MS-Office-Forum

Zurück   MS-Office-Forum > Microsoft Office > Microsoft Excel
Registrieren Forum Hilfe Alle Foren als gelesen markieren

Banner und Co.

Antworten
Ads
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.10.2019, 18:30   #1
fcaugsburg07
Neuer Benutzer
Neuer Benutzer
Standard Frage - Schwierige Flächenberechnung mit Excel möglich?

Servus aus Bayern erstmal,
Ich habe eine Frage zum Thema Flächenberechnung bei Excel. Das ganze ist gar nicht so einfach und die frage ob das ganze überhaupt möglich ist stelt sich nach Wochen des Kopfzerbrechens und hin und her überlegen immer mehr.

Mein Problem


Ich habe eine Grundfläche (Holzplatte) mit festen Maßen
250cm*125cm.
Hin und wieder kommt es aber vor das bestimmte Grundflächen größer bestellt werden als meine eigentliche standart Platte mit den Maßen 250*125cm. Im Alltag stückeln wir dann die Fläche auf.

Zu kompliziert geschrieben. Im Anhang eine kleine Zeichnung dann versteht denke ich jeder mein problem.






Bedingungen kann ich jetzt schon formulieren. Helfen meinen kleinen Iq aber leider auch nicht weiter


Keiner der Längen der Flächen die zum stückeln benutzt wird darf länger wie 250cm sein.
Sollte eine Seite der Platte länger wie 125cm darf die andere seite nicht über 125cm sein

(Das ganze ist denke ich logisch meine grundplatte hat ja nur die Maße 250*125cm)







Mittlerweile habe ich mir nämlich ein kleines programm mit excel gebastelt, dass genau für mein Gewerk zugeschnitten ist!

Allerdings hänge ich wie oben beschrieben genau an diesem Problem und komme einfach kein Stück weiter. Sollte meine Flächen berechnet werden, kann ich das ganze durch einen Verschnittoptimerungsprogramm jagen und weiß genau wie viele platten ich letztendlich benötige. Händisch kostet das ganze einfach viel zeit und energie im Kopf bei bis zu 20 Flächen in der Woche.

Kann mir jemand mein Problem mit excel alleine zu lösen, bin ich gerne bereit als kleinen anreiz 100€ zu zahlen. Per paypall oder sonstwas. Denn dieser Mensch würde mir für meine Zukunft so viel arbeit abnehmen, dass es das wert wäre.
Sollte Geldlockungen hier nicht erlaubt sein kann der Admin gerne den oberen absatz löschen

Ich danke schonmal im Vorraus und einen schönen abend

Flo
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Flächenberechnung excel08102019.jpg (23,5 KB, 38x aufgerufen)
fcaugsburg07 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 08.10.2019, 22:26   #2
Oge
MOF Profi
MOF Profi
Standard

Hallo Flo

dafür könnte man zB eine Datei zu Palettenoptimierung nutzen. (siehe HPal1)
Die Höhen und die Option, ob eine Kiste kippbar ist, kannst du dabei ignorieren.

Falls dir das zu aufendig ist in der Datei "LZuerst" die gesuchten Formeln.
Angehängte Dateien
Dateityp: xlsm HPal1Flach.xlsm (68,9 KB, 6x aufgerufen)
Dateityp: xlsx LZuerst.xlsx (9,7 KB, 7x aufgerufen)

__________________

helmut

Für mich ist die Möglichkeit in Excel an Zellen und Bereichen Namen zu vergeben die wichtigste Funktionalität.
Sie macht Formeln und den VBA-code verständlicher. Für Makros gilt die Regel: "Nur über benannte Bereiche auf den Inhalt der Zellen zugreifen."
Und wofür sind Regeln da? Um nachzudenken bevor man sie bricht.
Oge ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 09.10.2019, 17:23   #3
fcaugsburg07
Threadstarter Threadstarter
Neuer Benutzer
Neuer Benutzer
Standard

