PDA

Vollständige Version anzeigen : Problem beim Brennen einer Datenbank ! ! !


mungo
08.04.2002, 20:33
Hallo !

Ich möchte meine Datenbank auf CD brennen.
Leider läßt sich meine Datenbank nach dem brennen, nicht mehr verändern da Sie schreibgeschützt ist.
Wie kann man das Problem lösen ?

:confused: :confused: :confused:

kama
08.04.2002, 20:41
hallo
Da geht garnix, denke ich. :(

Carsten
08.04.2002, 20:54
Also wenn ic das richtig sehe hast Du sie aber zum bearbeiten wieder auf Festplatte und den Schreibschutz aufgehoben oder?
Falls ja, bin ich auch überfragt.

Gustav Kurz
08.04.2002, 21:06
<font size="2" face="verdana">Hallo mungo,

Datenbank mit der rechten Maustaste anklicken und unter "Dateiattribute" das Häkchen "Schreibgeschützt" entfernen...

Grüße vom Bodensee
Gustav

kama
09.04.2002, 06:20
@gustav
Wen das bei dir auf einer CD klapt verrate mir bitte den Trick! :confused: :D

martiniz
09.04.2002, 07:01
@all,

meinen bescheidenen Erfahrungen nach zu urteilen, kann man eine DB auf der CD zwar öffnen, kann diese aber nicht bearbeiten. Wenn man das ganze wieder auf die Festplatte zieht, geht es so wie es Gustav beschrieben hat.

Gruß aus dem Schwarzwald

Gustav Kurz
09.04.2002, 08:44
<font size="2" face="verdana">Hallo - haha! :D :D

Selbstverständlich kann man eine sich auf einer CD befindliche Datenbank nicht bearbeiten - wie sollten die Änderungen auch wieder auf die CD zurückgespeichert werden??

Das Ganze geht natürlich nur auf der FP oder Diskette oder ZIP oder ähnlich...

Grüße vom Bodensee
Gustav

racoon0506
09.04.2002, 10:03
Dass man Daten auf einer gebrannten CD nicht verändern kann, ist wohl jedem einleuchtend.

Nun stellt sich mir die Frage:
Wie sieht das auf CD-RW´s aus, die wie eine Festplatte formatiert wurden? (Da lässt sich doch regelmässig noch etwas hinzufügen oder löschen!)
Hab´s nicht ausprobiert, würde mich aber trotzdem interessieren, ob man da einzelne Info´s einer Datei ändern kann, oder ob dann die Datei komplett jedesmal neu erstellt werden muss!

Phillip-Berlin
09.04.2002, 10:12
also ich würde sagen mit einer cd-rw und z.b. "incd" solllte das mit der db auf der cd-rw klappen .. immerhin verhält sich die cd-rw dann wie ein normales laufwerk .... mit normalen textdateien klappt es ...
für eine dauerhafte anwendung ist es sicher nicht das richtige .. ich bin mir nicht sicher wie lange die cd-rw das ständige geschreibe von so kleinen datenmengen mit macht