MS-Office-Forum

Zurück   MS-Office-Forum > Microsoft Office > Microsoft Word
Registrieren Forum Hilfe Alle Foren als gelesen markieren

Banner und Co.

Antworten
Ads
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.02.2019, 19:23   #1
flor62
Neuer Benutzer
Neuer Benutzer
Standard VBA - alle Text-Steuerelemente finden

Hallo,

für mein Problem habe ich auch nach einiger Recherche keinen entscheidenden Hinweis gefunden.

Ich habe in einer WORD-Datei mehrere (zig) Nur-Text-Inhaltsteuerelemente, die in verschiedenen Textfeldern (Forms) gruppiert und in einer Zeichnungsfläche abgelegt sind. Alle Steuerelemente haben einen eindeutigen "Title".

Das Steuerelement "Test1" kann ich ansprechen mit:
ActiveDocument.SelectContentControlsByTitle("Test1").Item(1).Range.Text = "neuer Text-Eintrag in Test1"
> um den Text zu ändern, oder mit
If ActiveDocument.SelectContentControlsByTitle("Test1").Item(1).Title = "Test1" then ...
> um den Titel des Steuerelementes abzufragen

Nun suche ich nach einer Möglichkeit, alle vorhandenen Steuerelemente zu durchsuchen und eine separate Aktion* zu starten, wenn im Steuerelement-Titel ein bestimmeter (Teil-)String enthalten ist. Ich möchte nicht alle denkbaren Titel durchprüfen, weil es riesige Lücken gibt (Test1, Test20, Test300, ...).

Kann mir jemand einen Tipp geben?

*Die separate Aktion wird das Befüllen der im jeweiligen Textfeld "benachbarten" Text-Steuerelemente mit Informationen aus einem separaten Textfile sein.

Die fragliche Datei legt bei. Es sind einige Test-Makros vorhanden, die aber nicht das gewünsche Ergebnis bringen. Es sind auch noch nicht alle Text-Steuerelemente enthalten, die füge ich erst ein, wenn die gewünschten Makro-Funkionen implementiert sind.
Angehängte Dateien
Dateityp: docm Ahnenbild.docm (32,7 KB, 3x aufgerufen)

Geändert von flor62 (11.02.2019 um 19:27 Uhr).
flor62 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 11.02.2019, 22:42   #2
Gerhard H
MOF Guru
MOF Guru
Standard

Hallo ,

ich hab mir deine diversen Versuche nicht genau angesehen. Die Schwierigkeit entsteht durch die Verwendung eines Zeichenbereichs, dessen "Insassen" du einzeln durchschleifen musst, um deren Inhaltssteuerelemente durchschleifen zu können (das vierte Textfeld war übrigens nicht Element des Zeichenbereichs; ich hab es neu hinzugefügt).

Dazu hab ich ein Beispiel-Makro gemacht. Die ContentControls werden daraufhin geprüft, ob ihr Title den Suchstring enthält (im Beispiel: "@I11@_BID").
Wenn das zutreffende Control gefunden ist, wird in das "benachbarte" Control ein der TestString "HIER" eingetragen (als "benachbart" hab ich dasjenige Control definiert, das als zweites im gleichen Absatz steht, wie das Control mit dem zutreffenden Titel).

Das Makro ist im angehängten Dokument enthalten:
Code:

Sub benachbartesControlBeschriften()
Dim i As Long, j As Long
Dim zeichenbereich As Shape, Tbox As Shape
Dim CC As ContentControl
Dim suchString As String

suchString = "@I11@_BID"

   'den ersten oder einzigen Zeichenbereich im Dokument finden
    With ActiveDocument
        For i = 1 To ActiveDocument.Shapes.Count
            If ActiveDocument.Shapes(i).Type = msoCanvas Then
               Set zeichenbereich = .Shapes(i)
            End If
        Next i
    End With

    With zeichenbereich
    
        'die Elemente des Zeichenbereichs durchschleifen..
        For i = 1 To .CanvasItems.Count
           If .CanvasItems(i).Type = msoTextBox Then
                