Hallo Oge,
Erstmal vielen Dank für die Antwort.
Kapieren tue ich leider beide Dateien nicht wirklich.
Bei der Hpal 1 Datei sind viele bunte knöpfe.
Soweit ich es verstehe kann man Zelle C11-C12(siehe Anhang) wie die Grundfläche meiner Ausgangsplatte verstehen
und Zelle C5-C6 wie die Fläche die ich letzendlich haben will.
Das Problem ist aber schon wenn ich Zelle c5-c6 mit größeren werten wie Zelle C11-12 fülle, dann bekomme ich eine fehlermeldung.
Desweiteren möchte ich, dass es mir die Lösungsmaße wie in angehängter Datei Post 1 ausgibt. Also z.B. die Maße


250*125cm
130cm*30cm
250*5cm




Die zweite Datei verstehe ich leider auch gar nicht.
Bin leider kein Mathematiker und Excelspezialist (hatte bis jetzt nur in der Schule excel) und komme mit dem leider nicht besonders weiter.

Dennoch vielen vielen dank für die Antwort. Vielleicht kannst du mir ja nochmal helfen
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Flächenberechnung frage 1.jpg (83,2 KB, 17x aufgerufen)

Geändert von fcaugsburg07 (09.10.2019 um 17:26 Uhr).
fcaugsburg07 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 09.10.2019, 17:26   #4
Mase
MOF Koryphäe
MOF Koryphäe
Standard OffTopic:

Hi,

einem AEVler gern - FC07 - naja, da wär ich mir unsicher

__________________

gruß
Marco

Feedback erwünscht.
Wie ? -> Verwende hierzu das mittlere Symbol links.
Mase ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 09.10.2019, 18:36   #5
Oge
MOF Profi
MOF Profi
Standard

Hallo Flo,

sorry, ich dachte du benötigst einen optimalen Schnittplan, wenn deine Grundplatte mehrfach aus der vorgegebenen Platte ausgeschnitten werden könnte. Dafür wäre HPal1 da.
Hier müssen
1. die Masse der Grundplatte in die Zellen C5:C6 eingegeben werden
2. die Masse der Platte in die Zellen C11:C12 eingegeben werden
3. der Button "optimiere" angeklickt werden
4. in einer der Comboboxen eine Auswahl getroffen werden und
5. der danebenliegende Butto "zeige" angeklickt werden.

In der Anlage "EineGrundplatte" nun die Berechnung der drei Flächen, wenn nur eine Grundplatte ausgeschnitten wird.
Angehängte Dateien
Dateityp: xlsx Eine Grundplatte.xlsx (9,4 KB, 3x aufgerufen)
Dateityp: xlsm HPal1Flach.xlsm (66,8 KB, 0x aufgerufen)

__________________

helmut

Für mich ist die Möglichkeit in Excel an Zellen und Bereichen Namen zu vergeben die wichtigste Funktionalität.
Sie macht Formeln und den VBA-code verständlicher. Für Makros gilt die Regel: "Nur über benannte Bereiche auf den Inhalt der Zellen zugreifen."
Und wofür sind Regeln da? Um nachzudenken bevor man sie bricht.
Oge ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 09.10.2019, 19:39   #6
fcaugsburg07
Threadstarter Threadstarter
Neuer Benutzer
Neuer Benutzer
Standard

Zitat: von Oge Beitrag anzeigen

Hallo Flo,

sorry, ich dachte du benötigst einen optimalen Schnittplan, wenn deine Grundplatte mehrfach aus der vorgegebenen Platte ausgeschnitten werden könnte. Dafür wäre HPal1 da.
Hier müssen
1. die Masse der Grundplatte in die Zellen C5:C6 eingegeben werden
2. die Masse der Platte in die Zellen C11:C12 eingegeben werden
3. der Button "optimiere" angeklickt werden
4. in einer der Comboboxen eine Auswahl getroffen werden und
5. der danebenliegende Butto "zeige" angeklickt werden.

In der Anlage "EineGrundplatte" nun die Berechnung der drei Flächen, wenn nur eine Grundplatte ausgeschnitten wird.

Wahnsinn Orge. Ich denk da Tage darüber nach wie man des anstellen kann und du pfefferst nach ein paar minuten nach meiner Antwort um Dienstag um 19:36 einfach so die fast die perfekte Lösung mit der angehängten Datei der einfachen Grundplatte.

