PDA

Vollständige Version anzeigen : Kompatibel WIN NT


MarcH870
06.09.2001, 14:04
Hi

angeblich ist WIN NT nur mit ganz best. Hardware kompatibel, (sagt jem. in Fachgesch.)

stimmt das???

AWSW
07.09.2001, 01:29
Nun das liegt wohl daran, dass NT (in der Grundinstallation von CD ohne Service Packs) wohl kaum einen USB-Anschluss oder einen FirewireAnschluss kennt, da es diese damals wie die NT Version erschien noch nicht gab. Dazu und zu einigen Bugs in NT gab es ja auch einige Service Packs, so dass Du, wenn Du den neuen Rechner bestücken willst, nicht nur mit der Installation von NT (nehme mal Version 4.0 an) am Ende bist. Auch NT (Reine CD-Installation !!!) unbekannt dürften neuere Drucker, Grafikkarten, Mainboards etc. sein. Man kann ganz vorsichtig sagen, dsss Du mit einem neuen Rechner mit der reinen CD-Installation nicht zufrieden sein wirst, da warscheinlich (je nach Rechner!) nicht alles laufen wird. Ich habe dass mal auf einem P3-933 probiert und NT erkannte nicht mal den IDE-Controler des Mainboards richtig und verwehrte eine Installation. Es lies sich nur über größere Umwege überreden...


Ich hoffe das hilft Dir :D

MarcH870
07.09.2001, 21:51
Hi axel,

wenn das so ist , hätt ich mir das sparen sollen,
Aber der PC ,auf den NT drauf sollte ,ist von 96?
Was ist mit WIN 2000 Prof. muss ich damit rechnen ,dass, das nur auf einem neuen rechner läuft , und auf einen älteren wieder nicht??

gruss marc

AWSW
08.09.2001, 11:03
Hi Marc,
nicht unbedingt. Ich würde Dir aber eher zu WIndows 2000 Prof. raten (ist aber nur meine bescheidene Meinung ;)).

Als Mindestvorraussetzung empfiehlt Microsoft:

Pentium 1 mit 133 MHz
64 MB Ram (mehr Speicher erhöht die allgemeine Reaktionsgeschwindigkeit) ;) Steht so in den Unterlagen - echt ;)
1GB freier Festplattenspeicherplatz mit einem zusätzlichen GB für die Programme und Daten

Wenn der Rechner kleiner ausgelegt ist, wird je nach System, eine Installation verwehrt...

Aus eigener Erfahrung sollte es, wenn man flüssig damit arbeiten will, aber mindestens folgendes sein (muss aber nicht):

Pentium 2 mit 233 MHz (oder höher)
128 MB Ram (mehr Speicher erhöht auch hier die allgemeine Reaktionsgeschwindigkeit) ;)
2GB freier Festplattenspeicherplatz für Windows, die Programme und Daten


Grundsätzlich ist aber, wie immer, zu sagen: Je schneller, desto besser & je mehr RAM desto schneller und stabiler...

In Zeiten, wo man nur noch 75,- DM für 128 MB RAM ausgeben muss, fällt eine Hochrüstung doch leiter - oder ??? Auch ein schnelleres Board mit gutem Prozessor gibt es schon für ein paar Mark.

Probier es erst mal aus und schau dann mal weiter. Ich denke aber, dass Du damit wesentlich besser fährst als mit Windows NT, da Du zumindest auf dem neuen Rechner mehr Möglichkeiten hast...

Ich hoffe das hilft Dir :D

AWSW
08.09.2001, 14:09
Da fällt mir gerade noch ein...

Wenn Du Windows 2000 installierst und nicht zuuuu viel Wert auf Sicherheitsvergaben auf den Rechnern legst, dann formatiere die Platte vor oder während der Installation (im DOS-Installationsabschnitt "blauer Hintergrund") mit FAT32 an Stelle von NTFS. Das gibt Dir mehr Performance, wenn Du nicht spezielle Verschlüsselungstechniken und die Rechtfreigaben auf Ordner und Dateien brauchst. Für den Heimgebrauch reicht dass normalerweise aus. Das solltest Du aber für Dich selbst entscheiden. Den älteren Rechner würde ich an Deiner Stelle aber nicht mehr mit dem NTFS quälen, da sonst bei jedem Dateizugriff immer nach den Rechten geschaut wird, ob Du auch die Berechtigung hast diese Datei zu nutzen. Deshalb wird NT und somit auch als Nachfolger Win2k als „gähnend“ langsam verschrien. Aber das stimmt so nicht, denn wenn man sich in einigen Fachbüchern mal anschaut, aus wie vielen Überprüfungen ein einzelner Dateizugriff besteht, dann ist der Rechner vergleichsweise sehr schnell, gemessen an Win9x. Aber Geschwindigkeit hin oder her – Hauptsache stabil :D

------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Die Kompatibilitätsliste zu Deiner Hardware findest Du ganz aktuell bei Microsoft hier: http://www.microsoft.com/hcl/
oder auch etwas älter, halt auf der Windows2000-CD in der Datei: HLC.txt im Ordner „SUPPORT“
Diese Liste ist zwar selbst auf der CD schon 275 Seiten lang, also nicht ganz druckreif ;) aber ein Blick lohnt sich trotzdem.
Für einen Applikationstest steht auf der CD im gleichen Ordner noch eine Datei namens: „APCOMPAT.EXE “ bereit, falls benötigt.
Hier noch einige Links zu Windows 2000:
http://www.eu.microsoft.com/germany/windows/
http://www.microsoft.com/windows2000/
http://www.microsoft.com/windows2000/professional/default.asp
http://www.eu.microsoft.com/germany/produkte/FAQ.asp?siteid=657#4
Mehr Links findest Du in der Windows 2000 Hilfe mit dem Suchbefehl: Kompatibilität
Die Systemanforderungen (die Werte variieren auf jeder Seite etwas...): http://www.eu.microsoft.com/germany/produkte/system.asp?siteid=657


Auch empfehlenswert zum Testen vor der Umrüstung ist, die CD unter Win9x einzulegen und dann den im AutoRunMenü befindlichen Kompatibilitätstest laufen zu lassen. Dieser listet Dir dann die HW und SW auf, die voraussichtlich nicht mit 2000 kompatibel ist. Dann kannst Du vor der Umrüstung noch Treiber suchen gehen usw. Dann stellst Du nicht nach der Umrüstung fest, dass Dein Modem- oder ISDN-Kartentreiber nicht mehr funktioniert. Witziger Weise steht dann nämlich in der Hilfe, dass man wenn man nicht mehr ins Internet kommt, im Internet nach einem passenden Treiber suchen soll.... ;)

Ich hoffe das hilft Dir etwas :D