PDA

Vollständige Version anzeigen : Symbolleisten ausblenden/ schützen


fweib
03.04.2003, 15:25
Wie schütze ich bei Office 2000 unter Win Nt 4.0 die Menüleiste , dass ich nur noch als Admin, oder mit sonst einem Passwort drankomme?
Insbesonders in diesem Fall bei Outlook und Excel.

jinx
03.04.2003, 17:13
<font size="2" face="Century Gothic">Moin, fweib,

meinst Du nun die Menüleisten, die oben in jeder Anwendung stehen und meist als ersten Begriff Datei ausweisen, oder die Symbolleisten (also die mit den Schaltflächensymbolen)? Willst Du sie dauerhaft für eine Anwendung ausblenden oder für die bestehenden modifizierten keine Änderungen zulassen? Welchen Ersatz soll es im Fall vom Ausblenden geben - aber das geht ich eigentlich nichts an...

Eine Bitte noch: Auch wenn wir alle mit dem Computer arbeiten (müssen), die wenige Zeit für eine Anrede und einen Gruß (letzteren auch gerne über die Signatur) sollte schon noch vorhanden sein, unterscheidet uns das doch von der Maschine, an der wir arbeiten. ;)</font>

A.S.
03.04.2003, 17:15
Wenn es Dir darum geht, den Benutzer vor sich selbst zu Schützen und die PEBCAKs auszuschalten, ist das zwar ein aus Administratorsicht ehrbares und wünschenswertes anliegen, aber nichtsdestotrotz wohl leider ein Unterfangen, welches Ärger einbringen kann. Jeder Mitarbeiter/Benutzer hat das Recht seinen Arbeitsplatz - und dazu zählen auch sämtliche auf dem Bildschirm erscheinenden Elemente - selbst im Rahmen der vom Programm vorgesehenen Möglichkeiten zu gestalten und so anzuordnen wie er sie zu haben wünscht.

Vor diesem Hintergrund ist die Sperrung, oder auch das tgl. Zurücksetzen auf eine Standardkonfiguration, der Menü- und Symbolleisten für den Mitarbeiter bzw. Benutzer rechtlich nicht haltbar, auch wenn viele Benutzer noch so viel Schindluder damit treiben.

Gruß

Arno

BTW:

Problem
Exists
Between
Chair
And
Keyboard

fweib
04.04.2003, 11:19
Guten Tag zusammen

Eigentlich wollte ich nur einen Tipp von euch haben.
Stattdessen kommen hier leider nur Belehrungen über soziales Verhalten.
Die Belehrung mit der Anrede nehm ich zur Kenntnis und gelobe Besserung.
Zu der 2. Belehrung will ich nur sagen, dass ich nicht denn Anwender in seiner Kreativität einschränken will, sondern ich möchte mir nur unnötige Arbeit sparen. Der Benutzer soll lediglich 2 Makros ausführen, durch die Daten in eine Tabelle geschrieben werden, die zu Auswertungszwecken wichtig sind. Da dieser PC für mehrere Anwender zugänglich ist, das heißt mehrere Schichtarbeiter daran arbeiten, wäre es schon wichtig, dass dieser Pc nur für diesen Zweck eingeschränkt ist.

Vielen Dank im Voraus für weitere qualifizierte Antworten.
Gruß Florian

jinx
04.04.2003, 11:40
<font size="2" face="Century Gothic">Moin, Florian,

wenn es sich so anhört (scheint meine zweite Natur geworden zu sein) - ich meine es meist nicht so, da sollte ich dann mal den Image-Berater wechseln...

Zumindest für Excel könntest Du da auf ein Vorgehen von Hans W. Herber (http://www.herber.de/mailing/111300h.htm) zurückgreifen (wenn es nur eine bestimmte Mappe betrifft) - dies Verfahren ist durch den Hinweis zur Aktivierung der Makros zu unterstützen:

Text-Index: 111300
Thema: Menue
Betrifft: Beim Öffnen Menüleiste anlegen und auf "ganzen Bildschirm" schalten
Frage: Wie kann ich beim Öffnen einer Arbeitsmappe eine eigene Menüleiste anlegen und anzeigen lassen. Außerdem soll auf "Ganzer Bildschirm" geschaltet werden.
Antwort: Geben Sie den Ereigniscode in das Klassenmodul der Arbeitsmappe ein.

<div><link href="http://www.ms-office-forum.net/forum/externals/codeconv.css" rel="stylesheet"><pre>ClassModule: DieseArbeitsmappe
&nbsp;
<span class="TOKEN">Private Sub</span> Workbook_BeforeClose(Cancel <span class="TOKEN">As</span> <span class="TOKEN">Boolean</span>)
<span class="TOKEN">Call</span> CmdDelete
<span class="TOKEN">End</span> <span class="TOKEN">Sub</span><hr>&nbsp;
<span class="TOKEN">Private Sub</span> Workbook_Open()
<span class="TOKEN">Dim</span> oBar <span class="TOKEN">As</span> CommandBar
<span class="TOKEN">Dim</span> oBtn <span class="TOKEN">As</span> CommandBarButton
<span class="TOKEN">Call</span> CmdDelete
<span class="TOKEN">Set</span> oBar = Application.CommandBars.Add( _
Name:=&quot;MyFiles&quot;, _
Position:=msoBarTop, _
MenuBar:=True)
<span class="TOKEN">Set</span> oBtn = oBar.Controls.Add
<span class="TOKEN">With</span> oBtn
.Caption = &quot;Laden&quot;
.Style = msoButtonCaption
<span class="TOKEN">End</span> <span class="TOKEN">With</span>
<span class="TOKEN">Set</span> oBtn = oBar.Controls.Add
<span class="TOKEN">With</span> oBtn
.Caption = &quot;Speichern&quot;
.Style = msoButtonCaption
<span class="TOKEN">End</span> <span class="TOKEN">With</span>
<span class="TOKEN">Set</span> oBtn = oBar.Controls.Add
<span class="TOKEN">With</span> oBtn
.Caption = &quot;Erstellen&quot;
.Style = msoButtonCaption
<span class="TOKEN">End</span> <span class="TOKEN">With</span>
<span class="TOKEN">Set</span> oBtn = oBar.Controls.Add
<span class="TOKEN">With</span> oBtn
.Caption = &quot;Zur&uuml;ck&quot;
.OnAction = &quot;CmdDelete&quot;
.Style = msoButtonCaption
<span class="TOKEN">End</span> <span class="TOKEN">With</span>
<span class="TOKEN">Set</span> oBtn = oBar.Controls.Add(ID:=178)
Application.DisplayFullScreen = <span class="TOKEN">True</span>
oBar.Visible = <span class="TOKEN">True</span>
<span class="TOKEN">End</span> <span class="TOKEN">Sub</span><hr>&nbsp;
StandardModule: basMain
&nbsp;
<span class="TOKEN">Sub</span> CmdDelete()
<span class="TOKEN">On Error GoTo</span> ERRORHANDLER
Application.CommandBars(&quot;MyFiles&quot;).Delete
Application.DisplayFullScreen = <span class="TOKEN">False</span>
ERRORHANDLER:
<span class="TOKEN">End</span> <span class="TOKEN">Sub</span>&nbsp;</pre></div>
Code eingefügt mit dem MOF Code Converter (http://www.ms-office-forum.net/forum/codeconverter.php)<font size="2" face="Century Gothic">

Den Makros sind hier noch keine Ereignisse zugeordnet worden.</font>

fweib
04.04.2003, 12:01
Hallo jinx

Vielen Dank für den Tipp, ich denke damit werd ichs hinkriegen.