PDA

Vollständige Version anzeigen : Win XP Image wiederherstellen?


Mattes
30.12.2001, 11:46
Hi Leute,

nachdem ich eine Testinstallation von XP auf einer alten Platte gemacht habe, und XP nun nutzen möchte, habe ich die Partition mit Drive Image auf meine "normale Platte" kopiert. XP startet auch, meldet aber nach der ANmeldung, das die Lizenzüberprüfung fehlerhaft war. Danach lande ich wieder beim ANmeldedialog. Ich habe keine Chance einen neuen Code anzufordern oder einzugeben.

Kann mir da jemand weiterhelfen? Wie transferiere ich eine Partition mit XP auf eine andere Platte?

AWSW
30.12.2001, 12:07
Hi Mattes,
das dürfte IMHO bei Windows XP schwierig werden, da die Lizensierung oder es wird genauer Aktivierungslizenz glaube ich genannt, an die Hardware gebunden ist. Das heißt Dein Lizenzschlüßel ist ein Zusammenfügen/-suchen aus den diversen Hardwarenummern Deiner Geräte: Festplatte, Prozessor, Grafikkarte etc... Wenn Du nun also ein paar dieser Komponenten tauscht wird das dann die Folge sein, dass die Überprüfung der Komponenten nicht mehr passt...

Schu Dir mal diese Seite zu XP bei MS an:
Top aktuelle Anfragen zu Windows XP (http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=http://www.microsoft.com/germany/ms/produktsupport/top_winxp.htm)

Microsoft Support deutsch (http://support.microsoft.com/default.aspx?LN=DE)

Auch bei Chip.de (http://www.chip.de) war da kürzlich ein Beitrag zu. Schau Dir aml das Newsarchiv an, dort soltest Du auch fündig werden...

Ich denke aber dass Du wenn Du die HW tauschen willst, alles Neuinstllieren must...

Bis dann dann :D

Mattes
30.12.2001, 12:32
... ich glaub ich krieg nen Affen! In Zukunft ist ein Image also nichts Wert? Vor lauter Lizensierungswahn kann ich also kein Image mehr nutzen um Installationen im Netz auf identischen PC's zu verteilen? eine defekte Platte zwingt zur kompletten Neuinstallation?

Ich will's einfach nicht glauben! Erst die Scheisse mit den dynamischen Datenträgern unter 2000 und jetzt das!

Ist das wirklich so? Ein Image ist völlig(!) wertlos!


HÜÜÜÜÜÜÜLFFFEEEEEEEEEE

AWSW
30.12.2001, 14:29
Nein das ist nicht so. Du musst nur daran denken, dass man so verhindern will, dass eine Installation vervielfältigt wird... Auf dem gleichen PC geht es mit einem Image als Sicherung zu arbeiten. Ich tue das auch, wenn mein PC sich verabschiedet... Wenn Du also HW tauscht wirst Du gebeten die Aktivierung zu wiederholen... Lies mal den Beitrag (waren IMHO sogar 2) auf Chip.de da war das genau beschrieben...

PS: Was hast Du gegen dyn. Datenträger. Was besseres als das kenne ich nicht ?!?

HTH

Mattes
30.12.2001, 15:09
... ich seh mir die Beiträge auf Chip.de nochmal an. Ich hab ja gerade das Problem, das ich nach dem aufspielen des Image keine Möglichkeit habe, die Aktivierung zu wiederholen. Melde ich mich an, kommt o.a. Fehlermeldung, und wirft mich zurück zum Anmeldedialog.

Unter W2000 hatte ich ähnliche Probleme mit dyn. Datenträgern. NAchdem ich die Basisplatte in einen dyn. Datenträger umgewandelt hatte, um Softwarespiegelung einzurichten, war es keinem Tool möglich (Servermagic) ein Image zu erstellen.

Ich hab ja nichts dagegen, das eine Firma unerlaubte Kopien eindämmen will, aber in letzter Zeit geht das bei MS mmer zu Lasten des Anwenders.

... ich häng mich mal in diese Thematik rein...

Mattes
03.01.2002, 13:05
Nun denn:

Beim Kopieren einer Partition von einer Platte auf die Andere hat's nicht funktioniert!

Beim Wiederherstellen einer Image Datei hat es geklappt!

Ich hab nach der Wiederherstellung allerdings die wpa.dll ( windows protection irgendwas.dll ) aus dem System32 Verzeichniss kopiert.

Laut diversen Quellen enthält diese Datei die Informationen über die Hardware, die für den Aktivierungscode von Bedeutung sind.