PDA

Vollständige Version anzeigen : EDV vs User


Seiten : [1] 2

Ohnesorg
05.07.2001, 11:06
Hallo,

ich arbeite bei meinem Brötchengeber als DV-Bauftragter. Das heißt, dass ich sehr eng mit unserer EDV zusammenarbeite und kleinere Probleme der User zunächst versuche selbst zu lösen, damit unsere EDV von Problemen wie herausgezogene Monitorkabel u.ä. verschont bleibt.
Zu meinem Training als DVB gehörten auch einige Tage in der EDV um die Netzwerkstruktur und die häufigsten Probleme kennen zu lernen. Was ich da erlebt habe... Naja, selbst lesen macht schlau! :D

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

User: Ich hab da ein Problem mit meinem Monitor
EDV: Zahlt er seine Rechnungen nicht pünktlich?
User: Nein, er geht nicht!
EDV: Wohin sollte er denn auch gehen?
Eser: Nein! Der funktioniert nicht!
EDV: Ach so! Und was soll ich jetzt machen?

:D

User: Guten Morgen, XXX. Ich komme nicht in meinen Rechner!
EDV: Haben sie die Größe des Computergehäuses schon mit Ihrer Körpergröße verglichen? Das kann nicht funktionieren!

:)

User: Mein Fax macht es mir nicht mehr!
EDV: Haben sie es schon mal mit der Eheberatung probiert?

:D

User: Mein Drucker druckt nicht!
EDV: haben sie den Ausdruck gestartet?
User: Ja
EDV: Und der Drucker?
User: Druckt nicht!
EDV: Dann druckt der Drucker wohl nicht!
User: Sage ich doch!
EDV: Auf welchem Drucker drucken sie denn?
User: Auf gar keinem! Er druckt ja nicht!
EDV Nein, auf welchem drucker müssten sie normalerweise drucken können?
User: Im Büro XY Gebäude 3
(EDVler schaut nach, wohin der User seine Druckaufträge schickt...)
EDV: Ihre Ausdrucke können Sie im Gebäude 1, Büro XY abholen, der Drucker ist nur falsch geroutet.
User: Das ist das Büro unseres Chefs
EDV: Ich weiß! Holen sie sich ihre Ausdrucke ab und wir korrigieren das inzwischen.
User: Ich drücke seit 25 Minuten auf der Drucktaste herum!
EDV: Schönen Tag noch!

:)

User: (arbeitet in der Kundenhotline) Mein Rechner funktioniert nicht!
EDV wir schicken morgen früh jemanden vorbei, der sich das Ganze anschaut!

:D

Chef: Ich kann keine E-Mails mehr schreiben und ins Internet komme ich auch nicht mehr. Stimmt etwas mit dem Server nicht?
EDV: Mit dem Server ist alles in Ordnung. Wir haben Ihren Online Zugang gesperrt
Chef: Wieso das denn?
EDV Sie hatten einen imens hohen Traffic über einen Zeitraum von mehreren Wochen.
Chef: Und Sie sperren mir deshalb den Online Zugang? Auf wessen Anweisung, an wen muss ich mich da wenden?
EDV: Es war Ihre Interne Mitteilung von 1.2.2001, dass der Traffic überwacht wird und wir berechtigt sind ohne Vorwarnung Onlinezugänge zu sperren.
Chef: Setzen Sie mich bitte wieder frei!
EDV: Darf ich nur mit Antrag! Füllen Sie diesen bitte aus und legen sie ihn in die Hauspost.
Chef: Muss ich?
EDV: Ihre Arbeitsanweisung!
Chef: Na gut!

:)

Wenn ich mehr habe... Ihr erfahrt es!!

Phillip-Berlin
05.07.2001, 11:25
du arbeitest nicht zufällig bei der dtag?

folgendes

kunde: guten tag ich hatte eine störung gemeldet. ihr techniker wollte um 13:00 kommen. es ist jetzt 16:00 wo bleibt er denn?

telekom: hm, mal schaun .. ah ja .. er hatte versucht sie anzurufen um den termin zu verlegen aber sie sind ja nicht ans telefon gegangen ... da hat er ihren termin eben al erledigt gebucht

kunde: aber meine telefon ist doch defekt .. deswegen sollte er ja kommen

dtag: tja, da kann ich dann auch nix machen


also haltet euch besser an den kleinen ladne von nebenan
da könnt ihr den scheffe wenigsten direkt ins gesicht
brüllen

Ohnesorg
05.07.2001, 13:19
Nein, Phil. Zwar Telekommunikation aber mehr so Richtung Mobilfunk...
Und hier etwas von der Hotline vs Kunde... bzw. Kunde vs Hotline (Aus unserem Kuriositätenbestand....)

Kunde: Guten Tag, meine Rufnummer ist die 017***.
HL: Um was geht es denn?
Kunde: Um die Rufnummer 017***
HL: Und wo liegt das Problem
Kunde: Die Rufnummer funktioniert nicht.
HL: Kaputt kann sie nicht sein, wo liegt denn das Problem?
Kunde: Ich kann zwar telefonieren, aber man kann nicht mit mir telefonieren.
HL: Verstehe ich das richtig? Sie können anrufen, aber nicht angerufen werden?
Kunde: Stimmt.
HL: Welches Mobilfunkgerät ist es denn?
Kunde: Ein [Keine Schleichwerbung!!]
HL: Sie müssen den grünen Hörer drücken zum Abnehmen.
Kunde: Ach so? Zum Annehmen von anrufen auch? Danke ihnen.

:)

Kunde: Sie haben mir die Karte gesperrt!
HL: Um welche Mobilfunknummer handelt es sich denn?
(Kunde hebt die Stimme)
Kunde: Ich finde das absolut unverschämt!
HL: Ich möchte ihnen ja weiterhelfen, dazu benötige ich Ihre Mobilfunknummer,
(Kunde brüllt)
Kunde: Wenn sie mit ihrem Saftladen glauben... [Über die Schimpfwörter wird ganz dezent der Mantel des schweigens gelegt]
HL: Hören Sie bitte? Ich brauche zunächst ihre Rufnummer um das überprüfen zu können.
Kunde: 051...
HL: Leider kann ich mit Ihrer Festnetznummer nicht suchen. Geben sie mir doch bitte die Mobilfunknummer oder Ihre Kundennummer!
Kunde: Welche Rufnummer?
HL: Die Gesperrte!
Kunde: 017***
HL: OK, Herr XXX, Sie haben Ihre Rechnung nicht bezahlt. Laut unseren AGBs sind wir dann berechtigt die Mobilfunkkarte für abgehende Gespräche zu sperren.
Kunde: Hören sie mal zu! Ich bin Geschäftsmann und kann ohne mein Handy nicht arbeiten! Schalten sie das gefälligst wieder frei!
(Kollege schaut sich den Umsatz des Kunden an und erstaunt sich über 9000,-- DM für die letzte Rechnung)
HL: Ich kann die Karte nicht wieder freischalten lassen, wenn sie die Rechnung nicht bezahlen!
Kunde: Wie hoch ist die Rechnung? Dann überweise ich das Geld gleich!
HL: 9000 DM. Sie können auch auf ihrer Rechnung nachsehen.
(Kunde schweigt)
HL: Hallo?
Kunde: Wie zum Geier kommen 9000 DM zusammen? Überprüfen Sie das doch mal!
(Kollege schaut sich den Einzelverbindungsnachweis an und muss aufpassen, dass er nicht das große lachen bekommt)
HL: Sie haben, so wie ich hier das erkennen kann, oftmals 0190er Rufnummern angewählt.
Kunde: Ja, ich teste Hotlines....
HL: Zwischen 23 und 2 Uhr Nachts? (grienst)
Kunde: Ja, 24 Stunden Hotlines natürlich auch!
HL: Na schön... Sie sollten dann Ihre Testgespräche etwas kürzer gestalten als 2 bis drei Stunden.
(Kunde legt stillschweigend auf)

:D

Und folgendes ist mir passiert:
meiner einer: Guten Tag, Firma XY Sie sprechen mit [MIR] ;)
Händler: Guten Tag. Ich möchte mich über Herrn [MIR] beschweren.
Ich: So? Um was geht es denn genau?
Händler: Mir wurden die Provisionen gekürzt[... 10 Minuten vergehen ...] Und nun sagt mir Herr [MIR], dass die Einspruchsfristabgelaufen sei?
Ich: Das war vor 18 Monaten... Sie haben drei Monate Zeit EInspruch einzulegen. Da ist es zu spät!
Händler: Ich finde es aber nicht richtig, dass Herr [MIR] so mit mir umspringt! Sagen sie ihm das Bitte! Das kann doch so nicht gehen!
Ich: Brauche ich nicht! Ich bin bereits dran.
Am anderen Ende der Leitung: *klack*

Info: Er hat gelogen wie gedruckt und hat drei Tage später seinen Händlervertrag gekündigt

Das reicht für´s erste...

AWSW
05.07.2001, 13:36
Hallo zusammen,
zu dem Thema fällt mir spontan ein sehr netter Sketch von Michael Mittermaier ein:

Wisst Ihr eigentlich wie der "Glaube" entstanden ist ???:


Der Glaube ist von jemandem erfunden worden, der auf den Installateur gewartet hat. Er hat geglaubt dass der Techniker kommt... >>> >>> >>>

Als er dann zum vereinbarten Termin dann nicht gekommen ist, entstand der dann neue Begriff der Hoffnung... >>> >>> >>>

Und als dann nach einiger Verspätung der Installateur doch eintraf, wurde der Begriff der Demut erschaffen...



Ich habe das ganze noch als MP3, falls Ihr das mal hören wollt - einfach melden - Ist noch viel besser als ich es hier so kurz erklären kann :D

hermi
05.07.2001, 15:54
Hallo ihr,

weil's heute so warm ist und die Gedanken im Schwimm... äh bei der Arbeit sind geb ich auch noch etwas sonnencreme äh Senf dazu:

HL: Hotline, guten Tag.
Dau: Guten Tag, mein Name ist Daumeier. Ich habe da ein Problem mit meinem Computer.
HL: Welches denn Herr Daumeier?
Dau: Auf meiner Tastatur fehlt eine Taste
HL: Welche denn?
Dau: Die Eniki-Taste.
HL: Wofür brauchen Sie denn diese Taste? Was ist das für ein Pogramm?
Dau: Das kenne ich gar nicht. Aber es will, daß ich die Eniki-Taste drücke. Ich habe auch schon die Strg-, die Alt- und die Groß-mach-Taste ausprobiert, aber da tut sich nichts.
HL: Herr Daumeier, was steht denn gerade auf Ihrem Monitor?
Dau: Eine Blumenvase.
HL: Nein, ich meine, lesen Sie mir mal vor, was auf Ihrem Monitor steht.
Dau: I Be Em.
HL: Nein, Herr Daumeier, was auf Ihrem Schirm steht, meine ich.
Dau: Moment, der hängt an der Gardarobe.
HL: Herr Daumeier....
Dau: So, jetzt habe ich ihn aufgespannt. Da steht aber gar nichts drauf.
HL: Herr Daumeier, schauen Sie einmal auf Ihren Bildschirm und lesen Sie mir genau vor, was da steht.
Dau: Ach so. Sie meinten. ... oh. Entschuldigung! Da steht: "Please press any key to continue."
HL: Ach Sie meinten die "any-key-Taste". Ihr Computer meldet sich also auf Englisch.
Dau: Nein, nein, wenn er was sagt, dann piept er nur.
HL: Drücken Sie mal die Enter-Taste.
Dau: Jetzt geht's. Das ist also die Eniki-Taste. Das könnten die aber auch draufschreiben! Vielen Dank nochmal und aufwiederhören.
HL: Bitte, Bitte, keine Ursache, dafür sind wir ja da.

schönen sonnigen Tag noch, das Schwimmbad und der Biergarten wartet.
hermi

Ohnesorg
05.07.2001, 16:26
Hallo,

ich muss da auch noch was zum Besten geben...

User: Hallo, ich habe da ein Problem.
Ich: Welches denn?
User: Sitzt Du?
Ich: Yip!
User: Mein Rechner macht garnichts mehr!
Ich: Ich kenne Dich! Hast Du ihn eingeschaltet?
User: Für wie blöd hältst Du mich eigentlich?
Ich: Ich sagte bereits, dass ich Dich kenne. Solche Scherze kommen doch öfters von Dir!
User: Einmal... Nur ein einziges Mal... Der Sch** Rechner geht nicht einzuschalten! Da ist bestimmt das Netzteil hinüber!
Ich: Halt mal den Ball flach! Vielleicht ist nur ein Stecker aus der Steckdose herausgerutscht!
User: Willst Du mich verar**? Habe ich doch schon längst abgecheckt! Alle Stecker mal herausgezogen und wieder reingesteckt. Ein Stecker hat tatsächlich nicht richtig gesessen. Aber jetzt... Ich bin doch nicht dumm!
Ich: Warte, ich komme gleich mal rüber und schau mir das an.

(Voller Hektik renne ich in das Büro des verzweifelten Kollegen. Ich wollte ja so schnell wie möglich wieder zurück in das Forum und den ersten Text dieses Beitrages weiterschreiben. Im Büro schließlich angekommen...)
Ich: Sodele... ich schau mir das mal an.
(Power-Knöpfchen mehrmals gedrückt und nichts passiert)
User: Siehste! Nix iss!
Ich: Warte!
[...]
nachgeschaut, ob die Verteiler Steckdose richtig in der Wandsteckdose sitzt... einwandfrei.

Nun wird der Rechner von hinten angesehen und...

Ich: Du DAU!
User: Was?
Ich: Schau mal genau hin... was hast Du verkehrt gemacht?
User: War ich das?

Zur Aufklärung:
Die Monitore erhalten Ihren Strom vom Netzteil des Computers.
Offensichtlich war die Stromzufuhr für das Netzteil leicht herausgerutscht.
Kollege "Ich bin doch nicht blöd" ist hergegangen, hat sowohl das Stromkabel für das Netzteil, als auch das des Monitors herausgezogen.
Wir brauchen teilweise für die Stromkabel verlängerungskabel und dieses Verlängerungskabel hat er ebenfalls herausgezogen.
Beim einstecken der Kabel hat er das Verlängerungskabel in die Buchse für die Monitor-Stromzufuhr gestöpselt (wie sich das auch gehört) und das andere Ende des Kabels musste er unbedingt in die Buchse für die Stromzufuhr des Computers stecken. [:D

Die Lacher jedenfalls waren auf seiner Seite...

So passiert am heutigen Tage, dem 5.7. Im Jahre des Herrn 2001 um 10:54 Uhr

Phillip-Berlin
05.07.2001, 16:50
wenn das hier so weitergeht brauchen wir bald einneues forum dafür
:)

Günther Kramer
05.07.2001, 17:28
Ich kann ja auch einen neuen Bereich dafür einrichten. Aber einige Leute werden sich fragen, was das mit Microsoft Office zu tun hat.

Wenn's euch Spaß macht, dann macht weiter ;)

AWSW
05.07.2001, 19:19
Hallo Helden des Alltags :D

Aufgrund einiger Mails, der wohl doch sehr witzisch veranlagten Forenteilnehmer, hier eine Kostprobe... Das ganze war aber doch von Dieter Nuhr und nicht von Michael Mittermeier...

@Günther: Das ganze hat sehr viel mit MS Office zu tun, wie Du hier hören kannst: :D

@All: Die Entstehung der genannten Begriffe: :D

So und nun noch ein wenig ins Schwimmbad...

<font size="1" face="Century Gothic">Moderatorenanmerkung: Überarbeitung, durch den Wechsel der Forensoftware zum 01.01.2003 verursacht: in diesem Beitrag Link(s) korrigiert.
jinx – 03.07.2003</font>

AWSW
05.07.2001, 20:52
Hallo noch mal...

zum Thema Telekom oder wie o.g. dtag fällt mir noch ein...: Wisst Ihr eigentlich wo für die Abkürzung ISDN steht ???

Nein ? - Also das steht entweder für:


Ich Seh Dich Nicht

oder manche meinen auch es bedeutet:

Ist Sowas Denn Nötig


Das aber nur am Rande ;)

Ohnesorg
06.07.2001, 09:07
Hallo Günther,

es tut mir ja leid... ;)
Ich musste da einfach nur was loswerden. Und immerhin nenne ich keine Namen... es geht ja nicht darum Leute zu beleidigen. Jeder von uns hat hin und wieder mal einen geistigen Ausfall (Kenne ich ja zu genüge von mir). Außerdem finde ich es recht lustig. So eine Art "Pleiten Pech und Pannen" der EDV Branche. Ich kann halt auch noch aus anderen Abteilungen erzählen, weil ich hier in der Firma bereits mehrere Abteilungen durchlaufen habe auf dem Weg nach oben... (Vom Tellerwäscher zum Millionär) :)

Wo wir gerade dabei sind.... Ein Gespräch zwischen meiner Bank und mir:

Ich: Guten Tag. Mein Name ist [Ohnesorg]. Sie hatten mich wegen der Überweisung vom 14.3.2000 angeschrieben. Gibt es da Probleme?
(Nachdem die Dame meine Daten abgeglichen hat)
Bank: Ich muss Ihnen zu unserem Bedauern mitteilen, dass Sie kein Kunde unseres Hauses sind.
Ich: Wie kann das sein? Bei Ihrer Zweigstelle in Frankfurt Main führe ich seit 9 Jahren mein Konto.
Bank: Dann müssten Sie in unserem EDV - System zu finden sein. Einen Moment bitte.
(Ich warte)
Bank: Nein, Sie sind definitiv kein Kunde in unserem Haus. Da muss ein Irrtum vorliegen.
Ich: Kann nicht sein! Ist es möglich, dass mein Konto von Ihnen versehentlich aufgelöst wurde?
Bank: Nein. Möchten Sie ein Konto bei uns eröffnen?
Ich: Ich habe doch schon eins bei Ihnen.
Bank: Ich kann Ihnen versichern, dass Sie bei der XY-Bank über kein Konto verfügen.
Ich: Bei der XY-Bank?
Bank: Ja.
Ich: Tut mir leid, dann muss ich mich wohl verwählt haben.

Es kam heraus, dass ich mich wirklich ganz gewaltig verwählt habe... :D

Ihr seht also: Selbst ich bin - auch wenn es nur schwer zu glauben ist - nicht frei von Fehlern! :D :D

P.S.: Ich sollte Günther dafür danken, dass er diesen Beitrag hier offen läßt, obwohl er zugegebenermaßen recht wenig mit Office - Anwendungen zu tun hat.

Ohnesorg
11.07.2001, 17:16
Und noch etwas für die Kuriositätensammlung der Preisgekrönten Pannen...:

Heute morgen schalte ich meinen Rechner ein und das einzig verwertbare, was ich bekomme ist ein Bluescreen direkt nach der Anmeldung. Ich natürlich nicht blöd, drücke schön brav die Reset - Taste. Nach drei Versuchen rufe ich unseren User-Help-Desk an.

UHD: Moin, was kann ich gegen Dich tun?
Ich: Entwender bin ich Farbenblind oder mein Rechner bringt mir wirklich permanent nach dem NT-Login einen Bluescreen.
UHD: Dann starte den Rechner nochmal neu!
Ich: Bereits geschehen.
UHD: Dann halt nochmal!
Ich: Ich probiere es seit 20 Minuten!
UHD: Wir schicken Dir gleich jemanden vorbei
(Eine Stunde vergeht, bis ich wieder dort anrufe...)
Ich: Ähm einer eurer Jungs wollte bei mir vorbeischauen wegen den Bluescreens.
UHD: Oh ja... wir sind unterbesetzt. Hast Du die Möglichkeit dich an einen anderen Rechner zu setzen.
Ich: Ich brauche einen Rechner mit einer Access Vollversion, sonst kann ich nicht arbeiten!
UHD: Ich schicke gleich jemanden vorbei, der auf einem anderen Rechner ein Image aufspielt, wo Access installiert ist.
Ich: Ein neues Image dauert ca. 1 Stunde oder?
UHD: Ja!
Ich: und was gedenkt ihr mit meinem Rechner zu machen?
UHD: Es schaut ganz so aus, als müssten wir ein neues Image aufspielen. Dein jetziges dürfte defekt sein.

Jegliche Form der Eklärung erübrigt sich da ja wohl... :D

AWSW
11.07.2001, 20:21
Hallo zusammen,
also heute konnte ich mich vor innerlichem Lachen kaum halten...

Ich hatte einen Auftrag erhalten, bei einem meiner Kunden zwei Telefonnebenstellen zu tauschen, da die 2 Mitarbeiter der Firma Ihren Arbeitsplatz tauschen sollten.

Ich komme also dahin und da ich da oft bin, habe ich mich auf dem Weg zu dem Büro, in dem beide Mitarbeiter sitzen, schon dauernd gefragt, was da groß umzuziehen sein soll, da sie ja nun im gleichen Büro bleiben ??? ...

Na ja, hab ich mir gedacht, wird schon so seinen Grund haben....

Komme also da an und werde auch schon Freude strahlend erwartet. Die 2 Mitarbeiterinnen räumen innerhalb des gleichen Büros alles von dem einen Schrank auf der einen Seite in den auf der anderen Seite ein. Sie waren also schwer beschäftigt... Ich habe mich zwar dann immer stärker nach dem Sinn gefragt, da die Schreibtische in der Mitte des Raumes standen und die Schrankwand der jeweiligen Person zu deren Linken....

Na ja, hab ich mir gedacht, wird schon so seinen Grund haben....

Dann bekam ich dann erst mal eine ausführlicher Erklärung, dass die 2 Mitarbeiterinnen halt heute umziehen und deshalb auch Ihr Telefon umziehen muss... ( Wie gesagt, die Schreibtische stehen ganau gegenüber ;) ) Die 2 Mitarbeiterinnen erklärten mir, dass Sie halt nichts kaputt machen wollten und Ihnen das mit der Verlegung der Nebenstallen halt viel zu kompliziert sei. ( Ihr hättet das riesen Fragezeichen, das über meinem Kopf geschwebt haben muss, mal sehen müssen :) )

Dann erklärten Sie beide, dass Sie kurz was zusammen holen müssten und ich dann ja schon mal mit der Verlegung beginnen könne...

Na ja, hab ich mir gedacht, wird schon so seinen Grund haben....

>>> Also ich die Telefone auf die Mitte der Schreibtische gestellt und dann miteinander getauscht, denn die Telefonschnur war ja lang genug. >>> Spiegelverkehrt zu der vorherigen Position wieder auf den Schreibtisch hingestellt und ausgerichtet >>> und dann war der Axel schon fertig >>> ??? ??? ???

Dann war ich irgendwie total verwirrt, denn ich konnte mir einfach nicht vorstellen, das die 2 Mitarbiterinnen der Firma nicht selbst darauf gekommen sind Ihr Telefon auf den jeweils neuen Schreibtisch zu stellen. Ich hab mich echt gefragt, ob ich hier irgendwas völlig nicht verstehe, da ja dieser ganze Umzu eigentlich nicht besonders sinnig ist - oder ??? Aber guter Vorsatz voraus: Was der Kunde wünscht - wird erledigt !!!

Na ja, hab ich mir gedacht, wird schon so seinen Grund haben....

Dann kamen die 2 wieder und unterhielten sich mittlerweile auch darüber ob sich das ganze eigentlich lohnt... Sie sahen dann, das ich mit meiner Arbeit ja nun schon fertig war und freuten sich wie die Schneekönige, dass das so schnell geklappt hatte.

Und dann kams >>> Dann fragten mich die 2, ob man, wenn man nur die Programme des jeweiligen PCs des anderen benötigt, nicht einfach nur die PCs tauschen kann ???
Darauf ich: "Das geht auch, klar. Dann muss man nur den PC, also grauen Kasten mit den ganzen Kabeln - wie sie eben sagten, den ich für Sie ja auch gleich noch mal gerade unter die Tische hin stellen sollte (wenn ich noch Zeit hätte :) )", an den jeweils anderen Platz von Ihnen beiden stellen."

>>> >>> >>> Ich hab noch nie zwei Leute gleichzeitig so rot werden sehen... Das muss denen so peinlich gewesen sein...

Dann nach ca 3 Sekunden brachen beide in totales Gelächter aus, als sie den ganzen Sinn Ihres "Umzuges" verstanden hatten...

Kurz darauf habe ich diese "grauen Kisten mit den vielen Kabeln" getauscht und meine Telefone innerhalb von 10 Sekunden wieder zurückgetauscht und >>> fertig.

Während dessen räumten die 2 wieder Ihre ursprünglichen Schränke ein http://www.ms-office-forum.de/ubb/smile.gif

Ich habe mich dann noch freundlich verabschiedet und die 2 bedankten sich immer noch total lachend bei mir zig mal...

So was hatte ich bisher auch noch nicht erlebt...

Bis denne !!!

Ohnesorg
12.07.2001, 09:35
Hi Axel,

ich sage es ja immer wieder... Erst denken, dann handeln...

hier mein frühmorgenliches Spontanerlebnis...

Heute Morgen in unserer Großkundenbetreuung. Auf einem der Rechner lief meine Datenbank nicht richtig. Aber das ist Nebensache, denn es erklärt nur, weshalb ich dort war...

Das Büro der Großkundenbetreuung bietet Platz für 15 Personen. 5 davon sind da, der Rest ist Krank, hat Urlaub, Schulung oder dergleichen. 10 Plätze sind also nicht besetzt...
Zur weiteren Info sei gesagt, dass seit ca. 8 Monaten mit einer ACD Anlage gearbeitet wird.

Iiiiiirgendwo in diesem Büro klingelt ein Telefon.
3 Leute springen auf, rennen wie die aufgescheuchten Hühner von Platz zu Platz und suchen das Telefon.
Die anderen beiden schnattern sich an:
"Wer hat denn sein Telefon schon wieder nicht umgeleitet, das kotzt mich langsam an!"
...
Das Telefon hört auf zu klingeln, bevor es gefunden wurde.

Jetzt kommt es!
Anstatt die ganzen Nebenstellen nach und nach anzurufen rennen jetzt alle 5 (!!!) von Telefon zu Telefon und setzen die Rufumleitungen neu. Und da passiert es! Es klingelt wieder an einem nicht besetzten Telefon!
Wie von der Tarantel gestochen wird wieder aufgesprungen und das Telefon gesucht.
Jetzt ist es aber gefunden...

Es wird wieder umgeleitet. Doch diesmal rufen die Kollegen es zum Test an!
Und??... Es klingelt!

Drei Versuche später es umzuleiten wird die Interne Kommunikation angerufen und ihr wird das Problem geschildert. Als Antwort kam zurück, die Kollegen möchten doch bitte daran denken sowohl die interne Durchwahl, als auch die Sammelnummer der ACD umzuleiten.

Das war dann auch der Fehler gewesen. Die ACD war umgeleitet, aber nicht die interne Durchwahl! :D

Selten einen soooo hektischen Hühnerstall erlebt! *hihihi* :)

AWSW
12.07.2001, 20:16
Hallo Ohnesorg,
hört sich eher nach mit EtwasSorg an - Tschuldige den Kalauer ;)
Sehr witzig aber trotzdem, nur wohl nicht sehr Kundenfreundlich... - oder ???

Gerhört vielleicht nicht direkt zum Thema, aber:
Da ich mich da ziemlich gut auskenne, solltet Ihr wohl mal das Kommunikationsverhalten der Anlage überdenken. Frag mal die Leute die Euch da betreuen nach "Anrufübernahmegruppen" und "Rufweiterschaltungen". Eine richtig eingerichtete ACD löst das Problem selbst, da sie nach X mal klingeln das Telefon intern wie extern auf eine Standbyfunktion setzt und die Anrufverteilung ja nach Auslastung der Agenten neu und sinnig verteilt...

Falls Du da Fragen hast kann ich Dich da unterstützen, wir haben da sehr professionelle und individuelle Lösungen in Petto :D

---------------------------------------------

So nun aber zu einem heute erlebten DAU-Erlebnis:

Bei einem meiner Kunden habe ich kürzlich eine neue Telefonanlage eingebaut: Ca 250 Festtelefone und eine neue flächendeckende Funktelefonanlage mit etwa 64 Funktelefonen...

Heute war ich noch kurz bei dem Kunden für die Einrichtung einer CTI-Unterstützung an 15 PCs... Auf dem Weg zu dem Büro hielt mich eine nette junge Dame an und bat mich eben mal nach Ihrem Tischtelefon zu schauen. Zur weiteren Erläuterung muss ich sagen, dass Die Einweisung auf ihr neues Tisch- und Mobiltelefon nicht wie üblich etwa 5 Minuten sondern etwa 30 gedauert hat...
Na ja Axel geht mal hilfbereit mit und lässt sich erklären, dass seit dem sie die Nebenstelle von der linken Schreibtischseite auf die rechte Seite verlegt hat, nicht mehr funktioniert....
Dort angekommen, brauchte ich gar nicht weiter lange schauen, da sie bei der Verlegeaktion die Telefonanschlußschnur unten ausgesteckt hatte und weil der Hörer sich verhäddert hatte, auch diesen ausgesteckt hatte. >>> Beim Zusammenstecken hatte sie nun aber die Telefonschlussschnur in die Hörerbuchse gesteckt und die Hörerschnur in die für die Anschlußschnur... >>> Sah witzig aus, denn der Hörer hatte nun die direkte Verbindung zur Anschlußdose im Fensterbankkanal. Die Hörerschnur lag aber immer fein säuberlich vor dem Telefon :)

So dass war mein Erlebnis heute - Bis denne

Ohnesorg
13.07.2001, 09:04
Hi,

ich arbeite erst seit 30 Minuten... da kann ich leider (noch) nicht mit einer DAU - Aktion hier mithalten... aber bei DER Firma... das kann einfach nicht lange dauern, denn das einzige was hier richtig funktioniert ist, dass öfters mal nichts funktioniert! :D

Was die ACD - Anlage angeht...
Deutschland ist für den Vertriebsweg in 5 Regionen aufgeteilt...
Nord, Ost, Süd, West und SüdWest.
Jede Region hat ihre eigene ACD - Durchwahl.

Klingelt das Telefon eine Minute durch ohne abzuschalten, wird die entsprechende Region automatisch auf den ihr zugewiesenen Anrufbeantworter umgeleitet. (Muss Abends immer gemacht werden)

Maximal 3 Leute dürfen pro eingebuchten Agenten in der Warteschleife "hängen" und werden nach Maximal 2 Minuten herausgeschmissen.

Es waren immerhin drei (!!!) Monate arbeit gewesen, bis unsere interne Kommunikation die ACD einigermaßen im Griff hatte!

Unsere 24 H Hotline, die mit immerhin 120 Telefonen bestückt ist, funktioniert ACD - mäßig einwandfrei. Nur die Großkundenbetreuung hat da so versagt.

Da fällt mir DOCH ein Kalauer ein... schon etwas her, so sechs, sieben Monate ungefähr.

Unsere Großkundenbnetreuung hatte ihre ACD gerade mal drei Wochen gehabt.

Wenn wir telefonieren wollten, durften wir keine Vorwahlen verwenden. Das heißt, jedesmal, wenn wir durch die Anwahl der Amtsleitung mit 0 eine doppelnull gewählten haben zB: 0040xxx, kam das Besetztzeichen und im Display stand "Vermittlung nicht bereit"

Haben wir eine beliebige Rufnummer angewählt, die keine Vorwahl benötigt hat, ging der Anruf durch.

Es hat ja nur sechs Stunden gedauert, bis dieser Fehler behoben war.
Jippie! Wir konnten wieder telefonieren. Aber zu welchem Preis? Wir konnten nämlich keine Anrufe entgegen nehmen. Wurden wir von extern angewählt, kam immer nur das Besetztzeichen.

OK... pünktlich zur Mittagspause am nächsten Tag war auch dieser Fehler behoben. Aber auch dies hatte seinen Preis, denn die Kunden sind permanent auf dem Anrufbeantworter aufgelaufen. "Sehr geehrter Kunde. Sie rufen uns außerhalb der Geschäftszeiten an. Das Büro der Großkundenbetreuung ist von Montags bis Freitags von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr besetzt...." Bla, bla, bla!

Natürlich dürften sich dei Kunden ziemlich gewundert haben, da sie während der Geschäftszeiten angerufen haben.
Es hat auch nur drei bis vier Stunden gedauert das Problem zu beheben.

Dafür wurde zunächst der AB abgeschaltet. Was zur Folge hatte, das wir wieder überhaupt nicht erreichbar waren.

Leider kann ich nicht genau sagen, was die Kommunikationsleute genau gemacht haben. Darüber haben sie ganz dezent den berühmten Mantel des Schweigens gelegt.

Nach abwechselndem Totalausfall, fehlgeleiteten Verbindungen und Teilausfällen hat die ACD drei Tage später einigermaßen gefunzt.

Willst Du mehr wissen über die Fähigkeiten der Kommu-Leute?
Ich denke nicht! :D

Morli
14.07.2001, 15:24
Hi,

noch was schönes:

Anruf bei der Hotline:

Kunde: Mein monitor muß kaputt sein?
HL: Wieso, wo sit das Problem!
Kunde: Ich habe den Rechner und den Monitor eingeschaltet, aber ich erhalte kein Bild.
HL: Leutet den die Kontroll Lampe des Monitors?
Kunde: Nein! Die ist aus!
HL: Sind sie sicher, das der Monitor eingeschaltet ist?
Kunde: Ja!!!!
HL: Haben Sie den schon mal kontrolliert, ob alle Kabel richtig eingesteckt sind?
Kunde: Nein, das kann ich nicht?
HL: Wie? Das können sie nicht!?
Kunde: Es ist zu dunkel!
HL: Zu dunkel? Dann machen Sie doch das Licht an!
Kunde: Geht auch nicht!!!!!!!!
HL: Wieso geht das denn nicht?
Kunde: Die Sicherung ist defekt!
HL: ............. Zensiert! Dem Hotline - Mitarbeitet wurde auf Grund seiner letzten Anwort gekündigt!!!!

Ist keine Erfindung, sondern aus dem Leben gegriffen!

Gruß

Rainer ;)

AWSW
16.07.2001, 16:30
Hallo zusammen,
habe heute noch ein DAU-Erlebnis gehabt:

Wie haben heute bei einem Kunden 3 Router verlegt. Nach dem wir wieder in Richtung Zentrale kamen, wartete dort schon ganz aufgeregt die Dame der Zentrale auf uns. Sie sagte uns dass sie seit eben mehrere Fehlermeldungen an Ihrem Telefon erhalten habe: "Fehler: Nicht erreicht - Anruf für Bianca Brick". Sie sagte uns, dass sie das nicht verstehe, da sie ueberhaupt keine Mitarbeiterin namens Bianca Brick haben.

(Was die gute Frau nicht wissen konnte, das der ISDN-Router die Bezeichnung BIANCABRICK trägt und die Fehlermeldung daher rührte, dass ich die Router in der Hand hielt.) In dem Moment sah sie aber die Router unter meinem Arm und lass dann den großen Aufdruck auf dem Router. Der EDV-Mann lag schon vorher fast auf dem Boden vor Lachen und Sie dann auch. Ich habe mir das Lachen besser erst mal verkniffen und nachher im Auto erst mal kräftig mit meinem Kollegen darüber gelacht :D

Ohnesorg
17.07.2001, 11:50
Hi
ICH AUCH ICH AUCH ICH AUCH!!!! :yelrotfl:
Hier (noch) ein DAU-Erlebnis meinerseits...

