PDA

Vollständige Version anzeigen : Zeig her Deine Daten...


Rocco
23.06.2003, 08:36
Moin, Moin!

Seltsamer Weise zeigt mir meine MDB im Listenfeld eines Formulars nur teilweise die Daten an. Seitdem ich eine Vorauswahl über den Datenbereich des Users integriert habe (Auswahl der Daten 2001, 2002, etc), zeigt er mir nicht mehr alle Abfrageergebnisse an.

Gemacht hab ichs per Manipulation des SQL in VBA über QueryDef. Hier ändere ich dann nur das Kriterium fürs Feld DATUM. (Select * Where... Between #01.01.2002# ...)

Das komische: Ist mein Formular aktiv und ich lasse mir über die Eigenschaften die Datenherkunft anzeigen und die Abfrage ausführen, so sind alle 2600 DS vorhanden. Nur im Formular zeigt er mir die ersten Monate aus 2003.

Weiss jemand Rat?

Greedins
Rocco

MarioR
23.06.2003, 08:59
Hallo,

bist Du sicher, dass es mit dem deutschen Datumsformat klappt?

Probier's mal so: <b>#2002-06-23#</b>

Rocco
23.06.2003, 09:30
Erstmal vielen Dank! Bin eigentlich schon sicher, dass das so klappen muss. Habe mal Probleme mit dem Datum in Abfragen gehabt und daraufhin diese Funktion eingesetzt:

Public Function SQL_date(ByVal sDate) As String
SQL_date = Format$(CDate(sDate), "\#m\/d\/yy\#")
End Function

Das klappt dann eigentlich immer.
Greedins
MarioS

MarioR
23.06.2003, 11:40
Was hast Du als 2. Datum bei Between stehen? Den 31.12. des gewählten Jahres?
Ein Requery auf das Listenfeld nach der Auswahl wirst Du ja wohl schon drin haben, oder?
Sonst seh ich leider auch keinen Fehler, zumal es beim direkten Öffnen der Abfrage ja wohl funktioniert.

Vielleicht könntest Du aber auch den Where-Teil so formulieren, dass nur das Jahr verglichen wird.

Rocco
23.06.2003, 12:02
...dat Requery nach Auswahl is drin, klar. Das Enddatum ist auch richtig. Manchmal funktioniert es ja auch:
Wenn ich z.B. "alle Daten" anfordere und in dem Listenfeld per Scroll-Leiste zum Listenende gehe, dann sin alle da. Nehme ich jedoch das Kästchen und ziehe es manuell in der Leiste bis zum Ende, so verschluckt er was.

Ich könnte es mir nur so erklären.
Die Abfrage hat 2600 Datensätze im Ergebnis
Insgesamt über 21 Spalten
3 der 21 Spalten sind aufgrund eines vierten Feldes (Datum) der Abfrage berechnet. (KW, WoTag, Monat)
Ob das Listenfeld-Objekt von Microsoft vielleicht zu wenig Power mitgegeben bekommen hat, so dass diese Berechnungen bei so vielen Datensätzen das Ding blockieren? Ob es besser ist berechnete Felder im Listenfeld zu vermeiden?

Thx
Rocco

MarioR
23.06.2003, 12:30
Nehme ich jedoch das Kästchen und ziehe es manuell in der Leiste bis zum Ende, so verschluckt er was.

Ja, das kenn ich auch. Du kannst dann eigentlich trotzdem mit den Pfeiltasten bis zum Ende blättern, auch wenn das Kästchen auf der Scrollleiste schon ganz unten steht. Die Daten sollten also da sein.

Rocco
23.06.2003, 14:20
...genau so ein Fall ist das. Nur, dass er auch bei weiterem Klicken auf den Pfeil NICHT den Rest anzeigt. Mach ich dann ein Requery oder geh raus und rein, dann sind die Daten mit etwas Glück vollständig da. Mal so, mal so. Denke einfach, dass das Listenfeld überfordert ist. Werde nun die Zahl der berechneten Felder senken und hoffe es funktioniert dann wieder einwandfrei.
Vielen Dank!
Gruss
Rocco

Rocco
24.06.2003, 07:42
...berechnete Felder entfernt und jetzt verschluckt er sich an keiner Stelle.
Thx
Rocco