PDA

Vollständige Version anzeigen : Falsch Codiert ?


Lupus
26.02.2002, 05:30
Langsam koche ich über vor Zorn,

es kommt immer wieder vor, wenn wir in der Firma ein e-Mail verschicken das es beim Kunden nicht so ankommt wie wir es verschickt haben.
So habe ich mir aus der Firma ein Word 97 Dokument geschickt.
Es befindet sich nur eine Bitmap Datei und in der Fußzeile etwas Text.
Angekommen ist nur das:
<blockquote><font size="1" face="Arial, Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><hr>0M8R4KGxGuEAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAPgADAP7/CQAGAAAAAAAAAAAAAAABAAAANAAAAAAAAAAA
EAAANgAAAAEAAAD+////AAAAADMAAAD/////////////////////////////////////////////
////////////////////////////////////////////////////////////////////////////
////////////////////////////////////////////////////////////////////////////
////////////////////////////////////////////////////////////////////////////
////////////////////////////////////////////////////////////////////////////
////////////////////////////////////////////////////////////////////////////
////////////////////////////////////////////////////////////////////////////
///////////////////////////////////////////////////////////////////////////s
pcEAcQAHBAAACBK/AAAAAAAAEAAAAAAABAAAIAgAAA4AYmpianQrdCsAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA
AAAHBBYA+SQAABZBAQAWQQEAPQAAAAAAAADiAwAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAD//w8AAAAA
AAAAAAD//w8AAAAAAAAAAAD//w8AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAF0AAAAAACwBAAAAAAAALAEAACwB
AAAAAAAALAEAAAAAAAAsAQAAAAAAACwBAAAAAAAALAEAABQAAAAAAAAAAAAAAEABAAAAAAAAQAEA
AAAAAABAAQAAAAAAAEABAAA4AAAAeAEAAAwAAACEAQAAHAAAAEABAAAAAAAAnQsAAPIAAACsAQAA
AAAAAKwBAAAWAAAAwgEAAAAAAADCAQAAAAAAAMIBAAAAAAAAOAQAAAAAAAA4BAAAAAAAADgEAAAA
AAAAhgsAAAIAAACICwAAAAAAAIgLAAAAAAAAiAsAAAAAAACICwAAAAAAAIgLAAAAAAAAiAsAAAAA
AACPDAAA9AEAAIMOAABeAAAAiAsAABUAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAALAEAAAAAAAA4BAAAAAAA
AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAWBAAAIgAAADgEAAAAAAAAOAQAAAAAAAA4BAAAAAAAAIgLAAAAAAAA u.s.w ... u.s.w ..
<hr></blockquote>
Sieht ja ganz net aus.

Es kommt ja nicht immer vor, aber immer öfter :mad:

Was auch schon vorgekommen ist, beim Empfang einer PDF Datei (aus der Firma, an mich) hatte ich die Meldung: Diese Datei wurde mit einem e-Mail übertragen, diese wurde nicht richtig Dekodiert.

Laut unsere EDV Betreuung (Externer Dienstleister) liegt das an der Firewall des Kunden.
Wir sollten es als ZIP-Datei verschicken
HA HA HA fällt mir dazu nur ein :lachen:

Vielleicht ist es besser mal Leute zu fragen die das nicht zu verantworten haben, euch.
Kann mir einer sagen woran dies Liegen kann?

:mad: Gruß Lupus :mad:

Lupus
24.03.2002, 17:01
isch koche immer noch .. und immer öfter .. schnief

AWSW
24.03.2002, 18:41
Hallo Lupus,
also dieses Problem hatte ich damals auch als ich noch bei enilnO LOA ;) Kunde war. Dotr kam vieles auch in solchen seltsamen Dateien an, sogar simple Textdateien. Damals war dies auch nur zu umgehen, indem man diese Anhänge in ZIP Dateien packte. Wenn man aber dann eher, wie ich, auf das WinRAR schwörte half dass dann auch nicht weiter. Meiner einer hat dann den Provider gewechselt, aber nicht nur deshalb...

CU & Schönen Sonntag - Axel

Lupus
24.03.2002, 19:15
iihhhhhhhhh

du warst bei AOL ... schäm dich ... so nun weiß es jeder der es nicht verstanden hat was du da geschrieben hast.
Leider sind auch ZIP-Dateien davon betroffen.
Unser Provider behauptet jedoch Steif und Fest: An uns liegt das nicht .... pffffrrrrbäh.
Unser Dienstleister für die EDV (für eigene EDV-Abteilung sind wir zu klein) behauptet, das ist die Firewall beim Kunden .... pffffrrrrbäh.

Jeder der dafür Verantwortlich sein könnte schiebt es auf einen anderen.
Möglichkeit a) Providerwechsel
Möglichkeit b) Dienstleisterwechsel
Möglichkeit c) Beidewechseln

Aber was iss es denn nun wirklich??????? :redface:

Gruß Lupus

peppi
24.03.2002, 19:27
<font face="Verdana" font size="2">Hei, Lupus,

mit welchem Programm verschickt Ihr denn die eMails (oder habe ich hier mal wieder nicht richtig gelesen??) ?