Ein User hat die Abteilung gewechselt und sitzt nun bei uns in der Großkundenbetreuung. Der User ist also bereits im Netzwerk angelegt. Bei uns sind die Zugangsberechtigungen Abteilungsmäßig gesteuert....

Der User betritt mein Büro...

User: Du, ich brauch da noch so ein paar Verknüpfungen auf´m Desktop.
Ich: Gut... Das ist schon mit der Gruppenleitung abgesprochen, ich weiß, worum es geht. Eine Frage: Ist Dein Abteilungsverzeichnis schon umgestellt?

User: Nein, ist das denn wichtig?
Ich: Eigentlich schon. Die ganzen Tools, die Du hier brauchst liegen auf dem Abteilungsverzeichnis für die Großkundenbetreuung.

User: Aber man kann die Verknüpfungen schonmal anlegen... oder nicht?
Ich: Nein! Weil Du das Abteilungsverzeichnis noch nicht einmal im Explorer siehst.

User: Dann mach, dass ich das sehe.
Ich: Geht nicht, das muss von der EDV gemacht werden!

User: Du wirst doch wohl noch ein paar Verknüpfungen anlegen können, obwohl das Verzeichnis noch garnicht da ist.
Ich: Das geht nicht, weil die Verknüpfungen auf Existenz der Zieldatei geprüft werden. Gibt es die Zieldatei nicht, wird die Verknüpfung nicht angelegt.

User: Dann mach, dass ich das Kack-Verzeichnis endlich sehe.
Ich: Ist ein Antrag über den Wechsel des Abteilungsverzeichnisses in der EDV?

User: Was hat das damit zu tun, dass ich da so ein paar verdammte Verknüpfungen brauche?
Ich: Sehr viel, weil Du eben das Abteilungsverzeichnis brauchst.

User: Da braucht man einmal Deine Hilfe und dann sowas! Wenn Du Deine Arbeit nicht erledigen kannst, sitzt Du wohl auf der falschen Kostenstelle
Mir platzte so langsam der Kragen, bei so viel Dummheit! Oder wie hätte ich sonst darauf reagieren sollen?
Ich: Meine Kostenstelle ist zur Zeit gar nicht effizient besetzt, weil Du mich hier aufhältst! Ich sage Dir jetzt nochmal: Ich KANN keine Verknüpfung anlegen, wenn die Zieldatei nicht existiert. Und wenn... was willst Du damit überhaupt, wenn Du die Sch** Datei eh nicht verwenden kannst!?

User: Dann sind diese komischen Verknüpfungen in jedem Fall schonmal auf dem Rechner und es ist alles eingerichtet! Und außerdem warum sollte es ausgerechnet bei mir nicht funktionieren? Bin ich denn soooo anders?
Ich: yup!

User: Ich werde mal Deine Abteilungsleitung informieren, wie Du Deine Arbeit machst. Oder besser noch NICHT MACHST!
Ich: Yup Inzwischen gehe ich in Trotz - Haltung

User: Ich lass mich doch hier nicht von Dir verarschen!
Ich: Wenn Du meinst....

User: Ich ruf jetzt mal die EDV an!
Ich yup, yup!

User telefoniert mit der EDV, die ihm genau das Gleiche erklärt. Mit eingezogenem Schwanz verläßt der Kollege wie ein getretener Hund mein Büro und trollt sich. Ohne einen Ton der Entschuldigung. Ich bin nur mal gespannt, wie der freundliche Kollege das nächste Mal reagiert, wenn er von mir etwas haben möchte.

AWSW
17.07.2001, 21:54
Hallo OhneSorg - also known as "Kleister-Meister"...

( Wieso eigentlich Kleister-Meister ??? - versteh ich nicht :confused: )

Das kenn ich das Problem mit dem Unverständnis und dann aber erst mal Rabatz machen wollen... Meist ergibt es sich für einen selbst ja zu besten und der Schreihals wird dann kleinlaut... ;)

Ohnesorg
18.07.2001, 13:12
Hi Axel,

zum Kleister-Meister...

Meine Fähigkeit APIs zu programmieren rührt daher, dass ich aufgrund meiner Unfähigkeit um Hilfe betteln muss. Kann sein, dass mir Tools fehlen um DLLs zu entschlüsseln um Einsprungmarken und Parameter sowie Datentypen derselbigen zu finden. Wie gesagt bin ich da auf extreme Hilfe angewiesen.
Meist schaut es dann so aus, dass ich aus der KnowHow.mdb oder hier aus dem Forum Lösungen bzw. Lösungsansätze nehme, kopiere und in meine Datenbank "kleistere". Anschließende Anpassung der entsprechenden Funktion und... gut ist. Bzw. Gut gekleistert is´
Deshalb "Kleister-Meister"

Ist natürlich nichts, worauf ich stolz sein könnte, aber besser so als verzweifelt.

<font size="1" face="Century Gothic">Moderatorenanmerkung: Überarbeitung, durch den Wechsel der Forensoftware zum 01.01.2003 verursacht: in diesem Beitrag Link(s) korrigiert.
jinx – 03.07.2003</font>

AWSW
18.07.2001, 21:18
Ahhhh - verstehe...

>>> >>> >>> >>> >>> >>> >>> >>> >>> >>> >>> >>> >>> >>> >>> >>> >>> >>> >>> >>> >>> >>>

Dann bin auch so ein kleiner Tubenkleber ;) Ich versuche immer noch sehr viel selbst zu bauen, um dann am Ende festzustellen, dass ich dass Alles viel kürzer, schneller und leichter bauen könnte. Naja drum macht dass aber auch noch Spaß - sonst wär es doch langweilig oder ???

Gruß vom kleinen UHU :D

<font size="1" face="Century Gothic">Moderatorenanmerkung: Überarbeitung, durch den Wechsel der Forensoftware zum 01.01.2003 verursacht: in diesem Beitrag Link(s) korrigiert.
jinx – 03.07.2003</font>

Roger Scholz
19.07.2001, 08:45
Hallo Leute!

In unserem Betrieb (Filmbranche) kommt es vor, dass wir gelegentlich Sponsorgräte für eine bestimmte Zeit zur Verfügung bekommen. So auch in der EDV-Abteilung. Also konnte ich einem Mitarbeiter ein brandneues Notebook zuteilen, welches allerdings eine französische Tastatur besaß.

Eines Tages rief mich dieser Mitarbeiter an und fragte mich ob ich ihm bei der Umstellung auf die deutsch Tastatur helfen könnte, er käme da nicht weiter! Dickes Fragezeichen über meinem Kopf. Ohne weiter nachzufragen versicherte ich ihm sogleich zu ihm zu kommen.

Kurz darauf trat ich in sein Büro und was ich sah konnte ich nicht glauben.

Ca. die hälfte der Tastaturknöpfe lagen Ausgehebelt neben dem Notbook!!!!!!!!!!!


Gruß Roger

AWSW
21.07.2001, 11:38
Hallo zusammen,

zum Thema: Lehrlinge / Stifte / Azubi / Schnellfinger-Eddy´s / DAUs etc...

Vorweg muss ich wohl nehmen, dass bei uns alle diese jungen Leute nach bester Möglichkeit gleich gut behandelt werden, wie die anderen Kollegen... (Also Grundsätzlich ohne Vorurteile...)

Aber - es gibt auch solche, die es wohl nie schnallen :(
Gestern haben wir eine Anlage mit etwa 270 Teilnehmern und in etwa 200 Clients umgeschaltet. Der Serverraum, in dem sich auch die Telefonanlage inkl. LAN-Anbindung befindet gleicht eher einem Hochsicherheitstrakt, da er quasi aus einem 100m² großen Tresor mit 20cm dicken Wänden und einer dementsprechenden Tür entspricht. Außerdem ist der Raum völlig autark, da er über ausreichende Notstromversorgungen verfügt...


Na ja den Azubi, habe ich dann erst mal ausführlich darauf hingewiesen, dass er mich wegen der Wichtigkeit des Raumes und der Komponenten zu jeder Aktion die er darin vorhat erst mal besser fragt, da dass quasi das Herz des Unternehmens ist... >>> Rückmeldung von Ihm: Okayyy...

In dem Raum mussten wir die Telefonanlageneinheit gegen die neue tauschen. Dazu habe ich ihm dann erklärt wie wir das vor haben, damit er sich auch ein Bild der Planung einer solchen etwas größeren Umstellung machen kann. Während der Erläuterung viel auch mehrmals die Uhrzeit 13:00 Uhr. (Zu der Zeit war es 09:00 Uhr)... Naja Axel erklärt ihm auch dass wir die Verbindungskabel zum Patchschrank & die Stromkabel natürlich auch lösen, damit wir die alte Anlage aus dem Raum entfernen können. (Gegen 13:00 Uhr !!!). Ich dreh mich um und bereite den Server der Telefonanlage (wird für IP-Telefonie und für Fax-SMS-VoiceMail und Internetzugang da benötigt...) ein wenig auf die Umstellung vor. Während dessen sollte er schon mal ein paar Bodenplatten entfernen und einige Kabelbinder der Verkabelung der Anlage zum Patchschrank entfernen. Danach wollten wir schon mal schauen, wie wir Die Anlage aus dem Raum am besten raus bekommen.... Na ja bin da fleißig an dem Server zu Gange und nach etwa 3 Minuten steht der Kunde hinter mir und fragt mich wann sie wieder telefonieren können ??? (09:15 Uhr !). Ich dreh mich um und sehe unseren Azubi die Stecker der Stromversorgung der Telefonanlage in der Hand halten !!! Ich schlag innerlich schon die Hände über dem Kopf zusammen und sage ihm im etwas ernsteren Ton, dass diese sofort wieder in die Steckdosenleiste mit den roten Rahmen gehören.... Darauf er: „Aber Du hast doch erzählt, dass hier eine Notstromversorgung vorhanden ist ?“... (Der Kunde wechselte in der Sekunde von einer gesunden normalen Hautfarbe, auf Ferrari-Rot und ging). Darauf ich: „Du DAU - Du hast die Stromkabel eben aus der Notstromversorungssteckdose gezogen !!!“. (Darauf war nur noch ein kleines leises „oh“ zu hören).

Dann habe ich ihn erst „ganz freundlich“ mal aus dem Servertersorraum gebeten und ich bin alleine zum Kundenansprechpartner hin (...immer noch in ital. Farbe...) und habe mir die zu erwartende Schelte abgeholt... Das reichte mir aber dann für den Tag auch !!!

Wie schon oben erwähnt habe ich nichts gegen Azubis, ich war ja schließlich vor nicht all zu langer Zeit in der Position – aber kann man nicht, wenn man schon extra darauf hingewiesen wird, wie sensibel die momentane Arbeit ist – noch mal fragen, bevor man eine solche Aktion bringt ??? --- Mit der Aktion hat er sich nämlich für alle Zeit den Aufenthalt bei diesem Kunden verbaut...

Das war mein nicht sehr schönes Erlebnis gestern... :(.

Ohnesorg
23.07.2001, 12:57
Hi Folks,

auch hier wieder ein Erlebnis. Diesmal war ich nicht das Opfer während der Arbeit sondern eher ein Kundenopfer.

Seit einiger Zeit möchte ich mir einen Organizer bzw. einen PDA kaufen. Meine Terminlichen Verpflichtungen habe ich seit einiger Zeit zu sehr schleifen lassen. Dank der Programmierung. Ihr kennt ja alle das Gefühl, wenn man in die Arbeit vertieft ist. :D
Ich erkundigte mich bereits via Internet über diese kleinen praktischen Dinger. Doch leider steht da nicht alles. Es bleiben zu viele Fragen offen.

Zunächst suchte ich mir ebenfalls via Internet einen günstigen Anbieter eines PDAs. Da musste ich feststellen, dass eine Bestellung nicht notwendig ist, weil sich ein Laden dieser Computerkette bei mir quasi um die Ecke befindet. Also setze ich mich ins Gefährt und fahre voll mit Erwartungen in diesen Computerladen, dessen Namen ich fairerweise nicht nennen möchte.

Der Verkäufer stürmt schon auf mich zu und fragt "Kann ich Ihnen helfen?"
Meine Antwort "Mir ist nicht mehr zu helfen" hat er mit einem Stirnrunzeln hingenommen.
Ich sagte ihm, dass ich einen netten kleinen PDA haben möchte und er soll mir doch bitte mal erklären, was das Ding so alles kann, weil ich da recht unbedarft bin.

Er schnappt sich diesen kleinen Helfer und erzählt! "Leider kann ich ihnen das Gerät nicht vorführen, da es mit Akkus läuft und die gerade nicht aufgeladen sind." Ich sagte ihm, dass ich keine Vorführung seines Gerätes brauche sondern wissen will, was der PDA kann. in jeder Schulung, die ich mitgemacht habe, wurde mir gelehrt ein Mobilfunktelefon niemals "Gerät" zu nennen, da diese Bezeichnung sauer aufstoßen kann und diese Erfahrung wollte ich einfach mal dem Verkäufer aufdrängen
Also entschuldigt er sich.
Er erzählt mir von Datenaustausch mit dem PC, von Kalenderfunktionen, E-Mails, Notizen und dem ganzen klimborium und wie einfach das ist. Ich denke mir `Schön!` und frage, was es für zusätzliche Software gibt und wo ich die herbekomme und wie sich die installieren läßt. Ein PDA ist schließlich kein Computer!

Er rennt zum Software - Regal und packt sich die Arme mit wunderschön hergerichteten Kartons voll um sie gleich auf dem Tresen zu verteilen.
"Also, wir haben hier..." BlaBlaBla!
30 Minuten später sage ich entnervt, dass ich den PDA kaufen möchte und der gute Mann rennt freudestrahlen mit den Kartons inkl. PDA zur Kasse. Ich denke mir, dass er recht mißtrauisch ist, wenn er die Kartons keine 5 Meter weit weg liegen läßt. Aber gut. Ich sehe mich noch etwas um in dem Laden, da der liebenswürdige und freundliche Verkäufer scheinbar Probleme mit der Kasse hat.
5 Minuten später war er endlich fertig und rief mich zur Kasse. Ich hatte extra viel Geld abgehoben, damit ich meinen 666 DM - Stolz sofort bezahlen kann. Der Blick auf die Rechnung zog mir den Boden unter den Füßen weg! 1589 deutsche Märker!
Meine Gesichtsfarbe sank in den Keller und ich spürte, wie eine Ohnmacht in mir aufstieg, begleitet von einer heftigen Portion Übelkeit! Für den Preis hätte ich ja fast einen kompletten und neuen Computer haben können. Also zücke ich instinktiv meine Karte und will es von dieser abbuchen lassen, als ich den Blick nochmal näher auf die Rechnung fallen lasse.
Auf der Rechnung standen
PDA
6 Software - Pakete
2 Ersatzstifte
1 IR - Schnittstelle
1 USB - Schnittstelle
1 Ersatzladegerät mit Dockingstation (für das Büro)
1 Hardcase (immerhin 89 DM)
1 "exklusives" Lederetui
1 Ledertasche für den Gürtel
1 Faltbare Tastatur und noch weiterer Kleinkram, den ich jetzt nicht mehr zusammen kriege.

Schnell zog ich meine Karte zurück und fragte ihn, ob ich denn den Laden oder nur den PDA kaufen wollte.
Er stutze und versuchte mich zu überzeugen, dass ich die VOLLSTÄNDIGE Produktpalette des PDA haben wollte.
Es hat kurze Zeit gedauert, bis er verstanden hat, dass ich lediglich erstaunt war zu sehen, was es alles für dieses kleine Wunderwerk der Technik zu kaufen gibt und ich nur beim PDA gesagt hätte "Danke, den nehme ich".
Nach kurzem Murren korrigierte er die Rechnung und ich konnte meine 666 DM zahlen.

Der Verkäufer war vielleicht etwas zu entgegenkommend....

AWSW
23.07.2001, 15:25
Hehe - sehr gut :redface:
Hat der OhneSorg sich wohl nen PALM gekauft ???

AWSW
23.07.2001, 21:38
Hallo,
hätte ich fast heute bei einer Outlook-Löschaktion fast ungesehen gelöscht, da ich normalerweise Virenwarnungen nicht unbedingt ernst betrachte, da es ja meist nur KettenMails sind... Ihr kennt das ja.... Aber diese hier ist klasse. Ich möchte mich hier aber gleich für den Umgangston ausdrücklich entschuldigen. Ich habe den Text nicht erstellt und geben ihn nur unkommentiert weiter... Zart beseitete sollten nun bitte den Kanal wechseln - eh - ne das klappt ja hier nicht ;) Sorry aber wenn ich jeden 2. Satz raus lösche ist die Warnung nicht mehr so... na ja seht selbst...

################################################################################ #########################################

Ein neuer, ganz, ganz gefährlicher Virus ist im Umlauf. Wenn Sie eine E-Mail mit dem Titel BAD-TIMES erhalten,

löschen Sie sie sofort ohne sie zu lesen!

Es handelt sich dabei um den bislang gefährlichsten Virus der bekannt ist.

Er wird beim Lesen Ihre Festplatte formatieren. Und nicht nur die, sondern alle Disketten, die auch nur in der Nähe Ihres PC liegen.
Er löscht alle auf ihrer Festplatte vorhandenen *.JPG Files, löscht die Win.ini und übertaktet ihren Pozessor um 500%!
Die Umdrehungszahl der Festplatte wird verdoppelt und die Ram-Haltebügel werden gelockert!

Falls sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht reagiert haben, löscht der Virus ihre TV-Senderprogrammierung.
Er polt den Staubsauger um und schwängert ihren Hund oder die Katze - oder beide!
Zu diesem Zeitpunkt hat er per Modem schon lange eine 190 oder 156-Nummer gewählt, schnappt sich ihr Auto und verpulvert die gesamte Deckung ihrer Kreditkarte im nächsten Pu**. (Zensiert)

Er wird den Thermostat ihres Kühlschrank so einstellen, daß Ihre Eisvorräte schmelzen und die Milch sauer wird.
Er wird die Magnetstreifen auf Ihrer Kreditkarte entmagnetisieren, die Geheimzahl Ihrer EC-Karte veröffentlichen und Ihr Konto saldieren, die Spurlage Ihres Videorecorders verstellen und Subraumschwingungen dazu verwenden, jede CD, die Sie sich anhören, zu zerkratzen.
Er wird allen Ihren One-Night-Stands Ihre neue Telefonnummer mitteilen.

Er wird Frostschutzmittel in Ihr Aquarium und in die besten Weinflaschen schütten, all Ihr Bier austrinken und die stinkenden Socken auf dem Eßtisch ausbreiten, wenn Sie Besuch kriegen.
Er wird Ihre Autoschlüssel verstecken und die Batterie entladen wenn Sie verschlafen haben und Ihr Autoradio stören, damit Sie statt Staumeldungen nur freie Strecken mitgeteilt bekommen.
Er wird Ihr Shampoo mit Leim und Ihre Zahnpasta mit Schuhcreme vertauschen, während er sich hinterrücks mit Ihrer Freundin/ihrem Freund trifft und die gemeinsamen Nächte im Palace-Hotel auf Ihre Kreditkartennummer verbucht. Bad Times verursacht Juckreiz im Arsc*(Zensiert)
, vernichtet jegliches Toilettenpapier und plaziert den eingesteckten Fön unmittelbar neben der Badewanne. Er ist subtil aber hinterhältig, gefährlich, ja schrecklich. Er ist
außerdem leicht devot.

Das sind nur einige Auswirkungen, seien Sie also vorsichtig, sehr sehr vorsichtig!
Auch Microsoft und IBM haben erst kürzlich in einer Presseaussendung auf die Gefährlichkeit dieses Virus hingewiesen.
Senden Sie daher diese Viren-Warnung unbedingt an ALLE Freunde und Bekannte weiter. Am Besten in doppelter oder dreifacher Ausfertigung!

################################################################################ #########################################

Viele Grüße :D

MarioR
23.07.2001, 22:16
Hallo,

ich hab da auch noch was zum Thema MS

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Das Restaurant

Das Problem an Computern ist, daß sie von Zeit zu Zeit abstürzen. Hing das früher noch mit Insekten zusammen, die in den Röhren-Rechner gerieten, so liegt das heutzutage oft am Microsoft-Betriebssystem. Solche Programmierfehler nennt man Bugs (Fliegen - nach den Insekten). Diese nerven mit der Zeit den Anwender, der irgendwann ausflippt oder sich z.B. an Microsoft wendet. Irgendwo in den Weiten des Webs haben sich Leute mal Gedanken gemacht. Wie sähe das wohl aus, wenn Microsft so arbeiten würde wie ein Restaurant? Ein Suppenteller wäre der Computer, die Suppe ein Microsoft-Programm, der Kellner die Hilfe-Hotline, und eine Fliege eben der Bug...

Gast: "Kellner!"
Kellner: "Hi, mein Name ist Bill. Kann ich Ihnen helfen?"
Gast: "In meiner Suppe schwimmt eine Fliege."
Kellner:"Das ist merkwürdig. Versuchen Sie's nochmal, vielleicht ist die Fliege dann weg." (Aber die Fliege bleibt).
Kellner: "Vielleicht liegt es an der Art, wie Sie Ihre Suppe essen. Nehmen Sie doch mal eine Gabel." (Aber die Fliege bleibt).
Kellner: "Vielleicht ist die Suppe irgendwie inkompatibel zum Teller. Welche Art Teller benutzen Sie?"
Gast: "Einen normalen Suppenteller!"
Kellner: "Hmmmm, das sollte eigentlich funktionieren. Vielleicht liegt da ein Konfigurationsproblem vor. Wie wurde der Teller eingerichtet?"
Gast: "Sie brachten ihn auf einem Tablett. Was hat das mit der Fliege zu tun?"
Kellner: "Können Sie sich daran erinnern, was Sie taten, bevor Sie die Fliege bemerkten?"
Gast (genervt): "Ich habe mich gesetzt und die Tagessuppe bestellt."
Kellner: "Haben Sie schon daran gedacht, auf die neueste Version unserer Tagessuppe umzusteigen? Wir aktualisieren sie stündlich."
Gast (hungrig): "Na gut, welche Suppe ist gerade aktuell?"
Kellner: "Tomatensuppe."
Gast (hoffnungsvoll): "Gut, bringen Sie mir die, ich hab's eilig."
(Kellner bringt eine Kartoffelsuppe und die Rechnung).
Gast (leicht säuerlich): "Das ist Kartoffelsuppe."
Kellner: "Ja, wissen Sie, die Tomatensuppe war noch nicht fertig."
Gast (nimmt den Löffel) "Egal, ich bin so hungrig, daß ich alles essen würde." (Kellner geht).
Gast (flippt aus): "Ober! In der Suppe ist eine Wespe!"

Die Rechnung:
Tagessuppe: 5 Dollar.
Update auf neue Suppe: 2 Dollar.
Beratungskosten: 10 Dollar.
Fliege: nicht berechnet.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Eine schöne Woche noch :D

Ohnesorg
25.07.2001, 13:11
Hi @ All

Sag mal Axel... habe ich etwa Werbung für PALM gemacht?? hm... Wo die Luft schon raus ist... Ja, es ist ein Palm. Und bevor geraten wird, wo ich ihn gekauft habe: Bei X*X*X*X* <- Wird Werbung automatisch zensiert? :D

Ich findes es gelinde gesagt genial, welch regen Andrang das Thema hier findet... und deshalb möchte ich, ob dem Themawechsel zu Software, auch noch was beisteuern. ;)

Also fertig machen zum markieren des Textes um ihn dank [Strg]+[C] und [Strg]+[V] in die nächste E-Mail einzufügen:

***********************************
ACHTUNG!
Dies ist ein afrikanischer Computervirus!

Sehr geehrter Leser,
wir in Afrika verfügen leider noch nicht über die Kenntnisse Computerviren herzustellen. Aus diesem Grund bitten wir um Ihre mithilfe.
Senden Sie diesen Text an alle eingetragenen Adressen Ihres E-Mail Programms.
Gehen Sie in die DOS-Eingabeaufforderung und geben Sie den Befehl "format c:" ein.
Wiederholen Sie diesen Vorgang mit allen Festplatten und allen Festplattenpartitionen.
Starten Sie Ihren Rechner neu.
Bei www . AfricanILoveYouVirusDeveloppers.com bestellen Sie Online bitte defekte Speichermodule.
Bauen Sie die Module ein.
Durch eine, vom Virus erzeugte, Überspannung wurde das Modul kurzgeschlossen und ist dadurch defekt.
Eine Einbaubeschreibung liegt bei.

Starten Sie jetzt Ihren Rechner neu und rufen Sie in der Support-Hotline Ihres Computerhändlers an und bitten Sie dort als Opfer des afrikanischen I Love You Viruses um Hilfe.

Herzlichen Dank
I Love You - Virusentwicklungsteam Afrika


*************************************

Also? Wer traut sich? :D

Wile E G
25.07.2001, 13:40
hi hab den virus natürlich sofort gestartet.
bin gleich zum hauptserver unserer firma gelaufen und hab dort die dosbox aufgerufen und format c: eingegeben.
als antwort kam: sie haben nicht die erforderlichen rechte das zu tun. wenden sie sich an den sysadmin.
den hab ich auch gleich gefragt, aber der meinte er kenne sich mit den dos befehlen nicht aus, er werde sich aber gleich mit seinem kennwort einloggen und den virus gleich ausprobieren........
;) ;) ;) ;) ;)
Gruß Wile E.G.

p.s. vor knapp ner minute haben sie mir den job des sysadmin angeboten, da der jetzige aus dem fenster gesprungen sei... ;)

Ohnesorg
25.07.2001, 16:44
Ja herzlichen Glückwunsch, Wile!!
Aber nicht, dass Du jetzt den Virus ebenfalls nicht starten kannst, weil es eine SUN-Maschine ist, die deren Betriebssystem den Format-Befehl nicht kennt, und Du aus Verzweiflung ebenfalls aus dem Fenser hüpfst. :D

Ich frage mich noch immer, wie unser lieber AWSW herausgefunden hat, dass ich mir den PALM zugelegt habe... Ob er auch die Typenbezeichnung erraten kann? Ich denke nicht, dass er auf den Vx kommt! ups! :D

Wo wir gerade bei DAU - Erlebnissen sind...
Mit dem Palm stelle ich mich an wie der allerletzte DAU! Darf ich eigentlich garnicht sagen, oder?
Egal! Nicht nur, dass ich einen haufen Adressen aus meinem Handy via IR auf den PDA übertragen und auch meine ganzen Termine und Memos mühsam eingetippt habe... Nein! Zwei Stunden, nachdem das Ding soweit war habe ich dämlich dabbischer Weise einen Hard-Reset durchgeführt und ALLE Daten dabei wieder gelöscht! Und warum? Weil das kleine Helferlein über die Dockingstation keine Verbindung zum Rechner bekommt und ich dachte, dass ich bei dem Erstart des Handhelds irgendwas falsch gemacht hätte.

Soviel zum Thema "Lasst uns über DAU´s reden"! :D

AWSW
25.07.2001, 17:30
Hallo Helden des Alltags :D

@OhneSorg: Ich bin durch Deinen Hinweis auf die Falttastatur darauf gekommen. Ich habe mir von etwa 2 Wochen auch den m505 gekauft und bin hoch zufrieden (nachdem ich meine Tränen, wegen der 1159,- DM getrocknet hatte)... Der Verkäufer wollte mir die Tastatur auch aufschwatzen - ist aber IMHO absolut nicht nötig, da ich schon nach ner halben Stunde mit dem Schreiben keine Probs mehr hatte.
Ich habe aber auch den RESET Schalter gefunden - aber nicht probiert, da ich entgegen aller sonstigen Gewohnheiten mit Bedienungsanleitungen - diese doch mal gelesen hatte - naja zumindest ein bisschen, da ich mich auch ziemlich deppert angestellt hatte... ;)

Hey - da fällt mir was ein - hat schon mal jemand eine Anbindung an unsere DBs etc. dafür erstellt. Das wär doch mal was - oder. Quasi eine Mobile Eingabestation, die die Daten dann z.B. per Sync an Access weiter gibt... Das wäre doch klasse, da ich fast immer im Außendienst tätig bin und dann immer mein Notebook mit mir rum schleppe...

Wile E G
26.07.2001, 08:44
@ Ohnesorg
ich war schon aufm fensterbrett gestanden und wollte springen... kannst du mir den virus SUN kompatibel machen? ;)


@AWSW
nachdem ihr mir den mund mit den pda´s wässrig gemacht habt, wollte ich mir auch einen bauen.
deswegen bin ich zum pförtner und hab, als er nicht hingeguckt hat, seinen 13 zoll s/w überwachungsmonitor geklaut. und hab mit pattex das kleinste pcgehause (son komisches 19 zoll rack ausm serverraum) drangeklebt. als ich dann angefangen hab meine cherry tastatur zu falten (hab auch noch die meines kollegen "gefaltet", da ich meine nicht genau in der mitte durchbekam), ist mein chef hereinbekommen. jetzt bin ich kein sysadmin mehr und sitze im pförtnerhäuschen...


Gruß Wile E.G.

Ohnesorg
26.07.2001, 13:09
Hi

Das mit dem Palm ist ja ganz nett... Aber ich brauche ein Notebook mit ganz anderen Systemvorraussetzungen.
Den kleinen Helfer habe ich jetzt eingemottet und habe gestern Abend meinen eigenen kleinen Helfer gebaut.

Vorteile?
Absolute Kompatibilität (<- So ein blödes Wort!) zu allen Bestriebs- und Computersystemen.
Grafik hängt vom Anwender ab.
Die Auflösung hängt von der Säure ab, in die das PowerNotebook geworfen wird.
Sound macht das Ding auch und überhaupt ist die Bedienung unwahrscheinlich einfach!

Systemvorraussetzungen:
Ein beliebiger PC
Ein Assistent der Abteilungssleitung
Bastlerisches Geschick (Gibt es das Wort "bastlerisch" überhaupt?)

Und das kann das Ding:
Grafiken und Texte ausgeben
Tabellenkalkulation
Terminverwaltung
Versenden von E-Mails
E-Mail Empfang
Mobil telefonieren
Optional lassen sich natürlich noch weitere Funktionen einbauen...

Und hier die Bastelanleitung:
Benötigt werden:
1 Aktenkoffer
1 Notizblock (Für die Grafiken, Tabellenkalkulation, Textverarbeitung und den E-Mailversand

1 Taschenrechner (Für die Tabellenkalkulation)
1 Lineal (Tabellenkalk. und Grafikanwendung)
1 Handy (Mobiles telefonieren)
1 Bleistift (Keinen Kugelschreiber!!!! sonst können Texteingaben nicht mehr Rückgängig gemacht werden)
1 Radiergummi (Um Texteingaben rückgängig machen zu können)
1 Portabler CD-Player (Als Soundkarte)

Optional:
Die Große Spielesammlung mit 44 lustigen Spielen

Und so funzt der Bau:
Alles in den Koffer werfen und zumachen!

Starten des Ohnesorg-PowerNotebooks:
Koffer aufmachen und die Utensilien verwenden, die für die entsprechende Anwendung installiert wurden

abschalten / Beenden
Siehe zusammenbau

Datentransfer zum Computer
Bitte den Assistenten der Abteilungsleitung alles in den Computer zu tippen!

Viel Spaß beim Basteln vom Kleister-Meister :D

Wile E G
26.07.2001, 14:39
du hast was vergessen. etwas ganz wichtiges, was dein "notebook" nicht kann! quasi die hauptaufgabe eines computers!!
nein, keine textverarbeitung, auch keine tabellenkalulation.
Die Fehlermeldungen!!!!!
denn: der einzige vorteil eines computers, ist der, das er fehlermeldungen produzieren kann. einen text konnte ich damals schon mit nem XT schreiben. aber warum werden computer immer schneller und klüger? damit sie sich mehr fehlermeldungen einfallen lassen können!
mein damaliger XT mit 8,54 Mhz hatte noch relativ einfache fehlermeldungen auf lager wie z.b. der legendäre "syntax error" !!!
aber die entwicklung ist nicht stehengeblieben! mein heutiger 1333Mhz athlon produziert fehlermeldungen wie:
"schwerer ausnamefehler in modul xyz32.dll
im speicherbereich 000f0f00f00393 bis 000fff00a00a000"
und das ganze in farbe!! (weiß/blau(war gates bayernhasser??))
und jetzt viel schneller!!
und viel öfter!!
das musst du unbedingt nachrüsten!!
ich würde dir einen bleistift mit gebrochener mine und ein kaputtes lineal empfehlen, damit auch du wieder völlig entspannt vor deinem koffer sitzen und heftig fluchen kannst. was ja unbedingt ein guter user machen muss!

Viele Grüße
Wile E. G.

Fehler Nr 3733
Achtung: Sie haben den Mauszeiger bewegt! System überlastet! Direkt3D Treiber zum Parallaxscrollen in zwei Ebenen nicht gefunden! Bitte Netzstecker ziehen! In 10 Sekunden tritt eine Überhitzung der CPU ein!
9, 8, 7, 6,......

AWSW
26.07.2001, 20:15
Tach auch,
schaut Euch das mal an...

<font size="1" face="Century Gothic">Moderatorenanmerkung: Überarbeitung, durch den Wechsel der Forensoftware zum 01.01.2003 verursacht: in diesem Beitrag Link(s) korrigiert.
jinx – 03.07.2003</font

Hätte nie gedacht dass das ein Werbefilm von MS sein soll :D

Ohnesorg
27.07.2001, 09:28
@Axel

Netter kleiner Film... könnte auf der Erotik-Messe kräftig gut einschlagen. "Keuschheitsgürtel für Cybersex".. :D
Oder kann es sein, dass Billy (fast hätte ich schon wieder Boy hinten drangesetzt) der Meinung ist Sex Sales?
Frage ich mich doch, was ein Passwort geschützter BH mit XP zu tun hat... außer die länge der Zeichenkette, wie meine Programmzeile
If len("XP")-len("BH") = 0 then MsgBox("Da iss was gemeinsam!", vbcritical+vbyesnocancel+vbSystemmodal+vbdefaultbutton2, "Wozu eigentlich die ganzen Schaltflächen?"
es bewiesen hat! ;)

@Wile
Ach Wile! Natürlich gibt es Fehlermeldungen!! Ich wäre doch noch blöder, als ich es sowieso schon bin :D würde ich sagen, dass an allen ungeraden Werktagen, sofern in der laufenden Woche kein gesetztlicher Feiertag ist, alle 3,458 Minuten die Schlösser des Koffers aufgehen und der gesamte Inhalt herausfällt! Dabei entrollt sich ein Zettel aus dem Griff des Koffers auf dem steht "Systemabsturz, Speicherabblid wird erstellt. Bitte wenden Sie sich an Ihren Systemadministrator"

Nur gut, dass ich da nichts verrate, sonst wüßte das jeder und niemand würde das Ohnesorg-PowerNotebook kaufen. :D

Owohl... Microsoft ist ja auch bekannt für Seine wunderprächtigen Fehlermeldungen und dennoch wird es gekauft! Das ist genauso, als würde ich einen verfaulten Apfel kaufen, wäre begeistert davon und kaufe nur noch faule Äppel! :cool:

Wile E G
27.07.2001, 10:30
@ohnesorg
dein notebook ist perfekt! schreib doch mal an ms, wieviel die dir bieten, die anpassung an die ms standards sind ja ganz einfach, du musst nur den zettel mit der fehlermeldung blau machen, mit weißer schrift!!
(als hi tech variante würde ich einen samsonite koffer empfehlen. und ein server würd ich bauen, ne 1,5 qm große eisentruhe.
die würde einschlagen wie ne bombe!!! (vor allem wenn man sie aus dem 5.stock wirft))
;)


@all
übrigens microsoft hat den werbespot vor kurzem aus dem web genommen, war ihnen wohl peinlich.

