PDA

Vollständige Version anzeigen : MS-Office-Offline-Reader


Aquarii
24.12.2002, 09:57
Guten Morgen und frohe Weihnachten,

das war ja eine schöne Überraschung heute morgen, der MS-Office-Offline-Reader.

Das Ihr das gesamte Wissen auf CD anbietet finde ich großartig, aber daß Ihr parallel dazu das gesamte Archiv wegschließt und nur noch zahlenden CD-Kunden öffnet, finde ich ausgesprochen ärgerlich.

Und zwar aus verschiedenen Gründen:

1. Gerade die Archivsuche hat unglaublich viele Fragen beantwortet und so im Forum Wiederholungen vermieden. Soll in Zukunft jede Frage fünf Mal durchgekaut werden, nur weil man nicht mehr im Forum suchen kann, bzw. als Beantworter auf ältere Beiträge verweisen kann?

2. Die Hauptlast der Beantwortung von besonders kniffeligen Fragen liegt auf ganz wenigen Personen, echten Profis eben, die sich die Zeit nehmen, hier im Forum anderen Usern zu helfen. Ich gehöre mit Sicherheit nicht dazu, empfinde es aber dennoch als einen Tritt gegen das Schienbein, daß andere Leute für dieses Wissen Geld verlangen.

Selbstverständlich gestehe ich Euch zu, daß Ihr hohe Kosten habt, die irgendwie reinkommmen müssen. Das wäre auch soweit OK, wenn Ihr wenigstens das Archiv auflassen würdet, oder habt Ihr Angst, daß darunter der Absatz der CD leidet????

3. Habt Ihr darüber nachgedacht, Eueren eifrigsten Mitgliedern (ab einer gewissen Beitragszahl) die CD kostenlos, oder wenigstens günstiger anzubieten, oder wenigstens einen kostenlosen Zugang zum Online-Archiv zu ermöglichen?


Ich hoffe, da ist das letzte Wort nicht gesprochen und ich bin mal auf die Reaktionen der anderen User gespannt.

<Rocco>
24.12.2002, 10:34
Richtig, Richtig Aquraii!

Sehe den Sachverhalt vom selben Standpunkt aus und finde es besonders schlimm, das Wissen anderer eingennützig zu vermarkten.
Außerdem glaube ich, dass mit dem richtigen Marketing auch andrere Einnahmequellen zu öffnen sind. Microsoft z.B. sollte stolz auf die breite Unterstützung für Office-Produkte sein und dies auch geldwert ausdrücken.

Greedins
Rocco

Günther Kramer
24.12.2002, 12:27
Hallo,

immer langsam mit den jungen Pferden!

Andere Foren haben evtl. nicht so viele Beiträge und nicht so viel Traffic wie es im MS-Office-Forum der Fall ist. Viele Beiträge bedeutet auch viele User, und damit es noch vernünftige Antwortzeiten gibt, braucht man einen vernünftigen Server. Zudem kommt ein unglaublich hoher Traffic dazu und das alles kostet.

Wir haben versucht, unsere Unkosten durch Werbung zu finanzieren, doch nachdem das Interesse an den Informationen hier im Forum nicht so groß ist, und sich die Teilnehmer nicht einmal die Angebote ansehen (man muß ja nicht immer gleich kaufen), müssen wir versuchen, die Kosten irgendwie zu decken.

Wir haben uns schon überlegt, die alten Beiträge zu löschen, so wie es andere Forenbetreiber ebenso machen. Als Alternative haben wir jedoch uns überlegt, die Beiträge in Form einer CD anzubieten. Als zusätzlichen Bonus dachten wir, es wäre sehr entgegenkommend, wenn die alten Beiträge ebenfalls noch online verfügbar sind.

Alle registrieren Teilnehmer werden in jedem Fall immer auf ein ganzes Jahr des Onlinearchives zurückgreifen können. Ich denke doch, dass dieser Zeitraum reicht, um vernünftige Antworten zu finden, damit man nicht alles 5 mal fragen muß. ;)