                'die Inhaltssteuerelemente in jedem Textfeld durchschleifen
                Set Tbox = .CanvasItems(i)
                    With Tbox
                        For j = 1 To Tbox.TextFrame.TextRange.ContentControls.Count
                              Set CC = Tbox.TextFrame.TextRange.ContentControls(j)
                                
                                'wenn der Suchstring im Titel enthalten ist...
                                If InStr(CC.Title, suchString) > 0 Then
                                    
                                    'dann im zweiten Control des gleichen Absatzes einen Teststring eintragen
                                    CC.Range.Paragraphs(1).Range.ContentControls(2).Range.Text = "HIER"
                                End If
                        Next j
                    End With
            End If
        Next i
    End With
End Sub
Angehängte Dateien
Dateityp: docm Ahnenbild_v1.docm (32,7 KB, 1x aufgerufen)

__________________

Gruß
Gerhard
Gerhard H ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 12.02.2019, 17:19   #3
flor62
Threadstarter Threadstarter
Neuer Benutzer
Neuer Benutzer
Standard

Super - das hift mir gewaltig weiter - VIELEN DANK!

Trotzdem noch eine Verständnisfrage, damit ich den Code auch sinnvoll weiter verwenden kann.
Die J-Schleife arbeitet in einem definierten Textblock.
Wie kann ich die Title der weiteren in diesem Textblock anthaltenen Text-Steuerelemente ändern (z.B. von @I0@_NAM zu @Inn@_NAM). Dazu müssten m.e. die enthaltenen Steuerelemente besser mit dem Tilte angesprochen werden, als mit der laufenden Nummer.

Das mit der laufenden Nummer würde nur klappen, wenn die Nummerierung zwingend mit der Anordnung korrespondiert und nicht mit der Reihenfolge des Einfügens oder Änderns.

Hintergrund:
Die noch zahlreich zu erstellenden Textblöcke möchte ich wie folgt erzeugen:
Den 0-er Textblock (Kopier-Basis) kopieren und dann die Title der Textsteuerelemente einer der beiden 0-er Textblöcke auf die gewünschte Nr. (nn) ändern.

Geändert von flor62 (12.02.2019 um 17:28 Uhr).
flor62 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 12.02.2019, 20:47   #4
flor62
Threadstarter Threadstarter
Neuer Benutzer
Neuer Benutzer
Standard

Ich habe mittlerweile rumprobiert und festgestellt:
CC.Range.Paragraphs(1).Range.ContentControls(2).Range.Text = "versuch"
> funktioniert
CC.Range.Paragraphs(1).Range.ContentControls(5).Range.Text = "versuch2"
> funktioniert nicht
Fehler: "Das angeforderte Element ist in der Sammlung nicht vorhanden"

In jedem Textblock sind 9 Text-Steuerelemente - es müssten noch alle ContentControls von 1-9 gleich ansprechbar sein???

Den Title des Contentcontrols kann ich mit
CC.Range.Paragraphs(1).Range.ContentControls(2).Title = "neuer Titel"
nicht ändern! Wie kann ich den Title des CC ändern?
flor62 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 12.02.2019, 21:06   #5
Fennek11
MOF Profi
MOF Profi
Standard

Hallo,

zuerst wird eine List mit dem Text für jedes ContentControl benötigt, z.B.

@I12@_MAPLC München

Dann geht:

Code:

if CC.Title = "@I12@_MAPLC" then CC.Range.Text = "München"
mfg
Fennek11 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 12.02.2019, 22:45   #6
Gerhard H
MOF Guru
MOF Guru
Standard

Hallo flor62,

mir wird zwar immer weniger klar, was du letztlich vorhast, aber auf deine konkreten Fragen kann ich dir antworten:

fünftes Control finden:
Code:

CC.Range.Paragraphs(1).Range.ContentControls(2).Range.Text = "versuch"
ändert den Text des zweiten Controls in dem selben Absatz in dem auch das über die j-Schleife gefundene steht. So hatte ich deine Redeweise von den "benachbarten" Controls interpretiert. Und in deinem Muster gibt es pro Absatz eben nur 2 Controls und keine 5. Daher die Fehlermeldung.