Das, was Axel hier gesagt hat, kann ich nur unterschreiben, allerdings kenne ich es von meiner früheren Zeit bei CompuServe.
In der Uni z.B. verwenden wir Pegasus und können (müssen) beim Versand eines Anhangs wählen, um was es sich dabei handelt. Wähle ich es richtig aus, z.B. "Word-Dokument", kommt da auch so ein Schrott an, wähle ich nichts aus, sondern laß es bei der Standard-Auswahl (kann ich Dir erst morgen sagen, was da standardmäßig eingestellt ist), kommt der Anhang lesbar an.

Ich weiß, es ist keine Lösung. Aber vielleicht ein kleinwenig Trost für den armen kleinen Lupus... ?? :idee:

Schönen Sonntag noch

Lupus
24.03.2002, 19:36
Hi allerliebste Peppi, :biggrinl:

wir verwenden Outlook 2000.
Jedoch verwende ich Privat auch Outlook 2000, das aus dem Office 2000. In der Firma haben wir Office 97 und Windows 2000, da war auch Outlook 2000 dabei.
Kann es damit zusammen hängen?
Es ist ja nicht immer .. aber wie gesagt, immer öffter .. schnief ..

Gruß Lupus

Ohnesorg
26.03.2002, 10:47
Hi,

was da genau passiert, weiß ich auch nicht. Ich weiß nur, dass der Emil-Client hergeht und den Dateianhang in die Mail einbettet.
Unsere Süddeutschen KollegInnen haben ebenfalls das Problem.
Hin und wieder bekomme ich Screenshots (mit Schrot zerballerte Monitore :D ) als Dateianhang geschickt.
Die drücken [strg]+[Druck], öffnen Paint, drücken[Strg]+[v] und gehen dann auf [Datei]->[Senden...].
Es öffnet sich schön brav Outlook und bettet das Bitmap ein. Als Dateisteuerzeichen....

Wir haben gemerkt, dass es in solch einem Fall besser ist den Emil-Client zu öffnen, die Mail zu schreiben und dann den Dateianhang auf dem "regulären" Weg anzuhängen. Also weder per Drag 'n' Drop noch als [Datei]->[Senden an...].
Bislang hat es geholfen.

Wie arbeiten hier im Rhein Main Gebiet allerdings mit GroupWise. Da gibt es ein weiteres Phänomen...
Gehen wir über das Kontextmenü oder ähnliches und sagen "senden an...", meldet sich GroupWise und möchte wissen, welche Einstellungen verwenden werden sollen. Standardmäßig ist es DEFAULT. Ein schneller Klick auf [OK] und die Kiste ist ungefähr 5 Minuten beschäftigt.
Damit meine ich... die Komplette Workstation ist ausgelastet!
Nach diesen besagten 5 Minuten erscheint eine nette, kleine Fehlermeldung. Aus dem Kopf heraus kann ich jetzt nicht sagen, was darin steht. Wird diese allerdings mit der einzigen verfügbaren Schaltfläche weggeklickt, nimmt sich Doktor Watson dem GroupWise an und beendet es mit Pauken und Trompeten.
Danke und Gruß, es war sehr nett versucht zu haben eine Mail mit Anhang zu versenden! :redface:

Ich denke mal, es gibt noch mehr so schöne phänomene im Bereich "automatisiertes Versenden von Mails mit Anhang". :D Andernfalls wären es keine Win32 - Anwendungen. :grins:

Liebe Grüße
Ohnesorg

Nockenwelle
26.03.2002, 12:51
Hi Lupus,

einer von den Beteiligten hat ein Problem.
Hier mal ein auszug aus der Exchange-Hilfe.

Angeben des Verschlüsselungsverfahrens für einen bestimmten Empfänger

Sie können das Internet-Verschlüsselungsverfahren angeben, das Sie für einen bestimmten Empfänger verwenden möchten. Wenn Sie als Verschlüsselungsstandard z.B. Multipurpose Internet Mail Extensions (MIME) festgelegt haben und das E-Mail-System eines Empfängers nur UUEncode verwendet, können Sie angeben, daß für diesen Benutzer alle Nachrichten in UUEncode statt in MIME verschlüsselt werden sollen.

D. h. einer von euch, entweder du oder der Absender verwendet ein anderes Verschlüsselungsverfahren. Ich hatte das mal bei Compuserve. Da kamen binärdateien von einem bestimmten Absender grundsätzlich 8-bittig an.

Ich denke, bei Outlook wird die vorgehensweise nicht anders sein.

Cu

Lupus
28.03.2002, 09:29
Hi @ll,

alles alles alles etwas seltsam.
Kurzfassung:
Am 1. Tag geht es,
am 2. Tag geht es nicht
am 3. Tag geht es auch nicht
am 4. Tag geht es wieder erwarten.

Was ich damit sagen will, gleicher Absender, gleiches Sendeverfahren, gleicher Empfänger ohne Änderung im Outlook, mal Ja, mal Nein.

Also ich denke (soll vorkommen) das es nicht an Absender oder Empfänger liegt.
Scheinbar, bei all dem was ich hier so lese, muss es doch beim Provider des Absenders liegen.
Der Absender hat bisher immer richtig Empfangen.

Ich Danke euch allen erstmal ..

Gruß Lupus