Die kleine Excel Detail klappt echt gut!
Allerdings ist dir ein Detail dir entgangen die das ganze echt schwierig macht. Ich zitier einfach nochmal die Bedingung aus Post 1

Zitat: von fcaugsburg07 Beitrag anzeigen

Keiner der Längen der Flächen die zum stückeln benutzt wird darf länger wie 250cm sein.
Sollte eine Seite der Platte länger wie 125cm darf die andere seite nicht über 125cm sein

(Das ganze ist denke ich logisch meine grundplatte hat ja nur die Maße 250*125cm)

Im Anhang habe ich nochmal ein Bild angehängt. Das das Problem nochmals erklärt.



Im Endefekt heißt es das es nicht nur 3 gestückelte Platten(A1,A2,A3) geben kann sondern noch viel mehr, bei größeren Plattenmaßen wie z.B. 450*190.
Da wäre z.B. diese Lösung korrekt gewesen
A1: 250*125
A2: 250*55
A3: 190*75
A4: 190*125



Heißt immer wenn ein Maß wie z.B. bei A2 das Grundmaß 250*125cm verlässt und es nicht mehr mit 3 platten lösen lässt eine vierte hinzukommt.
Bis zu 10 Zellen würden mir im übrigen absolut reichen. Da ich noch nie eine größere Platte zum stückeln hatte.

Wenns zu viel verlangt ist kann ich das absolut verstehen.
Dennoch nochmal vielen herzlichen Dank für die Antwort. Du hast mir jetzt schon geholfen mehr als dass ich überhaupt gedacht habe.

Einen schönen Abend
Flo
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Flächenberechnung frage 2.jpg (96,2 KB, 7x aufgerufen)
fcaugsburg07 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 09.10.2019, 21:13   #7
Oge
MOF Profi
MOF Profi
Standard

Hallo Floh,

ich habe dich noch nicht verstanden.

Willst du
A aus der Platte genau eine Grundplatte ausschneiden und den Rest nach deinen Vorgaben zerstückeln oder
B aus der Platte möglichst viele Grundplatten ausschneiden und dafür die Stücke und Reststücke berechnen?

Falls A dann siehe Anlage.
Ich kann die Regeln dann aber nicht verstehen, da, wenn die Platte mehr als doppelt so lang oder breit wie die Grundplatte ist Teile zerschnitten werden, die noch eine Grundplatte ergeben würden.

Falls B
Dann könnte ich in der Datei "LZuerst" oder "HPal1" noch die Flächen berechnen.


ps. Was ist denn wohl die größte zu berücksichtigenden Länge und Breite der Platte?
Angehängte Dateien
Dateityp: xlsx Eine Grundplatte.xlsx (9,7 KB, 2x aufgerufen)

__________________

helmut

Für mich ist die Möglichkeit in Excel an Zellen und Bereichen Namen zu vergeben die wichtigste Funktionalität.
Sie macht Formeln und den VBA-code verständlicher. Für Makros gilt die Regel: "Nur über benannte Bereiche auf den Inhalt der Zellen zugreifen."
Und wofür sind Regeln da? Um nachzudenken bevor man sie bricht.
Oge ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 09.10.2019, 22:27   #8
fcaugsburg07
Threadstarter Threadstarter
Neuer Benutzer
Neuer Benutzer
Standard

Hallo Oge,
Ich versuchs nochmal von ganz neu zu erklären.
Ich habe eine Grundfläche(Sperrholzplatte) mit den Maßen 250cm auf 125cm.
Bei mir im Lager sind nur diese Platten keine anderen.
Daraus muss ich teile für Kunden schneiden. Meißt bestellt mein Kunde ein kleineres Maß wie 80cm auf 60cm .
Sind die Teile die der Kunde bestellt allerdings höher wie 250*125 stückele ich sperrholzplatten aneinander, sodass ich die Fläche voll ausfüllen kann. Schneid sie also an der Kreisäge kleiner oder lasse sie im Grundmaß 250*125cm, sodass ich die Fläche ausfüllen kann
Dazu sind für mich vorallem diese Dinge wichtig.


1.Die Fläche sollte mit möglichst großen Platten genau ausgefüllt sein.


2.Die Fläche darf nicht mit Platten gefüllt werden die größer sind wie 250cm *125cm

3.Es darf auch keine Platte drinn sein mit den Maaßen über 126*126. Kann ich ja schließlich aus einer Platte mit 250*125 nicht hinausschneiden

Meine Lösung ist nicht der bestmögliche verschnitt aus den Platten, sondern sollten die Maße sein die ich zum stückeln der fläche brauch. Dabei ist es auch egal wie die Platten angeordnet sind. Oftmals gibt es nämlich durchaus mehrere gute Lösungen. Wie ich nochmal im Anhang bei Beispiel zwei aufzeige.