Wenn du das fünfte Control im gesamten Textfeld bearbeiten willst, dann muss die Zeile in der Terminologie des Makros aus Beitrag x so lauten:
Code:

Tbox.TextFrame.TextRange.ContentControls(5).Range.Text = "Versuch"
Titel ändern:
Code:

CC.Range.Paragraphs(1).Range.ContentControls(2).Title = "neuer Titel"
Das klappt bei mir schon. Kriegst du eine Fehlermeldung oder was bedeutet "kann nicht ändern" konkret?
Aber vielleicht gibts hier das gleiche Missverständnis: Geändert wird das zweite Control das im gleichen Absatz steht wie dasjenige, das in der j-Schleife gefunden wurde. Das ist übrigens im Beispielmakro nur zufällig (wegen des Suchstrings) identisch mit dem fünften im Textfeld.

__________________

Gruß
Gerhard
Gerhard H ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 13.02.2019, 07:54   #7
flor62
Threadstarter Threadstarter
Neuer Benutzer
Neuer Benutzer
Standard

Danke erstmal für die weiterführenden Informationen. Wir war nicht klar, dass die Contols absatzweise abgeabeitet werden. Aber mit der Information kann ich was anfangen.

Was ich vorhabe ist:
a) ein Makro, das die Tilte einer Kopie des 0-er Textblocks mit einer neuen Nummer nn versieht (@Inn@..)
Das habe ich auf Basis Deines Makros mit den bisherigen Informationen gestern abend noch hinbekommen.
b) ein Makro, das die Inhalte der Textelemente aller Textblocks (ausser @I0@...) mit den persönlichen Daten der Personennummer (nn) aus meinen Genealogie-Daten füllt. Auch später mal als Update, wenn neue Daten vorhanden sind.
Ich denke, jetzt habe ich alle Informationen zum Handling der Textfelder beisammen.

Final soll eine Ahnentafel entstehen, deren Elemente ich im Word beliebig grafisch anordnen kann. Die Textblocks habe ich in einer Zeichnungsfläche stehen, weil nur dort die Verbindungslinien an den Textblocks angedockt werden.

An dieser Stelle nochmal allen "Informanten" ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung.

Wenn ich b) auch fertig habe, werde ich den Thread als erledigt kennzeichnen.

Geändert von flor62 (13.02.2019 um 07:57 Uhr).
flor62 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 15.02.2019, 20:50   #8
flor62
Threadstarter Threadstarter
Neuer Benutzer
Neuer Benutzer
Standard

Das Makro b) habe ich jetzt auch fertig.
Vielen Dank nochmal für die Unterstützung.

Jetzt bin ich noch ein wenig am Fine-Tuning zur Handhabung.

Mit folgendem Codeteil (siehe Antwort #2) habe ich eine der Textboxen markiert:

Code:

    For i = 1 To .CanvasItems.Count
        If .CanvasItems(i).Type = msoTextBox Then
            'die Inhaltssteuerelemente in jedem Textfeld durchschleifen
                Set Tbox = .CanvasItems(i)
                    With Tbox
'                        For j = 0 To Tbox.TextFrame.TextRange.ContentControls.Count
                              Set CC = Tbox.TextFrame.TextRange.ContentControls(1)
                              PersNr = Left(CC.Title, InStr(CC.Title, "@_") - 1)
                              PersNr = Right(PersNr, Len(PersNr) - 2)
                              If PersNr = 0 Then
                                  Tbox.Select  ' richtige TBox markiert
                                                    ' diese TBox mit allen Inhalten in den gleichen Zeichenbereich rein kopieren
                              End If                            
'                        Next j
                    End With
            End If
        Next i

Mir fehlt jetzt noch der Befehl, die markierte TBox mit allen Inhalten in den gleichen Zeichenbereich rein zu kopieren.

