PDA

Vollständige Version anzeigen : CD Brennen


Kurt aus Kienitz
12.03.2002, 10:38
<font face="Comic Sans MS">Hallo miteinander,

Man darf ja von seinen Software Lizenzen, Sicherheitskopien erstellen, oder ?

Das habe ich am Wochenende mal ausprobiert, indem ich einfach die Original CD in das DVD Laufwerk einen Rohling in den Brenner eingelegt habe und dann die Daten kopiert habe (Windows XP Home).

Nach ca. 35 Minuten war das erledigt.
Mit der Kopie konnte ich allerdings nichts anfangen, es kommt immer der Hinweis das ich doch dir Original CD einlegen solle.

Hat von euch jemand eine Ahnung was das Problem ist und wie man dieses umgeht ?

hermi
12.03.2002, 11:59
servusla Kurt,
das kommt darauf an auf welche Art und Weise du die CD kopierst und welches Programm du benutzt.
Ich kann nur für Nero 5.5 schreiben, da ich nur diese Prog habe.
Man kann Kopien on the fly (also Direktkopie) erstellen. Hakelig wird es, wenn auf dem Orginal Leerspuren sind oder ein anderer versteckter Kopierschutz vorhanden ist, der nicht mitkopiert werden kann oder eine Spur, die außerhalb des normalen Lesebereiches ist oder.... (Cracks können das, ich nicht)
Ferner muß die Kapazität des Rohlings gleich groß wie die des Orginales sein.
Ich habe die besten Erfahrungen damit gemacht, Orginale über die Festplatte zu cachen und dann zu brennen.
Wie angedeutet, da gibt es sehr viele Möglichkeiten und Einstellungen, die man wissen müßte und die man oft nur 'unter der Hand' erfährt.

cu hermi

Kurt aus Kienitz
12.03.2002, 12:11
<font face="Comic Sans MS">Hallo Hermi,

Ich habe zum brennen die Standardfunktion von XP verwendet
Im Explorer "alles Markieren" Kopieren Einfügen Dateien auf CD brennen
Das tut's offensichtlich nicht :(

Mein Verdacht ist ja, daß die Original CD soetwas wie einen Bootsektor hat, der bei meinen Versuchen nicht mitkopiert wurde bzw. dabei ein neuer (leerer) angelegt wurde.

Der Tip mit Nero hört sich gut an, ich glaube das habe ich sogar installiert *freu*, meine unter Systemsteuerung - Software "Nero burning" gelesen zu haben (hoffentlich habe ich das nicht deinstalliert :holy: ).

Vielen Dank erstmal.

Kurt aus Kienitz
13.03.2002, 08:58
<font face="Comic Sans MS">Hallo nochmal,

Dieses Nero burning - Rom habe ich tatsächlich vorinstalliert auf meinen Rechner :)

Nun habe ich gestern gleich mal die ersten Versuche gestartet oder besser gesagt einen Versuch, den ich nach ca. 2 Stunden und 20% Fertigstellungsgrad abgebrochen habe :(

Ist das immer so langsam ?

MarioR
13.03.2002, 09:57
Hallo Kurt,

ich hab mit <a href="http://www.elby.org/deutsch/firma/index.htm" target="_blank">CloneCD</a> gute Erfahrungen gemacht. Nur das Einlesen kann lange dauern, das Brennen geht relativ schnell.


PS:

Es ist natürlich ein heikles Thema, das Du hier ansprichst. Ich hoffe, das Günther es so versteht, wie Du es geschrieben hast und nicht als Anleitung zum Raubkopieren.

hermi
14.03.2002, 06:03
servusla Kurt,

irgendwas passt in deinen Einstellungen von Nero nicht. Auf meinem alten Rechner dauerte das Brennen von ca 700 bis 750 MB Daten ungefähr 20 Minuten (PII mit 350 MHz, 12-fach CD und 4-fach Brennen),
auf meinem neuen Rechner dieselbe Datenmenge nur 10 Minuten (P IV mit 1.8 GHz 52-fach lesen und 8-fach schreiben).
Das Lesen CD-Rom und der Brenner nicht am selben IDE-Port. Lesen-CD ist am IDE-Port 2 als Master der Brenner am IDE-Port 1 als Slave, die HD als Master.

Kurt aus Kienitz
18.03.2002, 06:33
<font face="Comic Sans MS">Hallo Hermi,

Ich habe den Brennvorgang am Wochenende ;) mal durchlaufen lassen.
Hat 3 Stunden 11 Minuten gedauert und die Kopie funktioniert trotzdem nicht :(

Ich glaube, die Sache mit den Einstellungen solltest Du mir nochmal genauer beschreiben.

Vielen Dank im voraus.

peppi
18.03.2002, 08:00
<font face="Verdana" font size="2">Hallo Kurt,

so wie ich das sehe, benutzt so so etwas wie DirectCD (die CD wird als normales Laufwerk angesprochen). Diese Programme haben alle noch ihre Tücken.