Wir verkaufen nicht das Wissen der Leute, die das Wissen ins Forum gebraucht haben, wir finanzieren die kostenlose Plattform damit, auf der Hilfesuchende Antworten und Lösungen finden können.
Es gab eine Zeit, in der viele Teilnehmer in einer Diskussion ihre Bereitschaft mitteilen, für das Forum zu bezahlen. Das ist nicht der richtige Weg, wie ich finden. Aber irgendwie müssen die Kosten gedeckt werden, da die Rechnung wir und nicht ihr bezahlen müßt! Noch werden keine Beiträge in die Archive geschoben, und wenn, haben alle registrierten Teilnehmer Zugriff darauf. Es kommt aber der Tag, an dem die Last des neuen Server, auf den wir zum Jahreswechsel (mal wieder) umsteigen, auch wieder zu klein wird. Zudem wird der Platz auch nicht ewig reichen. Dann ist der Zeitpunkt gekommen, an dem wir ein zweites Forum (Archiv-Forum) auf einem anderen Server vorhalten, auf dem die Beiträge ausgelagert werden. Das ist der Zeitpunkt, an dem Abonnenten weiterhin das Recht haben, auf dieses Beiträge des Online-Archives zuzugreifen.
Wie gesagt, wir können die Beiträge auch löschen und nur als CD anbieten. Vielleicht war die Information des Zeitraumes, welchen den weiterhin freien Zugang zum Archiv anbetrifft, nicht ausreichend definiert.

Mitglieder, die zum Erfolg des Forums beitragen, werden selbstverständlich freien Zugang zum Archiv erhalten. Das ist keine Frage, das versteht sich von selbst. Da wir ab 01.01.2003 nicht nur auch einen neuen Server umziehen, sondern ab diesem Zeitpunkt auch eine neue Forensoftware einsetzten werden, ist es uns dann ein Leichtes, hier die Top-Mitglieder zu ermitteln. Wir wollen ja niemanden vergessen. ;)

Bis auf Weiteres wird es weiterhin für registrierte Mitglieder freien Zugang zu den Onlinearchiven geben, da diese sich immer noch auf dem selben Server befinden.

Die Werbung, vor allem die Popup-Werbung, wird es ab dem neuen Jahr für registrierte Teilnehmern nicht mehr geben. Wir werden vereinzelt noch für eigene Produkte oder die unserer Partner werben. Für registrierte Teilnehmer wird sich das jedoch auf ein Minimum reduzieren! Gäste werden weiterhin Werbung (auch Popup-Werbung) erhalten.
Wenn man es mal genau betrachtet, gibt es ab dem neuen Jahr nur Vorteile für alle registrierten Teilnehmer! Laßt euch überraschen!

Ich hoffe, dass sich eure Gemüter nun wieder etwas beruhigen, zumal ja heute Weihnachten ist. Es bleibt nach wie vor alles beim Alten.

Frohe Weihnachten

Günther
PS: Gebt mir Zeit bis 25.12 oder 26.12 und ich stelle das in der Beschreibung des MS-Office Offline Readers noch deutlich dar.

Hondo
24.12.2002, 20:29
Hallo Forum,
ich gebe Günter zum Teil recht. Die Beiträge, egal wie geistreich oder geistlos sind das Eigentum des Forenbetreibers, nämlich Günter.

Auch denke ich daß der Rückblick auf 1 Jahr für die Forensuche ausreichend sein sollte, obgleich es schon herausragende Beiträge gab, die es lohnen für die Evigkeit aufbewahrt werden. (z.B. div. Threads von Erwin über Datenbanksicherheit)

Was aber die CD angeht, so finde ich diese schon etwas teuer. Knapp 50 Märker sind für einen Studenten wie mich nicht grad ein Pappenstiel, schon gar nicht wenn ich überlege, welchen Zusatznutzen mir diese CD bringt.

Trotzdem möchte ich die CD nicht schlechtreden, schon gleich nicht weil ich den Inhalt nicht genau kenne.

Außerdem muß sich das Forum ja finanzieren damit wir alle noch recht lange daran einen Nutzen haben.

Gruß und ein frohes Weihnachtsfest wünscht,
Andreas http://www.ms-office-forum.net/daten/pro_contra/santabgrin.gif http://www.ms-office-forum.net/daten/pro_contra/santabgrin.gif

A.S.
24.12.2002, 22:10
Hallo Hondo,

in dem Punkt Die Beiträge, egal wie geistreich oder geistlos sind das Eigentum des Forenbetreibers, nämlich Günter. muß ich Dir vehement wiedersprechen.

Es gibt immer noch so etwas wie ein Urheberrecht hier in Deutschland und nach diesem ist der geistige Vater eines Textes auch dessen Eigentümer. Somit ist nicht Günther (bzw. der Forenbetreiber) der Eigentümer der in diesem Forum erstellten Beiträge, sondern der jeweilige Autor.

Da sowohl Günther, als auch das Forum und ca. 95% aller teilnehmenden Autoren des Forums hier in Deutschland beheimatet sind, sollte IMHO klar sein, das in diesem Fall das deutsche Urheberschutzrecht anzuwenden ist.

In diesem Fall gilt mit Sicherheit nicht -> "Beitrag auf Günthers Forum erstellt = Günthers Eigentum" :nene: :nene:

Diesen Umstand wollte ich hier nur einmal herausstellen und darauf hinweisen, das Günther für die Veröffentlichung der Beiträge auf einer von ihm kommerziell vertriebenen CD im Prinzip das Einverständnis jedes einzelnen Autors einzuholen hätte (wer's nicht glaubt, konsultiere einen Anwalt ;) ).