Vielen Dank für die Mühe.
Bei fragen kannst du gerne nochmal fragen wenn du willst
Angehängte Grafiken
Dateityp: pdf Flächenberechnung Frage 1.pdf (45,1 KB, 5x aufgerufen)
Dateityp: pdf Flächenberechnung Frage 1.2.pdf (36,9 KB, 5x aufgerufen)
fcaugsburg07 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 10.10.2019, 07:12   #9
lupo1
MOF Meister
MOF Meister
Standard

Du drückst Dich bei Punkt 3. kompliziert aus. Schreibe einfach: "Die kleinere benötigte Seite darf 125 cm nicht überschreiten." Oder lass es, da das hier eigentlich jeder selbst verstehen dürfte.
lupo1 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 10.10.2019, 13:03   #10
Oge
MOF Profi
MOF Profi
Standard

Hallo Floh,

Ich glaube deinen Wunsch jetzt verstanden zu haben und das mit einem kleinen Programm lösen zu können.
Leider habe ich heute keine Zeit aber morgen werde ich es wohl schaffen.

Hier noch einige Fragen:

1. Wenn es mehrere Stücke mit gleichen Massen gibt, sollen die Masse dann einzeln mit einer eigenen Kennung (Ax) aufgelistet werden oder nur einmalig mit einer Anzahl der gleichgrossen Stücke.

2. Hättest du Interesse neben der Liste die Aufteilung auch (wie in der Datei "HPal1") grafisch angezeigt zu bekommen?

3. Muss nicht auch eine Schnittbreite berücksichtigt weden?

__________________

helmut

Für mich ist die Möglichkeit in Excel an Zellen und Bereichen Namen zu vergeben die wichtigste Funktionalität.
Sie macht Formeln und den VBA-code verständlicher. Für Makros gilt die Regel: "Nur über benannte Bereiche auf den Inhalt der Zellen zugreifen."
Und wofür sind Regeln da? Um nachzudenken bevor man sie bricht.
Oge ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 10.10.2019, 16:57   #11
fcaugsburg07
Threadstarter Threadstarter
Neuer Benutzer
Neuer Benutzer
Standard

Zitat: von lupo1 Beitrag anzeigen

Du drückst Dich bei Punkt 3. kompliziert aus. Schreibe einfach: "Die kleinere benötigte Seite darf 125 cm nicht überschreiten." Oder lass es, da das hier eigentlich jeder selbst verstehen dürfte.

Ja ich weiß. Problembeschreibung war noch nie meine Stärke

Zitat: von Oge Beitrag anzeigen

Hallo Floh,

Ich glaube deinen Wunsch jetzt verstanden zu haben und das mit einem kleinen Programm lösen zu können.
Leider habe ich heute keine Zeit aber morgen werde ich es wohl schaffen.

Hier noch einige Fragen:

1. Wenn es mehrere Stücke mit gleichen Massen gibt, sollen die Masse dann einzeln mit einer eigenen Kennung (Ax) aufgelistet werden oder nur einmalig mit einer Anzahl der gleichgrossen Stücke.

2. Hättest du Interesse neben der Liste die Aufteilung auch (wie in der Datei "HPal1") grafisch angezeigt zu bekommen?

3. Muss nicht auch eine Schnittbreite berücksichtigt weden?

Oh Dankeschön. Vielen Vielen herzlichen Dank.

Zu Punkt 1. Eine Eigene Kennung (Ax) zu jeden Stück wäre besser.
Zu Punkt 2. Dies ist nicht notwendig
Zu Punkt 3. Oh ja Richtig 4mm wäre die Schnittfuge.
Angeschnitten werden die Platten allerdings nicht. Ein Traum wäre es die Reststücke der angeschnittenen Platten wiederzuverwenden.
Wenn man beispielsweiße eine Platte auf die Länge 190*125, das Reststück mit 59,6(60cm-4mmSchnittfuge)*125 in der großen Fläche A(x) wieder verwenden zu können. Dann hätte man wirklich die optimale Plattenausnutzung. Das habe ich bis jetzt gar nicht träumen lassen das man das auch programmieren könnte.
Ich bin ja schon an dem einfacheren Teil gescheitert.