Versuche mal,
entweder mit Nero oder einem anderen CD-Brenn-Programm eine CDCopy zu machen, oder alle Dateien auf die HD zu kopieren und anschließend mit dem CD-Brenn-Progamm eine neue CD als "Daten-CD" zu erstellen. Du mußt in diesem Fall nur noch den Namen der CD anpassen.


Einer der beiden Vorgehensweisen müßten eigentlich funktionieren. - Viel Glück.

hermi
19.03.2002, 07:13
servusla Kurt,
Tschuldigung für die verspätete Antwort.
Ich werde es zuhause auch mal probieren und meine Einstellungen in Nero dir dann mitteilen.

cu hermi

hermi
20.03.2002, 06:09
moin Kurt,

so ich hab's zu Hause probiert. Es klappt ohne den geringsten Ansatz zu irgendeinem Problem. Nero 5.5 wurde bei den Einstellungen belassen, die nach seiner Installation erfolgten.
Das kopieren übernahm der Assistent (CD kopieren).
Mit Analyse der CD, dem Cachen und dem 16 x Schreiben dauerte der Kopiervorgang 5 min und 11 sek. Datenmenge 614 MB.
Die Kopie war brauchbar und bootfähig.

Ich kann leider dein Prob nicht nachvollziehen. :(

Vielleicht hilft es Nero zu deinstallieren und eine nochmalige Installation.
Hast du noch ein anderes Brennprogramm installiert (ausser dem XP-eigenen)?
Ich glaube irgendwo in der Anleitung von Nero gelesen zu haben, daß sich dieses mit anderen Brennproggis nicht so optimal verträgt.

cu hermi

BuzzFuzz
20.03.2002, 13:40
Hallöchen Kurt!

Wenn selbst CloneCD nicht funzt, dann liegt es entweder am OS oder am Brenner. Deswegen benutze beide Tips von mir. Dein Betriebssystem ist Windows XP oder? Wenn ja brauchst du höchstwahrscheinlich neue ASPI-Treiber. Schaue mal unter einer Suchmaschine nach. Außerdem würde ich eine neue Firmware für deinen Brenner empfehlen. Das ist so eine Art Biosupdate für den Brenner, um es mal so zu beschreiben. Wie gesagt auf Suchseiten wirst du fündig. Ich hatte nämlich das gleiche Problem beim brennen unter XP, erst neue ASPI-Treiber schafften Abhilfe.

Gruß Ivo

Kurt aus Kienitz
20.03.2002, 17:42
<font face="Comic Sans MS">Hallo allerseits,

Dieses CloneCD habe ich mir am Wochenende heruntergeladen !
Hab aber vergessen es auszuprobieren :holy:

Vielen Dank für eure Tip's, ich werde das Ergebnis meiner (eurer) Bemühungen dann Rückmelden.

Kurt aus Kienitz
20.03.2002, 21:23
<font face="Comic Sans MS">Hallo miteinander,

So, nun habe ich CloneCD ausprobiert und habe mir auch ASPI-Treiber besorgt. Wahren zwar schon welche bei vorinstalliert, aber was soll's.

CloneCD hat mir eine Verarbeitungszeit von 5 Stunden und 15 Minuten prognostiziert. :bawling:

Ich habe 15 Minuten gewartet und dann den Brennvorgang abgebrochen.
Die Fortschrittsanzeige stand dabei auf 0% :(

Wenigsten ist diesmal kein CD Rohling dabei flöten gegangen, da CloneCD ja erstmal auf die Festplatte schreibt.

Entweder bin ich blind :cool: oder zu dumm :eek: oder das geht mit XP Home einfach nicht oder weiß der Geier was.

Die einzige Idee die ich noch habe ist, daß ich mir den falschen (alten) ASPI-Treiber besorgt habe.
Kann mir evtl. jemand (Ivo ?) den totsicheren Link geben ?

Grüße vom verzweifelden :confused: Kurt

BuzzFuzz
21.03.2002, 13:50
Hallöchen nochmals!

Glück gehabt, ich habe die Adresse gefunden. Die ASPI-Treiber habe ich hier runtergeladen.
<a href="http://xp.xyu.ca/tweaks.htm" target="_blank">http://xp.xyu.ca/tweaks.htm</a>
Aber suche auch nach einer neuen Firmware, vielleicht auf die Herstellerseite des Brenners. Wenn es dann immer noch nicht klappt, dann weiß ich auch nicht.

Gruß Ivo

BuzzFuzz
21.03.2002, 14:03
Nachtrag!!

Hier ist eine übersichtliche FAQ der genannten Wörter von mir, also ASPI-Treiber und Firmware. Ist ganz gut beschrieben. Schau es dir einfach an. Ach übrigens, du darfst eine Sicherheitskopie machen. Das Original plus Lizensen muß aber in deinem Besitz sein und nicht beide parallel betrieben werden. Klingt komisch, ist es auch :D
Hier noch der Link:
<a href="http://www.brennmeister.com/cdrfaq/4.html" target="_blank">http://www.brennmeister.com/cdrfaq/4.html</a>