Gruß Wile E.G.

Ohnesorg
27.07.2001, 12:23
Hi,

ich könnte heulen!
Ich könnte dermaßen heulen!
Meine schöne *sniff* Erfindung!
Ich heul gleich!

Gemäß dem Vorschlag das PowerNotebook MS anzubieten, bekamm ich von Billy antwort!
Mir laufen die Tränen!
Billy sagte zu mir: "Sorry, guy but this notebook isn´t a notebook! It´s to fat!! A notebook isn´t fat! Flat! Not fat!!"
Ich dachte mir, wenn Billy sagt das Ding sei zu dick und müsste flacher sein, muss ich wohl weiter entwickeln!
Gesagt getan! Auf dem Heimweg komme ich an einer Baustelle vorbei und sehe, wie eine riesige Walze den Asphalt plättet. Ich denke mir... Bevor ich die Oma an der Bushaltestelle bitte sich auf das Notebook zu setzen (140Kg Lebendgewicht), werfe ich das Ding doch lieber vor die Walze.

Gedacht, getan! Ich steige aus, warte einen günstigen Moment ab, tue so, als wäre ich gestolpert und das Notebook landet im hohen Bogen vor der Walze. Diese Schnauft und Schnaubt über den (guten Samsonite) Koffer und da passiert es!
Der Koffer versinkt im heißen Asphalt!
Leider hat die Walze, noch als sie über dem Koffer stand, den Rückwärtsgang eingelegt und rollt erneut über das Notebook!

3 1/2 Stunden habe ich versucht den Koffer aus dem Asphalt zu brechen, aber nichts! Ab morgen rollt der Berufsverkehr über mein Notebook... Hauptverkehrsstraße Interaktiv sage ich da nur! Ich könnte heulen!
:D

Ohnesorg
27.07.2001, 14:32
hui hui hui! (stellt Euch mal Sirenenalarm vor!!) :D

Dau-Erlebnis pur! Bzw. DATB (Dümmster, anzunehmender Tür-Benutzer!) :D :D
Meine Bürotür ist grundsätzlich offen!
Auf dem Gang, unweit von meiner Bürotür entfernt, befindet sich eine große, große Glastür. Ich sitze so da und blättere im Forum, programmiere meine Datenbank und da kommt ein Kollege vorbeigelaufen. Er guckt ins Büro, winkt mir zu und grüßt, läuft aber weiter. Auf einmal ein Ohrenbetäubender Lärm! Der Kollege taumelt im Rückwärtsgang an meiner Bürotür wieder vorbei und legt sich auf den Rücken.

Ihr könnt Euch garnicht vorstellen, was ich jetzt für Halsschmerzen habe vor lachen!

Der arme Kollege rappelt sich wieder auf, reibt sich die Stirn und lacht mit. Er hat schließlich Humor...
Wieder bei Sinnen startet er zum nächsten Versuch durch die Tür zu kommen. Er guckt wieder - sich an der Stirn reibend, in mein Büro und läuft los.

Wieder ertönt ein dumpfer Schlag und der Kollege taumelt erneut zurück, bis er sich wieder auf den Rücken legt. Inzwischen stand unser Assistent bei mir im Büro, weil er sich gewundert hat, warum so laut gelacht wird. Wir brüllten vor lachen. Diesmal rieb sich der Kollege mit der einen Hand an der Stirn, mit der anderen die Nase.

Als er sich erholt hat und wieder durch die Tür wollte, sprang unser Assistent aus dem Büro um dem Kollegen die Tür aufzumachen. Der Kollege fand, dass das wohl keine gute Idee sei und die beiden rannten zusammen.

Scheiße, dass unsere Büros und Gänge nicht mit Kameras überwacht sind! Das glaubt mir kein Mensch! :D

AWSW
27.07.2001, 22:46
Hi und Gudden Abend :D

Komme gerade erst von der Arbeit. Habt Ihr schon mal einen Server installiert, der nach etwa 30 Minuten komplett in Rauch aufgeht ??? Das Ding ist echt richtig weggeschmort... Na ja hab ich mich ins Auto geschwungen und bin nach Witten gedüst. Auf der Autobahn konnt ich mich vor Lachen kaum halten: Ich linke Spur - Vollgas mit der Firmenschüssel - so etwa 190 - eh nee natürlich nur 130 ;) - Hinter mir wieder mal so ein netter kleiner Me*ce*** im Abstand von weniger als 3 Metern, da ich nicht mal mehr alles von der Motorhaube sehen konnte und der Typ macht rabatz ohne Ende. >>> Was der Doof nicht wissen konnte, bei solchen Leuten schalte ich auf STUR >>> Also ganz dezent mal auf die 130 zurückgebremst und dann den Speed gehalten... Dann bei der nächsten Gelegenheit wieder in aller Ruhe nach rechts geschwenkt... >>> Der Typ tobte vor Wut :) Dann wollte er mir wohl sein tolles Auto zeigen und setzt sich vor mich und bremmst mich total aus. DANN KAMs: Etwa 10 Sekunden später sehe ich bei dem Wagen links neben mir so eine dezente blau blinkende kleine Rundleuchte und einen mir freundlich zu lächelnden Mann im selbigen Gefährt. Der Wagen links neben mir setzt sich in die Verfolgung des Merce*** und ein paar Meter weiter rollte selbiger und der Polizeiwagen schon auf einem Parkplatz :D

Dass nenn ich doch mal Pech :D

AWSW
27.07.2001, 22:52
Noch mal ich - der ganze Text passte irgendwie nicht in den einen Beitrag - hmmm komisch... Also: :D

@OhneSorg: Dass mit der Tür glaube ich Dir ungesehen: Ein Kollege und meine Wenigkeit waren letzten Sommer bei einem Kunden, bei dem die Telefonanlage im Eingangsbereich in einem Wandschrank stand. Im Eingangsbereich befand sich so eine Wetter-/Wind-/Klimaschleuse (oder wie das auch immer heißt) bestehend aus 2 Glastüren. Die erste (innen) war immer offen. Ich habe sie auch noch nie geschlossen gesehen. Da wir ja immer spät Abends erst so richtig an den Systemen arbeiten können, wenn keiner mehr da ist, schwirrten natürlich auch einige Reinigungskräfte da so rum. Eine Dame reinigte kurz vorher auch die innere Tür und schloss diese auch dann, um na die Rückseite zu kommen...
Mein Kollege meinte noch so klug zu mir, dass ich aufpassen solle, da die Türen jetzt beide zu wären... - Ich: Na gut...
Dann stand er auf und wollte was aus dem Auto holen: Läuft los und dann höre ich den dumpfesten Knall, den ich je gehört habe. Der DAU ist volles Rohr gegen die innere Tür geknallt. Man konnte das ganze Gesicht war schön abgemalt auf der frisch geputzten Scheibe zu sehen... Ich liege auf dem Boden vor Lachen und er schaut mich nur total entgeistert an... Das Ende vom Lied war, dass ich ihn danach ins Krankenhausgefahren habe und dort festgestellt wurde, dass er sich die Nase gebrochen hatte... Seit dem schmunzelt die Frau an der Zentrale immer ganz nett, wenn wir kommen und ruft ihm zu: "Die Tür bleibt heute bestimmt immer offen..."


So nun aber Schluß für heute - muss morgen auch schaffen - Schönes Wochenende noch :D

Lupus
29.07.2001, 11:17
hi hi ... schee was man so alles mit der Menschlichkeit erleben kann,
kaum zu glauben, aber ich als AccessDAU habe auch schon so meine Erfahrungen gemacht.
Wir hatten einen Hightech PC von Commedore, immer hin schon mit 20 MB Festplatte.
Ei was war das damals ein ding.
Nachdem die Software per Floppy Disk (die großen biegsamen Disketten, wer es schon vergessen hat) bat ich meine Kollegin diese doch unter Verschluss zu nehmen bis ich aus dem Urlaub zurück bin.
Das tat sie auch ordentlich. Geordnet in einem abschließbaren Schrank verweilten sie dort bis sie mal wieder benötig werden.
Nach meinen Urlaub hatte das Programm irgendwie eine Neuinstallation nötig und ich bat um die schönen großen Einloch Disketten.
Sie holte diese aus dem Schrank und aus einem Ordner .... ups .. fein abgeheftet, nur das es nun 3 Loch Disketten sind.
Gruß Lupus

Ohnesorg
30.07.2001, 16:41
Hi @All

@Axel
Was bin ich ja froh, dass wir nicht das einzige Haus sind, in dem die Leutz gegen geschlossene Türen rennen. Ich kann mich auch noch an meine Schulzeit erinnern (Das war das letzte mal, dass ich jemanden gegen eine Tür habe rennen sehen, bis ich angefangen habe in dieser Firma zu arbeiten).
Ein Klassenkamerad von mir (Wir waren 15) rennt los und volle Granate gegen eine der Türen, deren untere Hälfte aus Metall und die obere Hälfte aus Glas besteht.

Das Ende vom Lied war, dass er mit dem Notarzt ins Krankenhaus kam und deren Blutreserven geblündert hat. War natürlich nicht so lustig. Aber das soll eine Mahnung an alle sein so etwas nicht nachzumachen (also Kinder... wartet wenigstens, bis Mama der Papa dabei sind!) :D

Wo wir gerade bei Disketten sind...
vor drei Jahren musste mein Bruder (etwa 10 Jahre älter als meiner einer) sich zum ersten mal mit Computertechnik auseinandersetzen.
Er fragte mich, wozu diese komischen schwarzen, viereckigen Dinger sind.... "Du weißt schon, die mit dem Metall dran!"

Ich war ziemlich genervt... zumindest war ich so gestresst, wie man es mit 22 Jahren nur sein konnte und antwortete: "Die muss man in den Toaster stecken!"

drei Tage später ruft er an und meint er hätte sich jetzt zwar einen Toaster gekauft, wüsste aber nicht, wie an die klebrige Plastik-Masse dort wieder herausbekommt und was er dann damit anstellen soll.

Ich musste ihm den Toaster bezahlen! :D

A.S.
30.07.2001, 16:41
setzt die Hitze den DAUs so sehr zu, das wir hier jetzt nichts mehr zum lachen von unseren HotLinern bekommen? ;) :D
Gruß

Arno

AWSW
30.07.2001, 17:40
Hallo alle hier,

@Arno: Doooooochhhh :D Sitze seit heute im Büro und mache die Urlaubsvertretung für meinen Disponenten. Er erhielt letztens kurz vor Feierabend noch einen Anruf eines Kunden, der ein defektes Mikrofon an einem Telefon reklamieren wollte. Nach etwa 5 Minuten des Zuhörens kannten wir nun wirklich genau den Typ des Apparates ;) Der Kunde hat uns echt jede Taste aufgezählt... Das ganze Büro hörte schon begeistert zu ;) Es gibt aber von diesem Model 2 versch. Ausführungen: eine mit Mikro und eine ohne, oder anders ausgedrückt: eine mit Freisprechen & eine ohne... Nach etwa 7 Minuten wollte mein leider nicht mehr ganz in der ganz aktuellen Technik bewanderte Disponent den Kunden fragen, ob er unter dem Apparat auch die Aussparung für das Mikro hat, um herauszubekommen ob es ein Gerät mit oder ohne Freisprechen ist...
Dann kams - Er: "Herr XY, habe Sie den überhaupt ein Telefon ???" Das Gelächter im Büro könnt Ihr Euch nicht vorstellen :D Das war echt weltklasse.
Der Kunde nams mit Humor und wir stellten darauf hin fest, das es nur am Typ des Gerätes liegt...

@All: Viele Grüße :D


So nun muss ich aber weiter machen (mein Eis zerläuft schon ;) )

Bis die Tage....

Nockenwelle
30.07.2001, 20:49
@all

Na einen hab' ich auch noch. Wir haben vor 2 1/2 Jahren einen neuen DV-Leiter bekommen. Dr. der Informatik.
Damals hatte noch nicht jeder PC einen Internetzugang, also hat er sich an den Standallone-Rechner gesetzt und sich irgendwelche Klamotten aus dem www gezogen.
Am nächsten Tag wurde ich von der Kollegin, in deren Büro der Rechner steht, darüber informiert, das das Diskettenlaufwerk kaput wäre(Herr Dr. .... sagt, der Knopf kommt nicht raus). Wie sich herausstellte war das Laufwerk tatsächlich kaput. Es war verzogen. Ein Idiot hat versucht eine Diskette mit Gewallt falsch herum ins Laufwerk zu stecken.

Die Diskettenlaufwerke läßt der gute Mann mittlerweile in Ruhe. Dafür gelang es Ihm letztens beim Einbau von 32MB Hauptspeicher in seinen eigenen privaten PC
- den Speicher so einzubauen, dass er vom Board nicht erkannt wurde
- Den Festplattenstecker aus dem Board zu ziehen
- den PS/2 Anschluß zu zerstören

Alles in einer Aktion

Cu

A.S.
30.07.2001, 21:03
Hallo Axel,

ich glaube Euer guter Doktor ist überqualifiziert, wie es so schön heißt :D

Gruß

Arno

Ohnesorg
31.07.2001, 08:57
Hi

ich habe da auch noch was im Bezug Händler vs. Betrieb, geschehen am vergangenen Abend 3 Minuten vor Frei! :( Damit war der ganze Tag versaut!

Dazu muss ich sagen, dass es Händler unserer Firma sind, die wir in ganz Deutschland verteilt haben um unser Gerödel an Kunden zu verscherbeln.
Wir hatten vor klurzem eine Software-Umstellung, von der auch die Händler betroffen waren...
Da ich ein wenig Frontunterstützung für unsere EDV mache, wurde ich bereits gewarnt, dass vermehrt Fehler auftreten können und die Händler dementsprechend bei uns anrufen.

Somit war ich schon auf einen schlimmen Tag gefasst, der allerdings ruhig verlief, bis es drei Minuten vor Feierabend war... aber lest selbst:

Händler: Guten Tach, bei mir funktioniert nix!
Ich: Wie... es funktioniert nichts?
Händler: Ja nix, einfach!
Ich: Freischaltungen, Abrechnungen, Provisionen, Geschlossene Benutzergruppe, Internetzugang?
Händler: Ja
Ich: Also gut... bei ihnen funktioniert also nichts?
Händler: Sag ich doch!
Ich: Was haben Sie dagegen bereits unternommen?
Händler: Ich habe versucht die dämliche Kiste einzuschalten, aber das Drecksding rührt sich nicht!
Ich: Haben Sie die Anschlüsse kontrolliert? Sind aller Stecker korrekt eingesteckt?
Händler: yip!
Ich: leuchtet die Lampe am Rechner auf oder bleibt sie aus?
Händler: Sie rührt... Oh! Das Licht geht ja wieder!

Lösung des Problems:
In der Straße, in der dieser Händler sein Laden hat, war der Strom für ungefähr 20 Minuten ausgefallen!

Zur Zeit sitzt ein Lehrling bei mir, dem ich Datenbankstrukturen beibringen soll und wir haben laut gegrölt vor lachen, nachdem der Händler stillschweigend aufgelegt hat. :D

Nockenwelle
31.07.2001, 12:12
@Arno

Der gute Dr. hat von Software genau so viel Plan, wie von Hardware. Als Außenstehender kann man ja drüber lachen, aber der Typ ist echt mies.
Vor gut 6 Wochen hat er versucht, sich intern für eine Abteilungsleiterstelle zu bewerben. Es gab' schallendes Gelächter.

Am Anfang musste er unbedingt Adminrechte auf seinem PC haben. Als ich feststellte, das er das zum Aufspielen der Beilagen von der Computerbild-CD und deren Spiele benötigte, hab' ich ihm diese vorsorglich wieder entzogen. Er hatte sich beklagt, das sein Rechner sooo langsam ist. Sein Start-Menü füllte aber auch den kompletten Bildschirm.
Als Nebenbeiadmin und Benutzerbetreuer kenn ich da keine Hirachien.

Der Jung ist echt gut-will ihn jemand?

A.S.
31.07.2001, 13:04
drei-kreuze-schlag Behalt ihn bloss!!! :D

Ohnesorg
31.07.2001, 13:20
Hi Nockenwelle,

ich könnte ihn gebrauchen! Allerdings nur leihweise...
Unsere EDV braucht da jemanden, der genauso viel Ahnung hat wie sie selbst um Donnerstag Abends am Stammtisch fachsimpeln zu können! :D
Gleich und gleich gesellt sich gern, wenn Du verstehst. ;)
Hast Du ihm eigentlich schonmal versucht zu erklären, dass es bei der komischen Kiste um Technik - insbesondere um Comutertechnik geht?

Mach Dir nichts draus... wir haben hier auch so einen in der Firma!
Ich habe mir vom Abteilungsleiter der EDV-Userhotline da etwas erzählen lassen... Du lachst Dich schepp!

Er wurde eingestellt als persönlicher Freund eines Kundenhotliners.
In der EDV hat er darum gekämpft ersteinmal sämtliche Berechtigungen auf alle Server zu bekommen.
Unsere EDV ist in verschiedene Arbeitsgruppen und Abteilungen aufgeteilt und jede Gruppe und Abteilung hat nur Berechtigungen auf den Systemen, für die diese Gruppe / Abteilung zuständig ist.

Er bekam die Rechte.

Anschließend ist er im Rechenzentrum umhergewandert und hat Netzwerkkabel umgepatcht. Das Ergebnis: 3 Tage lang ging garnichts! Da hatte er noch Garantie (Probezeit)

Dann kam er in der EDV in die Gruppe für die Abrechnungssysteme. Dort hat er Kundendaten verpfuscht. (Immer noch Garantie)

Er wurde "Strafversetzt" und wurde der Serverbetreuung zugewiesen. Die kümmern sich darum, dass die Server für Wartungsarbeiten herunter und anschließend wieder hochgefahren werden, dass die Patches (Man beachte... er hat die Netzwerkkabel durch seine Patch-Aktion durcheinander gebracht, bis nichts mehr ging)in Ordnung sind etc.

Da hat er ohne Vorwarnung und ohne einen Ersatzserver einzusetzen einen Server heruntergefahren und auseinandergebaut. Der Server sollte einen anderen Prozessor erhalten.

Dann hat er sich den nächsten Bock erlaubt. Er hat sich der Datenbankprogrammierung via Oracle und Sybase gewidmet und ließ sich versetzen, bevor seine Strafversetzung durch war. Leider hatte er da keine Garantie mehr.

Nun programmiert er Schnittstellen zwischen verschiedenen Datenbanksystemen und fühlt sich wohl. Zumindest bis zu dem Tag, an dem er mir meine Datenbank verpfuscht hat. 9000 Kundendaten von 9034 einfach nur wech! Zum Glück sind das nur bestimmte Großkunden, die eine Sonderbehandlung erfahren. Dennoch! Unsere EDV hat die Daten vom Vortag zurückgeholt. Somit waren lediglich 6 1/2 Stunden Arbeit all jener Abteilungen hinüber, die mit der Datenbank arbeiten.

Dein Doc und unser Specialist könnten wunderprächtig fusionieren und ihre eigene Firma gründen um sie drei Wochen später in den Ruin getrieben zu haben. :D

Nockenwelle
31.07.2001, 14:10
Ja, das ist auch so ein Charakteristikum. Er will ALLE rechte haben, und plaudert dann munter die Paßwörter des Datenbankbesitzers aus. Zu mir als admin meinte er letzte Woche noch, ich dürfte meine Arbeitsstation nicht sperren, wenn ich den Platz verlasse:-)
Bzw.(noch besser) ich sollte sie so sperren, das jeder in meiner Abwesenheit an meinen Rechner kann. Ich hab' ihn ne Runde um den Block geschickt("und bitte nehmen Sie die große Runde").

Hat noch einer so einen Spezialisten? Dann könnten die drei wenigstens Skat spielen.
Vorher war er für eine andere Behörde ein halbes Jahr tätig. Hat ein super Zeugnis bekommen, damit seine Bewerbungen auch ja erfolgreich sind. 'Wegloben' nennt man das, glaub ich.

Das mit der Firmengründung find ich ne tolle Sache:-) Muss ich ihm unbedingt mal vorschlagen. Allerdings tun mir da die Kunden leid, deren Umsatz mit Garantie defaultmäßig gegen 0 geht.

Will ihn denn wirklich keiner? Er hat anfang der 70er studiert und kennt sich suuuuuuuper mit Lochkarten aus. Ist auch wirklich ein Netter. Bei den Frickadellen, die er einem ans Ohr labert, braucht man nie wieder in den Supermarkt. Spart ne Menge Kohle.

Wile E G
31.07.2001, 14:22
Hi Nockenwelle
Der Typ ist doch perfekt, an ihm würde ich immer testen ob die gerade entwickelten Anwendungen auch wirklich Idiotensicher sind!
Aber passt auf, dass die zwei keine Firma aufmachen, Winzigweich hat vor vielen Jahren genauso begonnen, oder wollt ihr noch ein fehlerhafteres Betriebsystem als Windoof?????
;) ;) ;) ;) ;)
Gruß Wile E.G.

Nockenwelle
31.07.2001, 14:58
Oh Gott,

mein Dr. als Gründer und Erfinder von 'Fenster XXL'.
Da kann Billyboy bald Schuhe putzen gehn.
100%iges Marktmonopol. Mickeysoft wird mal eben geschluckt. Düsseldorf wird zur indischen Enklave.
Es gibt keine Sicherheitslöcher, es gibt Fenster XXL mit dem Extraloch für alle Scriptkiddies. Paßworteingabe leicht gemacht:Benutzer admin PW admin fest verdrahtet mit der Oberfläche. Jetzt auch im Standardanmeldescript automatisch einstellbar.

A.S.
31.07.2001, 15:39
Na denn.... Prost Mahlzeit!!!

Dann werden wir wohl in Zukunft beten:

Gepriesen seist Du, oh Bill!!!

Ohnesorg
31.07.2001, 16:41
Hi!

Wehe Dir Nockenwelle!! Wehe Dir!!
Wenn Du Deinen Doc von dem (noch immer) nicht patentierten Ohnesorgschen PoerNotebook erzählst! Der vermarktet das dann auch noch! :D

Ich gebe Dir mal einen Tipp....
Leg ihm einen GameBoy auf den Tisch! Nein... keinen zum spielen... einen zum aufblasen mit String - Tanga! :D
*Autsch* ich musste mir eben mal selbst auf die bösen Patschehändchen klopfen

Mal im Ernst, Nockenwelle...
Hat sein Rechner am Netzteil noch so einen Stecker für´n Monitor? So einen 230V und 50Hz Anschluss??? :) Ich bin ja sooooooooo böse! ;)
Du könntest ein Kabel dort anbringen, welches direkt mit seinem Stuhl verbunden ist... Wenn er dann den Rechner anmacht, hat er die volle Ladung! Da werden seine 640KB Arbeitsspeicher durchgepustet! Vielleicht wird er dann wieder klar im Kopf. :D

Oder Du wählst die harmlosere Variante und läßt ihn Lochkarten herstellen, mit denen er ja offensichtlich so viel anfangen kann. Mit einem Locher und seinem Arbeitsvertrag.

Oder wir sammeln für eine Greencard. Auf dem Mond werden noch Leute gesucht, die Raumanzüge aus Löschpapier testen. :D

Ich bin mal wieder soooo fies, dass ich lieber aufhören sollte damit und Feierabend machen sollte.

Nockenwelle
31.07.2001, 18:00
Hi Ohnesorg,

tja, das mit dem Notebook tut mir echt leid. :rolleyes: Ich konnte einfach nicht widerstehen. Allerdings hatte ich keinen Samsonite zur Hand. Da musste ein Schuhkarton mit der Aufschrift 'WICHTIG' herhalten. Er hat mich schon nach ner Bedienungsanleitung gefragt. Schmuddelheft kam nicht in Frage, also hab' ich ihm eins von meinen Lustigen Taschenbüchern gegeben. War 'n echtes Opfer. Das hat mit dem Notebook zwar nix zu tun, aber das beschäftigt ihn erst mal 2 Monate. Tut mir echt Leid, wenn er dir jetzt den deal versaut. Ich hoffe du findest noch mal so eine geniale Idee. Naja, wenn du den Herstellungsprozess noch ein wenig optimierst, könntest das Ding ja immer noch in Lizens bauen.

Aber:
640K Arbeitsspeicher????????

Laß das K einfach weg, dann bekommst du einen ziemlich exakten Wert.
Und Arbeitsspeicher würde ich das eigentlich auch nicht nennen wollen, höchstens eprom. Wird morgens beim booten geladen und abends abgeschaltet.


Das mit dem Stuhl hatte ich auch schon überlegt. Macht die Frisur auch fülliger.
Danke für die anderen Tips, jetzt habe ich echte Alternativen :D

Cu

Ohnesorg
01.08.2001, 11:48
Ei, ei, ei.... Nocki! :D

Mein schönes Notebook verhunzt! Zumindest das Monopol bei der Herstellung... :)

Ich hoffe doch, dass in dem lustigen Taschenbuch nicht allzu viel Text ist! Nicht, dass der arme Kollege sich das Ding vorlesen lassen muss "Donald sagt zu Tick, Trick und Track: Onkel Dagobert wird das garnicht gefallen Schau: Da zeigt er auf den Geldspeicher und Onkel Dagobert schaut raus und...." :D
Immer diese Anal...... phabeten ;)

Was den PowerStuhl angeht... Wenn Du nicht willst, dass man an seinen Abstehenden Haaren erkennt, was mit ihm passiert ist, kannst Du ihm ja während seines Büroschlafes eine Glatze schneiden und DANN erst unter Strom setzen.

Oder Du machst einen großen Klecks Sekundenkleber auf seinen Stuhl. Wenn er dann mit dem Stuhl über den Gang hoppelt kann jeder das Schild auf seinem Rücken lesen. Was da drauf steht? "Das verstehe ich unter Stuhlgang!" natürlich! :D
Was auch cool wäre... die Tastaturkappen mit Sekundenkleber beträufeln. Da ist wenigsten der Schaden, den er anrichten kann auf Buchstaben- und Zahlenkombinationen beschränkt, die er zuletzt gegriffen hat! :D

ich bin soooo fies! *freu*

Gruß vom Kleister-Meister, der endlich seinem Sadismus vollen Lauf gewähren kann... :cool:

AWSW
01.08.2001, 19:52
Hallo,

@Nockenwelle: An so einen für alles qualifizierten jungen Mann kann ich mich noch erinnern. Er war bei uns im Ausbildungsjahr (vor einigen - na gut vor vielen Monden ;) )

Freitags war immer Lehrwerkstatt-Aufräumtag angesagt. Die Ausbilder kannten IHN auch schon. Ein Ausbilder, den ich gut kannte fragte mich recht leise, ob ich Lust hätte die PCs (ca 30) zu reinigen und die Staubhauben drauf zu setzen?... ICH: Nööööö lass mal ;) >>> Darauf der Ausbilder: "Ist einer unter Euch, der sich sehr gut mit PCs auskennt ???" (Na ratet mal welcher Arm da wohl direkt in die Höhe schoss ?!?) Dann unser Ausbilder, ganz spontan: "Na ja gut - wenn Du Dich so gut auskennst... In der Schublade da hinten sind die Reinigungstücher und über die Bedienung der Staubschutzhauben weisst Du dann ja sicherlich auch Bescheid..."

So gingen 69 von 70 Azubis und einige Ausbilder recht fröhlich ins Wochenende :D

So nun aber wieder in die Sonne ;)

Nockenwelle
01.08.2001, 23:04
Ja, wenn das dann nicht ein real existierender Vorgesetzter(man möge dieses Wort wörtlich nehmen :) wäre.
Bei heise war auch schon mal was darüber. Ich war sehr erstaunt, wieviele Dr. .... im Umfeld der Teilnehmer des Tickers arbeiteten(Ist wohl 'ne Seuche) :).
Bei Lehrlingen, und DAU's lass ich ja viel durchgehen, bin ich ohnehin zu gutmütig für(kann auch schon mal was kaput gehen-egal), naja teilweise lernen die ja auch nur daraus. Mittlerweile habe ich praktisch alle dazu bekommen, selbst festzustellen, ob ihr Toner leer ist, halt alle bis auf...
Ich muss das mit spass sehen. Man kennt vieleich meine Anfrage wegen PCL-Befehlen und dateien. Er sagt mir:AAAch tausend mal gemacht, kenn ich alles. Ich will gerade den Mund aufmachen, um ne Frage zu stellen, und er verlässt fluchtartig den Raum.
Es ist nicht schön, aber Ohnesorgs Vorschläge, werden bei mir langsam zu realen Plänen :)
Ohnesorgs Green-Card wäre schon eine Lösung...

Aber das Angebot steht:Ihr könnt ihn haben :) Er hat gestern erst ein neues Notebook bekommen, das bringt er gleich mit :). Er muss sich nur noch draufsetzen, damit es nicht nur wichtig sondern auch flach ist. Das erste Bild der Bedienungsanleitung hat er auch schon verstanden, hoffe ich :)

Der Mann ist 'ne echte Konstante...
Da weiß man von Anfang an mit wem man es zu tun hat. Zwei Sätze, und dir ist klar wer der bessere ist. Und die ganzen Frikkos die er dir ans Ohr heftet. Ich würd sogar was drauflegen, so als Einstand, spart ne menge Kohle. Die Frikkos spendet er, keine Panik.

Ohnesorg
02.08.2001, 08:51
Hi,

da ist wohl jemand wirklich echt richtig verzweifelt.
Sei doch froh, dass er für Buletten sorgt... spart Frühstück... aber das ist wohl kein Trost... oder?

Ähm... ist es Deinem Doc nicht peinlich, wenn er gezeigt bekommt, dass jeder Lehrling im ersten Jahr mehr Kenntnisse hat als er?
Merkt er nicht, dass da irgendwas nicht stimmen kann, wenn er dauernd in seine Schranken gewiesen wird?

ähm... da fällt mir ein Supertolles DAU-Erlebnis ein:

Ich poste einfach mal den Text der GroupWise Meldung:

- - - - - - - - -

Hallo,

bis auf weiteres steht GroupWise im gesamten Haus nicht zur Verfügung. Der Mailserver wird um 9:00 Uhr heruntergefahren.
Über das Ende der Auszeit informieren wir per GroupWise

- - - - - - - - -

Erklärung erübrigt sich hier wohl... 10 Minuten später kam die Meldung:

- - - - - - - - -

Hallo nochmals:

Wir verständigen Sie natürlich nicht per GroupWise. Bitte beachten Sie das Auszeiten-Board.

- - - - - - - - -

Dazu sei erklärt, dass das AuszeitenBoard eine Datenbank ist, in der festgehalten wird, an welchen Systmen es Einschränkungen gibt und wie der aktuelle Stand der Dinge ist. Vor drei Wochen kam eine Meldung, dass das Auszeitenboard als solches abgeschafft wird, da es unrentabel sei. Ein neues System ist bereits in Entwicklung aber noch nicht fertig. :D

Wiederum 5 Minuten später kam eine Mail von der EDV:

- - - - - - - - -

Hallo,

ich muss entschuldigen! Das Auszeiten Board gibt es seit heute nicht mehr. Wir informieren Sie auf anderen Wegen.

Gruß
EDV User HelpDesk

- - - - - - - - -


Unter dem anderen Weg hätte ich mir Broadcast Messages vorstellen können. Oder per Telefon die Gruppenleitungen informieren. Und was macht die EDV?
Die gehen her und hängen in sämtlichen Gebäuden ZETTEL auf!

Ich habe mich krumm und bucklig gelacht! :D

Deshalb denke ich... Nockies Doc wäre bei uns ganz gut aufgehoben. Er fällt dort garnicht auf! :D
Keine Hoffnung, Nockenwelle! Wir wollen ihn trotzdem nicht! 60 Idioten reichen in einer EDV... da muss kein 61.er Idiot hin!

Also Gruß vom Kleister-Meister Ohnesorg :cool:

P.S: Für Schreibfehler bitte ich um Nachtschicht... äh Nachsicht :D (Wer nähmlich mit H schreibt ist dähmlich)

Nockenwelle
02.08.2001, 14:48
Hi Ohnesorg,

wieso habt ihr in der EDV eigentlich keine herkömmlichen Kommunikationsmittel.
Buschtrommeln, Rauchzeichen.... :)

Kommt mir aber bekannt vor. Das ein Server kurzfristig abgeschaltet oder neu gebootet wird, erfährt der Anwender meist erst dann, wenn er seine Änderungen speichern will.
Der Benutzerbetreuer erfährt es dann erst vom aufgeregtem DAU. Kann an den schweren und schwer zugänglichen Telefonhörern liegen :)

Ja echt schade, das ich hier meinen Doc nich loswerde. Aber ich werd das mit der Greencard versuchen. Ich manipu... äh kümmer mich auch eigens um die Belüf ..nein Beatmungseinrichtungen seines Raumanzugs :D

MarioR
02.08.2001, 17:31
Hi

@Nockenwelle
Ja also Deinen Doc wirst Du hier sicher nicht los :p

Aber versuch es doch mal bei ebay (siehe Werbebanner). Vielleicht unter Büroausstattung als Zeitungsständer :D
Wenn Du das geschickt anstellst, kannst Du sicher noch ein schönes Sümmchen rausschlagen :)

@all
Arbeitet fleissig weiter an diesem Beitrag, das bringt etwas Abwechslung in den Alltag :)


Schöne Grüsse

Daniel Gyr
03.08.2001, 10:53
Naja, weils Heute bei uns so drücken warm ist, muss ich mir eine andere Beschäftigung als Arbeiten suchen....

******************************************************************************** **********

Sehr geehrte Herren vom technischen Dienst,

voriges Jahr habe ich von der Version Freundin 7.0 auf Gattin 1.0 upgedated. Ich habe festgestellt, daß das Programm einen unerwarteten Sohn-Prozeß gestartet hat und mir sehr viel Platz und wichtige
Ressourcen belegt hat.
In der Produktanweisung wird ein solches Phänomen nicht erwähnt. Außerdem installiert sich Gattin 1.0 in allen anderen Programmen von selbst und startet in allen Systemen automatisch, wodurch alle anderen Aktivitäten der übrigen Systeme gestoppt werden. Die Anwendungen Kartenspielen 10.3, Umtrunk 2.5 und Fußballsonntag 5.0 funktionieren nicht mehr, und das System stürzt bei jedem Start ab.

