PDA

Vollständige Version anzeigen : Tipp: Hinzufügen von Komponenten und Programmen auf einem Windows XP-Computer


AWSW
28.10.2001, 12:25
Hallo Ihr Lieben,
da WinXP nun wohl in Zukunft größeren Andrang finden wird, hier ein Tipp aus der MS KnowledgeBaseFAQ:

<hr>

<h3>Hinzufügen von Komponenten und Programmen auf einem Windows XP-Computer</h3>


Titel des Originalartikels: Q305548: "HOW TO: Add Components and Programs to a Windows XP-Based Computer"
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:

Microsoft Windows XP Professional
ZUSAMMENFASSUNG:
Dieser Artikel beschreibt, wie Sie auf einem Computer mit dem Betriebssystem Windows XP Programme und Windows-Komponenten hinzufügen können.

Das Dienstprogramm "Software" hilft Ihnen bei der Verwaltung der Programme auf Ihrem Computer. Mit diesem Dienstprogramm können Sie auch neue Programme hinzufügen oder bereits vorhandene Programme ändern oder entfernen.

Außerdem können Sie das Dienstprogramm "Software" auch dazu einsetzen, Windows XP-Komponenten hinzuzufügen, die Sie bei der ursprünglichen Installation von Windows XP nicht ausgewählt haben, wie zum Beispiel Netzwerkoptionen oder Dateien des Indexdienstes.

Installation von Windows-Komponenten
Melden Sie sich als Administrator bei dem Computer an.

Anmerkung: Sie müssen bei dem Computer entweder als Administrator oder als Mitglied der Gruppe "Administratoren" angemeldet sein, um das folgende Verfahren anwenden zu können.
Klicken Sie auf Start und danach auf Systemsteuerung.
Klicken Sie in der Systemsteuerung doppelt auf Software.
Klicken Sie auf Windows-Komponenten hinzufügen/entfernen. Der Assistent für Windows-Komponenten wird gestartet und der Bildschirm "Windows-Komponenten" wird angezeigt.

Die verfügbaren Komponenten sind:
Zubehör und Dienstprogramme
Faxdienst
Indexdienst
Internet Explorer
Internet-Informationsdienste (IIS)
Verwaltungs- und Überwachungsprogramme
Nachrichtenwarteschlange
MSN Explorer
Netzwerkdienste
Weitere Datei- und Druckdienste für das Netzwerk
Stammzertifikate aktualisieren
Sie können die entsprechenden Kontrollkästchen entweder aktivieren oder deaktivieren, um so eine Komponente hinzuzufügen oder zu entfernen.

Anmerkung: Grau gefüllte Kästchen kennzeichnen Komponenten, die nur zum Teil installiert werden.
Klicken Sie auf Details, um die Unterkomponenten anzuzeigen.

Anmerkung: Falls die Schaltfläche Details nicht verfügbar ist, sind in dieser Komponente keine Unterkomponenten verfügbar.
Befolgen Sie die Anweisungen des Assistenten für Windows-Komponenten.

