PDA

Vollständige Version anzeigen : Mit einer Abfrage?


Bommel
30.12.2001, 16:46
Hi,
ich habe mal wieder ein Problem. Ich habe z.Zt. drei Abfragen, die die Anzahl der vorkommenden Artikelnamen in einer von drei Spalten einer Tabelle ermitteln. Es ist möglich, dass ein Artikelname in Spalte Eins, oder Zwei, oder Drei auftaucht. Die Einzelabfragen funktionieren wunderbar. Nun brauche ich aber die Gesamtsumme jedes Artikelnamens zur Weiterbearbeitung und das ist mein Problem. Wo oder wie ziehe ich die Anzahl von Artikel A, B ... aus Abfrage 1+2+3 wieder zusammen?
Für jeden Idee mein DANK!

Re
30.12.2001, 17:42
Nimm doch die 3 Abfragen als Grundlage einer neuen Abfrage und verknüpfe dies über den Artikelnamen, der ja in jeder Abfrage nur einmal vorkommt und hoffentlich auch immer vorkommt. Sonst hast du ein Problem mit der Verknüpfung.

Du kannst dann die Werte der drei Anzahlspalten aufaddieren.

Im anderen Fall würde ich mir eine TempTabelle mit den 3 Abfragen erstellen und dort über die Artikelnamen und Anzahl summieren

Gruß
Renate

<Bommel>
02.01.2002, 13:25
Das ist doch nicht ganz so einfach. Den Artikel wähle ich über ein Kombinationsfeld aus. Daher kann es sein, daß der Artikel A in Tabelle 1 auftritt, im anderen Fall aber auch in Tabelle 2. Dann habe ich bei der Verknüpfung der Abfragen mehrere Spalten mit dem Artikel A und immer die Summe dazu. So, und das muß jetzt eine Summe werden zu Artikel A, B, usw.
Bis dahin.

MarioR
02.01.2002, 13:41
Hallo,

vielleicht ist das eine Lösung für Dich:

DCount("*","Abfrage1")+DCount("*","Abfrage2")+DCount("*","Abfrage3")

A.S.
02.01.2002, 13:46
Hallo Bommel,

gehe ich recht in der Annahme, das Deine 3 Abfragen jeweils nur 1 Wert - nämlich die Anzahl des, im jeweiligen Kombinationsfeld ausgewählten, Artikels ausgeben?

Sofern Du die Daten zur Weiterverarbeitung in Deinem Formular benötigst, kannst Du diese über die Domänenaggregatsfunktion DomWert ermitteln lassen.

Zum Beispiel in dem Du 1 ungebundenes Textfelderstellst und als Steuerelementinhalt eingibst

= NZ(DomWert("[Summenfeld]", "Abfrage1")) + NZ(DomWert("[Summenfeld]", "Abfrage2")) + NZ(Domwert("[Summenfeld]", "Abfrage3"))

Sobald eines der Kombinationsfelder geändert wurde läßt Du über Makro oder VBA eine aktualisierung entweder des Formulars (flakert) laufen oder Du gibst o.g. Formel als VBA-Code in das entsprechende Ereignis ein bzw. läst den Wert über die Makro-Funktion "SetzenWert" ermitteln.