Anscheinend kann ich Gattin 1.0 nicht minimieren, während ich meine bevorzugten Anwendungen benutze. Ich überlege ernsthaft, zum Programm Freundin 7.0 zurückzugehen, aber "Uninstall" funktioniert bei
Gattin 1.0 nicht. Können Sie mir helfen ?

Danke,
Ihr Josef
________________________

Lieber Josef,

Das ist ein sehr häufiger Beschwerdegrund bei den Usern. In den meisten Fällen liegt die Ursache aber bei einem grundlegenden Verständnisfehler.

Viele User steigen von Freundin 7.0 auf Gattin 1.0 um, weil sie es für ein PROGRAMM halten.

Gattin 1.0 ist aber ein BETRIEBSSYSTEM.
Eine Umwandlung ist nicht möglich!

Es gibt versteckte Dateien in Freundin 7.0, die automatisch Gattin 1.0 überschreiben würden.

Es ist nicht möglich, die Dateien dieses Systems nach der Installation zu deinstallieren, zu löschen, zu verschieben oder zu vernichten. Einige User versuchten die Installation von Freundin 8.0 oder Gattin 2.0, aber am Ende hatten sie mehr Probleme, als vorher.
Der beste Ausweg ist das Ausführen des Befehls C:\UMENTSCHULDIGUNGBITTEN.EXE.

Bedenken Sie auch die Möglichkeit, zusätzliche Software zu installieren, um die Leistungsfähigkeit von Gattin 1.0 zu steigern.
Ich empfehle Ihnen Pralinen 2.1 und Blumen 5.0.

Installieren Sie niemals SekretärinImMinirock 3.3.
Dieses Programm verträgt sich nicht mit Gattin 1.0 und könnte einen
nicht
wiedergutzumachenden Schaden im Betriebssystem verursachen.

Viel Glück,
Ihr Technischer Dienst

Mit freundlichen Gruessen / Regards

******************************************************************************** **********
ODER
******************************************************************************** **********
Upgrade von Freundin 2.0 auf Ehefrau 1.0

......drum prüfe wer sich ewig bindet!

Letztes Jahr hat ein Freund von mir den Upgrade von Freundin 2.0 nach Ehefrau 1.0 vollzogen und dabei die Erfahrung gemacht, daß letztere Applikation extrem viel Memory verbraucht und nur sehr wenige System Ressourcen übrig läßt.
Nun fand er überdies noch heraus, daß diese Applikation zusätzliche "Child" - Prozesse aufruft, was natürlich noch mehr der schon raren Systemressourcen beanspruchen wird. Keines dieser Phänomene wurde in der Produktbeschreibung oder der Anwenderdokumention erwähnt, wenn er auch bereits von anderen Anwendern darauf hingewiesen wurde, daß dies aufgrund der Natur dieser Applikation zu erwarten wäre.

Nicht nur, daß sich Ehefrau 1.0 schon beim booten einklinkt, wo es sämtliche Systemaktivitäten überwachen kann, mußte er weiterhin feststellen, daß einige Applikationen, wie Skatnacht 10.3, Besäufnis 2.5, und Kneipennacht 7.0, überhaupt nicht mehr laufen. Das System stürzt einfach ab, wenn er diese Anwendungen starten will (obschon sie früher problemlos liefen!).

Bei der Installation biete Ehefrau 1.0 keinerlei Optionen, unerwünschte Plug-Ins, wie Schwiegermutter 55.8 oder Schwager Beta Release, auszuschalten. Darüber hinaus scheint die System-preformance jeden Tag mehr und mehr zu schwinden.

Die Features, die er in der kommenden Version Ehefrau 2.0 gerne sehen würde wäre:

a) ein "Erinnere mich nie wieder" Button
b) Minimize Button
c) Ein Uninstall Programm, daß es ihm ermöglicht, Ehefrau 2.0 jederzeit ohne Verlust von Cache oder anderer System-Ressourcen zu deinstallieren
d) eine Option den Netzwerk-Treiber im Multitasking Modus zu starten, um
somit mehr aus der Hardware herauszuhohlen.

Ich persönlich habe beschlossen, alle Kopfschmerzen mit Ehefrau 1.0 zu vermeiden und bleibe deshalb bei Freundin 2.0. Doch auch hier fand ich manche Probleme:

Zunächst mal kann man Freundin 2.0 nicht einfach über Freundin 1.0 drüber installieren. Zuerst muß nähmlich Freundin 1.0 sauber deinstalliert werden.
Andere Anwender behaupten, dies sei ein bekannter Bug, dessen ich mir bewußt sein solle. Offenbar verursachen beide Versionen von Freundin Konflikte beim gemeinsamen Verwenden der I/O Ports. Man müsste eigentlich meinen, ein so dummer Fehler sollte mittlerweile behoben sein.

Doch es kommt noch schlimmer: Uninstall von Freundin 1.0 läuft nicht sonderlich zuverlässig. Er läßt immer wieder unerwünschte Rückstände der
Applikation im System.
Ein anderes ernstes Problem: Alle Versionen von Freundin lassen in unregelmäßigen Abständen ein Hinweisfenster erscheinen, daß mit einer lästigen Meldung auf die Vorteile des Upgrades auf Ehefrau 1.0 hinweist.

Fehler Warnung!!

Ehefrau 1.0 hat einen undokumentierten Bug: Wenn sie versuchen, Geliebte 1.1 zu installieren, bevor Ehefrau 1.0 deinstalliert ist, wird Ehefrau 1.0 alle MS-Money Dateien löschen, bevor sie sich selbst deinstalliert.
Danach wird sich aber Geliebte 1.1 nicht mehr installieren lassen wegen fehlender System-Ressourcen.

Work-Around

Um den oben erwähnten Bug zu umgehen, installieren Sie Geliebte 1.1 auf einem anderen System und stellen sicher, niemals einen Datentransfer - wie zum Beispiel Laplink 6.0 - laufen zu lassen. Seien Sie sich auch bewußt, daß gewisse Shareware Applikationen einen Virus enthalten könnten, der Ehefrau 1.0 infiziert.

Eine andere Möglichkeit wäre, Geliebte 1.1 über das UseNet unter anonymen Namen laufen zu lassen. Hüten Sie sich aber auch hier vor Viren, die sie versehentlich über UseNet herunterladen könnten.

******************************************************************************** **********

Warme Grüsse

Dani

Daniel Gyr
03.08.2001, 11:04
Für alle die noch mehr solche Geschichten lesen wollen: Sucht mal Internet oder in der Buchhandlung nach "BASTARD OPERATOR FROM HELL"

Wohl das Beste das es gibt....


Dani

Nockenwelle
03.08.2001, 14:13
Hallo,

hab' noch ein Beispiel. Hier hat mir eine liebe Kollgin aus der Benutzerbetreuung eines Amtes geschrieben.
Man brauch sich manchmal nicht wundern, warum Software nicht läuft. Aber lest selbst:


Lieber Axel!

Sorry, dass ich so spaet antworte.

Also, als erstes: Entwarnung. Die gute Nutzerin hatte sich nicht nur die Systemzeit auf africaans gestellt, sondern noch so einiges andere vermurkst. Nachdem ich ihre Nutzer-, Oberflaechen- und sonstigen Einstellungen radikal auf default zurueckgestellt hatte lief alles in akzeptabler Geschwindigkeit.

Das hat auch die Pruefung meines Zugriffes per ODBC-Test oder per netutil ergeben: Es dauert nur wenige Sekunden bis zum "Successfull".

Eine andere Kollegin, deren Name hier lieber verschwiegen wird, hatte ebenfalls ueber Geschwindigkeitsprobleme und Abstuerze geklagt. Nachdem auch bei ihr diverse Felix-Katzen, Schaafe und was weiss ich was fuer Performance-fressende Huehner vom PC geloescht waren, lief XXXX zumindest bei meinem Test "normal". Sie hat sich bisher nicht wieder gemeldet. Entweder aus schlechtem Gewissen oder es laeuft.

Sometimes I'd like to kill'em.

Aber, mit den Ingres-Clients Einstellungen, da haette ich selber ein Problem, sags nicht weiter: Wo finde ich die ISO-Einstellungen?

Lass es Dir gut gehen und vielen vielen Dank fuer Deine Bemuehungen.

Viele Gruesse Johanna


Wundert euch nicht, über den persönlichen Stiel der netten jungen Dame, ich kenn' die schon länger :D

Cu

AWSW
03.08.2001, 14:41
Falls noch nicht bekannt: :D

#############################################


Bei der Microsoft Hotline:

Anrufer: "Seit ich die WindowsXP-Beta installiert habe, stürzt OfficeXP laufend ab."

Hotline: "Wir hatten hier das gleiche Problem."

Anrufer: "Und was haben Sie gemacht?"

Hotline: "Wir haben die Beta ein zweites Mal installiert."

Anrufer: "Gut, dann versuche ich das jetzt auch.


Eine Stunde später . . .


Anrufer: "Jetzt läuft bei mir gar nichts mehr!"

Hotline: "Bei uns auch nicht...."


#############################################


Viele Grüße & Schönes Wochenende

AWSW
04.08.2001, 14:01
Hier noch was... Zwar schon älter - aber - ach schaut´s Euch einfach mal an :D

<font size="1" face="Century Gothic">Moderatorenanmerkung: Überarbeitung, durch den Wechsel der Forensoftware zum 01.01.2003 verursacht: in diesem Beitrag Link(s) korrigiert.
jinx – 03.07.2003</font>

Viele Grüße & Schönes Wochenende :D

Lupus
05.08.2001, 10:47
hi hi ... scheee hier .. gelle ..

gelle ist hessisch .. wer will mal MS-Word in meiner Landessprache erleben?
<font size="1" face="Century Gothic">Moderatorenanmerkung: Überarbeitung, durch den Wechsel der Forensoftware zum 01.01.2003 verursacht: in diesem Beitrag Link(s) korrigiert.
jinx – 03.07.2003</font>

Einen habe auch noch zum Bestem zu geben:

meine Kollegin rief mich hilfesuchend an und erzählte mir das ihr Monitor flimmert.
dachte erst es wäre die ganze Technik die drum steht, war es nicht.
also sagte ich ihr "wir haben noch Garantie druff, pack des ding in den Karton, stehen im Keller, und schreib druff "defekt, flimmert" dann soll der Monitor zurück an den Lieferanten.

Zwei Tage später rief mich der Lieferant an und sagte das der Monitor wieder in Ordnung sei, war eine Kleinigkeit. Doch sauber machen müssten wir ihn schon selbst.
"Wieso sauber machen ????" fragte ich, der Lieferant "Na, die Aufschrift auf dem Bildschirm - flimmert defekt - mit wasserfesten Stift meine ich"
ups

Grüße vom Bildschirmsaubermann Lupus

Nockenwelle
06.08.2001, 12:32
@Lupus

und erst das ganze Tipp-Ex. Bis man das wieder runter hat :)
Sehr geschickt gemacht, muss man schon sagen

Ohnesorg
06.08.2001, 15:51
Ei guggemo da!
De Lupus iss aach son aaale Hessekopp!
Da kännte mä eischendlisch emo a scheenes Bembelscher drinke gehn unn Handkääs mit Mussig esse bis mir midde Orhn schlaggern duhn. Des wärd bestimmt a lusdisch Sach wern, wenn mä da so fachsimple duhn üwer die aale Daus unn dere verpatzte Aktione... :D

Wennse middm Edding uffm Glas vom Monnidor rumschmiere unnen nixraffer ham. Isch kännt misch uffschmeisse vor lache!


OK... noch mal das ganze auf deutsch: (für die nicht-hessen ;)
Ei sieh mal an, der Lupus ist auch ein Hesse.

Wir könnten ja eigentlich mal einen Apfelwein trinken gehen und Handkäse mit Musik essen, bis uns das Zeug zu den Ohren wieder herauskommt
Das wird mit Sicherheit lustig, wenn wir so fachsimpeln über die alten DAUs und deren Fehlaktionen.
Wenn sie mit einem Edding auf die Scheibe des Bildschirms malen und nichts verstehen. Ich lache mich krumm und bucklig

:D

Keine verarsche, Lupus. Nur ein Hesse darf den Dialekt so verhunzen! :D


Und jetzt noch ein Frage an alle hier:
Nennt mir doch bitte sieben verschiedene hessische Wurstsorten, die mit U anfangen...

Äppler-Gruß vom Kleister-Meister, der sich gleich noch etwas von dem Stöffsche höhlt :D *prost*

AWSW
06.08.2001, 17:54
Hallo zusammen,

Ich habe zwar etwa die Hälfte des vorheriegen Beitrages von OhneSorg nicht verstanden, obwohl ich auch nur 10km vom Hessenlande wohne... das kann aber auch daran liegen, dass wir immer hier singen: "Erbarme die Hesse komme..." ;) Nicht bös gemeint ...


Hier noch was, dass ich heute noch in meinem Mailwust gefunden habe:

---------------------------------------------

Sehr geehrte Herren vom technischen Support !

Voriges Jahr bin ich von der Version Freundin 7.0 auf Gattin 1.0 umgestiegen. Ich habe festgestellt, dass das Programm einen unerwarteten Sohn-Prozeß gestartet und mir sehr viel Platz und wichtige Ressourcen belegt hat. In der Produktanweisung wird ein solches Phänomen nicht erwähnt. Außerdem installiert sich Gattin 1.0 in allen anderen Programmen von selbst und startet in allen Systemen
automatisch, wodurch die Aktivitäten aller übrigen Systeme gestoppt werden. Möglicherweise ist Gattin 1.0 mit Viren verseucht? Die Anwendungen Kartenspielen 10.3, Umtrunk 2.5 und Fussball-Sonntag 5.0 funktionieren nicht mehr, und das System stürzt bei jedem Start ab. Anscheinend kann ich Gattin 1.0 nicht minimieren, wahrend ich meine
bevorzugten Anwendungen benutze. Ich überlege ernsthaft, zum rogramm
Freundin 7.0 zurückzugehen, aber "Uninstall" funktioniert bei Gattin 1.0 nicht. Können Sie mir weiterhelfen ?

Antwort des technischen Supports:
Lieber Herr ... !"
Das ist ein sehr häufiger Beschwerdegrund bei den Usern. In den meisten Fällen liegt die Ursache aber bei einem grundlegenden Verständnisfehler. Viele User steigen von Freundin 7.0 auf Gattin 1.0 um, weil sie zweiteres der Gruppe der "Spiele & Anwendungen" zugehörig halten. Gattin 1.0 ist aber ein BETRIEBSSYSTEM und der Erfinder hat es entworfen, um alle anderen Funktionen zu kontrollieren. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass Sie von Gattin 1.0 auf Freundin 7.0 downgraden können. Es gibt versteckte Dateien in Freundin 7.0, die automatisch durch Gattin 1.0 überschrieben wurden. Es ist nicht möglich, die Dateien dieses Programms nach der
Installation zu deinstallieren, löschen, verschieben oder zu vernichten. Sie können zu Freundin 7.0 nicht zurück, weil Gattin 1.0 nicht dafür programmiert wurde. Einige User versuchten die Installation von Freundin 8.0 oder Gattin 2.0, aber am Ende hatten sie mehr Probleme, als vorher. Lesen Sie mehr dazu in Ihrer Gebrauchsanweisung, im Anhang die Kapitel:

* 9.a) Warnungen,
* 9.b) Alimentenzahlungen und
* 9.c) Erhaltung von Kindern.

Ich empfehle Ihnen, bei Gattin 1.0 zu bleiben und das Beste daraus zu machen. Ich habe selber auch Gattin 1,0 installiert und rate Ihnen weiterhin, das Kapitel 5, Gesellschaftsfehlern zu lesen. Sie sollten die Verantwortung für alle Fehler und Probleme übernehmen, unabhängig von deren Ursache.
Die beste Reaktion ist das Ausführen des System-Befehls
C:\UM_ENTSCHULDIGUNG_BITTEN.EXE.
Vermeiden Sie den Gebrauch der "ESC"-Taste, da Sie öfter UM_ENTSCHULDIGUNG_BITTEN.EXE einschalten müssten, damit das Programm wieder normal funktioniert. Das System funktioniert solange einwandfrei, wie Sie für die im Kapitel 5.Gesellschaftsfehlern beschrieben haften, Gattin 1.0 ist ein sehr interessantes Programm, verursacht aber andererseits hohe Erhaltungskosten. Bedenken Sie auch die Möglichkeit, zusätzliche Software zu installieren, um die Leistungsfähigkeit von Gattin 1.0 zu steigern.
Ich empfehle hier die Programme:
* Pralinen 2.1 und
* Blumen 5.0
In ganz hartnackigen Fällen helfen dann nur noch die Programme:
* Schmuck 1.1 und
* Beautyfarm 20.0
Letztere Programme sind im Anschaffungspreis jedoch sehr teuer.
Installieren Sie niemals Sekretarin im Minirock 3.3. Dieses Programm verträgt sich nicht mit Gattin 1.0 und könnte einen nicht wiedergutzumachenden Schaden im Betriebssystem verursachen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr technischer Support

---------------------------------------------

Nockenwelle
08.08.2001, 14:34
Hallo,

hat von euch schon mal einer für eine Behörde gearbeitet. Man mag ja viele Vorurteile gegenüber Beamte haben, aber manchmal sieht es in der Realität noch härter aus.

Letztes Jahr hatten wir eine defekte PCMCIA-Karte. Gut, neue bestellen-kein Problem.

Ich denk' mir nix dabei, dauert ja immer ein wenig. Aber nach zwei Wochen rief ich in der Haushaltsstelle an, was denn damit wäre.

Der Schrieb ist dort gar nicht angekommen, wurde mir gesagt.
Neue Bestellung aufgegeben.
Ergebnis siehe oben
Neue Bestellung aufgegeben
Ergebnis siehe oben
...
Wer es nicht kennt:Im ÖD geht jede Bestellung oder Auftrag den Dienstweg. D. h. bestimmte Beamte müssen diese abzeichnen, bevor diese zur Haushaltsstelle geht. Und auf dem Weg dorthin ist der Auftrag insgesamt 4 mal hängen geblieben(oder in einem schwarzen Loch verschwunden)

Neue Bestellung aufgegeben
- siehe da, eine Rückfrage.
Man glaubte mir nicht, daß die Karte kaputt ist. Erst mal eine Begründung schreiben, wie und warum die Karte kaputt sein könnte(2Pins waren abgebrochen). Begründung geschrieben, abgeschickt.

Ich bekam den Auftrag wieder zurück.

Ich stand neben meiner Kollegin, für die die Karte da war, als 2. Ansprechpartner drauf.
Da ich nicht direkter Angestellter bin stand unten zur Begründung'Wer ist denn Herr Müller?'
Mein Vorgesetzter streicht meinen Namen durch und schickt es wieder auf den Dienstweg. Der Schrieb war mittlerweile 3 Monate alt. Er kam zurück. Skonto und Skontofrist eintragen. Gibt es nicht. Begründung schreiben. Abschicken.

Der Auftrag kam durch :) :) :)
Das Angebot, was ich eingeholt habe, war nur nicht mehr gültig :(
Der Auftragnehmer hat den Aftrag abgelehnt.

Insgesamt 7 mal habe ich das Teil bestellt. Wert: 400 Ohren.

Aufträge im wert von über 200000 DM, die in der selben Zeit anstanden, haben mir nicht so viel Arbeit gemacht wie dieses Teil.

Cu

AWSW
08.08.2001, 21:52
Hallo & Guten Abend zusammen,
hier noch mal was aus der Abteilung: "Liebe Kinder - bitte nicht zu Hause nach machen..."

<font size="1" face="Century Gothic">Moderatorenanmerkung: Überarbeitung, durch den Wechsel der Forensoftware zum 01.01.2003 verursacht: in diesem Beitrag Link(s) korrigiert.
jinx – 03.07.2003</font>

A.S.
09.08.2001, 01:38
Hallo Axel,

ich würd sagen dat is für beide dumm gelaufen ;) Der Motoradfahrer dürfte aber das Meiste abbekommen haben ;)
Gruß

Arno

Ohnesorg
09.08.2001, 12:17
Hi Axel,

ich stelle mir gerade vor, was die Hausbesitzer gesagt haben...

er: Du Schatz, es hat geklopft!
Sie: Nein, es gibt schlechtes Wetter, die Biker fliegen wieder einmal ziemlich tief...

Radfahrer: Oh verdammt! Wer hat das Haus hier abgestellt...?

Talentsucher einer StuntShow: Den kann ich für die Neuverfilmung von Supermann brauchen!

Notarzt: Haben wir noch genügend Blutreserven?

Die restlichen Zuschauer: "ZUGABE, ZUGABE...!"

:D

Was den Motoradfahrer angeht... er kann jetzt mit dem vollen Brustton der Ehrlichkeit sagen, dass er schnomal ungespitzt in den Boden gerammt wurde! :D

Bin ich fies? Ja, ich bin es!
Es ist nur so... wer sich auf solche Sachen einläßt, ist selbst dran Schuld, wenn etwas passiert. Sein eigenes Leben für Massenunterhaltung zu riskieren, Ärzte zu blockieren und Blutreserven zu verschwenden, weil bei so einer Aktion etwas passiert, hinterläßt bei mir einfach keinen Platz für Mitleid.

Also tut Euch weiter weh! (Ich meine die beiden Biker...)
;)

Gruß von OhneHerz... äh! OHNESORG! dem Kleister-Meister :)

AWSW
09.08.2001, 21:45
Hehe :D

Freut mich dass es euch auch belustigt hat. Habe heute einem Kollegen auch den Link zu den MPEGs gemailt und ihr werdet es nicht glauben, ratet mal welche 2 Dateien ich 5 Stunden später aus der Schweiz von einem Kollegen bekommen habe, die ich mir unbedingt anschauen sollte... ;) Das nenn ich doch mal Informationsfluß ;)


Viele Grüße & Schönen Abend noch :D

Ohnesorg
10.08.2001, 08:27
Hi

Es ist echt genial, welche Resonanz dieses Thema bringt... 77 Beiträge, die einem auch noch bei der Arbeit helfen.
Ich meine... gut gelaunt und entspannt arbeitet es sich auch wesentlich besser, als angespannt! :D

Der interaktive Informationsfluss ist echt genial!

Da habe ich einem Bekannten von mir einen Quelltext per E-Mail geschickt.

Mein Kumpel meinte er hätte das Problem damit nicht beheben können und hätte deshalb noch mehr Leute gefragt, denen er meine Mail weitergeleitet hat um checken zu lassen, wo der Fehler versteckt ist.
Drei Wochen später erhalte ich wieder mail von ihm. Im Anhang eine weitergeleitete Mail. Dort im Anhang wieder eine weitergeleitete Mail und dort wieder und wieder... es waren so 36 Mails, die weitergeleitet waren. Die letzte, die sich öffnen, lies war die meinige gewesen.
Jetzt weiß ich auch, was damit gemeint ist, wenn die Leute sagen das Internet sei die größte Informationsquelle überhaupt... :D

In diesem Sinne grüßt der Kleister-Meister in der Hoffnung, dass Günther Thema nicht wegen Überflutung schließt. ;)

Schöne nächste Woche noch... Ich fahre ersteinmal in Urlaub :)

A.S.
13.08.2001, 16:10
Hi,

nix neues an der DAU-Front???

Brauch dringend was zum lachen, sonst spring ich im Dreieck ;)

Gruß

Arno

Lupus
13.08.2001, 16:36
mh .. nix mehr los .... tz tz

habe zwar nix von der DAU-Front Arno, aber evtl. findest du das hier lustig:
http://www.lupusdw.de/HackerTool/

oder du gibts mir eine hilfe zu SystemInfo.exe
ist mein erstes in VB6 geschriebenes programm, bekomme aber ständig eine Fehlermeldung :(

Gruß Lupus :D

<font size="1" face="Century Gothic">Moderatorenanmerkung: Überarbeitung, durch den Wechsel der Forensoftware zum 01.01.2003 verursacht: in diesem Beitrag Link(s) korrigiert.
jinx – 03.07.2003</font>

Nockenwelle
13.08.2001, 22:41
Hi,

zu meinem Doc fällt mir leider nix mehr ein(vielleicht, weil ich das nicht mehr ganz soooo lustig finde). Nur das er sich heute den Acrobat reader zerschossen hat :(, und ich es auslöffeln darf weil er nicht weiß, was er zerschossen hat (wie gesagt, das Angebot ist immer noch heiss).


Was anderes :)
Ist schon ein paar Tage alt, aber da stand doch tatsächlich im Spiegel:

Jesus spiele in der wirren Ideologie der Sekte augenscheinlich eine besondere Rolle, berichtet die Zeitung. Guru "Raël" soll sogar sein Bruder sein. Göttliche Wesen, so genannte Elohim, hätten Raël dies eingeflüstert. Raël, der nach eigenem Bekunden 1983 erleuchtet wurde und lange in Frankreich lebte, ist angeblich dazu auserwählt, Jesus' Wiederkehr in einem Ufo vorzubereiten. Mangels Ufo greifen die Sektenmitglieder jetzt offenbar lieber zum Klon. http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,149223,00.html

Olympia bekommt neue Disziplinen ;)
400m Wasserlaufen.
Wasserteilen(sollte für ihn auch ne Kleinigeit sein)
Pure Water kampftrinken
Ringewerfen mit Heiligenschein

Nur für Frauen: Die beste erklärung finden für:
Es war Gott


Oh man, hat der wirklich Anhänger oder hat der sich selbst geklont, damit es wenigstens 2 glauben.

Cu

AWSW
13.08.2001, 22:57
Hallo Nockenwelle,
ziemlich durchgeknallt der Kleine. Ich hoffe nur, dass so jemand nie wirklich eine entscheidende Position erhält. Ich persönlich glaube mehr an die Bank, die zahlen aus in Bar ;)

Heute leider zu viel von der DAU-Front. Ist echt zuviel zu tippen, jedenfalls heute *gähhhnnn*

Bis die Tage :D

AWSW
15.08.2001, 22:16
Habe heute auf der Bahn ein Nummernschild mit den 3 Buchstaben DAU gesehen, weis jemand ob diese Schilder von Fall zu Fall ausgegeben werden ;) oder ob das wirklich ein Kennzeichen zu einer Stadt von DAUs ist ??? (Nicht bös gemeint, weis es wirklich net) :D

Lupus
15.08.2001, 22:51
Hallöle AWSW

DAU = Daun, Kreis Rheinland-Pfalz

ob die noch eine wohnung für mich haben ? :D

Gruß Lupus
P.S. gefunden bei http://www.kennzeichen1.de

Nockenwelle
16.08.2001, 12:07
Hi,

ich dachte eigentlich, die DAU's sind immer und überall :)

Das mit Daun ist nur Tarnung. Laß dich da nicht täuschen. Daun existiert nicht, genau wie Bielefeld. Es ist alles nur ein Medialer Trick

D ist z. B. der Vorort von DAU. Sozusagen die Vorstufe einer Evolutionsphase :). Die 2. Stufe ist dann D-AU-123. Um echter Dau zu werden fährt man dann am einfachsten über Darmstadt (DA-U-123) über die Zielgerade. Bis man zur vollständigen integration kommt, ist es ein harter, dornenreicher aber gerechter Kampf. :)
Dann gibt es noch die Sportdaus, man muss ja schließlich unsere freundlichen Motorradfahrer berücksichtigen. Und die Ökodaus, die um Strom zu sparen, den Einschaltknopf nicht berühren, bzw. den Stecker vorher ziehen.

Cu

Keine Konkreten Beispiele mehr, in der letzten Zeit. Was ist los? Sind alle Anwender klug und selbstständig geworden?

AWSW
16.08.2001, 18:56
Hallo und N´Abend :D

@Lupus: Sehr gut http://www.ms-office-forum.de/ubb/wink.gif Falls Du da ne Wohnung findest hätte ich da auch noch einen abzugeben. Habe heute nen SUPER-DAU kennengelernt. Wollte alles an Funktionen haben, haben, haben... und kapierte noch nicht mal die Grundfunktion an dem System... Hauptsache Wichitg ;)

@Nockenwelle: Klasse, dann ruf ich doch gleich mal meinen kleinen, großen Bruder an. Der wohnt nämlich in Darmstadt ;)


Hmmm - Stimmt, ist echt wenig los hier, weis auch nicht, aber ich glaube so schnell lernt keiner (von dem Standpunkt aus ;)

hermi
17.08.2001, 07:16
hallo ihr,

auch mal wieder etwas 'Senf' zum schmunzeln:

Zwei Informatiker treffen sich im Park, der eine hat ein neues Fahrrad.
Meint der andere:
"Boah, dolles Fahrrad, was hast'n gelatzt?"
"War kostenlos."
"Erzähl mal!"
"Naja, gestern bin ich hier durch den Park gegangen, da kommt 'ne Frau auf 'nem Fahrrad vorbei, hält an, zieht sich die Kleider aus, und meint, ich könnte alles von ihr haben, was ich will."
"Hey echt gute Wahl, die Kleider hätten Dir eh' nicht gepaßt..."

Tja, Informatiker gibt's hier nicht, oder??? [grins]

cu hermi

Lupus
18.08.2001, 20:12
@hermi
nein, Informatiker bin ich nicht, bin Industriekaufmann, aber es kommt mir bekannte vor
bis gestern hatte ich auch noch ein Fahrrad .. bevor ich diese tolle Frau im Park getroffen hatte :(

@Axel
Die konnten mir keine Wohnung vermitteln. Der Makler saß vor mir mit einen seltsamen Koffer. Er sagt es wäre ein Sondermodell. Irgendwas von ein paar Bleistiften und Ohnesorg-PowerNotebooks erzählte er noch .. weiß nicht was der meint. Jedenfalls das Ding ging nicht. :D


hurra .. die DAUs sie leben ...

Total neues von der Front :D

ich habe so ein kleinen scherz in html gemacht Hacker Tool von Lupus (http://www.lupusdw.de/HackerTool/)
is so was wie eine Endlosschleife ... man braucht schon etwas zeit dafür (grins)

einem bekannten hatte ich heuten das Link geschickt ... ups .. 5 Minuten später Anruf: "Sach mal, spinnst du Lupus, mein Festplatte is nun futsch, da waren wichtige Daten drauf. Du hast sie wohl nicht mehr alle!"
na ja .. ich erklärte ihm das da nix passiert ist, alles nur ein Scherz.
"Blöder Scherz Lupus, ich den Stecker gezogen, nun kann ich nicht mehr mein PC hochfahren!"

ups .....

Nun .. so viel zum Thema: Scherze die man nicht mit jedem machen sollte.

So .. ich gehe dann mal los, muss versuchen einen PC wieder zum laufen zu bringen :(

Gruß Lupus

AWSW
19.08.2001, 00:14
Hallo Lupus,
Hihi - SEHR GUT - Womit wir wieder bei dem Teil wären :D

PS: Super Homepage hast Du da - Muss ja imens viel Zeit gekostet haben. Habe bei meiner bisher nciht mehr geschafft, als das dusselige Menü. Ich bekomme deshalb jede Woche immer ein paar Mails, die mir mitteilen wollen, dass die Seiten seltsamer Weise leer seien ;)

Lupus
19.08.2001, 00:34
Danke Axel

für das Lob ..

na ja .. so seiten wachsen halt mit der zeit.

Aber gut das du deine angesprochen hast, wollte dir gerade ein mail schicken .. also gut .. dann lasse ich es, den inhalt hast du ja schon selbst erwähnt :D

Gruß Lupus

Nockenwelle
19.08.2001, 15:14
@Lupus
Schweinehund ;)
Ich frag' mich laufend, woher meine Freundin die ganzen Fahrräder her hat. Wir sollten mal ein paar ernste Worte miteinander wechseln.
Ich mein', es beruhigt mich ja in gewisser Weise, und auf'm Trödelmarkt bekommen wir da echt viel Knete für, aber trotzdem...

Cu

hermi
20.08.2001, 13:22
Hallo mit'nander,

heute hab ich mal keinen Witz oder ein paar Ok-Buttons zum wegklicken (es gibt da im Netz auch irgendwo 'ne Seite, wo man sich den Zeigefinger wundklickt).

Heute wird mal die intel-lenz getästet [grosser grins).

Hier ein unfassbarer Fondsmanager IQ - Test !!

Hier ist ein kurzer IQ Test. Dies ist kein Scherz

versucht es einfach mal. Und nicht schummeln,
sonst seid ihr nachher nicht so verblüfft wie ich es war!
Angeblich aus der Bundeshauptstadt (hallo philip-Bärlin) kommt dieser kleine, aber
frappierende Intelligenztest; aus dem Daimler Chrysler
Intranet.


Zähle, wie viele "F" in folgendem Text vorkommen:

FINISHED FILES ARE THE RE-
SULT OF YEARS OF SCIENTIF-
IC STUDY COMBINED WITH THE
EXPERIENCE OF YEARS

Geschafft? Erst unten weiterlesen, nachdem gezählt worden
ist!

<
<
<
<
<
<
<
<
<
<
<
<
<
<
<
<
<
<
<
<
<
<
<
<


OK?
Wie viele? Drei?
>
<
<
<
<
<
<
<
<
<
<
<
<
<
<
<
<
<
<
<
<
<
<
<
<
<
<
<
<
<
<
<
<
<
<
<


Falsch , es sind sechs - kein Witz!


Zurück nach oben und noch mal lesen!
Die Lösung gibt's dann weiter unten...

Das Gehirn kann das Wort "OF" nicht verarbeiten.
Wahnsinn, oder?

Wer alle sechs "F" auf Anhieb zählt, ist ein Genie

drei ist normal, vier selten.
Und, auf Anhieb geschafft?


Grüsse, ich, der keine Schenie bin, hermi

A.S.
20.08.2001, 14:06
Hi,

zum Thema durchklicken bis zum Erbrechen, gibt's auch noch diese Seite:
www.fthode.de (http://www.fthode.de)

Gruß

Arno

Nockenwelle
20.08.2001, 15:15
Hi,

also, tut mir echt leid, um manche Webserver.

Manche nimmt der Job einfach zu sehr mit.
http://www.webmuseum.ch/natur/hohlenspinnen/hospin.htm


Cu

Ohnesorg
20.08.2001, 15:54
Hi...
melde ich mich auch mal wieder ziemlich Kleinlaut.... aus der Urlaubsfront, von der ich nun wieder Heimaturlaub habe. :D

Ich bin umgezogen... nein! Nicht ungezogen sondern umgezogen...

Nunja. Meine Freundin und ich haben jetzt 90m² für uns. Was da passiert ist!...
eigentlich redet man nicht schlecht über seine Freundin, aber ich rede ja nicht schlecht. Ich liebe sie ja dafür immerhin. Es ist auch nicht wirklich eine DAU-Aktion, sondern vielmehr etwas tollpatschig.