So gings leider nicht:
Code:

                              If PersNr = 0 Then
                                  Tbox.Select  ' richtige TBOX markiert
                                  Selection.Copy
                                  Selection.Paste
                              End If
Die TBox wird wohl nicht im gleichen Zeichenbereich eingefügt !?!?

Lieber Gerhard H - kannst Du mich hier nochmal unterstützen?

Geändert von flor62 (15.02.2019 um 22:35 Uhr).
flor62 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 16.02.2019, 01:31   #9
Gerhard H
MOF Guru
MOF Guru
Standard

Hallofor,

Vorab: Mir eingefallen, dass folgender Block des Makros aus Beitrag 2 unnötig ist:
Code:

'den ersten oder einzigen Zeichenbereich im Dokument finden
    With ActiveDocument
        For i = 1 To ActiveDocument.Shapes.Count
            If ActiveDocument.Shapes(i).Type = msoCanvas Then
               Set zeichenbereich = .Shapes(i)
            End If
        Next i
    End With
Denn man kann über die Zeichentools > Anordnen > Auswahlbereich den Namen des Zeichenbereichs einsehen oder auch ändern und dann damit im Code so hantieren:
Code:

set zeichenbereich = Shapes("Zeichenbereich 1")
with zeichenbereich
'...
end with
'...
Was das Kopieren betrifft, das geht so:

Statt Tbox.Select schreibst du einfach: Tbox.Duplicate
Wenn du die neue Box auch per VBA positionieren willst, musst du das machen mit Tbox.left = ... und Tbox.top = ...

__________________

Gruß
Gerhard
Gerhard H ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 16.02.2019, 18:45   #10
flor62
Threadstarter Threadstarter
Neuer Benutzer
Neuer Benutzer
Standard

Danke für die Tipps, wobei das direkte Ansprechen des Zeichenbereichs nur so funtioniert hat:

Code:

Set zeichenbereich = ActiveDocument.Shapes("Zeichenbereich1")
Jetzt laufen alle Funktionen - das einlesen der Genealogie-Daten war noch etwas knifflig.
Da es für meine Ahnentafel doch einige Textboxen geben wird, habe ich ein paar Textboxen gruppiert:
-Zeichenbereich1
---Textfeld 10
---Textfeld 18
---Gruppieren 1
-----Textfeld 9
-----Textfeld 7
---Textfeld 5

Die werden jetzt von der Routine nach #2 nicht mehr erfasst/angesprochen.
Wie muss ich den Code erweitern, damit auch die in den Gruppen enthaltenen Textboxen angesprochen werden?

Geändert von flor62 (16.02.2019 um 18:54 Uhr).
flor62 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 16.02.2019, 21:11   #11
Gerhard H
MOF Guru
MOF Guru
Standard

Hallo flor,

"wobei das direkte Ansprechen des Zeichenbereichs nur so funtioniert hat: Set zeichenbereich = ActiveDocument.Shapes("Zeichenbereich1")". Klar, war meine Schusselei.

Aber ich hab noch eine Frage zu deinem Code aus Beitrag 8:
Code:

For j = 0 To Tbox.TextFrame.TextRange.ContentControls.Count
   Set CC = Tbox.TextFrame.TextRange.ContentControls(1)
...
Hier wird bei jedem Schleifendurchgang immer dasselbe Control (1) angesprochen. Also:
Entweder du musst alle Contentcontrols in der Textbox durchschleifen, dann muss es heißen:
Set CC = ....ContentControls(j). Oder du musst nur das erste Control prüfen, dann ist die Schleife überflüssig.

Was nun das Gruppieren betrifft, da hab ich mehrere Nachfragen. Interpretiere ich dein Beispiel so richtig:
  • Im Zeichenbereich 1 liegen mehrere Textfelder und mindestens eine Gruppe?
  • Enthalten diese Gruppen ebenfalls Textboxen mit Inhaltssteuerelementen, so dass man die Textboxen in jeder Gruppe nochmal extra durchschleifen müsste?
  • Und wenn ja: Wann soll eine Gruppe kopiert werden: Wenn die Prüfung der Contentcontrols in wenigstens 1 Textbox die Personalnummer 0 egibt, oder muss das auf alle Textboxen der Gruppe zutreffen?