Die technischen Möglichkeiten dazu (z.B. Massenemail an alle eingetragenen Benutzer, welche einen Beitrag geschrieben haben) standen Günther IMHO entweder zur Verfügung oder waren mit relativ wenig aufwand zu realisieren.

Dies gilt IMHO im übrigen auch für die Verwendung ggf. verlinkter Beispieldatenbanken oder durch dritte bereitgestellter Beispieldatenbanken, welche auf den Seiten der ms-office-forum. d e bzw. ms-office-wissen.de (respektiver aller weiteren in Domainverbund mit der ms-office-forum.de existierenden Domains) auf der von Günther in Zukunft vertriebenen CD.

Das nur einmal zur rechtlichen Klarstellung der Sachlage.

Entweder hätte Günther bereits bei der Registrierung der Benutzer auf den Umstand der ggf. erfolgenden kommerziellen Nutzung der Forumsbeiträge hinweisen müssen und die Registrierung automatisch als Einverständniserklärung deklarieren müssen oder alle Benutzer per eMail anschreiben müssen (eine email-Adresse ist pflicht!), um eine eindeutige rechtliche Grundlage für seinen CD-Vertrieb herzustellen.

Da er dies nicht getan hat, bewegt er sich IMHO mit seiner CD in einer rechtlichen Grauzone - um nicht zu sagen, in Sachen Urheberschutzrecht ausserhalb der Legalität!!!

Ich selbst habe in diesem Forum ca. 4.700 Beiträge erstellt. Von diesen sind ca. 3.500 - 3.800 Beiträge im Bereich Access zu finden. Beiträge mit Schließungen während meiner Moderatorentätigkeit hier nicht gerechnet. Ebensowenig "Jux"-Beiträge in anderen Forumsbereichen etc. pp.

Nach meiner Maßgabe, hat keiner meiner Beiträge auf der CD zu erscheinen, sofern diese den Teilnehmern im Forum nicht mehr allgemein zugänglich gemacht werden. Gleiches gilt für von mir erstellte und verlinkte Beispieldatenbanken.

Gruß

Arno

Hondo
24.12.2002, 23:23
Hallo Arno,
ich bin eigentlich davon ausgegangen daß Günter das so in seine AGB bzw. Nutzerbedingung hineingeschrieben hat, das wäre für mich eigentlich selbstverständlich.

Trotzdem glaube ich daß Günter ein gewisses Recht an den Beiträgen hat.

Stell dir vor ich schreib dir ein Brief aus Papier und Marke. Wem gehört dann das Papier, die Marke, und die "Software", nämlich das niedergeschriebene Wort?

Naja, ich bin kein Jurist, und habe auch keine Lust das Thema hier durchzukauen, schon deshalb nicht da es mir am juristischen Sachverstand mangelt.

Gruß und frohe Weihnachten wünscht
Andreas http://www.ms-office-forum.net/daten/pro_contra/santabgrin.gif http://www.ms-office-forum.net/daten/pro_contra/santabgrin.gif

Günther Kramer
24.12.2002, 23:54
Hallo Andreas,

glaube mir, ich habe mich zuvor erkundigt, entsprechend beraten lassen und abgesichert.

Mehr möchte ich zu diesem Thema nicht sagen, außer wer lesen kann, ist eindeutig im Vorteil. ;)

Markus
02.01.2003, 14:31
Hi

wahrscheinlich meint der Günther diesen Teil aus dem Disclaimer:

Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet. Ein Autor von Beiträgen gestattet Microsoys Kramer die uneingeschränkte Veröffentlichung des Beitrages. Das Copyright bleibt jedoch auch hier alleinig beim Autor selbst. Die Veröffentlichung gilt für alle Medien. Ein Entgeld oder Tantieme steht dem Autor für den Beitrag nicht zu. Zahlungsforderungen gegen Microsys Kramer können hieraus nicht entstehen. Erstellte Beiträge erfüllen nicht § 2 Abs. 2 UrhG da ein Forenbeitrag kein Werk ist und man es auch nicht als schöferische Höhe bezeichnen kann. Daher und bedingt durch die eingesetzte Forensoftware sowie die Modalitäten dieses Forums, werden erstellte Beiträge als fester Bestandteil zur Community gerechnet.
Sofern der Autor seinem Beitrag eine Datei anhängt, ist dieser alleine dafür verantwortlich, dass diese Daten frei von Rechten Ditter sind. Für eventuelle Copyright Verstöße dieser, ist in diesem Falle allein der Autor und nicht der Forenbetreiber verantwortlich. Der Autor gestattet Microsoys Kramer die uneingeschränkte Veröffentlichung der Dateianhänge, wobei das Copyright immer beim Autor selbst bleibt. Die Veröffentlichung gilt für alle Medien. Ein Entgeld oder Tantieme steht dem Autor für die Veröffnetlichung der Daten nicht zu.