Der erste Abend in unserer neuen Wohnung.
Am nächsten Vormittag wollte Ihr Bruder und ihr Vater mit dem LKW die Couch vorbeibringen, die jetzt im Wohnzimmer unsere Ballustrade schmückt.
Kurz nach Mitternacht wollten wir Hundemüde ins Liebesnest fallen, als ihr einfällt, dass der Radio-Wecker ja noch garnicht gestellt ist. Sie fragt mich, wieviel Uhr wir haben, woraufhin ich meinte "fünf nach zwölf."

So stellte sie den Wecker und wir konnten beruhigt schlafen gehen.

Am nächsten Morgen... ich dämmere noch so vor mich hin und lasse mich von meiner vollen Blase quälen, bis es mir zu viel wird und ich auf die Toilette trotte.

Was dort passiert ist erzähle ich nicht... Euer Essen soll ja bei Euch bleiben! :D

Also komme ich wieder zurück ins Schlafzimmer und sehe aus dem Augenwinkel diesen besagten Radiowecker. Er sollte uns um 8 Uhr wecken. Tat er aber nicht, denn es war bereits 8:56 Uhr. Falsch! Er zeigte 20:56. Die Weckzeit hatte sie natürlich auf 8:00 Ihr gestellt. Nur hat sie am Abend den Wecker nicht auf 0:05 gestellt sondern auf 12:05 Uhr. Auf Fünf nach zwölf halt!

********

Durch den Umzug bedingt sah die Wohnung natürlich recht unordentlich aus.
Meine Herzallerliebste hat aus einer der Kisten eine Lava-Lampe gebuddelt, die sie schn seit langer Zeit nicht mehr in Betrieb hatte. Also wird sie in eine Verteilersteckdose angeschlossen und eingeschaltet. Ihr grinsen verzog sich in eine Trauer-Miene, da die Lampe nicht anging. Mit einem traurigen "Och Scheisse! Die Lampe funktioniert ja garnicht mehr!" rief sie mich herbei, woraufhin ich unter lautem lachen zusammengebrochen bin.

Die Verteilersteckdose lag auf einem gewaltigen Kabelsalat mittem im Wohnzimmer. Was sie nicht sah, war dass kein Kabel vom Kabelsalat zur Steckdose ging. Die Verteilerdose war nicht angeschlossen. Zu ihrem Trost ging die Lampe - in einer funktionsfähigen Steckdose angeschlossen - doch noch an. :D

@Arno...
Wie oft - zum Geier - soll ich denn noch auf diese dämliche Internetseite hereinfallen?
Das war jetzt minimum das achte Mal in 6 Monaten! :mad: Ich lerne es einfach nicht! :D

@Lupus
hm... Was Deine Fehlermeldung angeht... ?¿?
Das hängt damit zusammen, dass die Kernel32 eine inkompatibilität zu Microsoft Produkten hat. Visual Basic gehört ja ebenfalls dazu. Man nennt es auch das DAP - Syndrom. Das "Dümmster-Anzunehmender-Programmierer"-Syndrom.
Es ist allerdings kein Problem des Programmierers sondern ein Problem von VB6.
Du hast vermutlich die osteuropäische Version erwischt, die mit dem deutschen Tastaturcode gecrackt wurde. Microsoft hat eine Demo-Version daraus gemacht, deren evaluationszeit nach drei Stunden abläuft. Werden drei Stunden Entwicklungszeit überschritten, werden automatisch Billies liebste Fehlermeldungen ausgegeben und das Programm beendet sich dann anschließend.
Ich würde Dir empfehlen... melde Dich beim WinzigWeich - Developper Support. ;)

@hermi
Ich denke nicht, dass die Sache mit dem Fahrrad so ein großartiges DAU - verhalten darstellt. Ich halte es eher für dei Kunst abstrackt zu denken. Komplizierteste Vorgehensweise logisch aufzuschlüsseln und dann eine geniale Problemlösung zu finden.
Jeder normale Mensch hätte mit dieser Frau Sex gehabt. Toll!
Einmal Sex und das war es...

Oder doch lieber die Kleidung?
Selbst wenn sie gepasst hätten... Wie hätte das denn ausgesehen... oder wie wäre es denn ausgegangen? Sie wäre nackt auf dem Fahrrad nach Hause gefahren. Nein, wie peinlich!

Also bleibt da nur das Fahrrad!
Damit kann er wenigstens fahren, bis er seinen DAU-mäßig verlorenen Führerschein wieder hat. :)

Gruß vom Kleister-Meister

hermi
21.08.2001, 10:20
apropos (welch ein Wort!!) Führerschein.
Ein kleiner Test zur Führerscheinprüfung.


Man(n)/Frau bitte mal anstrengen *gg*:
>
> Du sitzt am Steuer deines Autos und hältst eine konstante
> Geschwindigkeit.
>
> Auf deiner linken Seite befindet sich ein Abhang.
>
> Auf deiner rechten Seite befindet sich ein Feuerwehrauto und
> fährt die gleiche Geschwindigkeit
> wie du.
>
> Vor dir reitet ein Schwein, das eindeutig größer ist als dein
> Auto.
>
> Dich verfolgt ein Hubschrauber auf Bodenhöhe.
>
> Die beiden letzten haben exakt deine Geschwindigkeit.
>
> Was unternimmst du, um dieser Situation gefahrlos zu entkommen?
> .
> .
> .
>
> .
> .
> .
> .
> .
> .
> .
> .
> ---------NOCH NICHT WEITERLESEN, ERST NACHDENKEN--------
> .
> .
> .
> .
> .
> .
> .
> .
> .
> .
> .
> .
> .
> .
> .
> .
> .
> .
> .
> .
> .
> .
> .
> .
> .
> .
> .
> .
> .
> .
> .
> .
> .
> .
> .
>
> .
> Warte bis das Karussell anhält und steig einfach ab


viel Spass beim Karussellfahren im Forum sagt der Hermi

Ohnesorg
22.08.2001, 14:16
Hi Leutz,

wer von Euch den Vorschlag von unserem Helden des Alltags Arno <- vielleicht etwas zynisch, aber nicht unverschämt gemeint, Arno! Deine Leistung hier muss man nämlich ersteinmal erbringen!! http://www.ms-office-forum.de/ubb/wink.gif

Also... wer den Vorschlag Arnos noch nicht kennt, der sollte sich diesen Beitrag (http://www.ms-office-forum.net/forum/showthread.php?s=&threadid=62565) unbedingt mal ansehen!!!

Wäre schön, wenn es noch mehr Leutz gibt, die daran teilnehmen!

Vielleicht gibbet bis dahin auch noch ein paar witzischkeite auszutausche! :p

Gruß vom Kleister-Meister, der es kaum glauben kann, dass es das schon gewesen sein soll mit diesem wunderprächtigen Thema... :)

Also Gruß, jetzt!! Ohnesorg

<font size="1" face="Century Gothic">Moderatorenanmerkung: Überarbeitung, durch den Wechsel der Forensoftware zum 01.01.2003 verursacht: in diesem Beitrag Link(s) korrigiert.
jinx – 03.07.2003</font>

Nockenwelle
23.08.2001, 19:50
Hallo,

ich seh' schon, ihr habt eure Nutzer im Griff.

Aber dagegen gibt es ja Winzigweich. Hab' gerade das neue Betriebssystem 'Windows RG'
ausprobiert. Naja, es hat noch so einige Tücken.
http://128.241.244.96/portal/uploads/27000/27549_winrg.swf

Cu

Lupus
23.08.2001, 23:54
äh Nockenwelle .. was für tücken ?
bis auf die üblichen meldungen kamm nix neues ?

Gruß nixverstehender Lupus
P.S . Flash (http://www.lupusdw.de/Lupusverlach2.swf) is schon eine scheene sache, des geht mit Access net ... oder ?

Günther Kramer
24.08.2001, 00:05
Tja Leud,

dann will ich der sein, der die 100 voll macht! :D

Lupus
24.08.2001, 05:52
och .. die arme 100

Ohnesorg
24.08.2001, 08:54
Hi
@ Günther:
Und wer mach die Hundert wieder sauber, nachdem DU sie voll gemacht hast? :D

@Nockenwelle
Da kann ich mich Lupus nur anschließen...
Schöööön... die Symbole haben sich geändert. Das könnte einige User verwirren. Aber ansonsten ist das doch eine 1:1 Kopie von Windows, oder etwa nicht? Mehr unterschiede konnte ich nun wirklich nicht feststellen! ;)


@Lupus
Warst Du zwischen Deinen beiden Beiträge mal schlafen oder hast Du die Nacht durchgemacht? Also wenn ich so auf die Uhrzeiten gucke... :D


@ALL
Was heißt das eigentlich die User im Griff haben?
Heute morgen, ich hatte noch nicht einmal das Radio im Büro eingeschaltet, rief einer der User an, die in den Genuß kommen meine Datenbank zu nutzen.

Meine Datenbank ist so aufgebaut, dass eine Datenbank gestartet wird, die Updates auf der Frontend fährt und anschließend die Frontend startet. Auf diese Weiße kann ich sehr gut steuern, wer welche Tools bereitgestellt bekommt. Wer etwas nicht benötigt, sieht es auch nicht. ;)
Nun habe ich da irgendwas verhunzt!
Das heißt, dass beim Starten des Startmoduls die Meldung erscheint so Sinngemäß: Soll die Tabellenerstellungsabfrage die Tabelle löschen, da sie bereits besteht? Ja/nein.

Anschließend werden die User gefragt, ob auch wirklich 7192 Datensätze angefügt werden sollen. Wieder mit ja/nein.

Ich habe meine User darauf geimpft BEIDE Abfragen mit JA zu bestätigen, da sie sonst mit veralteten Daten arbeiten bzw. keine Daten Daten haben, mit denen sie überhaupt vernünftig arbeiten können.

Jetzt kommt der Clou!
Einer meiner User ruft an und raunzt mich in einem Ton der Unmöglichkeit an "Du Sack hast die Datenbank ja garnicht im Griff, was soll denn das und..." und so weiter halt!
Auf meine Antwort "Ich hätte gerne von dem Duft aus der Flasche mit dem Sprüh von Eau de Toilette, ich weiß nicht, was Du meinst..." rückte der Kollege endlich mit der Sprache raus!

Die Löschbestätigung für die Tabelle hat er gegeben!
Die Bestätigung, Datensätze anzufügen allerdings nicht! Also hatte er eine Händlertabelle, die gänzlich leer war! :D
Und das nicht erst seit heute... er arbeitet schon seit drei Wochen so! :D

Gruß vom Kleister-Meister Ohnesorg, der hofft noch ein paar GESICHTER auf dem RealLife-Treffen zu sehen
P.S.: Wegen meinen Rechts-Schreib-Fehlers bitte ich darum mich zu tolerieren. Und davon gibbet genuch in meine Texte!

Oder anders gesagt: Wer nähmlich mit h schreibt ist dähmlich! :D

<font size="1" face="Century Gothic">[b]Moderatorenanmerkung: Überarbeitung, durch den Wechsel der Forensoftware zum 01.01.2003 verursacht: in diesem Beitrag Link(s) korrigiert.
jinx – 03.07.2003</font>

Nockenwelle
24.08.2001, 17:39
Hi,
Ohnesorg, dein Beitrag erinnert mich an einen Kollegen :D

Ich hatte damals eine DB erstellt, die direkt nach eingabe der Behördlichen Nummer, den DS anzeigt und, wenn halt keiner da ist, direkt einen Neuen DS anlegt. Halt mal andersrum, im UF war der einmalige DS und im HF waren n Vorgänge zu diesem. Dies wollte ich jemanden zeigen- und was fiel mir auf: Die Datenherkunft stimmte nicht mehr, also wurde nichts angezeigt, und Neueingaben waren auch natürlich nicht drin.
Das war im Oktober. Die Änderung der Datenherkunft hatte ich allerdings Ende Juli/Anfang August gemacht. Hat der Mitarbeiter überhaupt nicht bemerkt :redface:

Als ich den Mitarbeiter darauf aufmerksam gemacht habe, und ihm auch klargemacht habe, daß er 2 Monate lang die Klamotten hat liegen lassen, fing der am selben Tag noch an, reinzuhacken wie der Teufel :)
Selbst die Bürokollegen von ihm kamen zu mir und haben gefragt, was denn mit dem auf einmal los ist. Ich hab' ihnen erzählt, das wir wegen einer Altdatenübernahme jetzt sehr Zeitnah arbeiten müssen;)
So sieht es aus, wenn man jemandem unliebsame Arbeiten aufträgt.


Cu

AWSW
24.08.2001, 20:44
Och schade - ich hab die Geburt der "100" verpasst... Ich habs ja auch gesagt: Axel, hab ich mir heute morgen gesagt, Axel, es ist nicht gut jetzt auf die Arbeit zu fahren und diesen kleinen armen Beitrag so schutzlos da im Netz stehen zu lassen, ohne ein Auge drauf zu werfen... ;) :D ;)

Na ja das wäre dann ja auch jeschafft :D


Bin nur froh, dass wir nun wieder mal ein paar DAU Einträge finden konnten, in den letzten Tagen war´s doch etwas still hier...

Aber nun auch was neues von mir... Bin heute auf der A4 unterwegs und stehe mal wieder im Stau... Und weshalb is Stau, hab ich meinen Kollegen nebendran gefragt... Na ??? >>> Ihr wisst es natürlich, weil wieder irgend ein DAU nicht vernünftig nach seinem fahrbaren Untersatz geguckt hat... Und was soll ich Euch sagen (ohne Sch*** [i]zensiert): Na ???: was stand wohl auf dem Nummernschild des in der Baustelle liegengebliebenen Wohnmobils ??? RICHTIG ==> "DAU - XX - wxyz"... Und ich sach noch :D


Beim Kunden angekommen gings weiter:
Bestellt war ein Musikeinspielgerät für die Telefonanlage. Zur Erklärung, der Kunde hat 3 Standorte und dementsprechend 3 Anlagen, die miteinander vernetzt sind. So nun sollten wir die Musikeinspielug mit CD-Unterstützung, dann halt da im Hauptsitz der Firma einbauen. Nach etwa einer halben Stunde nach vollendetem Einbau, kam ein nettes junges Mädel von der Zentrale an und teilte uns mit, dass die Musik von der eben in den Digitalspeicher des Gerätes eingelesenen CD, nur in der Hauptanlage beim Verbinden zu hören sei, nicht aber in den 2 Remotestandorten... Darauf mein Kollege: Na dann brauchen Sie wohl noch 2x einen Mozart für die beiden anderen Häuser... Darauf die Kundin: Wow - sie wollen uns echt den Komponisten herschicken, damit er uns die Musik in das Gerät einspielt ?!? Na ich hatte eigentlich gedacht, dass man wissen sollte, dass damit nicht mehr, der doch seit einiger Zeit verstorbene Meister, gemeint ist sondern die Bezeichnung des Gerätes: "Mozart CD4"... Mein Kollege und ich sagten erst mal gar nichts, um sie nicht in Verlegenheit zu bringen und sie lief freudig sofort los und wollte es ihrer Kollegin gleich berichten... Nach etwa 20 Sekunden kam aus dem Nebenraum ein schallendes Gelächter und sie kam mit einem ziemlich bedröppeltem Gesicht zurück und fragte mich, was eigentlich los sei, dass die da jetzt so lachen... Ich nur: Ich glaube die haben sie falsch verstanden, sehen sie mal, das Gerät heißt nämlich ( Achtung Ohnesorg ) Mozart CD4. Das hatte sie zwar in Ansätzen wohl verstanden, aber wohl nicht, warum die jetzt so lachten... Na ja ich war eigentlich der Meinung, jedenfalls bis jetzt, dass man so viel Allgemeinbildung (Oh Gott klingt dass altklug ;)) mitbringen sollte. Jedenfalls war den ganzen Tag dann für Stimmung gesorgt und sie war nach einiger Zeit wieder Freude strahlend unterwegs :D

Viele Grüße und auf die nächsten 100

AWSW
31.08.2001, 16:32
Wie - nix neues von der DAU-Front ???

Ohnesorg
03.09.2001, 08:42
Scheinbar nicht, Axel.
Ich bin enttäuscht! :( *sniff*

Aber es gibt etwas neues aus der T-Kom Branche!!!!
Ich arbeite ja selbst in der Telekommunikationsbranche! Allerdings mehr so in Richtung Mobilfunk. Soll heißen, ich habe von Festnetz keine Ahnung, außer, dass die Telefonleitungen von der Telekom bereitgestellt werden...
Nach meinem Umzug, der mich mein Konto und meinen letzten Nerv gekostet hat brauchte ich ja ein neues Telefon.
Festnetz hatte ich bis dato nicht, da ich als Single sowieso nur unterwegs war. Das änderte sich aber vor kurzem, da mein Single-Dasein ein jähes Ende genommen hat (zum Glück).

Was macht der Brave Bürger, wenn er ein Telefon braucht? Er rennt in einen T-Punkt und kauft sich dort eins. Zumindest, nachdem ein Antrag auf Telefonanschluß gestellt wurde. Unser Vormieter berichtete von seinem ISDN - Anschluß und davon, wie schnell das Internet mit DSL sei. Ich dachte mir "Boah ey, das machste auch!" Schnell mit der Freundin abgesprochen, die davon ebenso begeistert war und den Antrag am Computer ausfüllen lassen...
Ich dachte mir... klar, der ISDN Anschluß war ja bereits gelegt. Das in der Wohnung lediglich TAE-Dosen verlegt waren, störte mich nicht weiter, da ich dachte, dass ein Konverter im Keller am Hausanschluß verlegt sei.
In der Hoffnung ein günstiges Telefon zu bekommen verließen wir den Laden als glückliche Besitzer eines Telefonanschlusses.

Doch da war aus die Maus! Kein Telefon mehr da! Ein Kollege wollte mir eines besorgen, musste dann aber sein Angebot zurückziehen, da er etwas vorschnell gehandelt hat.
Also wieder in den T-Punkt.

Einem Azubi - der einzig freie Mitarbeiter dort - erklärte ich mein Problem und sagte ihm auch, dass in der Wohnung nur TAE-Dosen gesetzt sind. Er bestätigte meine Vermutung, dass der Konverter im Keller untergebracht sei. Also verkaufte er mir für knapp 400 Hühner ein analoges Telefon.

Der Anschluß war inzwischen freigeschaltet.
Ich freute mich das Bestätigungsschreiben zu lesen und stöpselte das Telefon ein. Meine Freundin kümmerte sich indes um das Einspeichern von den wichtigsten Rufnummern und um die Auswahl des Klingeltons.
Doch da... es funktionierte nicht!
Ich dachte... mal schauen, vielleicht ist die TAE-Dose ja ein Blindgänger!
Also spiele ich Bäumchen... äh... TAE-Dose wechsel Dich!
Doch das führt ebenfalls zu keinem annehmbaren Ergebnis...
Also schnappe ich mir mein Handy und rufe die Hotline der Telekom an.
Dort verweist man mich nach einem 10 Minütigem Gespräch und ca 8 Versuchen überhaupt in die Warteschleife zu kommen ohne gleich herausgeworfen zu werden, an die technische Hotline. Eine 0180er Nummer. Ich freue mich ob der Kosten die da kommen werden und rufe am nächsten Tag von der Firma aus dort an. Kommt mich nämlich kostengünstiger! :D
Die Technik meint, ich bräuchte einen NTBA. Den bekomme ich vom Vertrieb der T-Kom. Auch hierfür gibt er mir eine Rufnummer. Jippieh! Die ist wieder kostenfrei!
Also rufe ich dort an und schilderte mein Problem erneut!
Der Kollege am Telefon meint, er wäre von der Störungsstelle und könne mir nur weiterhelfen, wenn mein NTBA defekt sei!
Ich denke mir... "Telekom, da werden sie geholfen" und rufe eine Bekannte an, die gerade zu Besuch bei uns war. Ich bitte sie darum das Telefon einzupacken, nachdem sie alle Rufnummern dort herausgelöscht hat.

Nach Feierabend zu Hause angekommen, schnappe ich mir das Telefon und den ganzen Papierkram, den mir die T-Kom geschickt hat und fahre zum T-Punkt.

Der Kollege dort schlägt beide IHände über dem Kopf zusammen und meint "Ach du liebe Güte! Das darf ja nicht war sein! Analoges Telefon an eine ISDN-Leitung! Da brauchen Sie..." Und dann ging es los!
Bepackt mit einem Schnurlosem Telefon, einer extra verpackten Ladestation für das Selbige, einem NTBA und einem riesigem Funksender für das Telefon sowie mit 130,-- DM weniger im Portemonnaie (Dank dem Fehlkauf nur 130,--!!!) fahre ich nach Hause. Immer mit dem Hintergedanken, dass meine Freundin von den Kosten nicht überzeugbar ist!
Sie war aber nur froh gewesen, als alles angeschlossen war und funktionierte. ;)

Ich hätte da einen netten kleinen Werbe-Sloagen für die Telekom:
T-Punkt: Wir machen Ihnen Beine!

Aber das reicht ersteinmal!
Wäre schön, wenn hier wieder ein wenig mehr erscheinen würde... da gibt es wenigstens etwas zu lachen an einem Tristen Arbeitstag... :D

Gruß vom Kleister-Meister

flori
03.09.2001, 13:56
Dann will ich auch noch mal etwas zur allgemeinen Belustigung beitragen!

Duschkultur der Geschlechter


So duschen Sie wie eine Frau:

1. Ziehen Sie Ihre Kleider aus und legen Sie sie in den entsprechenden Wäschekorb (weiße Wäsche / Buntwäsche)
2. Gehen Sie, angezogen mit Ihrem Bademantel, ins Badezimmer. Wenn Sie unterwegs Ihren Mann oder Freund treffen, dann bedecken Sie jeden Zentimeter Ihres Körpers mit einer nervösen Geste und rennen so schnell wie möglich ins Badezimmer.
3. Betrachten Sie sich im Spiegel und strecken Sie Ihren Bauch heraus, so weit Sie können. Beklagen Sie sich dann darüber, dass Sie einen Bauch bekommen haben.
4. Gehen Sie unter die Dusche. Suchen Sie den Waschlappen für das Gesicht, den Waschlappen für die Arme, den Waschlappen für die Beine, den Dusch-Schwamm und den Bimsstein.
5. Waschen Sie Ihre Haare ein erstes Mal mit dem Shampoo 4 in 1 mit 83 Vitaminen.
6. Waschen Sie Ihre Haare erneut ein zweites Mal mit dem Shampoo 4 in 1 mit 83 Vitaminen.
7. Benutzen Sie die Haarspülung auf der Basis von Jojoba-öl und getrockneten Biber-Genitalien. Lassen Sie die Haarspülung 15 Minuten einwirken.
8. Schrubben Sie Ihr Gesicht mit einer Maske aus Eiern, gemischt mit Aprikosenmus. Schrubben Sie 10 Minuten, bis Sie fühlen, dass Ihre Haut gereizt ist.
9. Waschen Sie die Haarspülung aus. Dieser Vorgang muss mindestens 15 Minuten daürn, damit Sie auch sicher sein können, das Ihre Haare gut ausgespült sind.
10. Rasieren Sie sich unter den Achseln und Ihre Beine. Denken Sie darüber nach, sich auch die Bikinizone zu rasieren, entschließen sich aber doch dazu, dies mit Wachs zu tun.
11. Schreien Sie so laut es geht, wenn Ihr Mann oder Ihr Freund die Klospülung betätigt oder sonst irgendwo Wasser laufen lässt.
12. Drehen Sie den Wasserhahn der Dusche zu.
13. Trocknen Sie alle nassen Oberflächen der Dusche mit einem Schwamm. Sprühen Sie ein Anti-Schimmel Spray auf die Dichtungen der Duschwanne.
14. Steigen Sie aus der Dusche. Trocknen Sie sich mit einem Badetuch ab, das 2x so groß ist wie Deutschland. Packen Sie Ihre Haare in ein zweites Handtuch.
15. Untersuchen jede Stelle Ihres Körpers auf der Suche nach Pickeln. Drücken Sie diese mit Ihren Fingernägeln oder gegebenenfalls mit Hilfe einer Pinzette aus.
16. Gehen Sie in Ihr Zimmer zurück, dick eingepackt in Ihren Bademantel und mit dem Handtuch auf dem Kopf.
17. Wenn Sie unterwegs Ihren Mann oder Freund treffen, dann bedecken Sie jeden Zentimeter Ihres Körpers mit einer nervösen Geste und rennen Sie in Ihr Zimmer, wo Sie sich einschliesen und 1 1/2 Stunden damit verbringen, sich frische Kleider anzuziehen.


So duschen Sie wie ein Mann:

1. Setzen Sie sich auf Ihr Bett, ziehen Sie Ihre Kleider aus und werfen Sie sie auf einen Haufen.
2. Gehen Sie splitterfasernackt ins Badezimmer. Wenn Sie unterwegs Ihrer Frau oder Ihrer Freundin begegnen, vergessen Sie nicht, Ihr Becken auf einladende Art zu bewegen, um Ihr zu zeigen, dass Sie stolz auf Ihr Teil sind.
3. Betrachten Sie Ihre umwerfende männliche Silhoütte im Badezimmerspiegel und ziehen Sie Ihren Bauch ein, um zu sehen, ob Sie Bauchmuskeln haben (natürlich haben Sie keine). Bewundern Sie die Grösse Ihres Penis, kratzen Sie Ihre Genitalien und riechen Sie ein letztes Mal Ihren herben, männlichen Duft, indem Sie an Ihren Fingern schnüffeln.
4. Gehen Sie unter die Dusche.
5. Suchen Sie keinen Waschlappen (Sie benutzen nämlich keinen).
6. Waschen Sie Ihr Gesicht.
7. Waschen Sie sich unter den Achseln.
8. Furzen Sie lautstark und freün Sie sich über die tolle Resonanz in Ihrer Duschkabine.
9. Waschen Sie sich Ihre Genitalien und die Partie drumherum.
10. Waschen Sie sich den Hintern, nicht ohne dabei Schamhaare von Ihrem Hinterteil an der Seife zu lassen.
11. Nehmen Sie irgendein Shampoo und waschen Sie sich die Haare.
12. öffnen Sie den Duschvorhang und betrachten Sie sich mit dem Schaum im Haar im Spiegel. Ziehen Sie anschließend den Duschvorhang wieder zu.
13. Vergessen Sie nicht, zu pinkeln.
14. Spülen Sie sich ab.
15. Steigen Sie aus der Dusche. übersehen Sie das Wasser, das sich auf dem Badezimmerboden ausgebreitet hat, weil Sie den Duschvorhang nicht ganz zugezogen haben.
16. Trocknen Sie sich flüchtig ab. Natürlich lassen Sie den nassen Duschvorhang auf den Boden vor statt in der Dusche abtropfen.
17. Betrachten Sie sich im Spiegel. Spannen Sie Ihre Muskeln an, ziehen Sie Ihren Bauch ein und bewundern Sie die enorme Grösse Ihres Penis etc.
18. Spülen Sie die Duschwanne nicht aus.
19. Lassen Sie die Heizung und das Licht im Badezimmer an.
20. Gehen Sie, bekleidet nur mit einem Handtuch um die Hüften, zu Ihrem Kleiderhaufen in Ihrem Zimmer zurück. Wenn Sie unterwegs Ihrer Frau oder Ihrer Freundin begegnen, öffnen Sie das Handtuch, zeigen Sie Ihr Ihren Penis mit einem eleganten Schwung der Hüften, kombiniert mit einem "Wow, hast Du DAS Ding gesehen?".
21. Werfen Sie das nasse Handtuch auf das Bett. Ziehen Sie innerhalb von 2 Minuten Ihre alten Kleider wieder an.

*Hoffe, es kommt vernünftig auf die Seite*

flori
03.09.2001, 14:25
Und noch etwas kam gerade in meinen Posteingang!

Liebesbrief
Nette Nummer, 2min zeit dafür nehmen, unbedingt zuende lesen und
Anweisungen beachten!

Seit acht Tagen hast Du mich nicht ge-
grüßt, Deinen Besuch hast Du immer aufge-
schoben. Du glaubst nicht, wie mir die feige
Eifersucht keine Ruhe läßt, wie mir das Herz oft
juckt, wenn ich an Deinen heftigen Liebes-
verkehr mit der schönen Bäckerstochter Elfriede
Bohrer denke. Am liebsten ließe ich mich dauernd
schlagen vor Eifersucht. Was wollen die anderen häßlichen
Bürsten von Dir! Weißt Du noch, wie wir zusammen im
Mai traumverloren spazieren gingen und so allein im
Walde saßen? Wie Du meine wunderschöne Fot-
ographie betrachtet hast und mich an Dein Her-
ze drücktest? Wie Du mit heißer Liebe meine Beine
bewundert hast und ganz plötzlich Deine Arme
ganz weit auseinander machtest und mich so heiß und innig
geküßt hast? Wie Du mir einen Platz in Deinem Herzen
versorgt hast? Wie war das so herrlich und schön, als der
Wind über die Felder strich und reife Blüten-
samen so langsam und leise an Meinen Füssen
geweht hat und dort ein munteres Büchlein ins Tal
hinunterfloss ? Ach, könnte ich doch immer mit Dir
lauschen dem Zwitschern von
Vögeln, es wäre für mich das Paradies.

Ziemlich langweilig, oder - dann jetzt aber bitte nochmal lesen, jedoch
nur
jede 2te zeile. Dann sieht es schon anders aus!

hermi
03.09.2001, 16:05
hi @ all,


hilfe wir bekommen in der DV neue Mitarbeiter:

Mitarbeiter mit der green-card in unserem Betrieb
(Die ersten Inder sind da)

Liebe Mitarbeiter,
seit Anfang des Monats hat ein neuer Kollege die Arbeit in unserer EDV aufgenommen. Herr Mahatma Fahtal Error, ein Computerspezialist aus Indien hat seine Arbeit bereits erfolgreich begonnen. Hiermit setzen wir Sie über Neuerungen in Kenntnis :

Neue Rechner werden künftig mit dem Label "Inder Inside" versehen und mit dem Betriebssystem "Hindus 2000" ausgeliefert, bei dem anstelle einer Sanduhr ein animierter Guru erscheinen wird. Die neuen Rechner werden mit dem von Herrn Error entwickelten Mother-Theresa-Board ausgerüstet. Desweiteren wird auf allen Rechnern das bisher genutzte Office-Paket durch "Kaste 01" ersetzt.
In diesem Zuge möchten wir sie bitten, Ihre Tastatur gegen eine ohne "Q" zu tauschen, da "Q" in Indien als heilig gilt und in der neuen Softwarelandschaft größtenteils unerklärlich interpretiert wird. Der bisherige MS Papierkorb wird durch Nirwana ersetzt, der Task Manager durch Maharadscha und der Desktop durch Taj Mahal abgelöst.
Beim Überprüfen Ihrer Festplatte werden Sie feststellen, daß das Pausenprogramm "Moorhuhnjagd" gelöscht und durch "Flying Curry-Chicken" ersetzt wurde. Für den Gang ins Indernet verzichten wir zukünftig auf Explorer und Netscape und werden Himalaya 3.7 installieren, das zusätzlich mit einigen inderaktiven Anwendungen, wie Kamasutra 4.8, ausgerüstet ist. Beim Öffnen dieser Programme erscheint ein Punkt auf der Stirn Ihres PC. Im Laufe der nächsten Monate werden wir die Oracle-Datenbank durch eine Delhi-Datenbank ersetzen.
Folgende Software wird neu installiert : Grafikprogramm Brahmane 2.0, Kalender-Tool Krishna 1.1, Wörterbuch Shiva 7.3 und E-Mail-Tool Atman 3.1. Weiter möchten wir Sie davon in Kenntnis setzen, daß der Begriff "Workflow" nicht mehr zulässig ist und durch den Begriff "Ganges" ersetzt wird.

das Aus für ACCESS ????
wo krieg' ich die Schriftzeichen her??? [lol]

cu hermi

AWSW
04.09.2001, 10:40
Hallo und Guten Morgen :D

Also zum Thema Telekom oder wie ich immer leider sagen muss: Terrorkom...


Axel wackelt sich gestern ganz freundlich in den Terror-Punkt rein und will eigentlich nur 3 weitere MSNs haben, damit er seine ISDN-S0-Busse direkt erreichen kann... Beauftragt das Ganze wie immer. Ich mach dass halt schon mal öfter... Schaut mich die durchaus freundliche junge Dame an und meint, dass das bis spätestens nachmittags erledigt sei. Ich nur: "WOW, haben Sie was umgestellt, dass hat doch sonst immer Tage gedauert..." Sie nur: "Ja dass ist halt unser verbesserter Service..." Na ja hab ich mich noch nett bedankt und geh dann weiter zum Einkaufen...

Nachmittags angekommen, probiere ich die Nummern aus, die Sie mir auch schon gegeben hatte und freu mich echt, dass es klappt. Denk mir nun so, hmmm die haben doch echt was dazu gelernt. Das kann man ja wirklich fast als Service bezeichnen...

Mich wundert bis gestern Abend nur, dass mein Telefon so ruhig ist... Na ja schnapp mir den Hörer und wähle mein Mobiltelefon an - UND - Sche** Service der Terrorkom - Meine bis dahin vorhandenen MSN waren alle wech. Nur die 3 neuen waren geschaltet !!!

Ich direkt die Störungstelle angerufen und denen dass in meiner gewohnt ruhigen Rabatzart ;) erklärt... Meine HauptMSN war zu guter letzt auch schon für den nächsten Kunden reserviert worden... Ich ein wenig den Aufstand geprobt und bekam nach 30 Minuten telenieren alle meine MSN wieder http://www.ms-office-forum.de/ubb/biggrin.gif Ich mein zum Schluss nur zu dem eh schon entnervten Mann am anderen Ende, dass ich echt langsam glaube, dass bei der Telekom nur noch DAUs rumlaufen müssen... Der Mann so: "Na dass mein ich auch langsam, aber dass scheint hier so zu sein..." > > > Noch Fragen ??? ;)

Viele Grüße auch an die Männer und Frauen mit den Mützen ;)

Ohnesorg
04.09.2001, 11:30
Hi,

ja, ja... die Telekomunisten... :D
Immer für eine Überraschung gut.
Ich bin nur mal gespannt, wie lang dat daut, bis ich mein DSL habe...
Leider habe ich den Fehler gemacht und habe mich bei Günthers Link lediglich informiert.
Beantragt habe ich es schließlich bei den Teleornanisten. War halt in Verbindung mit einem beantragten Anschluß wesentlich günstiger.
Das Problem ist nur...
Demletzt musste ich folgendes Erfahren:
Ein Freund von mir, hat vor 6 Monaten bei der Telekom DLS beantragt. Das hat der bis heute noch nichteinmal gesehen! Vor vier Monaten bin ich ins Internet, hab das Online beantragt und es hat zwei Wochen gedauert, da war es da! Läuft super und mein Kumpel wartet immer noch drauf!
Echt Klasse, oder?
Wozu DSL beantragen bei den Telekommunisten, wenn man dann genauso lange darauf warten muss, wie unsere Bürger in den neuen Bundesländern auf ein Auto gewartet haben... :(
Ich habe echten Horror davor ein ganzes Jahr darauf zu warten den Internetanschluß mit der Geschwindigkeit genießen zu dürfen, die ich mir ausgesucht habe... Evtl. ziehe ich den Antrag nochmal zurück bei den Tele-Ornanisten und beantrage es über Günthers Link zu 1&1 erneut.

