte jetzt noch die SOLL Arbeitstage mit unterbringen....(steht alles oben)


Danke für den Versuch.
Smeargol
Smeargol ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 06.12.2018, 18:05   #8
Smeargol
Threadstarter Threadstarter
MOF User
MOF User
Standard

Zitat: von Flotter Feger Beitrag anzeigen

Hallo nochmal,

... ist aber kein sehr gutes, soziales Beispiel ... das geht doch voll am Leben vorbei ... so sollte das nicht laufen.

Wie gesagt, würde ich eine Kennziffer einführen. Mit Prozenten bekommst du nie eine ordentliche Darstellung.
Das bekommt man nur mit einer Gewichtung (meine persönliche Meinung).

Z.B.:
pro Tag ohne körperlicher Belastung - 1 Punkt
pro Tag mit körperlicher Belastung - 2 Punkte

Da können dann auch noch weitere Aufbauwerte dazukommen.

Etwa ein Punktfaktor von +0,1 für MA über 55 oder irgendwas anderes.


Hallo Flotter Feger.

Das ist schön, wenn du dir solche Gedanken machst....
Ich möchte allerdings mit meinem Beispiel auch nicht die Welt verbessern, und habe auch keine Firma. Dies ist ein fiktives Beispiel, welches ich 1 zu 1 auf meine eigentliche Berechnung übernehmen kann.

Ich versuch´s mal so :

ALLE Mitarbeiter dieser Firma sind gleich alt, haben alle die selbe Vorlieben und Abneigungen gegenüber bestimmten Tätigkeiten, aber bei allen Mitarbeitern soll am Ende des Jahres der Anteil an körperlich belastenden Tätigkeiten GERECHT verteilt sein.

Durch Krankheit (und in meinem Beispiel NUR durch Krankeit) ändert sich die Anzahl der Anwesenheitstage für jeden Mitarbeiter.

Bei der Berechnung "nur mit Anwesenheitstagen" könnten sich die Mitarbeiter ungerecht behandelt fühlen.

Tätigkeit 1 Belastend
Tätigkeit 2 Belastend
Tätigkeit 3 Belastend
Tätigkeit 4 Belastend
Tätigkeit 5 Belastend
Tätigkeit 6 NICHT Belastend
Tätigkeit 7 NICHT Belastend
Tätigkeit 8 NICHT Belastend
Tätigkeit 9 NICHT Belastend
Tätigkeit10 NICHT Belastend


JEDER Mitarbeiter MUSS jede Tätigkeit ausüben.

Die ausgeübten Tätigkeiten werden zwar statistisch auch einzeln gezählt, werden aber in die beiden Kategorien -Belastend- und -NICHT Belastend- unterteilt, und sollten gerecht verteilt sein.

Mitarbeiter 1 : 100x Anwesenheitstage, davon 50x belastende Tage = 50 %

Mitarbeiter 2 : 200x Anwesenheitstage, davon 100x belastende Tage = 50 %

SOLL-Arbeitstage für beide Mitarbeiter : 300


Hier ist doch aber Mitarbeiter 2 höher belastet !!!
Mitarbeiter 2 müßte doch bei der Berechnung "besser" gestellt werden, da er doppelt so häufig Anwesend war.



B Y E,
SMEARGOL
.

Geändert von Smeargol (06.12.2018 um 18:23 Uhr).
Smeargol ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 07.12.2018, 10:49   #9
EarlFred
MOF Guru
MOF Guru
Standard

dann rechne doch einfach:

Anzahl Tage mit belastenden Tätigkeiten / SOLL-Arbeitstage, in Deinem Beispiel also

Zitat:

Mitarbeiter 1 : 100x Anwesenheitstage, davon 50x belastende Tage = 50 %
-> 50/300 = 16,7%
Mitarbeiter 2 : 200x Anwesenheitstage, davon 100x belastende Tage = 50 %
-> 100/300 = 33,3%
SOLL-Arbeitstage für beide Mitarbeiter : 300

__________________

Datum und Uhrzeit, Makrorekorder-Code entschlacken, {Matrixformeln}
Tutorials zu Pivottabellen: Kurzeinstieg; Dynamischer Datenbereich; Daten und Zeiten gruppieren
Für 6 meiner Beiträge haben sich die Hilfesuchenden mit einer Spende an Wikipedia, die Tafeln oder Hilfe für krebskranke Kinder eV bedankt (das entspricht 0,044% per 26.07.2018) - eine tolle Geste!
EarlFred ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Ads
Antworten


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Besucher: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:22 Uhr.


Partner und Co.
Access-Paradies -Alles rund um die Datenbank Microsoft Access -Code -Programme-Tools -Tipps   Kostenlose Tipps & Tricks, Downloads und Programme   www.kulpa-online.com - Tipps - Tricks - Tutorials - Meinungen - Downloads uvm...   vb@rchiv · Willkommen in der Welt der VB Programmierung   Access-Garhammer - Hier finden Sie jede Menge Beispiel-Datenbanken zu Access und mehr ...   mcseboard.de   Die Top Seite für Excel-VBA-Makros uvm.

Powered by: vBulletin Version 3.6.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

Copyright ©2000-2018 MS-Office-Forum. Alle Rechte vorbehalten.
Copyright ©Design: Manuela Kulpa ©Rechte: Günter Kramer
Eine Verwendung der Inhalte in anderen Publikationen, auch auszugsweise,
ist ohne ausdrückliche Zustimmung der Autoren nicht gestattet.