PDA

Vollständige Version anzeigen : LP --> MP3


Lupus
25.01.2002, 01:19
ooppppps ... <img src="graemlins/entsetzt.gif" border="0" alt="[entsetzt]" />

für die Homepage die ich bastele soll ich eine Aufnahme einer LP
(Langspielplatte, Schallplatte ... soll Leute geben die nicht mehr wissen was das ist)
als MP3 wieder geben.
Die Schallplatte war mal ein Geburtstagsgeschenk vor über 20 Jahren
von ihrer Nichte die diese Besungen hat. Einzelstück sozusagen.
Nun möchte die Dame dies gerne eben als MP3 zum Download auf der Homepage.

Welche Software (in Deutsch bitte) wäre denn dafür geeignet ?
Hat da jemand evtl. einen Tipp. Evtl. auch wo es dazu weitere Info's gibt.
Plattenspieler habe ich .. das gute Stück ist auch 20 Jahre alt.
(mh .. nebenbei .. ich habe noch über 2500 LP, ob ich die auch brennen sollte?)

Gruß Exdrummer Lupus

[ 25. Januar 2002: Beitrag editiert von: Lupus ]</p>

peppi
25.01.2002, 08:44
<font face="Verdana" font size="2">Guten morgen Lupus,

nachfolgenden Beitrag habe ich mal in einem anderen Forum zudiesem Thema gefunden:

Soundkarte und "Magix Music Cleaning Lab" Das Programm läuft 10x besser als Steinbergs "Clean" und 20 x besser als "Data Becker Musik CD-Brenner 3.0".

Es gab auch Hinweise darauf, daß die normale LineIn/LineOut-Verbindung am PC reichen.

Viel Glück beim Überspielen

hermi
25.01.2002, 09:04
servusla Lupus,

auch ich habe meine LP-Sammlung von der Nadel (die am Plattenspieler) auf einen Silberling gebracht.
Als Line-in-Programm hatte ich Nero-Burning 5.0 (jetzt Vers. 5.5). Da ist ein Line-in-Programm dabei.
Plattenspieler an Vorverstärker, Vorverstärker an den Line-in-Anschluß der Soundkarte und ab auf die Festplatte.
War allerdings ziemlich zeitaufwändig, da ich die Lieder vor dem Brennen auf CD noch etwas bearbeitet habe (Kratz- und Knackgeräusche der Platten und auch das Rauschen ausblenden).
Ich habe die Lieder nicht als MP3 sondern als voc-Datein auf CD gebrannt. Wie die als MP3-Files umgewandelt werden können, weiß ich nicht. Aber es gibt für alles ein Proggi.

cu hermi

Lupus
25.01.2002, 10:20
Ha ....

habe ja alles was ich brauche .. tz tz

Nero 5.5 ist ja ein Wave Editor dabei, (man sollte seine eigene Software halt kennen :top: ,den habe ich gleich mal getestet.

Reicht vollkommen aus ..

Den Magix Music Cleaning Lab nur 25 Euro ..
mh .. hatt seine Vorteile, lohnt sich evtl.

Aber für die Dame langt das Nero 5.5 mit Wave Editor.

Danke das ihr mir geholfen habt.

Gruß Lupus

Lupus
25.01.2002, 21:07
<font face="Comic Sans MS" size="3" color="#0000FF">Wollt ihr mal lachen ...

die Dame hat die LP mitgebracht ... "so schwer???" .. dachte ich mir.
Na ja, ausgepackt und wollte diese auf den Plattenteller legen.
Sie sagte noch nebenbei, "Hier ist die Platte von meiner Nichte,
die ist von ihrer Mutter besungen als sie 20 war. Spielt aber net mit 33 oder 45 .. gelle,
aber sie haben ja ein Computer, der macht das schon ... gelle ...." <img src="graemlins/entsetzt.gif" border="0" alt="[entsetzt]" />

Frage, wo bekomme ich nun ein Grammophon her, und wo schließt man dort den PC an ...???

Ich will nemmer ... schnief

Gruss Lupus</font>

Mattes
26.01.2002, 14:40
Hi Lupus,

was ziehst Du Dir auch für Kuunden an Land? :lachen:

Schau doch mal in nem Tonstudio vorbei, falls der Aufwand lohnt. Muß ja kein grosses sein. Es gibt noch Plattenspieler die auch 72 sind's glaub ich, U/min machen.

Sonst bind das Teil an nen Ventilator und halt ne Sicherheitsnadel dran :D

hermi
27.01.2002, 10:45
servusla nochamoll,

Flohmarkt, Antiquitätengeschäft und dort ein Grammophon kaufen (Grammophon ist der Vorgänger vom Plattenspieler, geht sogar ohne Strom).
Microphon an den Trichter. Micro an Line-Anschluß.
Geht.
cu hermi

Lupus
27.01.2002, 14:42
Hallo Leutz,

na ja Kunden .. bis ich mal einen richtigen Kunden haben wird es noch etwas dauern,
dazu fehlen mir noch reichlich Stunden im "Forum lesen".

Aber wir haben .. ich glaube es selbst nicht ... beim Antiquitätenhändler
ein Gerät aufgegabelt, mit Mikro aufgenommen und als MP3 fertig gestellt.

Die Dame für die ich das mache, will das ganze als Geschenk an ihre Kinder haben.
Die sollen eine Art Lebenslauf bzw. Lebensgeschichte haben.
Es ist schon bemerkenswert was Menschen in diesem Alter alles erlebt haben.

Das ganze jedoch kommt nicht ins Internet, kommt auf CD.
Find ich Putzig, mit über 75 Jahren noch solche Ideen zu haben.
Respekt ..

Möge sie noch lange leben und gute Ideen haben ... nur bitte,
keine alte Schallplatten wieder .. oder Super 8 Filmaufnahmen oder so was.

Gruß Lupus