Gruß vom Kleister-Meister

peppi
04.09.2001, 11:40
Ja, ja die liebe Telekomm ...
Seit Mitte letzter Woche kämpfe ich auch mit denen.
Habe mir letztes Jahr im April eine Feststation T-Concept CPA720 mit drei schnurlosen Geräten gekauft (~1300,00 DM).
Letzten Freitag ging die Station kaputt.
Seitdem rufe ich alle mir bekannten Service-Nummern der Telekomm an und jeder verweist mich zu einer neuen Nummer. Mal eine kostenlose 0800er, mal eine kostenpflichtige 0180er. Und hier muß ich erstmal 0,24 berappen, bis ich überhaupt jemanden dran habe.

DSL habe ich auch letzten November beantragt. Übers Internet. Der erste Antrag kam dort überhaupt nicht an. Der zweite wurde dann mit Termin für 2. Quartal 2001 beantwortet. Im Juni habe ich nachgefragt. Da sagte man mir dann etwas von 1. Quartal 2002. Es wäre ja schön gewesen, wenn man mir das mal direkt mitgeteilt hätte, so wie es in der Wirtschaft bei einer Bestellung auch üblich ist. Aber bei der Telekomm muß man sich ja um alles selbst kümmern. - Wenn ich jetzt die DSL-Verfügbarkeitssrüfung im Internet mache, steht da bis zur 51. KW 2001...

Und es nutzt überhaupt nix das ganze zu stornieren und zu 1&1 zu gehen. Die verweisen auf die Telekomm, was den Zeitpunkt der Verfügbarkeit anbelangt.

Das blöde an der Sache ist nur, daß zum 1.11.2001 meine ISDN-Flatrate ausläuft und ich dann, bis zum Anschluß an DSL noch mächtig berappen darf ...

Woooooo ist die einsame Insel ... ich will weg hier.

gruß an alle
trauriger, telekommgebeutelter, stinkiger peppi

AWSW
08.09.2001, 11:14
Ich hab sie gefunden :D

Zumindest glaub ich dass - Angeblich soll hinter diesem Link ein Bild der Entwickler von WindowsXP stehen...

Hab´s mir noch nicht näher angesehen und halte das für ein Gerücht, aber seht selbst ;)

und damit - schwupps - den Beitrag noch mal nach oben :D


<font size="1" face="Century Gothic">Moderatorenanmerkung: Überarbeitung, durch den Wechsel der Forensoftware zum 01.01.2003 verursacht: in diesem Beitrag Link(s) korrigiert.
jinx – 03.07.2003</font>

Lupus
08.09.2001, 19:39
Hallo Axel,

unbestätigten Gerüchte zu folge soll angebliche soll diese Person der Chefentwickler sein.
Hier ist ein Foto als er Bill Gates die Hand reichen wollte.

Gruß XP freier Lupus

<font size="1" face="Century Gothic">Moderatorenanmerkung: Überarbeitung, durch den Wechsel der Forensoftware zum 01.01.2003 verursacht: in diesem Beitrag Link(s) korrigiert.
jinx – 03.07.2003</font>

AWSW
08.09.2001, 20:11
Hihi,
oder wie Homer sagen würde: "Nein!!!"

Lass mich raten wo Du das Bild her hast: Simpsons-Fan.de (http://www.simpsons-fan.de) - oder ??? :D

Lupus
08.09.2001, 22:25
nööö ...

will ehrlich sein, sollte eine scherz sein. aber das bin ich als ich am bahnhof eine weitere mark in den passbildautomat geworfen habe :D

Gruß kleiner Lupus

Ohnesorg
10.09.2001, 10:47
JIPPIIIIII!

Mein DSL ist DAAAAAA! Jippiiiiii....
Ih werdet´s kaum glauben, aber am Freitag war mein Herzblatt bei der Post und hat einen haufen Pakete abgeholt.
Darunter war auch das Supitolle DSL-Päkchen der Telekommunisten.
Ich sämtliche Pakete aufgerissen, den Kabel und Boxenwust herausgezerrt, die Anleitung im schnellverfahren durchgelesen und die zwei Boxen verkabelt an die Wand genagelt.
Anschließend meine 100MBit Netzwerkkarte, die ich seit 2 Jahren nicht mehr gebraucht habe neu koniguriert und die 4.0er T-Online Version installiert.
Oder sollte ich sagen T-Offline?
Ja verdammte Hacke! Da ging garnichts mit den Benutzerdaten, die mir die T-Kom zugeschickt hatte.
Also rufe ich bei der 0180er T-Offline Servicehotline an. 48 Pfennige später musste ich erfahren, dass das die falsche Nummer war und mir wurde eine weitere 0180er Nummer gegeben. Also dort ebenfalls angerufen.
Es hat 4,80 DM gekostet um zu erfahren, dass "die sporadische Einwahl Bundesweit in die T-Online Server nicht möglich ist. Probieren Sie es bitte nochmal in 2 Stunden." Auf meine Frage hin, wie verläßlich die Aussage sei, antwortete der entte Herr am anderen Ende der Leitung "Der Fehler besteht seit 6.8. Ich kann Ihnen da keine Versprechungen machen!"
Und warum zum Geier macht er mir die Zusage von 2 Stunden?
Bis gestern Abend konnte ich mich nicht anmelden. So viel zu 2 Stunden.
Ich grüße hiermit recht herzlich Robert T. Offline! :(

Gruß vom Ohnesorg mit viel Sorg!

Nockenwelle
10.09.2001, 13:22
Eiei Ohnesorg,

da hast du die Rechnung aber ohne den Wirt gemachcht.
T-Offline will zeigen, daß der Name hält, was er verspricht:
http://www.heise.de/newsticker/result.xhtml?url=/newsticker/data/je-05.09.01-000/default.shtml&words=T%20Online

Die Störungen dauern immer noch an:
http://www.heise.de/imonitor/view.php

Ist wohl derzeit für viele Benutzer mehr ne flach-Rate oder fluch-Rate, die man sich da ins traute Heim geholt hat :(

Stimmt es eigentlich, daß die Terrorkom sich das Wort 'Telekomiker' als Marke hat eintragen lassen? Die wissen schon, warum.

Cu

AWSW
10.09.2001, 14:35
Hmmm,
oder wie ich irgendwo eine Vermutung gelesen habe... "Man könnte fast meinen, dass sich die Flat nicht für Tonnenline lohnt und man einfach den Schaden begrenzt, in dem man keinem mehr eine Einwahl ermöglicht" Ist aber ganz bestimmt nur ein Gerücht ;)

Viele Grüße an die DSL-hungrigen. Ich bin nur 4 Straßen weiter umgezogen und muss nun vorraussichtlich 4-6 Wochen warten, um wieder DSL zu bekommen. Die nette Dame am Terrorfon meinte aber, es könnte aber auch bis Ende 2001 dauern. Aber einen S2M (1,5MBit) Anschluss kann man sofort bestellen. Sind die doof - das ist bis zur Dose genau das gleiche Protokoll und nur der Splitter macht da seit der letzten Generation der S2M und DSL - Endgeräte noch einen Unterschied. Als ich dass die bis dahin noch nette Dame gefragt habe, hat sie danach nur noch B-Ton mit mir gespielt und aufgelegt - Dazu fällt mir nix mehr ein :mad:

Euch aber noch n Schönen (wenn bei mir auch total verregneten) Tag :D

Nockenwelle
11.09.2001, 00:40
Hat eigentlich einer von euch von dieser Super Mitteilung gehört, dass es jetzt bald Toaster geben soll, die einem das Wetter des Tages auf die Scheibchen projektzieren?
Ich hatte da mal was bei der RP gelesen. Die Teile sollen in Zukunft auch SMS köennen.
Ich seh' es kommen: "Guten Morgen Herr Müller, Sie haben verschlafen. Bitte melden Sie sich in der Personalabteilung".
Auf meinem Toast. Da schmeckt einem das Frühstück gleich ganz anders...
Sowas kann man doch eigentlich nur fett mit Butter überstreichen und 'n bißchen Tomate und Käse drauflegen.

Ich hab' den Toaster schon als erste sinnvolle Anwendung für den dual P4 2GHz ausgemacht.

Fehlt noch die Waschmaschine, die moppert: Du Ferkel!!!

Den elektrischen Hund gibt es ja schon, Sony(aibos, latte, marconi), (den kann man nachts auf 'Wache' stellen. Der photographiert dann alles, was sich bewegt). Das kann ja nett werden. Kinder wissen auf einmal, was sich im elternlichen Schlafzimmer bewegt.
Coool

Cu

Ohnesorg
11.09.2001, 12:23
Hi,

meine Hausbank hat einen neuen Geldautomaten in Betrieb genommen, in Verbindung mit einer Sicherheitstür.
Letzte Woche wollte ich avom Autoamten Geld abheben. Also steckte meine EC - Karte in den dafür vorgesehenen Schlitz.
Der Bildschirm klappte nach unten und eine WebCam kam an einem Arm heraus und musterte mich von oben bis unten. Anschließend kam ein lautes lachen.
Ich hatte meine Hand noch auf dem Automaten liegen. Dies strafte er mit einem Stromschlag.
Ich dachte ich werde nicht mehr, als der Geldausgabeschlitz aufging und mir eine Metallfaust einen Kinnhaken verpasste.

Die Karte kam in Streifen geschnitten wieder raus.

Die Sicherheitstür?
Am nächsten Tag wollte ich bei der Bank wieder Geld abheben.
Doch die Tür ließ mich nicht rein. Jedes Mal, wenn ich es versuchte ging die Tür nicht auf und ein lautes lachen ertönte... :D

*autsch* Ohnesorg

pepe76
20.09.2001, 15:44
Für die selbstständigen unter Euch ein paar Steuertips:

Unverständlicherweise ist die bilanzielle Behandlung von Ehefrauen in der Literatur noch wenig behandelt, obwohl sie zu den Gegenständen des täglichen Bedarfs gehören und sehr verbreitet sind.

Die vorliegende Untersuchung versucht, dem durch einige kurze Hinweise abzuhelfen.

1. Zuordnung zu den Vermögensposten:

Ehefrauen sind als notwendiges Betriebsvermögen zu aktivieren, wenn sie dem Ehemann dauernd zu dienen bestimmt sind. Die Zuordnung zum Anlage- oder Umlaufvermögen ist davon abhängig, ob es sich nach der Auffassung des Eigentümers um einen Gebrauchs- oder Verbrauchsgegenstand handelt. An dieser Stelle muß davor gewarnt werden, im ersten Überschwung der Gefühle, Frauen den immateriellen Wirtschaftsgütern zuzurechnen - es stellt sich stets heraus, daß sie äußerst materiell sein können. Eher empfiehlt es sich, je nach dem vorliegenden Exemplar, eine langfristige Verbindlichkeit zu passivieren.

Umstritten ist die Frage, ob Frauen aufgrund der verschiedensten Nutzungszusammenhänge auch in unterschiedliche Wirtschaftsgüter (ähnlich wie bei Gebäuden) aufzuteilen sind. § 13 EStR gibt dazu keine erschöpfende Auskunft.

2. Bewertung:

Da Frauen heute überwiegend fertig angeschafft werden, weil das sogenannte Inzestverbot die Eigennutzung selbsthergestellter Frauen praktisch ausschließt, kommen für die Bewertung grundsätzlich nur Anschaffungskosten in Frage. Im Gegensatz zu den klaren Verhältnissen bei den meisten Anschaffungsvorgängen wird dieser Betrag jedoch nicht in einer Summe, sondern in kleinen Teilbeträgen entrichtet. Dabei werden für Kinobesuche, Eis, Geschenke etc. mit der Zeit Unsummen aufgewendet, die sich klarer buchhalterischer Erfassung meist entziehen.

Diese Ausgaben werden, obwohl sie eindeutig den Charakter von Werbungskosten haben, steuerlich nicht als solche anerkannt, so daß sie sich nicht steuermindernd auswirken. Dieser Nachteil sollte alle Kulturstaaten veranlassen, so bald wie möglich auf das in fortschrittlichen Ländern Afrikas entwickelte moderne Verfahren überzugehen und den sogenannten Brautpreis in einer Summe an die Eltern zu zahlen.

3. Abschreibung:

Liegen die Anschaffungskosten fest, so ist bei der längerfristig genutzten Ehefrau die AfA zu klären. Früher wurden Frauen stets degressiv abgeschrieben, da man davon ausging, daß sie mit der Inanspruchnahme wesentlich in der allgemeinen Wertschätzung sanken. Die Auffassung darüber hat sich inzwischen gewandelt, so daß auch die lineare Abschreibung zulässig ist. Einige Verfechter der degressiven Abschreibung wollen diese auch weiterhin beibehalten; sie argumentieren damit, die degressive Abschreibung habe den Vorteil, daß sich die abnehmende Abschreibungsbeträge mit den zunehmenden Kosten für Instandhaltung und Reparatur zu einem in der Summe gleichbleibenden Aufwand zusammenfassen lassen. Das Hauptproblem ist die noch nicht ausdiskutierte Frage der Nutzungsdauer.

Auch die AfA-Tabellen helfen hier nicht weiter, da die lange erwarteten Spezial-AfA-Tabellen noch immer nicht erschienen sind, obwohl die zuständigen Referenten des BMF schon lange an ihnen arbeiten. Problematisch ist die starke Differenz von Lebensdauer und betriebsgewöhnlicher Nutzungsdauer. Zur Zeit arbeitet man an einer Umstellung der Tabellen nach Baujahr, wesentlichen Konstruktionsmerkmalen (Massivbau, Leichtbau, Erhaltungszustand usw.). Dabei wird wohl eine Pauschalisierung der
ansetzbaren Anschaffungskosten (mtl. Unterhaltungskosten x Vervielfältiger) herauskommen.

Ein weiteres Problem stellen die Teilwertabschreibungen dar. Keinesfalls sind hier die Wiederbeschaffungskosten anzusetzen (wer würde so etwas schon wiederbeschaffen ?), sondern der Einzelveräußerungspreis abzüglich der meist erheblichen Veräußerungskosten. Je nach Verkehrsfähigkeit werden oft erhebliche Abschläge nötig. Bei jüngeren Frauen können auch Zuschreibungen in Frage kommen, jedoch handelt es sich bei den Ausgaben für Friseur, Kosmetik, Bekleidung, Urlaub etc. um Erhaltungsaufwand, der nicht zu aktivieren ist. Nur bei größeren Überholungen (Liften, andere kosmetische Operationen) geht der BFH in ständiger Rechtsprechung von nachträglichen Herstellungskosten aus und verlangt eine Zuschreibung.

4. Sonderfälle:

Schon vor Jahren wurde geklärt, daß Zuschreibungen wegen bestehender Schwangerschaft unzulässig sind. Nach der Kuh-Kalb-Theorie des BFH ist vielmehr ein dem zusätzlichen Futteraufwand der Mutter entsprechender Betrag als Herstellungskosten des Babys anzusetzen. Bei (nichtgewerblicher) Fremdnutzung ist (soweit diese Nutzung überhaupt bekannt ist) keine Forderung zu aktivieren, da hierbei keine Mieterträge realisiert werden.
Diese Forderungen sind erfahrungsgemäß uneinbringlich, so dass sie wieder voll abgeschrieben werden müssten. Es ergibt sich also keine Auswirkung auf den Totalgewinn. Bei der Nutzung anderer Frauen ist kein Bilanzposten zu aktivieren, da diese Frauen dem Eigentümer (Ehemann) zuzurechnen sind und somit ein Bilanzierungsverbot besteht.

Ledige Frauen sind nur als gewillkürtes Betriebsvermögen zulässig, da sie meist nicht zur dauernden Nutzung bestimmt sind.

Zum Schluß noch ein Wort an alle männlichen Leser:

Es finden sich immer noch Bilanzen mit unzulässig aufgeblähtem Vermögen. In fast allen diesen Fällen zeigt sich bei näherer Betrachtung, dass das spezielle männliche Vermögen (lat.: potentia) aktiviert wurde. Doch auch hier gilt das strenge Niederstwertprinzip. Zwar klagen viele Frauen darüber, dass diese "potentia" im allgemeinen viel zu selten aktiviert würde - dennoch hat dieses Vermögen in der Bilanz nichts zu suchen, da es sich um immaterielle Werte handelt, die wegen der schwierigen Bewertbarkeit (meist Überbewertung) und der Unsicherheit zukünftiger Nutzungsmöglichkeiten nicht bilanzierungsfähig sind, auch wenn manche Männer es für ihr wichtigstes Vermögensteil halten.

Diese Männer sollten sich damit trösten, dass dieses Vermögen auch ohne Bilanzierung einen wesentlichen Teil ihres Eigenkapitals darstellt - und es ist gut, gerade auf diesem Gebiet reichlich stille Reserven zu halten.

:-)

******************************************
Und noch ein Tip für die gestreßten unter Euch:
http://www.go2sleep.be

*******************************************

AWSW
24.09.2001, 23:12
:grins:

Lupus
19.10.2001, 16:55
He Leute,

glaub ich nicht .. nix neues von der DAU-Front?

Nockenwelle
19.10.2001, 17:38
Hi Lupus,

hatte die Zeit Urlaub.

Naja so einen kleinen von meinem Doc hab' ich mal wieder.

Er hat mir geschrieben, das der Rechner einer Mitarbeiterin defekt ist(er kommt nicht mehr zur Anmeldemaske). Er schreibt zudem: Die Festplatte ist in Ordnung!!.

Mir ist schon ganz schlecht. Ich frag mich wie er das festgestellt haben könnte- er hat nur eine MS-Dos Bootdiskette und die kann das NTFS-Format der HD ja gar nicht lesen.
Vielleicht eine Sicherheitsformatierung durchgeführt? Nachgeschaut? Die wichtigen Stellen angekreuzt?

Ich meld' mich am Montag am besten gleich krank.

Womöglich(nein, eher sehr wahrscheinlich) war das nur wieder die Spitze vom Eisberg.

Cu

Lupus
19.10.2001, 18:23
Hi ..

der hat die bestimmt ausgebaut und gründlich gereinigt.
und sichtkontrolle gemacht. denn wer verläßt sich denn schon gerne auf die technik. :D

gruß lupus
p.s. gehe du ja auf die arbeit, will wissen wie er das macht

Lupus
20.10.2001, 12:33
Hallo Nockenwelle,

für dein Doc hier die richtige Tastatur.

http://www.ms-office-forum.net/daten/excel/Smalltalk/mskeyb.jpg

Ich denke, damit kann er etwas weniger Schaden anrichten. :D

Gruß Lupus

<font size="1" face="Century Gothic">Moderatorenanmerkung: Überarbeitung, durch den Wechsel der Forensoftware zum 01.01.2003 verursacht: in diesem Beitrag Link(s) korrigiert.
jinx – 03.07.2003</font>

AWSW
20.10.2001, 12:38
Hallo Meister,
meint Ihr nicht da wären noch zu viele Tasten drauf ??? Gib ihm lieber ein Stück Holz ;)


Ergebenst Euer Knappe :D

AWSW
20.10.2001, 12:51
---

[Dieser Beitrag wurde von AWSW am 20.10.2001 editiert.]

Lupus
20.10.2001, 16:56
ein stück holz ?

na also bitte, der man hat doch studiert .. :D

also der getränkehalter ist super.

gruß lupus
p.s. hat jemand ein neues cd laufwerk für mich, meins ist seit ein paar minuten verbogen :(

AWSW
20.10.2001, 17:01
hihi, hat ja auch keiner gesagt, Meister, dass Ihr die 1,5 Liter Flasche dort abstellen sollt :D

Studiert - na dann hat er dass nicht lang genug getan - oder ??? ;)

Untertänigster Gruß :D

AWSW
20.10.2001, 17:06
Hier noch was zum schmunzeln, aus meinem Postfach
(Ist bitte wertfrei zu betrachten: Frauen fahren IMHO genau so gut Auto wie Männer) :D

und das hier

Kleines Rätzel

<font size="1" face="Century Gothic">Moderatorenanmerkung: Überarbeitung, durch den Wechsel der Forensoftware zum 01.01.2003 verursacht: in diesem Beitrag Link(s) korrigiert.
jinx – 03.07.2003</font>

Schönes Wochenende noch :)

peppi
20.10.2001, 19:23
*heul*, ich darf den Getränkehalter nicht kriegen. Bei mir sagt mein System, daß da ein Virus drin ist und er lädt es nicht runter ...

AWSW
20.10.2001, 19:42
Hallo peppi,
ist nach dem aktuellen VirenSignaturen bei mir nicht der Fall...

peppi
20.10.2001, 19:51
Hallo Axel,

seitdem ich DSL habe, habe ich öfter mal Schwierigkeiten beim Download. Ich bekomme dann auf der ganzen Seite nur das Q von Quicktime gezeigt und es passiert nix. So auch bei Deinem Link. Deshalb habe ich mir angewöhnt, immer nur mit der rechten Maustaste und "Ziel speichern unter" zu arbeiten.
Das habe ich bei Deinem "Geschenk" auch gemacht und erhielt eine Virusmeldung von Sophos: "Virus 'Joke/Cokegift' gefunden ... blablabla - Maßnahmen keine".

Ich dachte noch, daß Du uns einfach nur einen "Spaß" bescheren wolltest.

AWSW
20.10.2001, 20:26
Hi,
hatte ich auch vor - sicherheitshalber habe ich die Datei eleminiert ;)

Lupus
20.10.2001, 20:43
hi peppi,

seit ich dsl habe bekomme ich gar nicht mehr mit das ein download stattgefunden hat .. schwupps .. schee ..

bei mir das gar keinen arlarm geschlagen .. stimmt bei mir was nicht oder ist der norton 2000 schon zu alt ? (letztes update gestern)

hi axel ,

wo hätte ich denn sonst meine kleine kaffeetasse abstellen sollen ?
tz tz ..

gruß lupus

peppi
20.10.2001, 22:30
@axel,

mit dem "uns eine Freude machen" meinte ich nicht "Das Geschenk" an sich, sondern, daß Du uns vielleicht bewußt vorgaukeln wolltest, daß da ein Cokevirus drin ist.

@Lupus,

wenn denn eine Datei bereit ist, sich von mir downloaden zu lassen macht es auch schwupp und sie ist da. Aaaber, bevor es schwupp macht, muß ich sie ja irgendwie anklicken, damit sie auch weiß, daß ich sie haben will und das kapieren nicht alle Dateien, oder sie gucken mich vorher an und stellen sich vor lauter Schreck tot, weil sie nicht zu mir wollen. Sie zeigen mir dann nur völlig entrüstet ihr Hinterteil, welches wie das Q von Quicktime aussieht ... weiter passiert nix. Allerdings kann ich sie oftmals mit der rechten Maustaste überlisten. - Aber pst, nicht weitersagen, sonst kann ich bald nichts mehr downloaden.

gruß
manchmal listiger peppi

AWSW
20.10.2001, 22:34
Hi,
neee neee den Schuh zieh ich mir nie nicht an :D Ich wollte keinen Virus verteilen und bei mir finde ich auch keinen und das mit 2 unterschiedlichen Virentools... Wenn dem doch so bei Euch ist, tut es mir sehr leid :(

Als dann weiter lustig sein hier :D

peppi
20.10.2001, 22:41
Hey Axel,

hab' ja nicht gesagt, daß Du uns einen Virus zukommen lassen wolltest, sondern nur, daß Du da vielleicht was programmiert hast, was uns vorgaukelt, daß da ein Virus drin ist.

Ich würde doch niemals nicht annehmen, daß Du uns was böses willst. - Hiiilfäää, Axel mißversteht mich. -

Nockenwelle
21.10.2001, 16:54
Hi,

es gibt nichts schlimmeres, als einen Virenscanner, der einem vorgaukelt, es sei ein Virus vorhanden. Man sucht sich erst mal einen Wolf, verdächtigt völlig unschuldige Dateien und findet am Ende ein großes Nichts.

Aber nochmal zu meinem Doc,
das Stück Holz ist doch eher für mich.
Ich bräuchte so etwas wie einen Baseballschläger :)

Ich lass es wie einen Unfall aussehen.


Letztens hat der gute Mann sich im übrigen wieder was anderes geleistet.

Da schwallt er mich doch voll, daß Wordperfect sooooooooooooooooo viel besser ist als Word. Ein viel besseres Programm, kann viiiel mehr als Word. Und dann hab' ich einen Fehler gemacht. Ich hab' gefragt: Warum?
Naja, sacht er. Bei Wordperfect kann man die ganzen Zeichen sehen. Word kann das nicht.
Welche Zeichen?????????
Na, z. B. ob man einen Absatz oder einen Tabulator gemacht hat.

Meine Kinnlade wurde bleischwer. Das kann nur ein Traum sein, dachte ich. Aber nein, er war Felsenfest von der Leistungsfähigkeit von WP überzeugt(was ja auch nicht falsch ist, nur die Begründung warum dies so ist, erzeugte bei mir ein echtes Schwindelgefühl).

Ich hab' ihm dann den Knopf gezeigt, und aus dem Büro gelassen.
Mein Kollege fragte, ob ich was bräuchte, einen Tee, ein Stück Zucker oder so was.

Zwei Tage später hat er versucht, einem Mitarbeiter über seinen neuen Wissensschatz zu informieren und sein Können unter Beweis zu stellen. Der Mitarbeiter war - drücken wir es mal so aus - entzückt. Er hatte nämlich eine ganz andere Frage gestellt.

Cu

AWSW
21.10.2001, 17:00
Hi Ihr Sonntagsleutz :D

Also das mit dem Virus - denk ich auch mal war ne Finte, aber egal, da es die einzige Kopie war die ich von der Datei hatte ist jetzt eh alles wech ;) Ist ja auch nicht so schlimm - oder ???

@Nockenwelle: Hast Du schon mal überlegt ihm ne Lehre als Pizzabäcker zu besorgen ??? :D

Lupus
21.10.2001, 18:13
@Nockenwelle

ich frage mich, wenn ich so sehe was dein Doc für Leistungen bringt, warum man mich mit meinem Hauptschulabschluss nicht studieren lassen hat? :confused:

mh .. bestimmt wegen meiner Rechtschreibung :D

Gruß Lupus

Nockenwelle
21.10.2001, 18:50
@Lupus

an der Rechtschreibung kann es nicht liegen.

Selbst Einstein war Legastheniker(richtig geschrieben??). Du hast also noch berechtigte Hoffnung auf den Nobelpreis ;)

@Axel
Ich würd ihm gern so ne Aufgabe geben wie man sie dem Donnergott Thor gestellt hat:
Zähl mal die Steine von Island
(frei nach Douglas Adams :))

Cu
PS:
Letzte Woche kam der Bericht vom Rechnungshof bezüglich Steuerverschwendung raus. Mein Doc. steht nicht drin. Warum nicht???

Lupus
21.10.2001, 19:38
mh ... Nobelpreis .. ICH .. mh ...

Warum nicht, ich befinde mich in guter Gesellschaft!

Ein paar Namen berühmter Legastheniker gefällig?
Thomas A. Edison, Albert Einstein, Nelson Rockefeller, Hans Christian Andersen, Leonardo da Vinci, Auguste Rodin, Winston Churchill, Charles Darwin, Harry Belafonte, Alexander Graham Bell, Gustave Flaubert, Paul Ehrlich, Whoopi Goldberg, Walt Disney, Cher, Henry Ford ...
Quelle: http://eigen-sinn.bei.t-online.de/teilleistungsschwaechen.htm

Ab sofort bitte nur noch Meister Doc Lupus bitte :D

Gruß bescheidener Lupus

Nockenwelle
21.10.2001, 19:57
Hi Doc Lupus,

Er soll auch einer sein:Präsident Bush

Cu

PS: Muss ich dich jetzt Mr. Präsi Doc Lupus nennen?

Nockenwelle
22.10.2001, 19:13
Hi,

kennt ihr eigentlich den Internetzbeauftragten?

Er und seine Kumpel klären jeden über das Internetz, brausen, S*x usw. auf.

Wirklich alles sehr redlich.
http://www.geocities.com/reinhard_pfarrpfeifer/startseite.html

Die Links sind auch echt klasse

Cu

PS: Teilweise ist es einfach nur zum schreien

peppi
25.10.2001, 22:17
Hallo,

habe mir den "Internetzbeauftragten" mal angesehen und hier hauptsächlich den Beitrag über den Euro. Ich finde das schon gemeingefährlich, was hier öffentlich publik gemacht wird und überlege schon die ganze Zeit, ob man nicht der Polizei einen Wink geben sollte.
Die Beamten bemühen sich redlich, alte Leute von solch einem Unsinn abzuhalten, der ihnen nichts einbringt, außer, daß sie ihr mühsam erspartes verlieren und hier ruft einer noch öffentlich dazu auf.
Das einzige, was den Schaden vielleicht etwas begrenzt ist die Tatsache, daß es wenig alte Menschen geben wird, die einen Internetanschluß nutzen und diesen Unsinn lesen werden.

Was meint Ihr dazu ?

EraZor
26.10.2001, 09:02
Also Endweder ist diese Seite eine echt gute Fake-Seite oder der Alte hat nicht mehr alle Tassen im Schrank. Ich persönlich weiß wirklich nicht was ich davon halten soll!?!

mfg

Bernd

Nockenwelle
26.10.2001, 10:54
Hi,

das sind doch nur Satireseiten.

>>In jüngster Zeit häufen sich die Anzeichen dafür, daß immer mehr Menschen "Sex" haben, ohne dafür einen triftigen Grund vorlegen zu können. Das geht so weit, daß sogar schon Ehepaare "Sex" machen, ohne Kinder erzeugen zu wollen. Häufig werden dafür auch sogenannte "Verhütungsmittel" benützt. Ich sage: Schluß damit! Die Videoüberwachung kann uns helfen, gegen derart verbrecherische Machenschaften vorzugehen.
<<
Irgendwo in dem Artikel meint er noch, sich als Schlafzimmerüberwacher gegen einen kleinen Obulus zur Verfügung zu stellen.


Das ist übrigens ein ganzer Klub, die Seiten ohne anglizismen etc. rausbringen(die heissen dann 'elektrische Heimseiten').
Hubertus Fromm meint, Jugendlichen(unter 25 Jahren) die Skateboards und Zigaretten abnehmen zu müssen und startete eine Umfrage über Sex bei Erwachsenen über 86 Jahren. Bei der kam natürlich raus, dass Sex kein Spass macht sondern nur Schmerzen verursacht.

Ich find die ziemlich durchgeknallt, daher der Link

Cu

peppi
26.10.2001, 12:54
@nockenwelle,

mein Beitrag ging nicht gegen Dich, daß Du den Link hier reingeschrieben hattest !!

Habe mir auch nicht alle Beiträge komplett angesehen, mir wäre sonst schlecht geworden. Bin mir auch nicht sicher, ob das wirklich Absicht ist, oder nur doof.

Was mich nur erbost hat, war die Geschichte mit dem Euro.
Es laufen schon so viele Verbrecher rum, die die Leute (meistens alte Leute oder im Kopf etwas weniger "betuchte") um ihre Ersparnisse bringen. Da müßte das doch nicht noch im Internet publik gemacht werden. - Oder der gehört zu den "Abzockern".

Lupus
27.10.2001, 07:32
Hallöschen,

nicht DAUs :D sind witzig, auch so manchmal die Hotline. Ich habe seit ein paar Tagen auf dem Server die FP-Erweiterung laut Tarif, aber die scheint nicht installiert zu sein. Als ich die Hotlineper e-Mail gefragt hatte, ab wann mir die Front Page Servererweiterung zur Verfügung steht, bekam ich folgende Antwort:

---------------------------------------------------------------------------
Sehr geehrter Herr Göbel,

Vielen Dank für ihre Anfrage, die ich Ihnen gerne beantworte.
Bitte gehen Sie wie folgt vor:
Deaktivieren Sie einmal die FP-erweiterungen für alle Domains.
Löschen Sie alle Dateien auf dem Server bis auf die Verzeichnisse für Ihre Domains, das CGI-BIN und das Logs-Verzeichnis.
Aktivieren Sie nach einer Stunde die FP-Erweiterungen wieder.
Nach einer erneuten Stunde Wartezeit laden Sie bitte Ihre Daten wieder auf den Server (in die entsprechenden Verzeichnisse).

Es sollte danach alles korrekt laufen.

Mit freundlichen Grüßen

Die Hotline
---------------------------------------------------------------------------

Nett und sehr logisch .. gelle ....

Gruß tarifwechsler Lupus

Nockenwelle
28.10.2001, 01:13
Hi Lupus,

hab' so eine qualifizierte Hotline auch schon mal erlebt.

Wir hatten damals Coconet für unsere x.400 Dienste eingesetzt. Das Teil lief zwar, aber nicht sehr stabil(maximal 2 Tage am Stück).

Die Hotline war von Compunet
Erst musste ich 3 verschiedene Personen erzählen, um was es geht, welche UNIX-Version wir installiert haben etc.
2 Tage später bekam ich die Mitteilung, ich sollte es mal versuchen, den Rechner neu zu booten :(

Weiter wußte der gute Mann nicht.

Ein Kollege aus einer anderen Behörde konnte mir einige Tage später aus dem Stehgreif sagen, wo das Problem lag, und wie ich es beheben kann.

3 Wochen später habe ich die Rechnung der Hotline bekommen. 260 DM

Anbei war eine Begründung, warum ihr Einsatz nicht zum Erfolg führte:
- ich hätte keine root Rechte gehabt

Na, die brauchte ich aber gar nicht. Ich hatte die rechte des Benutzers X400 und damit kannst du den MTA komplett konfigurieren und den OSI-Dienst starten oder beenden. Also alles.

Leider wußte die Hotline nichts über die existenz des MTA :)

Ich glaub', die Behörde für die ich freiberuflich damals gearbeitet habe hat noch nie so einen bitterbösen Brief von sich gegeben. Da wir Compunet auch noch in anderen Bereichen beschäftigt hatten, haben die wohlweislich auf ihr Geld verzichtet

Cu

Ohnesorg
02.11.2001, 09:43
Hiho Ohnesorg ist wieder da!!!! :)
*würg* *hust* *erbrich*
Ja, genau der Ohnesorg, die Kleister-Meister Nervensäge in Person!! :( ;)

Ich habe da ein genitales Erlebnis mit unserer IT Live miterleben müssen... zu hart um wahr zu sein.