für mich eine Win / Win Situation ;)

Markus

Bernd Koch
03.01.2003, 00:08
Der von Arno ins Spiel gebrachte juristische Hinweis sollte von niemandem, insbesondere nicht von Günther, auf die leichte Schulter genommen werden, denn jeder, der jetzt missgünstig ist, könnte versuchen, daraus Günther (und letztlich damit dem Forum) einen "Strick" draus zu drehen. Ich hoffe, Günther, dass du dich tatsächlich hinreichend abgesichert hast.

Ich möchte deshalb hier - mangels Sachkenntnis - das juristische Feld verlassen und mich lieber anderen Aspekten zuwenden.

Von meinen bisherigen Beiträgen sind maximal 5 eigene Fragen, die restlichen sind Antworten und ein großer Teil hat - gemäß Reaktion der Fragenden - auch geholfen. Bin ich also jetzt auch einer derjenigen, deren Wissen Günther finanziell ausschlachtet???
In dem Moment, wo ich auf eine Frage geantwortet habe, wurde die Sache öffentlich. Juristisch mag es noch mein geistiges Eigentum sein, doch in meinem Verständnis ist es damit zum Eigentum der Allgemeinheit geworden. Ich bin inzwischen in der glücklichen Lage, ab und zu auch selbst etwas beitragen zu können, habe aber bisher mindestens genauso viel (und früher noch viel häufiger) etwas bekommen und gelernt aus den Beiträgen anderer.

Genau dieses Geben und Nehmen ist aus meiner Sicht das Prinzip eines solchen Forums - schön idealistisch das Ganze, wenn es da nicht auch noch die von Günther beschriebenen Kosten gäbe!!! De fakto tummeln wir uns und unseren Idealismus auf einem Platz aus, den bisher nur einer bezahlt hat ... Günther.

Schon zu einem viel früheren Zeitpunkt der Diskussion über die Bezahlbarkeit des Forums hatte ich ausdrücklich die Meinung vertreten, dass aus meiner Sicht Günther nicht nur plusminus Null da raus kommen sollte, sondern ruhig auch etwas verdienen dürfte ... für andere Sachen zahle ich ja schließlich auch. Und wenn ich sehe, wie viele Neuerungen in der vergleichsweise kurzen Zeit, die es dieses Forum gibt, von Günther und seinen Helfern vorgenommen wurden, so habe ich bisher noch nicht die Angst, dass Günther hier jetzt hemmungslos die Kohle abschöpft und wir Forumsteilnehmer (in der idealen Kombination aus Liefernden und Kaufenden :p ) über den Tisch gezogen werden.

Auf den ersten Blick hatte ich allerdings beim Lesen des Preises ein ähnliches Gefühl wie Hondo: puh, 50 Märker!!! Bis mir klar wurde, dass ich nicht über den Preis an sich erstaunt war, sondern dass er in Verbindung mit diesem Forum ungewohnt ist. Bisher gab´s hier doch fast alles umsonst .... womit wir wieder beim Thema sind (drum prüfe sich jede/r, ob es ihn/sie bisher genauso verblüfft und unangenehm berührt hat, dass er/sie fast immer als Fragende/r in ganz kurzer Zeit einen hilfreichen Tipp hier erhalten hat in einem vom Günther ganz allein bezahlten Forum; ja, ja, abzüglich der immensen Werbeeinnahmen).

Also ich hoffe geradezu, dass Günther mal was über behält (und mit Sicherheit all den Moderatoren was abgibt), damit die uns nicht abspringen und hier allesamt den Laden dicht machen.

Verbunden mit den besten Wünschen für´s neue Jahr danke ich allen Moderatoren für die bisherige Arbeit und insbesondere Günther und Manuela für´s neue "Outfit".

Bernd

Günther Kramer
03.01.2003, 00:25
Hallo Bernd,

danke für deinen netten Word bzgl. den neuen Forums.
Manuela hat fast den ganzen Dezember geopfert und dieses tolle Layout gezaubert. Auch viele Anderen haben beim Testen mitgeholfen. Es kostet so viel zeit, die keiner sieht.

Klar gebe ich den anderen etwas ab, sofern die es annehmen. Viel der Moderatoren machen es aus Spaß und Nächstenliebe.

Ich habe mich ausreichend abgesichert. Wer will kann man stundenlang auf www.recht.de suchen oder seinen Arzt oder Apotheker befragen.

Gruß
Günther