Anmerkung: Bestimmte Windows-Komponenten müssen konfiguriert werden, bevor Sie sie einsetzen können. Falls Sie eine oder mehrere dieser Komponenten installiert aber nicht konfiguriert haben, und Sie dann auf Windows-Komponenten hinzufügen/entfernen klicken, wird eine Liste der Komponenten angezeigt, die konfiguriert werden müssen. Um eine Komponente zu konfigurieren, klicken Sie bitte auf Konfigurieren. Befolgen Sie danach die Anweisungen auf dem Bildschirm. Um eine Komponente hinzuzufügen, klicken Sie auf Komponenten und befolgen Sie dann die Anweisungen des Assistenten für Windows-Komponenten.
Beispiel für die Installation des FTP-Dienstes
Melden Sie sich als Administrator bei dem Computer an.
Klicken Sie auf Start und danach auf Systemsteuerung.
Klicken Sie doppelt auf Software und wählen Sie dann die Option Windows-Komponenten hinzufügen/entfernen.
Klicken Sie im Assistenten für Windows-Komponenten unter der Liste Komponenten auf Internet-Informationsdienste und dann auf Details.
Im Dialogfeld Internet-Informationsdienste aktivieren Sie bitte das Kontrollkästchen FTP-Dienst, falls es nicht bereits angekreuzt ist. Klicken Sie dann auf OK.
Klicken Sie im Assistenten für Windows-Komponenten auf Weiter. Der Assistent für Windows-Komponenten zeigt jetzt den Bildschirm "Komponenten werden konfiguriert" mit einer Statusleiste an, in der Sie die Fortschritte des Konfigurationsvorgangs verfolgen können. Legen Sie die Windows XP-CD-ROM in Ihr CD-ROM-Laufwerk ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden. Das Setupprogramm kopiert die Dateien für FTP-Dienst und Hilfsprogramme auf Ihren Computer.
Wenn das Setupprogramm abgeschlossen ist, wird der Bildschirm "Fertigstellen des Assistenten" angezeigt. Klicken Sie auf Fertig stellen, um den Assistenten zu schließen.
Installieren eines Programms von einer CD-ROM oder Diskette
Melden Sie sich als Administrator bei dem Computer an.
Klicken Sie auf Start und danach auf Systemsteuerung.
Klicken Sie doppelt auf Software und wählen Sie dann die Option Neue Programme hinzufügen.
Klicken Sie entweder auf CD oder auf Diskette. Jetzt wird entweder die Meldung "Programm von Diskette installieren" angezeigt oder der CD-Assistent fordert Sie auf, die erste Installationsdiskette oder -CD-ROM für das Produkt einzulegen.
Legen Sie die Diskette bzw. die CD-ROM ein und klicken Sie dann auf Weiter. Wenn das Setupprogramm gestartet wird, müssen Sie die Anweisungen und Eingabeaufforderungen beachten.
Wenn das Setupprogramm abgeschlossen ist, klicken Sie auf Schließen, um das Fenster "Software" zu schließen.

Anmerkung: Wenn Sie das Hilfsprogramm "Software" einsetzen, können Sie damit nur Programme installieren, die für Windwos-Betriebssysteme geschrieben wurden.
Installieren eines Programms aus dem Netzwerk
Melden Sie sich als Administrator bei dem Computer an.
Klicken Sie auf Start und danach auf Systemsteuerung.
Klicken Sie doppelt auf Software und wählen Sie dann die Option Neue Programme hinzufügen.

Anmerkung: Falls Ihr Computer an ein Netzwerk angeschlossen ist, werden die Programme, die Sie hinzufügen dürfen, am unteren Bildschirmrand angezeigt. Wenn Ihr Netzwerkadministrator die Programme in Kategorien eingeteilt hat, müssen Sie unter "Kategorie" eventuell eine andere Option auswählen, um das Programm zu finden, das Sie hinzufügen möchten.
Klicken Sie auf das gewünschte Programm und danach auf Hinzufügen. Wenn das Setupprogramm gestartet wird, müssen Sie die Anweisungen und Eingabeaufforderungen beachten.
Wenn das Setupprogramm abgeschlossen ist, klicken Sie auf Schließen, um das Fenster "Software" zu schließen.

Anmerkung: Wenn Sie ein Programm starten oder versuchen, in einem Programm eine Aufgabe auszuführen, sehen Sie eventuell ein Dialogfeld, das Sie darüber informiert, dass das Programm von Windows Installer installiert oder aktualisiert wird. Dieses Verhalten kann auftreten, wenn Ihr Administrator das Programm auf diese Installationsart eingerichtet hat, falls Programmdateien gelöscht wurden oder beschädigt sind, oder wenn Sie versuchen, ein Programmfeature zu nutzen, das während der Ausführung des Setupprogramms nicht installiert wurde. Wenn das Programm von einer CD-ROM installiert wurde oder Sie mit einem Netzwerk verbunden sind, kann der Windows Installer Sie auffordern, die CD-ROM in das CD-ROM-Laufwerk einzulegen. Wenn der Windows Installer abgeschlossen ist, wird das Programm oder Feature gestartet, das Sie zu verwenden versuchen.


Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Zusätzliche Suchbegriffe ("additional querywords"):

Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

<hr>

Ich hoffe das hilft Euch etwas :D