Mittwoch, 24.10.2001. Mein Rechner stürzte nun schon zum vierten mal aus dem achten Stockwerk auf die Straße, nichts ging mehr.
In solchen Fällen wird der User Helpdesk darüber informiert. Ich nannte auch die Symptome: "Unvermittelter Warmstart bei Nutzung des Internet Explorers, Hängenbleiben des Mauszeigers, Arbeitsverweigerung beim Repaint der Fenster, Arbeitsverweigerung von GroupWise, Arbeitsverweigerung vom Explorer, Arbeitsverweigerung unserer Kundenverwaltungssoftware"

Sofort kam ein Kollege des UHD bei mir an und checkte den Rechner durch, der sich auf einmal gar nicht mehr starten ließ. "Disk I/O Error Status 00008000 - NTDETECT ist fehlgeschlagen"

Routiniert griff der UHDler zum Schraubendreher und öffnete die Kiste. Nachdem einige PCI - Karten und HDD Kabel auf dem Tisch verstreut lagen, meinte er, er habe den Fehler gefunden, das Disklaufwerk hätte am Stecker einen Wackelkontackt gehabt.

Schön und gut dachte ich mir und setzte mich unter Aufsicht des Experten an den Rechner. Siehe da er startete... wieder nicht!

"Da muss ich den Rechner wohl mitnehmen."
Kein Thema antwortete ich daraufhin, morgen bin ich in München und am Freitag benötige ich die Kiste aber wieder, da die eine Spezialkonfig hat.

Donnerstag, 25.10.2001.
Ich saß in München, da kommt eine nette Frau auf mich zu und meint meine Cheffin sei am Telefon. Ich meldete mich höflich und erfuhr ohne die Chance auf Widerworte ein Donnerwetter!
"Was fällt Dir ein Deinen Rechner mit anch München zu nehmen! Der gehört hierher! Und dann auch noch ohne das ganze anzumelden, kannst froh sein, wenn es nur eine Abmahnung gibt..." etc bla, bla, bla!
Ich stellte das Ganze ersteinmal richtig und meinte der Rechner sei in der EDV.

Freitag, 26.10.2001.
Ich komme ins Büro, mein Rechner ist noch immer nicht da.
Meine Cheffin meint, der Chef des UHD hätte behauptet ich hätte meinen Arbeitsplatz nach München mitgenommen. Daraufhin konnte ich nur laut loslachen.
Merkt ihr was? Ein Mitarbeiter des UHD nimmt meinen Rechner mit, der Abteilungsleiter UHD kommt zu meiner Cheffin und staucht sie zusammen, weshalb ich meine Workstation nach München nehme...

11:00 Uhr seit nunmehr drei Stunden sitze ich auf meiner Kostenstelle und kann nicht arbeiten, da die Konfig meines Rechners im ganzen Haus einmalig ist.
Nun läßt mich der Kollege des UHD an meinem Rechner anmelden. Ich freue mich, da alles funktioniert, wie gefordert.

Drei Stunden arbeiten, 30 Minuten Mittagspause und ich gehe nach Haue - Feierabend.

Montag und Dienstag bin ich wieder in München und sitze daher erst am Mittwoch, 31.10.2001, auf meiner höchsteigenen Kostenstelle.

Wieder stürzt permanent meine Workstation ab und ich kann nicht gescheit arbeiten. Beim letzten Boot-Versuch höre ich nur immer wieder, wie der Schreib- und Lesekopf der Festplatte auf die Platte schlägt. Headcrash, denke ich mir und rufe erneut in der EDV an. Der selbe Kollege kommt vorbei und meint... "Tatsächlich, ein Headcrash!"
Er packt meinen Rechner unter den Arm und stellt mir ein Austauschgerät hin.

128 MB RAM, 233MHz... 10 MBit Netzwerkadapter.

Ich krieche hier im Schneckentempo durchs Netzwerk und friste mein Dasein... Da bin ich doch mal gespannt, wie es zu Ende geht! :(

Lupus
02.11.2001, 17:28
Hi Ohnesorg,

ich hätte eine alternative für dich.
Aus meinem Beitrag, Die guten alten Bits (http://www.ms-office-forum.net/forum/showthread.php?s=&threadid=62637) hätte ich Dir ein Gerät zu bieten mit dem du auch 100% eine einmalige Spezialkonfig in der Firma hast.
Echt, versprochen. :D

Gruß läster Lupus
p.s. schön das es dich noch gibt

<font size="1" face="Century Gothic">Moderatorenanmerkung: Überarbeitung, durch den Wechsel der Forensoftware zum 01.01.2003 verursacht: in diesem Beitrag Link(s) korrigiert.
jinx – 03.07.2003</font>

Ohnesorg
02.11.2001, 19:47
Hi,

was heißt da "Schön, dass es Dich noch gibt"?
Dem Verlust meines Rechners nachtrauernd ging ich auf den Parkplatz und begann mich am Fahnenmast aufzuknüpfen.
Zunächst stand ich vor der Himmelspforte. Petrus sagte nur "Ich habe Deine Homepage gesehen, Du Gotteslästerer! Unten bist Du besser aufgehoben!"
Ich freute mich schon darauf, dass ich es immer mollig warm haben werde.
Unten angekommen kläffte mich zunächst der Höllenhund an. Satan rief ihn zurück und meinte "Ich habe Deine Homepage gesehen... wer nicht an Gott glaubt, kann nicht an den Teufel glauben. Zurück mit Dir auf die Erde!"
Naja... also bleib ich Euch noch eine Weile erhalten.
Allerdings - wie bereits gesagt - nicht mehr soooo regelmäßig, wie es einmal war.
Läßt meine berufliche Coexistenz mit dem Taschenrechner nicht zu.
Ja OK... es ist nicht nur der Steinzeitliche Rechner aus einer anderen Welt. Vor allem ist es so, dass ich zur Zeit alles daran lege meine geliebte Datenbank, mein Baby, meine Altersvorsorge einem Konzern in den Rachen zu werfen, der daraus Kleinholz macht.
Vor 6 Monaten wäre es mir stark an die Nieren gegangen... Heute ist mir das Egal!
Ich will nur raus aus einer Abteilung, der man den Garaus macht... *heul*

Ich will Euch nicht länger mit meinem Arbeitgeber Nerven.

Wie schaut es aus... hat der Doc endlich seinen Holzknüppel bekommen... über den Schädel, meine ich!?

Ich hätte da auch noch einen lieben Kollegen, der genau gesagt eher einer meiner Vorgesetzten ist.

Er wurde acht Monate lang von einem Kunden zu einem Gespräch gebeten... Der gute Mann hat sich nicht ein einziges Mal gemeldet und der Kunde kündigt... es sind ja nur 600 Mobilfunkkarten. Der Kunde bringt ja keine Kohle...
Möchte jemand seinen Betrieb in den Ruin treiben? Der Mann ist darin echt Klasse.

AWSW
05.11.2001, 12:11
Wie denn ??? Nix mehr los an der DAU-Front ??? :D

Nockenwelle
05.11.2001, 21:33
Hi,

der tragbare Cumputer der Zukunft. Hier eine Studie. http://f11.parsimony.net/forum17710/messages/21425.htm

Ich will auch so einen :)

peppi
05.11.2001, 22:59
Hi,

meine Güte, wo "gräbst" Du eigentlich immer solche Adresse aus??

P.S.: Ist der Axel, der dort antwortet, unser Axel (AWSW) ??

AWSW
05.11.2001, 23:05
Nööö nöööö - da muss ich passen - ist sich nicht meiner einer... :D Ist rainer Zufall :D Aber hier geistern auch noch so einige Axel´s durch die Gegend - Gruß an die Namensvetter ;)

Nockenwelle
05.11.2001, 23:25
Hi Peppi,

wie gesagt, das sind so Fake-Seiten bei Parsymony. Es gibt da wohl einige dutzend von.

Die vom 'Christlichen Forum der Keuchen Redlichkeit' sind eigentlich die durchgeknalltesten von allen, vor allem wenn jemand kommt und den Gag nicht versteht, hat der in diesem Forum einfach verloren.
Du wirst einfach nach Strich und faden verarscht.

Cu

Grüße auch an die Namensvettern.
Es herrscht hier eine hohe Axel-Dichte

AWSW
06.11.2001, 09:31
;)

Lupus
07.11.2001, 10:53
Axeldichte ?

ich kenne nur mein Jünger Axel .. gelle ...

Habt Ihr in letzter zeit auch so Zugangsschwierigkeiten?
also Die Seite hat zur Zeit keinen Bock. (http://www.dieseitehatzurzeitkeinenbock.de/) und schaft mich noch total.
Schon über 30 versuche aber immer wieder die gleiche Fehlermeldung.

Weiß jemand rat ?

Gruß Lupus :D

A.S.
07.11.2001, 13:02
Hallo Axel,

zu den Problemen kommt es, weil der WebServer auf dem das Forum liegt zu stark ausgelastet ist - was aber nicht nur am Forum selbst liegt.

Günther ist dabei hier etwas zu tun.

Gruß

Arno

<font size="1" face="Century Gothic">Moderatorenanmerkung: Überarbeitung, durch den Wechsel der Forensoftware zum 01.01.2003 verursacht: in diesem Beitrag Link(s) korrigiert.
jinx – 03.07.2003</font>

Nockenwelle
07.11.2001, 13:28
Hi Arno,

noch nicht ganz ausgeschlafen?

Erst beantwortest du mir oder asws eine Frage, die eigentlich Lupus in den Raum geworfen hat. Du hast dabei leider übersehen, daß es sich um eine Fake-Seite handelt.

Macht nix- Gas ist rechts.

Cu

A.S.
07.11.2001, 16:46
Hallo Achsel,

na, wo Lupus sich doch zum Kreis der Achsel-Jünger zählt ;) ;) :D :D
das <a href="http://www.DieSeiteHatKeinenBock.de">Die Seite hat keinen Bock</a> habe ich allerdings auf das Forum bezogen, da dieser Status derzeit - zumindest Zeitweilig - auf selbiges auch zutrifft :( ;) Gestern Nachmittag war, von hier aus, rund 1,5 Stunden lang Fehlanzeige.....

Gruß

Arno

AWSW
07.11.2001, 17:31
Hi und aha,
und ich dachte schon ich steh im Wald, dabei war nur der kleine Meister Lupus gemeint - ehhhhh meine natürlich der überaus großartige Lupus :D *hihi*

Viele Grüße an die DAU-Front :D

hermi
09.11.2001, 12:26
servusla mitnander,

was neues von der "Daufront"
bitte einsteigen
http://autsch.rtl.de/bitsteller/bit_superdau/daubus.jpg

hermi

Ohnesorg
09.11.2001, 13:58
Hi
har har har... ich piss mich wech vor lachen!! :D

Da gab es mal einen Film mit James Dean... Wie hieß der doch gleich?... hm... "Denn sie wissen nicht, was sie tun!"
Ob da unser Arno mitgespielt hat?
Sorry Arno, das war nicht bös gemeint... bis ich ersteinmal kapiert habe, auf was Du antwortest, sind bestimmt 20 Minuten vergangen. hihihi

Eine Frage an Günther:
Könnten wir Hermis Bild vom DAU-Bus als Beitrags-Logo haben? :D

Und ICH bin heute morgen wie der letzte Brummbär erschienen... ts ts ts

Nochmal @ Arno:
Habe ich mich jetzt unbeliebt gemacht? Ich meine noch unbeliebter?
War nicht böse gemeint und verhau mich nicht schon wieder... Arno? Arno?? Was sollen diese Blutroten Augen? Und diese Haare auf Händen und Stirn? Und warum gaberst Du? Und was soll dieses Knurren??? aaaargh :D

Gruß vom Scheibenkleisternden Kleister-Meister Ohnesorg

Nockenwelle
09.11.2001, 14:44
@Ohnesorg

Jaja, wenn der Vollmond kommt, ist Arno - sagen wir so - etwas anders :D
Ich hoffe, er hat dir noch alle Gliemaßen gelassen.
Cu

AWSW
09.11.2001, 15:22
Hi,
Danke für diesen Beitrag - kööööstlich - mein Tag ist gerettet :D


Ich frage mich nur, welches Nummernschild der Bus wohl hat :D >>> Seite 12... (http://www.ms-office-forum.net/forum/showthread.php?s=&threadid=62542&perpage=15&pagenumber=12)

<font size="1" face="Century Gothic">Moderatorenanmerkung: Überarbeitung, durch den Wechsel der Forensoftware zum 01.01.2003 verursacht: in diesem Beitrag Link(s) korrigiert.
jinx – 03.07.2003</font>

Nockenwelle
09.11.2001, 16:02
Hi ASWS,

genau das hab' ich mich auch gleich gefragt.

Aber das ist ja ein Gefährt für Tourie-DAUs.

Ob man da zur belohnung ein Täto auf die Stirn bekommt?
So der Marke
'DAU eXpirience
Bitte nicht füttern'

Cu

AWSW
09.11.2001, 17:02
....wenn nicht dass, dann bestimmt ein neues Brett :D

Cu

Nockenwelle
09.11.2001, 17:18
Hi,

die machen sich echt breit die DAUs. Wahrscheinlich sind sie gerade dabei, die Weltherrschaft zu übernehmen.
In allen Bereichen gibt es sie:

Nicht nur im Computerbereich http://cne.gmu.edu/modules/dau/stat/dau2pc.gif


So z. B. auch als Cassette http://www.quantegy.com/images/Audio/DAU.JPG


Und im Dokumentenmanagement tümmeln die sich http://www.dfki.uni-kl.de/vo/dau+wfms.GIF


Ich sage euch, hütet euch vor den DAUs. Sie sind überall :)

Cu

<font size="1" face="Century Gothic">Moderatorenanmerkung: Überarbeitung, durch den Wechsel der Forensoftware zum 01.01.2003 verursacht: in diesem Beitrag Link(s) korrigiert.
jinx – 03.07.2003</font>

Lupus
09.11.2001, 18:16
Oje ..

hier bricht so langsam die Daumanie aus ...

aber sie sind wirklich in allen Bereichen zu finden:
Schmitt-Dau Ferienwohnungen (http://www.schmitt-dau.de/)

oder hier: Schmi-Dau GmbH (Dortmund) - Antiquitäten und Restaurierung (http://www.schmi-dau.de/)

aber das hier ist die Krönung: http://www.daujones.com/

Gruß Accessdau Lupus

<font size="1" face="Century Gothic">Moderatorenanmerkung: Überarbeitung, durch den Wechsel der Forensoftware zum 01.01.2003 verursacht: in diesem Beitrag Link(s) korrigiert.
jinx – 03.07.2003</font>

Nockenwelle
09.11.2001, 19:45
Was man bei google alles so findet

AWSW
09.11.2001, 20:23
Hätt ich nicht gedacht: Es gibt wohl auch DAUs in der Tierwelt...
http://www.apple.com/trailers/fox/ice_age/

Schönen Abend noch :D

A.S.
12.11.2001, 10:28
Moin Moin....

Hallo Kleistermeister Ohnesorg....

jaja, vermeier mich nur ;) Wirschd schon noch sehen, was Du davon hast ;)

Gruß

Arno

Nockenwelle
12.11.2001, 23:10
Hi,

ich kann nichts für den Inhalt dieser Seite. Ich kanns mir aber auch net verkneifen den zu verbreiten :D
http://www.zyn.de/frauenundcomputer

Cu

peppi
12.11.2001, 23:42
igittigittigitt ...

wo bin ich denn nur hingeraten?? Das ist ja ein frauenfeindliches Forum *grins* ...

Ihr werdet nochmal um Gnade winseln, wenn ich von meinen Erfahrungen mit Männern berichte ...

nein, nicht was Ihr denkt ... ich meine doch nur die Erfahrungen mit Männern in meinen EDV-Schulungen *hihi*

Ich freu' mich ja jetzt schon auf das "Hessentreffen" - sollte es jemals stattfinden.

Schlaft gut,
peppi(ne)

Nockenwelle
13.11.2001, 12:16
tja Peppi,

da hast du es schwarz auf weiß :)

Frauenfeindlich? Hier?? Irgend jemand????
Sind doch auch Menschen. Ich mein, dass muss doch mal gesagt werden ;)

Lass uns doch schon mal ein bißchen vorwinseln und berichte von deinen Erfahrungen mit Männern. Nein, nicht was du denkst, sondern die aus den Schulungen.

Cu

Kennt einer noch 'ne entsprechende Männerseite?(Außer DAU Jones)

Ohnesorg
16.11.2001, 08:03
@Peppi:
Entgegengesetzt einer weit verbreiteten Meinung haben sogar Frauen das Recht zu leben!

@Arno:
:D Ich freu mich schon drauf! *gg*

-----

Treffen im Hessen-Eck... ich würde es Euch nicht wirklich empfehlen. Zumindest nicht dann, wenn jemand solch (http://www.ohnesorgnet.de/Sonstiges/Helga/HolgersAufruf.htm) einen heftigen Dialekt hat! :D Viel Spaß beim Lesen. Wer näheres über Helga erfahren möchte, die in der URL gemeint ist, kann hier (http://www.drum.de/rufe_von_helga/index.html) noch weiter stöbern.

Ich kenne den Bus! Das heißt... ich habe ihn demletzt gesehen. Kennzeichen [DA - U 4711] ;)
Er hat auch diverse Beulen und tiefe Kratzer an der Front und den Seiten. Der Fahrer ist halt auch nur ein DAU. Naja! Ehre, wem Ehre gebührt.

Gruß vom Scheibenkleister

Lupus
16.11.2001, 17:45
na also so was ..

was habt ihr gegen das Hessen-Eck (http://www.hesseneck.de). ist ein netter ort bei uns im odenwald (http://www.odenwaldkreis.de/).
zum wandern ideal. keine autobahn weit und breit, fern ab von allen starken verkehrswegen.
zur erholung genau das richtige.

und .. das beste .. ich brauche nur 20 min bis ich dort bin :D
also ich finde den vorschlag gut ....

ein orreweller gruß vom lupus

Nockenwelle
16.11.2001, 18:14
@Peppi

Ich glaub', du musst aufpassen. Sonst verabreichen dir Herren die beim Hess(rr)entreff noch einen Napf Wasser ;)

@Lupus

Hör mal. Das ist für mich so was wie ein Kulturschock. Ich habe schließlich Dauerberieselung durch eine mehr oder weniger stark befahrene Straße, sowie den Düsseldorfer Hauptbahnhof.

Sag' bloß, da gibt es auch Tiere? Also die Wesen, die man schon mal auf Bildern oder im Fernsehen sieht. Kühe und Schafe und was weiß ich für exotisches Zeug.
Ich mein, hier am HBF gibt es auch Natur. Du musst mal die prachtvollen Gleis-10bis12-Ratten sehen. Und bestimmt 5 verschiedene Mäusearten. Ich sach' dir, die gedeihen und vermehren sich prächtig. Werden auch immer gut gefüttert, weil es ja bis zum Mülleimer ein sooo weiter weg ist.
Die sind schon Tierlieb, die Leute.

Cu

Lupus
16.11.2001, 21:55
Aber hallo,

der Odenwald hat mehr zu bieten wie wilde gefährliche Tiere
http://www.ms-office-forum.net/daten/excel/smalltalk/Hamster.jpg

Auch Romantik gibt es bei uns. Aber Vorsicht, man soll die liebenden nicht stören, die werden sonst zur
http://www.ms-office-forum.net/daten/excel/smalltalk/wildsau.jpg

Mir gefällt es hier .. :D

Gruß Lupus

<font size="1" face="Century Gothic">Moderatorenanmerkung: Überarbeitung, durch den Wechsel der Forensoftware zum 01.01.2003 verursacht: in diesem Beitrag Link(s) korrigiert.
jinx – 03.07.2003</font>

Nockenwelle
16.11.2001, 22:48
uiuiui,

sehr wild und sehr gefährlich. :)

Cu

Mein doc kam heute wieder und ich musste ihm erklären, wie man eine Seite einrichtet.

<font size="1" face="Century Gothic">Moderatorenanmerkung: Überarbeitung, durch den Wechsel der Forensoftware zum 01.01.2003 verursacht: in diesem Beitrag Link(s) korrigiert.
jinx – 03.07.2003</font>

Nockenwelle
16.11.2001, 22:58
PS:

von wegen Frauenfeindlich.

Es gibt oder gab' auf dem Sender WDR mal eine Sendung, die hiess 'Hallo Ü-Wagen'.

Da ging es in einer Sendung um das Thema Emanzipation.

Es wurde da ein kleiner Junge ca. 10 Jahre alt gefragt, was er denn von Gleichberechtigung hält.
Der antwortete Staubtrocken:

"Die Frauen könnten doch genau so sein wie wir. Es sind Menschen, wie du und ich."
und so weiter im Text.
Ich hab' mich weggeschriehen vor lachen über diese Feststellung.
Cu

AWSW
17.11.2001, 23:37
uiuiuiui - brisantes Thema...

Psssst: <<< flüstert Da mein Mädel neben mir sitzt, sag ich ma nix dazu - OK ??? ;) .... Aua, nich hauen ... :D


Also noch mal zu den DAUs:

Wir haben da auch so einen NEUEN, einen ganz schlauen, der alles schon mal gemacht hat... Ihr kennt dass... Nun wollte der Held letzte Woche noch schnell Disketten bestellen, für die Sicherungsdateien, die wir von den Flashkarten der Systeme beim Kunden hinterlegen müssen... Also bestellt er mal netterweise 100 Stück (für die Kollegen direkt mit)... War ja auch in Ordnung... Ich nur: "Denk an die Stückzahl, welche Du bestellst..." Er nur "Weis ich doch längst, bestell doch nicht das erste mal..." Ich denk mir nur: "Wenn Du meinst..."

...... ...... ......

Tja und worüber bin ich wohl gestern im Lager direkt gestolpert ??? Richtig: Über einen RIESEN GROSSEN Karton adressiert an ihn. Ich denk mir nix weiter dabei, nur dass er wohl ne Menge anderen Kram bestellt hat... Kurz darauf trudelt er auch im Lager ein und wundert sich über den großen Karton, der nicht mehr in die Regalfächer der Kollegen gepasst hat... Ich nur: "Ich glaube der ist Dir, da steht Dein Name drauf"... Er hatte ein großen Fragezeichen überm Kopf und öffnet den Karton... Und was sag ich: Darin waren 100 Päckchen mit je 100 Disketten !!! Er verfärbte sich irgendwie ziemlich komisch im Gesicht und stand etwas hilflos vor der Kiste mit den 10000 Disketten... Ein anderer Kollege nur: "Ach macht nix. Dann bekommst Du halt in Zukunft dementsprechend auch mehr Aufträge. Dann sind die schnell verbraucht..." *hihi* Na der hat echt ein kleines Problemchen jetzt und die Disketten gehen uns wohl so schnell nicht aus :D

Euch noch einen schönen Abend :D

Ohnesorg
19.11.2001, 09:24
@Axel

ist ja echt nett, Dein Kollege! Zu dem Thema "Bestellung" fällt mir auch nur eines ein!
Ein Bekannter von mir hat sich auf sein Gartengrundstück eine neue Laube stellen wollen. Er hat auch gleich kräftig gezeichnet und Sockel aus Beton gegossen. Nun ging es irgendwann daran die Wände zusammen zu bauen. Es war so ein fertig - Bausatz. Er zählte schön brav nach, wie viele Schrauben er für das Wellplattendach benötigt. Das sind spezielle Schrauben mit einem Plastik - Noppen, damit kein Wasser durch das Loch läuft.
Er kam auf etwas unter 150 Schrauben.
Da es schon recht spät war, an diesem Samstag, rief er beim Baumarkt an und fragte nach, ob die 150 Schrauben auch geliefert werden könnten, da er es bis zum Ladenschluß nicht mehr schaffen würde.
Ich musste mir das Lachen verkneifen, denn wer läßt sich schon 150 Schrauben liefern? :D
Als er sein Handy beiseite legte meinte er nur zu mir "Die kommen erst in einer Stunde, Menschenskind sind die langsam!"

Nunja... nach einer Stunde kam ein Transporter an und 150 Schachteln mit Dachplatten-Schrauben wurden abgeladen. Je Kiste 500 Schrauben!

Da konnte sich niemand mehr halten vor lachen :D

Was das Hesseneck angeht...
Kann es sein, dass dort irgendwer vergessen hat die Kalenderblätter abzureißen und deshalb dort die Zeit stehen geblieben ist?
Wow!
Aber elektrisches Licht gibt es dort schon, oder? ;)

Bei mir in der Abteilung arbeiten nicht mehr allzu viele DAUs... Leider!
Ist schon traurig, wenn man zum Aufräumkommando gehört und als letzter das Licht ausmachen darf. Die DAU-Front hat sich somit auf unbestimmte Zeit verschoben. :(

Nockenwelle
19.11.2001, 15:33
Hi,

lol
das werden genug Schrauben gewesen sein, um halb Hessen zu überdachen
Noch so ne Fehlbestellung, dann hat mans auch gleich noch eingezäunt ;)

Das hört sich schwer nach papa ante portas an.

Loriot hat in dem Film doch auch Radiergummis für einen Bedarf der nächsten 40 Jahre bestellt

Cu

AWSW
19.11.2001, 15:36
Hi,
auch nicht schlecht :D

Was die Hessen angeht... Ich wohne nur etwa 3 km vom Hessenlande weit weg noch in NRW... Ich frag mich immmer wofür die soviel Sprudelwasser und Kerzen kaufen... ??? :D


Nichts für ungut ;)

Nockenwelle
23.11.2001, 18:17
Hi,

die DAU's gibt es wirklich überall. Hier ist ein ich_möchte_eine_Frage_stellen-Dau.
http://sp.otlight.de/*******msa/m/msa-1006339294-18016.html

Hoffentlich habe ich jetzt niemanden beleidigt. Ich fand die Frage(??) einfach nur gelungen gestellt :)
Macht den '.' bei lichtpunkt weg

Cu

Nockenwelle
27.11.2001, 15:51
Anscheinend wird man nicht einfach DAU, sondern muss sich um den Titel auch noch bemühen. Hier sind die wichtigsten Kennzeichen, wissenschaftlich bewiesen, durch Studenten der Uni Mainz

Wie man sich als DAU OUTET:
Hier folgen die guten Regeln, wie man sich als DAU OUTET:
1. Schicke sämtliche HOAXES die Du erhälst an Dein gesamtes Adressbuch und drucke ein Exemplar für den Faxversand für zuhause aus.
2. Schicke nur HTML Mails. Du wirst darauf auch weniger Antworten erhalten...
3. Nutze schlechte Mailprovider Coldmail** ist ein guter Anfang - erlaube diesem Provider alle 5 Minuten Deine Mail per POP3-Protokoll in der Uni zu checken... und so alle 5 min Deinen Loginnamen und Dein Passwort im Klartext um den halben Globus zu schicken.
4. Ändere niemals Dein Passwort, wenn man Dich dazu zwingt, erneuere das alte - verwende weltweit für alle Dienste das gleiche Paßwort!
5. Dir unbekannte Textfiles im Internet, die den Rahmen der Bildschirmdarstellung sprengen solltest Du sofort ausdrucken, auch wenn das Textfile 11MB groß ist!
(Diese Textfiles sollte man nicht abholen, schließlich dauert der Druck mehr als 4 Stunden - und wer hat schon soviel Zeit? Und wer soll dann die 2500 Seiten nachhause schleppen?)
6. Zweifle NIEMALS an Dir! Laß Dir NICHTS erzählen! DU bist der Gott Deiner Welt! Wenn man Dich wegen Druckermissbrauch sperrt, beharre darauf, daß das Drucken kostenlos ist!
7. Speichere Hausarbeiten/Diplomarbeiten/Doktorarbeiten NUR auf Diskette, damit die Daten auch wirklich verschwunden sind, wenn Du sie brauchst!
8. Was immer Du tust, tue es langsam. Seeeeeeeehhhhhrrrr langsam!
9. Bestehe auf die Dir angeborenen / erworbenen Peinlichkeiten / Marotten.
10. Benutze das Internet nur zum chatten! Wichtige Informationen bekommt man eh nur aus dem Internet-Plus!
11. Studiere BWL!
12. Besorge dir einen ISDN-Anschluß.

Wenn Du 8 von 12 dieser Anweisungen befolgst, darfst auch Du Dich DAU nennen!

Cu

A.S.
03.12.2001, 13:08
Hi @ all,

die DAU-Front scheint Tot zu sein! Zumindest ist hier seit 7 Tagen nix mehr getippert worden :)

Dafür kommen hier jetzt die faulen Unternehmer (bzw. deren Angestellte) zu Wort.

Wie bereits mehrfach angemerkt, habe ich letzte Woche meinen Umzug hinter mich gebracht (keine Sorge :D ich habe noch genügend "Nacharbeiten" zu erledigen :(). Just für diesen Tag hatte ich die Telekomiker eingeladen, mir doch meinen Telefonanschluß zu legen.

Pünktlich irgendwann zwischen 12 und 16 Uhr am Umzugstag erschien der Telekomiker in Form eines SubUnternehmers der Telekom dann auch.

Nachdem ich dem Hein dann erklärt hatte was ich wollte (Basisstation im Dachgeschloss mit abgezweigten Analoganschlüssen ins Erdgeschoss und den Keller), meinte dieser: "Mach ich nicht. Wir machen nur die Basisstation ins Dachgeschoss und Basta".

Selbst wenn die Telekom nur das Legen des Basisanschlusses irgendwohin ins Haus bezahlt, hat der Mann sie für mich nicht mehr alle an der Waffel. Immerhin hätte er daraus einen zweiten Auftrag mit dem Anschlußnehmer machen können. Ich denke es wird genügend Leute geben, die keine Lust haben das selbst zu machen und dafür ein paar Scheinchen springen lassen würden. Zumal ungefähr 95 % der Verkabelung schon lagen und er nur noch die Kabelverbindungen herstellen, 2 Dosen an die Wand nageln und NTBA sowie Telefonanlage an die Wand klatschen brauchte.

Gruß

Arno

AWSW
03.12.2001, 14:54
Tja Arno, ich denke da bin ICH der jenige der als Kommunikationselektroniker darauf antworten sollte - oder ??? ( Nein bin nicht bei den Männern mit einem an der Mütze - oder so ;) ) Du kannst sogar froh sein, dass der Anschluss sogar eventuell funktioniert hat... Teilweise ist es so, dass die 5 bis 10 Minuten suchen und dann sagen: "Ahhhh der Rechner in der Vermittlungsstelle scheint irgendwie zu beschäftigt zu sein. Warten Sie mal eine halbe Stunde und danach rufen Sie bitte die Störungsstelle an..." - Meist bekommen wir das beim Kunden vor Ort dann auch mit und haken sofort nach, weil wir ja sonst auch nicht weiter kommen und halten den Telekomiker/Sub fest und verlangen die Funktion des Anschlusses... Aber ich hab schon fälle erlebt, dass die dann sagen: "Gut ich fahr mal ins Amt und schau dort mal nach..." Danach waren sie nie wieder gesehen... Ich hab schon Fälle erlebt, wo man auf den ersten Blick gesehen hat, dass da eine Ader ab war oder einmal hat ein Kunde sogar 12 Tage kein Telefon gehabt, weil die Telekomiker sich geweigert hatten noch was zu tun, da der Kunde dummer Weise den Schein des Sub unterschrieben hatte bevor es funktionierte ;) Was ich damit sagen will: Das ist bei denen anscheinend so... Aber Gott sei Dank arbeitet ja auch nicht jedes Kommunikationsunternehmen so ;) :D ;) Sonst könnte ich Dir wahrscheinlich hier nicht mal das hier schreiben... Das ist eben der feine Unterschied... Sei blos froh, dass Du keine Telefonanlage von der Mützenträgern hast, denn wenn da mal was dran ist, wartest Du (...aus Kundenberichten, die dann während dessen zu uns gewechselt sind...)bis zu 6 Wochen auf einen Störungstechniker... Aber die machen das ja ;)

hermi
04.12.2001, 07:26
Servusla mitnander,
schimpft doch nicht so sehr auf die Telekomi... Die haben genug mit sich selbst zu kämpfen. Einsparungen hier, Personalabbau da, motzende Kunden und der Alltagsfrust steigt. Klar man könnte vieles verbessern und kundenfreundlicher machen. Ich bin Optimist. das wird schon. Aber jetzt steht erst 'mal Weihnachten vor der Tür und die meisten organisieren einen Baum. Da ich in der öffentlichen Verwaltung tätig bin, ein kleiner bescheidener Beitrag über das Aufstellen dieser Bäume (grins):

BEKANNTMACHUNG
Betr.: Aufstellen von Weihnachtsbäumen in Diensträumen
Geschäftszeichen: DWB – 08/15
Bezug: Arbeitsorganisationsrichtlinien über die Handhabung und Verwendung von Nadelbäumen kleineren und mittleren Wuchses, die in Diensträumen Verwendung als Dienstweihnachtsbäume finden (ArbOrgRL DWBM, Ausgabe vom 01.12.1995, 3. Änderung; FMS vom 30.02.1990 Az. DWB – 08/15 i.V.m. DBest vom 31.11.1991)
DIENSTWEIHNACHTSBÄUME
Dienstweihnachtsbäume (DWBM) sind Weihnachtsbäume natürlichen Ursprungs oder natürlichen Bäumen nachgebildete Weihnachtsbäume, die zur Weihnachtszeit in Diensträumen aufgestellt werden.
AUFSTELLEN VON DWBM
Dienstweihnachtsbäume dürfen nur von sachkundigem Personal (mittlerer/gehobener Dienst) nach Anweisung des Disziplinarvorgesetzten aufgestellt werden. Dieser hat darauf zu achten, dass
2.1 der DWBM mit seinem unteren, der Spitze entgegengesetzten Ende in einen zur Aufnahme von Bäumen geeigneten Halter eingebracht und befestigt wird,
2.2 der DWBM in der Haltevorrichtung derart verkeilt wird, dass er senkrecht steht (in schwierigen Fällen ist ein erfahrener Beamter des mittleren Dienstes hinzuzuziehen, der die Senkrechtstellung überwacht bzw. durch Zurufe wie "mehr links, mehr rechts" usw. korrigiert),
2.3 im Umfallbereich des DWBM keine zerbrechlichen oder durch umfallende DWBM in ihrer Funktion zu beeinträchtigende Anlagen vorhanden sind. Der Sicherheitsbeauftragte hat die ordnungsgemäße Abnahme des DWBM aktenkundig festzustellen.
SCHMÜCKEN DES DWBM
Die DWBM sind mit weihnachtlichem Behang nach Maßgabe des Dienststellenleiters zu versehen. Weihnachtsbaumbeleuchtungen, deren Leuchtwirkung auf dem Verbrennen eines Brennstoffes mit Flammenwirkung beruht (sog. Kerzen), dürfen nur Verwendung finden, wenn
3.1 der DWBM-Beauftragte über die Gefahren von Feuersbrünsten hinreichend unterrichtet hat und
3.2 während der Brennzeit der Beleuchtungskörper ein in der Feuerbekämpfung unterwiesener Beamter des mittleren/gehobenen Dienstes mit Feuerlöscher bereitsteht (Überstunden sind nicht zu vergüten, sondern als indirekte Arbeitszeit zu verbuchen).
AUFFÜHREN VON KRIPPENSPIELEN UND ABSINGEN VON WEIHNACHTSLIEDERN
In Dienststellen mit ausreichendem Personal können Krippenspiele unter Leitung eines erfahrenen Vorgesetzten zur Aufführung gelangen. Zur Besetzung sind folgende in der Personalplanung vorzusehende Personen notwendig:
Maria: mögl. weibliche Bedienstete oder ähnliche Person
Josef: älterer Beamter des mittl./geh. Dienstes, möglichst mit Bart,
Beurteilung mind. "bemüht sich"
Kind: kleinwüchsiger Beamter des höheren Dienstes, möglichst mit
einfach strukturierten geistigen Anlagen (bei Überangebot ist
eine Eignungsreihenfolge zu bilden)
Esel und Schafe: Geeignete Beamte des geh./höh. Dienstes
Heilige drei Könige: sehr religiöse Beamte, Mindestteilnahme an einer Pilgerreise nach Andechs pro Jahr
Zum Absingen von Weihnachtsliedern stellen sich die Beamten unter Anleitung eines Vorgesetzten ganz zwanglos nach Besoldungsgruppen geordnet um den DWBM auf. Evtl. vorhandene Weihnachtsgeschenke können bei dieser Gelegenheit durch einen Vorgesetzten in Gestalt eines Weihnachtsmannes an die Bediensteten verteilt werden.
i.G.o.A. (§§ 677 ff BGB)
Knecht Ruprecht

Sandrine
05.12.2001, 07:27
Jetzt will ich auch mal hier mitmischen....

