PDA

Vollständige Version anzeigen : Dialer unter DSL


ziolko
22.08.2002, 13:34
Hallo,

bei DSL gibt es doch keine Einwählnummer mehr. Demzufolge bräuchte man ja auch keine Angst mehr von Dialern zu haben oder wie ist das?

Kann ein Dialer eine Verbindung über DSL aufbauen? Mit einer 0190-Nummer? Ich glaub nicht oder?

Mattes
22.08.2002, 21:09
Hi Michael,

solange Du DSL lokal einsetzt ist das IMHO möglich. Du verwendest hier eine normale DFÜ Verbindung mit dem PPPoE Protokoll. Warum sollte das ein Unterschied zu einer DFÜ Verbindung über PPP over ISDN sein?

Anders sieht das bei verwendung eines Routers aus: Hier sind die Einwahldaten im Router gespeichert, da kann sich ohne Weiters kein Dialer einnisten, das man ja erstmal das Passwort für den Router knacken müsste. Hier hast DU eine sehr hohe SIcherheit gegen Dialer, vorausgesetzt Du nimmst ein SICHERES Passwort!!!

Viele ändern nicht mal die Werkseinstellung! Netgear z.B. admin / 1234

Sicher ist z.B. 13zg4y9qpbd5
Nicht sicher (für Dich :D ) Michi oder Ziolko

OlliU
22.08.2002, 21:32
Hi!

Bei DSL besteht m.E. keine Gefahr einer 0190er Nummer!

Näheres hierzu unter <a href="http://www.t-online.de" target="_blank">www.t-online.de</a> - da steht im Bereich DSL einiges dazu

Gruss OlliU

ziolko
22.08.2002, 21:43
also bei T-Online hab ich sogar eine Firma gefunden die Dialer für High-Speed-Internet hat:

<a href="http://www.mediapay.de/" target="_blank">http://www.mediapay.de/</a>

also unter DSL doch auch möglich. <img src="graemlins/wut.gif" border="0" alt="[wut]" />

OlliU
22.08.2002, 21:55
Hi, Ziolko!

Jetzt bin ich aber platt!
Folgendes habe ich auf der Seite von Heise gefunden:

Zitat:
Bin ich vor 0190er-Dialern sicher, wenn ich zum Surfen ausschließlich einen DSL-Zugang nutze?

Grundsätzlich ja, falls außer der DSL-Verbindung keine weitere Verbindung zum Telefonnetz besteht. Sollte aber zusätzlich ein Modem oder ein ISDN-Adapter an Ihren Computer angeschlossen sein, dann besteht sehr wohl die Gefahr, dass sich ein Dialer-Programm mit Erfolg einnistet. Als Vorsichtsmaßnahme empfiehlt es sich, das Telefonkabel zum Computer zu trennen und nur bei Bedarf, zum Beispiel, um ein Fax zu verschicken, einzustöpseln.

Sicheren Schutz bietet auch die netzseitige Sperre von 0190-Rufnummern, die bei der Telekom unter Tel. 0800/3 30 10 00 für einmalig 7,73 Euro beantragt werden kann. Diese schützt allerdings nicht vor der Anwahl anderer, frei tarifierbarer Nummern, beispielsweise mit der Vorwahl 0193. Die Netzsperre lässt sich auch durch die Verwendung von Sparvorwahlen (Call-by-Call) nicht aushebeln. Es ist also nicht notwendig, diese ebenfalls zu sperren

(Quelle: <a href="http://www.heise.de/ct/faq/qna/0190-dialer_trotz_dsl.shtml)" target="_blank">http://www.heise.de/ct/faq/qna/0190-dialer_trotz_dsl.shtml)</a>

... und noch ein Zitat aus einem Forum mit einer technischen Begründung ...

--- Zitat Anfang ---
Hallöchen :-)

Solange du deine ISDN-Karte nicht anschliesst, wird dir gar nichts geschehen, in Sachen Dialer :-)
DSL hat nur insofern was mit ISDN/Analogtelefon zu tun, las das es sich mit denen die Leitung teilt! Du kannst dir versuchen es so vorzustellen: In deiner Tel-Leitung gibt es 2 Ebenen, den der Telefonie und den des DSL und diese beiden sind vollkommen unabhängig voneinander. Und da du bei DSL nicht auf der Telefonebene bist, und auch gar nicht damit in Berührung kommst, kannst du dir deinen ganzen Rechner voll mit Dialern packen und brauchst keine Angst zu haben das die dir etwas "antun" werden :-) Mit DSL bist du sicher :-)

Trecker :-)

(Quelle: <a href="http://www.teltarif.de/forum/x-internet/597-2.html)" target="_blank">http://www.teltarif.de/forum/x-internet/597-2.html)</a>
--- Zitat Ende ---

Ich weiss natürlich nicht, was jetzt richtig ist.
Die von Dir genannte Quelle ist ja nicht gerade beruhigend.

Andererseits: Wenn Du eine Flat hast oder Volumenbezogen über DSL arbeitest oder über einen festen Tarif per Zeiteinheit via DSL - sollte doch die Beweislage nicht schwer werden - anders als bei den ständig wechselnden Anbietern beim analogen oder ISDN-Telefon.

??? Nachdenklich...

Olli U

OlliU
22.08.2002, 21:57
Sorry!

Bei den Quellenangaben oben müsst Ihr die schließende Klammer wegnehmen, sonst habt ihr nen Fehler!

OlliU

ziolko
22.08.2002, 22:02
Beweislage in der Hinsicht schon.

ABER!!!:
Du vergisst welchen ursprünglichem Zweck die Dialer eigentlich dienen: Besondere kostenpflichtige Dienste im Internet

Und die sollten eigentlich von jedem nutzbar sein. Und beweis mal dass du nicht auf eine Sex oder Horoskop-Seite (oder was es da sonst noch so alles gibt) gehen wolltest.

OlliU
22.08.2002, 22:03
Hi!

Und hier noch eine sehr detaillierte Quelle zu dem Thema:

<a href="http://www.bsi.de/taskforce/dialer.htm" target="_blank">http://www.bsi.de/taskforce/dialer.htm</a>

Lohnt sich!

Gruss
OlliU

Mattes
22.08.2002, 22:04
... ich sach nur: Router und keine Probleme mehr! So ein Teil kostet mitlerweile "nur" noch um die 100 Euro!

Fängst Du Dir einen Dialer wird's teurer. 100%tig!

ziolko
22.08.2002, 22:15
das schlimme/schlechte/dumme an dieser ganzen Dialer-Problematik ist:
Von keinem Institut bekommt man eine klare Aussage
Gesetzgeber ratlos. Gesetzt gegen Dialer hängt in der Luft - soll man oder soll man nicht.
Keiner weiss genau bescheid. Mal hört man dies mal solches.
Am Ende zieht sich alles in die Länge oder bleibt so wie es ist.

UND MAL EHRLICH! EINEN DIALER-BEFÜRWORTER HABE ICH BISHER (egal wo das Thema angesprochen wird) NOCH NIE GEHÖRT!