Wenn du alles mit "ja" beantworten musst, dann würde sich der Code erheblich verkomplizieren, weshalb meine letzte Frage wäre: Muss das sein mit den Gruppen?

__________________

Gruß
Gerhard
Gerhard H ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 16.02.2019, 21:28   #12
flor62
Threadstarter Threadstarter
Neuer Benutzer
Neuer Benutzer
Standard

Hallo Gerhard,

Ich habe gemerkt, dass ich nur die Textbox finden muss. Die Elemente darin sind immer gleich, die kann ich direkt ansprechen. Im Code von Beitrag 8 war die For..Next-Schleife bereits auskommentiert.

Im Zeichenbereich 1 liegen mehrere Textfelder und mindestens eine Gruppe?
>> Ja
Enthalten diese Gruppen ebenfalls Textboxen mit Inhaltssteuerelementen,
>> Ja
so dass man die Textboxen in jeder Gruppe nochmal extra durchschleifen müsste?
>> Ja, zum finden der Textboxen, deren Contentcontrols kann ich direkt ansprechen
Und wenn ja: Wann soll eine Gruppe kopiert werden: Wenn die Prüfung der Contentcontrols in wenigstens 1 Textbox die Personalnummer 0 egibt, oder muss das auf alle Textboxen der Gruppe zutreffen?
>> Nein - die Gruppen sollen nicht kopiert werden.

Ich möchte "nur" die in den gruppierten Textboxen enthaltenen ContentControls ebenso ändern wie die der Textboxen ausserhalb der Gruppierung, und zwar direkt wie oben beschrieben.
Die Gruppierungen muss ich aber mit einer Schleife suchen. Die kann ich nicht über den Namen ansprechen, weil ich noch nicht weiss wie viele Gruppierungen es geben wird.

Geändert von flor62 (16.02.2019 um 21:39 Uhr).
flor62 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 17.02.2019, 09:49   #13
flor62
Threadstarter Threadstarter
Neuer Benutzer
Neuer Benutzer
Standard

Der Hinweis auf den obigen Code war wohl etwas verwirrend.
Hier nochmal den Code, der um das Druchsuchen der Gruppierungen erweitert werden soll:

Code:

    Set zeichenbereich = ActiveDocument.Shapes("Zeichenbereich1")

    With zeichenbereich
        'die Elemente des Zeichenbereichs durchschleifen..
        For i = 1 To .CanvasItems.Count
           If .CanvasItems(i).Type = msoTextBox Then
                Set Tbox = .CanvasItems(i)
                With Tbox
                    Set CC = Tbox.TextFrame.TextRange.ContentControls(1)
'
'                   hier werden die Inhalte ContentControsl der Textbox bearbeitet
'
                End With
            End If
        Next i
    End With
Bei der Recherche bin ich auf "msoGroup" gestossen, kanns aber nicht richtig einordnen.
flor62 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 17.02.2019, 09:57   #14
Gerhard H
MOF Guru
MOF Guru
Standard

Hallo flor,

ok, alles verstanden. Dann muss die Struktur des Codes so aussehen:
Code:

Sub mitGruppen()
Dim zeichenBereich As Shape, tbox As Shape
Dim CC As ContentControl
Dim i As Long, j As Long

Set zeichenBereich = ActiveDocument.Shapes("Zeichenbereich 1")

    For i = 1 To zeichenBereich.CanvasItems.Count
    
        Select Case zeichenBereich.CanvasItems(i).Type
            Case msoTextBox
                Set tbox = zeichenBereich.CanvasItems(i)
                Set CC = tbox.TextFrame.TextRange.ContentControls(1)
                
                'hier statt der Messagebox die Aktionen für Textboxen
                MsgBox CC.Range.Text
            
