PDA

Vollständige Version anzeigen : Beweissicherung


Nockenwelle
02.12.2001, 18:32
Hi,

ist ein unangenehmes Thema, aber naja. Ich habe einen Kunden, der uns auch nach 2 Jahren Verzögerung des Projektes kein anständiges Softwareprodukt liefern konnte. Der 8. Nachbesserungsversuch brachte bei mir immer noch das Ergebnis, das ca. 70 Abnahmehindernde Fehler aufgetreten. 8 Ausgewählte habe ich davon nun zur Beweissicherung an einen gerichtlichen Gutachter gegeben und ein Beweissicherungsvervahren eingeleitet.
Das Klageverfahren wird aller Voraussicht nach folgen.
Bis zum Beweissicherungsverfahren inklusive Gutachten, Auswahl der Fehler und Bewertung scheine ich viel richtig gmacht zu haben. Dem Softwareunternehmen geht im Moment der Arsch ziemlich auf Grundeis.
Falls da jemand hier im Raum D'dorf mal fragen hat, kann ich mir das ganze gerne mal anschauen.

Was ist anders bei einer Klage? Heisst das einfach nur noch mehr Schmutz aufzuwühlen, oder gibt es da noch mehr zu beachten.

Mich interessiert im Moment auch die Frage der Verjährung bei eingeleitetem Beweissicherungssverfahren.
Wie lange dauert so ein Verfahren?

Nehmen wir diesen Threat einfach mal als Erfahrungsaustausch.

Cu