Nochmals Danke für deine Mühe Flo

Geändert von fcaugsburg07 (10.10.2019 um 17:16 Uhr).
fcaugsburg07 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 11.10.2019, 13:54   #12
Oge
MOF Profi
MOF Profi
Standard

Hallo Floh,

in der Anlage ein Programmvorschlag und hier noch einige Bemerkungen:

1. Auf die Ausweisung , welche Reststücke wo genutzt werden können, habe ich verzichtet, da ich beim Nachlesen gesehen habe, dass du ein Programm zur Verschnittoptimierung hast, was es bestimmt besser kann.

2. Falls du dieses Programm auch nutzen willst wenn die Länge der Grundfläche nicht ein vielfaches der Breite ist, muss es noch ein wenig erweitert werden.

3. Falls es zwei mögliche Zusammenstellungen gibt (wie in deinem Beispiel 2) unterscheiden sie sich nur in den letzten 1-2 Stücken.
Angehängte Dateien
Dateityp: xlsm Zusammenstellen.xlsm (28,8 KB, 2x aufgerufen)

__________________

helmut

Für mich ist die Möglichkeit in Excel an Zellen und Bereichen Namen zu vergeben die wichtigste Funktionalität.
Sie macht Formeln und den VBA-code verständlicher. Für Makros gilt die Regel: "Nur über benannte Bereiche auf den Inhalt der Zellen zugreifen."
Und wofür sind Regeln da? Um nachzudenken bevor man sie bricht.
Oge ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 11.10.2019, 18:34   #13
fcaugsburg07
Threadstarter Threadstarter
Neuer Benutzer
Neuer Benutzer
Standard

Zitat: von Oge Beitrag anzeigen

Hallo Floh,

in der Anlage ein Programmvorschlag und hier noch einige Bemerkungen:

1. Auf die Ausweisung , welche Reststücke wo genutzt werden können, habe ich verzichtet, da ich beim Nachlesen gesehen habe, dass du ein Programm zur Verschnittoptimierung hast, was es bestimmt besser kann.

2. Falls du dieses Programm auch nutzen willst wenn die Länge der Grundfläche nicht ein vielfaches der Breite ist, muss es noch ein wenig erweitert werden.

3. Falls es zwei mögliche Zusammenstellungen gibt (wie in deinem Beispiel 2) unterscheiden sie sich nur in den letzten 1-2 Stücken.

Vielen herzlichen Dank. Das ist genau das wonach ich gesucht habe und du hast des super schell hinbekommen.
Ich werde es jetzt in den nächsten Tagen ein wenig testen und dir Feedback geben.
fcaugsburg07 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 12.10.2019, 14:03   #14
Oge
MOF Profi
MOF Profi
Standard

Hallo Floh,

da ich allgemeinere Lösungen bevorzuge, in der Anlage eine Datei mit der man

1. falls die Länge der Grundfläche nicht ein Vielfaches der Breite ist, bis zu zwei zusätzliche Stückelungen erhält und

2. wählen kann ob gleichgrosse Stücke zusammengefasst werden sollen.
Angehängte Dateien
Dateityp: xlsm Zusammenstellen.xlsm (29,0 KB, 2x aufgerufen)

__________________

helmut

Für mich ist die Möglichkeit in Excel an Zellen und Bereichen Namen zu vergeben die wichtigste Funktionalität.
Sie macht Formeln und den VBA-code verständlicher. Für Makros gilt die Regel: "Nur über benannte Bereiche auf den Inhalt der Zellen zugreifen."
Und wofür sind Regeln da? Um nachzudenken bevor man sie bricht.
Oge ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Ads
Antworten


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Besucher: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:51 Uhr.



Powered by: vBulletin Version 3.6.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.

Copyright ©2000-2018 MS-Office-Forum. Alle Rechte vorbehalten.
Copyright ©Design: Manuela Kulpa ©Rechte: Günter Kramer
Eine Verwendung der Inhalte in anderen Publikationen, auch auszugsweise,
ist ohne ausdrückliche Zustimmung der Autoren nicht gestattet.