            Case msoGroup
                For j = 1 To zeichenBereich.CanvasItems(i).GroupItems.Count
                    Set tbox = zeichenBereich.CanvasItems(i).GroupItems(j)
                    Set CC = tbox.TextFrame.TextRange.ContentControls(1)
                    
                    'hier statt der Messagebox die Aktionen für die Gruppen-Textboxen
                    MsgBox CC.Range.Text
                Next j
        End Select
    Next i

End Sub

__________________

Gruß
Gerhard
Gerhard H ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 17.02.2019, 17:03   #15
flor62
Threadstarter Threadstarter
Neuer Benutzer
Neuer Benutzer
Standard

Hallo Gerhard,

Danke - das sieht für mich stimmig aus.
Die Bearbeitung der Textelement habe ich in eine Function ausgegliedert, weil der Update der Textboxen bisher schon von 2 Stellen aus notwendig war (neue Textbox & bestehende Textbox aktuallisieren).

Bisher habe ich die Nummer der Textbox an die Function übergeben und dort die Textelemente direkt angesprochen.

Code:

    Set zeichenbereich = ActiveDocument.Shapes("Zeichenbereich1")
      
        For i = 1 To zeichenbereich.CanvasItems.Count
            Select Case zeichenbereich.CanvasItems(i).Type
            Case msoTextBox
                Set Tbox = zeichenbereich.CanvasItems(i)
                With Tbox
                     TBlock_Update (i)
                End With
            
            Case msoGroup
                For j = 1 To zeichenbereich.CanvasItems(i).GroupItems.Count
                    Set Tbox = zeichenbereich.CanvasItems(i).GroupItems(j)
                    'was muss hier hin für den Aufruf der Function?
                Next j
            End Select
            
        Next i
die Function dazu (gekürzt)

Code:

Function TBlock_Update(vNeu As Variant)

Dim zeichenbereich As Shape, Tbox As Shape
Set zeichenbereich = ActiveDocument.Shapes("Zeichenbereich1")

'Felder leeren
For i = 1 To 8 'Nummer (9) bleibt erhalten !
zeichenbereich.CanvasItems(vNeu).TextFrame.TextRange.ContentControls(i).Range.Text = ""
Next i

End Function
bei "Case msoTextBox" klappt das auch.
Wenn aber die zu bearbeitende Textbox jetzt in einer Gruppierung steht, muss das ContentControl wohl wie folgt angesprochen werden:

zeichenbereich.CanvasItems(vNeu).GroupItems([NR]).TextFrame.TextRange.ContentControls(i).Range.Text = ""

Wie kann ich die Teile
zeichenbereich.CanvasItems(i)
und
zeichenbereich.CanvasItems(i).GroupItems([NR])
so an die Function übergeben, dass dort der "Rest" (z.B. TextFrame.TextRange.ContentControls(i).Range.Text = "" ) für die Verarbeitung ergänzt wird?
Wie muss dann der Aufruf der ContentControls in der Function aussehen?

Ich hoffe das ist jetzt wirklich die letzte Frage vom lernenden User :-)

Geändert von flor62 (17.02.2019 um 17:10 Uhr).
flor62 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Ads
Antworten


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Besucher: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:10 Uhr.


Partner und Co.
Access-Paradies -Alles rund um die Datenbank Microsoft Access -Code -Programme-Tools -Tipps   Kostenlose Tipps & Tricks, Downloads und Programme   www.kulpa-online.com - Tipps - Tricks - Tutorials - Meinungen - Downloads uvm...   vb@rchiv · Willkommen in der Welt der VB Programmierung   Access-Garhammer - Hier finden Sie jede Menge Beispiel-Datenbanken zu Access und mehr ...   mcseboard.de   Die Top Seite für Excel-VBA-Makros uvm.

Powered by: vBulletin Version 3.6.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.

Copyright ©2000-2018 MS-Office-Forum. Alle Rechte vorbehalten.
Copyright ©Design: Manuela Kulpa ©Rechte: Günter Kramer
Eine Verwendung der Inhalte in anderen Publikationen, auch auszugsweise,
ist ohne ausdrückliche Zustimmung der Autoren nicht gestattet.