Dieses Formular wird bei uns ab heute eingesetzt, mal sehen, ob die Zahl der Störungsmeldungen abnimmt. ;)


Meldeformular für PC-Störungen

Bitte beschreiben Sie hier zunächst mit eigenen Worten Ihr Problem:

______________________________________________________________

______________________________________________________________

______________________________________________________________

_______________________________________________________________

Jetzt beschreiben Sie das Problem GENAU und ohne lästige Füllkommentare:

__________________________________________________________

Hier können Sie wild darüber spekulieren, wo der Hund begraben liegen könnte:

______________________________________________________________

______________________________________________________________

______________________________________________________________


Wie wichtig ist das Problem?
o Eine Frage von Leben und Tod
o Extrem wichtig
o Unglaublich wichtig
o Ultimativ wichtig


Wie wichtig ist das Problem wirklich?
o Unwichtig
o Nicht wirklich wichtig
o Komplett unwichtig
o Hat auch bis übermorgen Zeit

Art des Problems
o Ich kenne mich nicht aus
o Der Computer arbeitet nicht
o Er ist abgestürzt
o Es geht halt nicht
o Eigentlich habe ich mich nie wirklich ausgekannt
o Es riecht so seltsam

Ist der Computer an die Stromversorgung angeschlossen?
o Ja
o Nein

Ist der Computer angeschaltet?
o Ja
o Nein

Der Bildschirm auch?
o Ja
o Nein

Haben Sie versucht das Problem selbst zu lösen?
o Ja
o Doch, schon

Wurde es dadurch schlimmer?
o Ja
Hat ein Kollege, der ?alles über Computer? weiß, versucht,das Problem zu lösen?
o Ja
o Nein

Wurde es dadurch noch viel schlimmer?
o Ja
Haben Sie das Handbuch gelesen?
o Ja, sicher
o Ja

Sein Sie ehrlich. Haben Sie das Handbuch wirklich gelesen?
o Vielleicht
o Nein
o Ja, den Einband

Sind Sie absolut sicher, dass Sie das Handbuch gelesen haben?
o Nein, aber meine Kollegin hat es gelesen...
Falls Sie das Handbuch wirklich gelesen haben sollten, haben Sie es auch verstanden?
o Ja
o Nein

Wenn ja, erklären Sie, wieso Sie dann das Problem nicht selber lösen konnten:

______________________________________________________________

Was haben Sie am Computer gemacht, als das Problem auftrat?

______________________________________________________________

Wenn Sie ?nichts? geantwortet haben, erklären Sie bitte, wieso der Computer dann eingeschaltet ist:

______________________________________________________________

Zeigt die Uhr auf Ihrem VCR ein blinkendes 12:00 ?
o Ja
o Nein

Wenn ja: Was ist ein VCR?

______________________________________________________________

Wen haben Sie als neutralen Zeugen für Ihr Problem?

______________________________________________________________

Haben Sie überhaupt irgend ein elektronisches Gerät, das problemlos funktioniert?
o Nein
Haben Sie jemanden, dem man die Schuld für dieses Problem zuweisen kann, wenn sich herausstellt, dass Sie das Problem selbst verursacht haben?
o Sicher
o Verdammt, nein

Wenn ?nein?: Sind Sie sicher, dass Sie sich das Problem nicht einbilden?

o Nein
o Wenn ich es recht bedenke...

Haben Sie dem Computer einen kräftigen Schlag gegen das Gehäuse versetzt?
o Ja
o Nicht in den letzten 3 Minuten

Haben Sie Vertrauen in die Fähigkeiten Ihrer EDV-Experten?
o Nein
Wieso füllen Sie dann dieses Formular aus ????

Nockenwelle
05.12.2001, 19:50
Liebe Sandrine,

ich habe meinem Doc das Formular zum Ausfüllen gegeben. Ob ich damit jetzt besser klar komme, weiß ich auch nicht


Meldeformular für PC-Störungen

Bitte beschreiben Sie hier zunächst mit eigenen Worten Ihr Problem:

Dä Drucker ist doof!

Jetzt beschreiben Sie das Problem GENAU und ohne lästige Füllkommentare:

Dä Drucker

Hier können Sie wild darüber spekulieren, wo der Hund begraben liegen könnte:

kann sein, das der Drucker doof ist. Nein ganz bestimmt. Er hat was gegen mich. Letzte Woche erst war er partout nicht eingeschaltet. Er ist hinterlistig und gemein. Passen Sie blos auf, wenn Sie die Klappe öffnen. Er piepst Sie direkt auf unverschämte Art und Weise an. Wenn das nicht als Beweis reicht, weiß ich es nicht. Er war es. Er ist schuld.

Wie wichtig ist das Problem?
X Eine Frage von Leben und Tod
o Extrem wichtig
o Unglaublich wichtig
o Ultimativ wichtig


Wie wichtig ist das Problem wirklich?
X Unwichtig
X Nicht wirklich wichtig
X Komplett unwichtig
X Hat auch bis übermorgen Zeit

Art des Problems
X Ich kenne mich nicht aus
o Der Computer arbeitet nicht
o Er ist abgestürzt
o Es geht halt nicht
X Eigentlich habe ich mich nie wirklich ausgekannt
o Es riecht so seltsam

Ist der Computer an die Stromversorgung angeschlossen?
o Ja
o Nein
X vielleicht

Ist der Computer angeschaltet?
o Ja
o Nein
X vielleicht
Der Bildschirm auch?
o Ja
o Nein
X vielleicht
Haben Sie versucht das Problem selbst zu lösen?
X Ja
o Doch, schon

Wurde es dadurch schlimmer?
X Ja, weil der Drucker so doof ist
Hat ein Kollege, der ?alles über Computer? weiß, versucht,das Problem zu lösen?
X Ja, mein zweites ich
o Nein

Wurde es dadurch noch viel schlimmer?
X Ja
Haben Sie das Handbuch gelesen?
X Ja, sicher
o Ja
Sein Sie ehrlich. Haben Sie das Handbuch wirklich gelesen?
o Vielleicht
o Nein
o Ja, den Einband
x äh, wie soll ich sagen... Naja, wissen Sie, da war mal so 'n Büchlein, mit ganz vielen bunten Bildern. Stand lustiges Taschenbuch drauf. Hat mir der Vorortbetreuer Nockenwelle zu meinem Notebook gegeben. Ich bin schon auf Seite 3.

Sind Sie absolut sicher, dass Sie das Handbuch gelesen haben?
o Nein, aber meine Kollegin hat es gelesen...
X Bitte schlagen Sie mich nicht. Nicht schon wieder.
Falls Sie das Handbuch wirklich gelesen haben sollten, haben Sie es auch verstanden?
X Ja
X Nein

Wenn ja, erklären Sie, wieso Sie dann das Problem nicht selber lösen konnten:

Na, hab' ich doch gesacht. Der ist einfach doof.

Was haben Sie am Computer gemacht, als das Problem auftrat?

Mittach


Wenn Sie ?nichts? geantwortet haben, erklären Sie bitte, wieso der Computer dann eingeschaltet ist:
Ich habe Mittach gesacht. Kann ich eh' nicht erklären.

Nockenwelle
05.12.2001, 19:52
Zeigt die Uhr auf Ihrem VCR ein blinkendes 12:00 ?
X Ja
o Nein

Wenn ja: Was ist ein VCR?
Ein Videorecorder, da guckt Mama un Papa immer so neckisches Zeug. Aber meistens muss ich dann ins Bett.

Wen haben Sie als neutralen Zeugen für Ihr Problem?
Meinen Stuhl

Haben Sie überhaupt irgend ein elektronisches Gerät, das problemlos funktioniert?
X Nein
X Nein
X Nein

Haben Sie jemanden, dem man die Schuld für dieses Problem zuweisen kann, wenn sich herausstellt, dass Sie das Problem selbst verursacht haben?
X Sicher, dem Drucker
o Verdammt, nein

Wenn ?nein?: Sind Sie sicher, dass Sie sich das Problem nicht einbilden?

o Nein
o Wenn ich es recht bedenke...

Haben Sie dem Computer einen kräftigen Schlag gegen das Gehäuse versetzt?
o Ja
o Nicht in den letzten 3 Minuten
X ohne meinen alltours sag' ich nichts
Haben Sie Vertrauen in die Fähigkeiten Ihrer EDV-Experten?
X Nein
Wieso füllen Sie dann dieses Formular aus ????
Na, aber der hat doch gesacht, ich soll das tun. Darf ich jetzt weiter mit meinem Notebook spielen?


Die gesamte Antwort in eine Nachricht ging irgendwie nicht. War wahrscheinlich zu lang.
Er hat's echt schwer mein Doc-ich quäle ihn auch immer mit solchen Sachen(hehe).

Cu

AWSW
07.12.2001, 01:01
Hi,
hat zwar nicht mit DAUs zu tun, aber diese Virenwarnung gebe ich im Moment gerne weiter:
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Virenwarnung "ARBEIT"

Dies ist die erste vernünftige Viruswarnung seit Jahren ! Es gibt einen neuen, äusserst gefährlichen Virus,der verheerende Auswirkungen haben kann. Microsoft, IBM, NAI, Symantec und auch sämtliche Raiffeisenbanken haben seine Existenz schon bestätigt! Der Codename des Virus ist "ARBEIT".

Wenn Du "ARBEIT" von irgendwo bekommst, ob von Deinen Kollegen oder von Deinem Chef, per E-Mail oder via Internet, öffne es nicht, schaue es nicht an und rühre es auf keinen Fall an! Wir haben dieses Virus seit einiger Zeit in unseren Gebäuden und Systemen und jeder, der "ARBEIT" geöffnet hat musste feststellen, dass sein komplettes Privatleben gelöscht wurde und das Gehirn seine normalen Funktionen aufgegeben hat.

Wenn Du via E-Mail "ARBEIT" bekommst, kannst Du es nur vernichten, indem Du (ohne es zu öffnen) mit einer E-Mail erwiderst: "Ich habe bereits vorher "ARBEIT" von Ihnen erhalten, es reicht! Ich bin in den Park spazieren gegangen." Auf diesem Wege vergisst Dein Gehirn "ARBEIT".

Wenn Du "ARBEIT" in Papierform bekommst, auf gar keinen Fall beachten! Nicht lesen, sondern sofort in den Papierkorb weiterleiten!!! Nimm Deinen Mantel und Hut sowie zwei gute Freunde oder Freundinnen mit und gehe sofort in die nächstgelegene Kneipe und bestelle drei Bier. Wenn Du dies 14 mal wiederholst, wirst Du sehen, dass Du "ARBEIT" aus Deinem Gehirn vollständig gelöscht hast.
Leite diese Warnung sofort an sämtliche Freunde und Kollegen weiter, die in Deinem Adressbuch stehen. Solltest Du keine Freunde oder Kollegen mehr haben, bedeutet dies, dass Du infiziert bist und der Virus "ARBEIT" Dein Leben schon vollkommen unter Kontrolle hat...
Viel Spaß bei der Arbeit!
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

AWSW
07.12.2001, 10:49
...und kaum mailt man so was durch die Weltgeschichte, kommt schon das nächste :D


Rezept fürs Weihnachtsgebäck

Man nehme:

a.. Tasse Wasser

1.. Tasse Zucker

1.. große Eier

1.. Tassen getrocknete Früchte

1.. Teelöffel Backpulver

1.. Teelöffel Salz

1.. Tasse braunen Zucker, Saft von einer Zitrone, Nüsse

1.. Flasche schottischen Whisky

Öffnen Sie die Flasche Whisky und probieren Sie ihn auf seine Qualität.

Nehmen Sie eine große Schüssel. Versuchen Sie den Whisky erneut!
Um sicher zu sein, daß es sich um die beste Qualität handelt, füllen Sie eine Tasse randvoll und trinken Sie sie aus.

Werfen Sie anschließend den elektrischen Mixer an und schlagen eine Tasse voll Butter in der Schüssel schaumig. Fügen Sie einen Teelöffel Zucker hinzu und schlagen weiter.

Stellen Sie sicher, daß der Whisky noch immer OK ist! Versuchen Sie eine weitere Tasse. Schalten Sie den Mixer aus. Werfen Sie zwei Eier in die Schüssel und schmeißen Sie die Tasse mit den getrockneten Früchten hinterher. Mixen Sie den Schalter wieder an. Falls Sie die gefrüchteten Trockene zu klebrig werden, lösen Sie sie mit einem Schraubenzieher.
Schmecken Sie das Backpulver ab und prüfen den Whisky auf seine Färbung zu checken! Als nächstes sieben Sie zwei Tassen Salz oder etwas ähnlichens.
Was solls? Prüfen Sie den Whisky! Nun hacken Sie den Zitronensaft klein und pressen Sie die Nüsse aus. Fügen Sie einen großen Löffel Rizinusöl hinzu und rühren mit dem Zeigefinger kräftig durch.

Löffel vom Zucker oder so. Irgendeinen werden Sie doch in Ihrer Küche finden! Verdammt nochmal.

Fetten Sie den Ofen ein. Drehen Sie die Kuchenform auf 350° C. Vergessen Sie nicht den Schalter abzumixen. Schmeißen Sie die Schüssel aus dem Fenster. Trinken Sie den Rest Whisky und gehen Sie zu Bett.

Fröhliche Weihnachten!

AWSW
07.12.2001, 11:36
...und wo wir gerade bei Weihnachten sind - hier noch was von Arno :D Viele Grüße

Gedicht zu Weihnachten

<font size="1" face="Century Gothic">Moderatorenanmerkung: Überarbeitung, durch den Wechsel der Forensoftware zum 01.01.2003 verursacht: in diesem Beitrag Link(s) korrigiert.
jinx – 04.07.2003</font>

Viel Spaß beim Anschauen :)

A.S.
07.12.2001, 11:40
Moin Moin,

dazu sei Angemerkt das mir der Originalauthor nicht bekannt ist :D

Ist mir selbst gerade per EMail ins Haus geflattert :) :)

Gruß

Arno

AWSW
07.12.2001, 12:02
Hi noch mal,
bin auch gerade mal Mails stöbern - Falls noch nicht bekannt:

Automatische Lohnabfrage

<font size="1" face="Century Gothic">Moderatorenanmerkung: Überarbeitung, durch den Wechsel der Forensoftware zum 01.01.2003 verursacht: in diesem Beitrag Link(s) korrigiert.
jinx – 04.07.2003</font>

Die Autoren zu diesen Dingern kenn ich auch nicht, wollte Euren Lachmuskeln nur mal was zum Arbeiten geben... :D

Soooo - ich probiere geleich wohl mal das Rezept zum Weihnachtsgebäck *lol* - Nein keine Angst ;)

AWSW
07.12.2001, 18:49
Hallo,
habe mir das Rezept noch mal durch den Kopf gehen lassen :D

Hier das Ergebis (3,6 MB)

<font size="1" face="Century Gothic">Moderatorenanmerkung: Überarbeitung, durch den Wechsel der Forensoftware zum 01.01.2003 verursacht: in diesem Beitrag Link(s) korrigiert.
jinx – 04.07.2003</font>

Viele Grüße und Schönes Wochenende :)

AWSW
13.12.2001, 10:53
Hallo Leute

Gibt es eine Schonzeit für DAUs oder fallen die in der kalten Jahreszeit in den Winterschlaf ??? :D Echt nix neues an der DAU-Front ???

VG Axel

Nockenwelle
13.12.2001, 14:54
Hi Axel,

schön wär es. Ich hab' im Moment einfa ch zu viel zu tun wegen denen.

Ein besonders Schlauer Mitarbeiter hat klugerweise kopien von Stammdatentabellen angelegt, und noch viel schlimmer seine Serienbriefe auf die Kopien ausgerichtet.

Jederman aktuallisiert seine Adressen, ergänzt und trägt ein - und er bekommt das gar nicht mit. Wir natürlich auch nicht. Nur hat letztens das Landesumweltamt Mecklenburg-Vorpommern angerufen und uns gebeten, doch endlich die neue Adresse zu verwenden-die Post würde 6 DM pro schreiben als Bearbeitungsgebühr verlangen, die nachgesendet werden müssten...
Bei uns stand das aber seit Jahr und Tag schon in den Daten drin.
Das ganze betrifft einige hundert Dokumente.

Einen hab' ich aber noch.

Ich hatte mal zur Darstellung von Fehlerprotokollen einige Bildschirmausdrücke in eine Winzip-Datei gepackt und an die DV-Firma versendet.
Man musste damals höllisch aufpassen, weil der X.400 Dienst nicht immer dem MIME-Standard entsprach. Also ist bei der Firma das ganze als Textfile angekommen.

Die Sekretärin, die meine Mail entgegen genommen hat, hat sie ausgedruckt.

Ca. 750 Seiten Kauderwelsch :D

Cu

AWSW
13.12.2001, 15:01
Auch Hi Axel :D

Also erst mal Glückwunsch nachträglich zur 500 - hab ich eben erst gesehen ;)


Auch nicht schlecht, schick Ihr doch mal ein noch größeres File :D

Und zu dem ersten Fall - Kopf hoch und an die WeihnachtsUrlaubstage denken - oder probier einfach mal das Rezept oben aus... :D

Nockenwelle
13.12.2001, 15:48
Hi Axel,

danke erst mal.

Aaaaber eins nach dem andern.

Heut ist Weinachtsfeier und da werd ich mir noch mal die wichtigsten Details aus dem Rezept reinziehen. Und morgen fang ich an die Urlaubstage zu Planen :)

cu

A.S.
13.12.2001, 18:49
Hallo Axel & Axel,

von der DAU-Front gibt's eigentlich immer was zu berichten. Nur sind die meisten DAU-Attacken für uns wahrscheinlich schon zu sehr Alltag geworden, denke ich, als das sie uns noch auffallen würden.

Gruß

Arno

AWSW
13.12.2001, 18:52
:D Recht haste da wohl Arno :D


@Axel: Viel Spaß auf der Weihnachtsfeier :)

Ohnesorg
17.12.2001, 11:52
Hi,

Ohnesorg will auch mal wieder was melden!!

So geschehen in einer Kneipe.
Mit meinem Schwager und einem seiner Arbeitskollegen hatte ich eine angeregte Diskussion über die Funktionstüchtigkeit von Deinstallationsroutinen, da diese ganz gerne Registry-Einträge und verschiedene Bibliotheken zurück lassen.
Wir waren an unserem fünften Bier angekommen und haben munter weiter diskutiert, da beugt sich vom Nachbartisch ein Mann zu uns herüber und fragt, ob wir Computerspezialisten seien.
Auf die antwort "Nein, wir machen das nur so aus Spaß an der Freude" bot er uns Software an. "Ich habe da Windows XP für 150 DM mit Registrierungscode. Allerdings ohne Handbuch - ist keine Original - CD." Der Hammer war ja noch, dass der gute Mann seinen Aktenkoffer aufgemacht hat um einen Stapel mit MS Office und Windows bebrannten CD´s herauszuholen.

Der Arbeitskollege meines Schwagers stand auf, inspizierte kurz eine der CD´s mit "ernsthaftem Kaufinteresse" und drückte anschließend Kopf des netten Herrn auf den Tisch. Schnell noch die Handschellen angelegt und der Gute war Reisefertig. :D

Zur Erklärung:
Mein Schwager arbeitet bei der Kripo. Er bearbeitet dort Branddelikte. Der Arbeitskollege war auf Internetkriminalität spezialisiert. ;)
Das Gesicht des netten Herrn verzog sich zu einer grimmigen Mine, als die Kollegen der Schutzpolizei ankamen um ihm gesiebte Luft zu verabreichen.

Gruß vom Kleister-Meister

A.S.
17.12.2001, 15:09
Hallo Kleistermeister,

ist gesiebte Luft denn gut gegen die Flat-Line des guten Mannes?

Ich meine wenn man schon so blöd ist wildfremden Menschen in einer Kneipe solche Angebote zu machen, dann zeitigt das IMHO schon eine überzeugende Flat-Line :D

Gruß

Arno

PS Wer's nicht weiß: Flat-Line -> Hirntot

AWSW
18.12.2001, 10:38
Hallo Ihr Lieben,

@Hi Ohnesorg: Na ich denke den kann man getrost als "Dau des Jahres" krönen - oder ??? Sterben solche Leute nie aus... Soooooo teuer sind solche Produkte nun auch nicht, als dass man sich dafür seine Zukunft versauen sollte... (...ist aber auch nur meine bescheidene Meinung...)

@Arno: Da passt doch dieses Bild - oder ??? Titel war: Wiederbelebung ist zwecklos :D

WiederbelbungZwecklos.jpg

<font size="1" face="Century Gothic">Moderatorenanmerkung: Überarbeitung, durch den Wechsel der Forensoftware zum 01.01.2003 verursacht: in diesem Beitrag Link(s) korrigiert.
jinx – 04.07.2003</font>

Nockenwelle
18.12.2001, 21:25
Hi Ohnesorg,


tja, dumm gelaufen für den Herrn. Da paßt einmal der Spruch 'Mit Linux wäre das nicht passiert', obwohl ich den eigentlich nicht mehr lesen mag(Heise-Ticker-geschädigt). Dafür ist er wahrscheinlich ausverkauft :D
Geschäftsinhaber und Konzertveranstalter freuen sich über den Status.
Ich bin da auch nicht immer ganz sooo streng, aber so Teile verhökern-never.
Wahrscheinlich ist das ein alter bekannter von uns, du hast ihn nur nicht erkannt.
Es ist der Fahrer http://autsch.rtl.de/bitsteller/bit_superdau/daubus.jpg

Cu

AWSW
21.12.2001, 01:01
Mit dem passenden Nummernschild ;)

hermi
21.12.2001, 07:30
servusla Axel,

wirklich wahr, irgendwann schläfst du an Bildschirm ein. Wenn du dich vor dem Bildschirm rasierst und diesen als Spiegel verwendest, dann wird's kritisch :D

zu DAU's:
Thema: wie passe ich eine Grafikkarte so an, dass sie in den Slot passt.

http://autsch.rtl.de/bitsteller/bit_reality/grafikkarte.jpg

Manuela Kulpa
21.12.2001, 07:47
<font face="Verdana" size="2">Guten Morgen Ihr Lieben!

Passt zwar nicht zum Thema DAU, aber da ich gerade in einer vorzüglichen Weihnachtstimmung bin, dachte ich mir lol ...

<font color="#0000FF">… es must be Weihnachten

When the last Kalender-sheets
flattern through the winter-streets
and Dezemberwind is blowing
then ist everybody knowing
that it is not allzuweit :
she does come - the Weihnachtszeit.

All the Menschen, Leute, people
flippen out of ihr warm Stüble
run to Kaufhof, Aldi, Mess,
make Konsum and business.
kaufen this und jene Dings
and the Churchturmglocke rings.

Manche holen sich a Tännchen
when this brennt, they cry "Attention".
Rufen for the Feuerwehr:
Please come quick to löschen her!"
Goes the Tännchen off in Rauch
they are standing on the Schlauch.

In the kitchen of the house
mother makes the Christmasschmaus.
She is working, schufting, bakes
hit is now her Yoghurtkeks.
And the Opa says als Tester:
We are killed bis to Silvester".
Then he fills the last Glas wine -
yes, this is the christmastime!

Day by day does so vergang
and the Holy Night does come.
You can think, you can remember
this is immer in Dezember.

Then the childrenlein are coming
candle-Wachs is abwärts running.
Bing of Crosby Christmas sings
while the Towerglocke rings
and the angels look so fine -
well this is the Weihnachtstime.

Baby-eyes are big and rund
the familiy feels kerngesund
when unterm Weihnachtsbaum are hocking
then nothing can them ever shocking.
They are so happy, are so fine -
this happens in the Chistmastime!

The animals all in the house
the Hund, the Katz, the bird, the mouse
are turning round the Weihnachtstree
enjoy this day as never nie
well they find Kitekat and Chappi
in the Geschenkkarton von Pappi.

The familiy beginns to sing
and wieder does a Glöckchen ring.
Zum song vom grünen Tannenbaum
the Tränen rennen down and down.
Bis our mother plötzlich flennt : The Christmas-Gans im Ofen brennt !"
Her nose indeed is very fine - Ende of the Weihnachtstime. </font>

Also, macht euch nicht zu viel Stress :)!!!

Ich wünsche Euch eine zauberhafte (aber auch geruhsame) Weihnachtszeit, lasst Euch reichlich beschenken und genießt die Zeit mit Eurer Familie!!!

Liebe Grüße</font>

Nockenwelle
21.12.2001, 12:39
Hi,

ach ja. Weinachten. Aber leider, leider ist da einer wichtigen Person was dazwischen gekommen

<font size="1" face="Century Gothic">Moderatorenanmerkung: Überarbeitung, durch den Wechsel der Forensoftware zum 01.01.2003 verursacht: in diesem Beitrag Link(s) korrigiert.
jinx – 04.07.2003</font>

Cu

Nockenwelle
28.12.2001, 18:22
Hi,

nix los an der Dau Front.

Mir ist da letztens eingefallen, daß ich hier niiiieeeemals einem Dau begegnen möchte.
http://www.gutezaehne.de/geraeusch.htm
Furchtbar
uuugh

Cu

Im Web gibt es Seiten...

Ohnesorg
02.01.2002, 16:22
Wie ich sehe, hat Günther hier einiges verändert. :top: sage ich ich da nur... :D

An der DAU-Front hat sich in den letzten Tagen nichts getan, habe ja auch Urlaub... obwohl... eines kann ich da erzählen!!

Ein Freund von mir rief mich am 24.12.01 um 13:00 Uhr an. Er hat seiner Schwester einen Computer "günstig" gekauft und wollte ihn ihr zu Weihnachten präsentieren. *gg*
Natürlich ganz selbstlos!
Auf meine Frage, was denn passiert sei meinte er ganz erschüttert: "Da war diese Fehlermeldung `Non Systemdisk´ und ich soll da irgendwas wechseln."
Das grinsen brauchte ich mir am Telefon ja nicht zu verkneifen. Er sah es ja nicht! :holy:
Auf die Frage hin, was er dann gemacht habe bekam ich zur antwort, dass er den ganzen Rechner auseinander gebaut habe, aber er habe den Systemdatenträger nicht finden können. Umtauschen ginge nicht, das Gerät ist second hand.

Also gut. Ich mich auf das Rad gesetzt und bei Glatteis zu ihm hingeschlittert.
Das Bild, was sich mir bot war Grausam!
Der gute Kerl hat tatsächlich den vollständigen Rechner ausgebaut und kleine Haftnotizen mit Zahlen auf die Bauteile und Kabel geklebt.
"Damit ich weiß, wie das Zeug da wieder rein muss, habe ich es natürlich durchnummeriert. Kann sich ja keine Sau merken!!" erklärte er mir.

Ich nahm das Diskettenlaufwerk vom Tisch, drückte den Auswurfknopf und zum Vorschein kam eine 3.5" Diskette, die der Vorbesitzer vergessen hat herauszunehmen.
Nach einer Stunde war die Kiste wieder zusammengebaut und betriebsbereit angeschlossen.

Frohe Wiehnachten nachträglich und einen frohes Neues vom Ohnesorg :D

P.S.: Günther: Gut gemacht!!

Nockenwelle
12.01.2002, 01:29
Hi,

nix mehr los hier.

Naja, ein Freund von mir hatte vor kurzem ein kleines technisches Problem:


Jungvolk, werdende Eltern!

Obschon Gegner des technischen Kleinstkindaufzuchtsfirlefanz wie "Saugfläschchensterilisierungsvaporisateur", "Windeleinnässungssignalgeber" und "Überdemköpfchenrotierendesaufziehmusikkarussell", erschien uns die Funkbrücke zur entfernten Wiedergabe akustischer Äußerungen des Kleinstkindes eine sinnvolle Einrichtung.

Der Knabe Hary Emyl hat seine Schlafstatt im Dormitorium meiner redlichen Ehefrau und mir, das sich im 1. Stock unseres Hauses befindet. Dort befindet sich logischerweise auch das Mikrofon der Funkbrückeneinrichtung, während wir den Lautsprecher in unserem zentralen Raum installiert haben, um den sich die Kinderzimmer, Küche, Wohnzimmer und Wintergarten gruppieren.

Gibt der Knabe nun akustische Signale von sich, deren Lautstärke die eines leisen Murmelns übersteigt, so aktiviert sich die Funkbrücke automatisch und die Geräusche werden an das Empfangsgerät übertragen, welches sie um ein vielfaches verstärkt wiedergibt.

Die Zeit vor Weihnachten bis zum Ende der ersten Januarwoche hatte sich der Hausherr Urlaub genommen, um die vielköpfige Kinderschar während der Ferien nicht allein dem Eheweibe zuzumuten.
So begab es sich in den ruhigeren Stunden der Tage, während Kind und Kögel malten und spielten, dass uns Gott unser Herr aufforderte, unseren ehelichen Verpflichtungen nachzukommen, was wir -als gute Christen- demütig und mit Inbrunst auch taten.

Das tagelange, süffisante Grinsen unserer älteren Kinder nach getaner Verrichtung veranlasst mich, EUch folgende Lebensweisheit mit auf Euren Lebensweg zu geben: "Beim Akt gehört die Funkbrücke AUS!"

Das machen wir ab jetzt auch immer.

Michael

Wundert euch nicht, der schreibt immer so.

Cu

JFreudens
15.01.2002, 19:15
Ich kann einen beitragen zum Thema EDV vs. Nutzer.

Einer meiner Kollegen hat sich bei der EDV beklagt, dass sein 5 Jahre alter Monitor flackert. Antwort der EDV: Wir kümmern uns gelegentlich darum. Natürlich ist wochenlang nix passiert.

Nachdem einer unserer EDV-Experten den Monitor (in Abwesenheit des Kollegen) abgeholt hat war er so freundlich ihm eine Mail zu schicken, dass er den Schirm mitgenommen hätte.

Mangels Monitor konnte er sie aber leider nicht lesen. Erinnert irgendwie an den Anruf der Telekom, ob das Telefon noch kaputt ist.

Schönen Feierabend

Johannes

Ohnesorg
18.01.2002, 20:14
Es gibt Anlässe, die lassen funktionierende Technik verfluchen (siehe Babyphon).
Es gibt aber auch Anlässe, die bedürfen einer solchen Einrichtung nicht. Wie etwa Ms. Piggy´s finaler Orgasmusschrei, wenn Kermit sich dazu herabgelassen hat Ms. Piggy´s Wunsch nach Zuneigung zu entsprechen.

Folgender Fall als nähere Hintergrund-Info:
Der amerikanische "Ich-habe-einen-an-der-Klatsche-und -bin-stolz-darauf" - Sänger Marilyn Manson hat auf der CD "Smells Like Children" einen Track (Man könnte es auch Dreck nennen) der da heißt "F** Frankie". wobei das F** auf der CD wirklich so geschrieben wird.
Man hört lauthals eine Frau unzüchtige Geräuche machen und einen Mann, der sagt "Say: 'Fu**, Frankie!'" worauf hin sie es unter exzessivem stöhnen wiederholt.
Es war im Spätsommer vergangenen Jahres.
Meine Freundin und ich hatten Besuch. Wir saßen in der Küche und hörten dabei besagte CD. Um von der Musik auch etwas mitzubekommen stand der Lautstärkeregler auf einer Position, die unter den Begriff "Öffentliche Ruhestörung" fällt. :D

Nunja.. der Track "F** Frankie" fing an.
Besagtes Stöhnen und die aufmunterten Worte schallten aus den Lautsprechern.
Wäre nicht weiter schlimm gewesen, wenn wir zum Musik hören die Fenster geschlossen oder die Musik etwas leiser gemacht hätten.
Wochenlang wurden wir mit einem Grinsen bis hinter beide Ohren (die bis 45 Jährigen Nachbarn) oder mit Schamesröte im Gesicht (die ab 45 Jährigen Nachbarn) begrüßt.
Es war eine Zeit, da sind wir erst in die Wohnung eingezogen. Was den Effekt hatte, dass die Wände noch so schön nachhallten.

Das Ende vom Lied (wie passend! ;) ) war, dass mich die Hälfte der Nachbarschaft von nun an mit "Frankie" ansprach... Ich aber heiße Karsten :D

Gruß vom Scheibenkleister Ohnesorg :D

Nockenwelle
18.01.2002, 23:56
@ Johannes,

ich hatte sowas ähnliches.
Wir hatten eine Zeitlang extreme Schwierigkeiten mit unseren Standleitungen der Telekom.
Mir ging das auf die Socken und deswegen habe ich, um Druck auszuüben, dies zum Thema
a) der Projektarbeitsgruppe
b) einer Abteilungsleitersitzung
gemacht.

b) hat mir die Anweisung zugeschickt, ich sollte alle beteiligten Standorte im Falle eines Leitungsausfalls umgehend per Mail informieren ....


Cu

Lupus
22.01.2002, 16:11
Ja ja ...

Support ist schon eine Kunst.

Ich hatte, bzw. habe mit einer Software echte Kriegszustände.
Also macht ich mich auf den weg dessen Homepage zu besuchen und dort
auf Support zu klicken. Doch außer einer netten Fehlermeldung,
das die Seite zur Zeit kein Bock hat, hatte ich nichts bekommen.
Dies nun schon seit November 2001.
Doch Gott sei dank gibt es vom Hersteller eine Support.News.Group.
Doch auch die ist seit einiger Zeit nicht mehr abrufbar.
Nun sende ich zum was-weiß-ich-wie-vielten-male eine e-Mail an den Hersteller.
Meine Anfrage kurz und Bündig:
<a href="http://www.Xxxx.com/support" target="_blank">http://www.Xxxx.com/support</a> läßt sich seit November nicht mehr aufrufen,
die <a href="http://www.Xxxx.com/support/newsgroup.htm" target="_blank">http://www.Xxxx.com/support/newsgroup.htm</a> läßt sich ebenfalls nicht mehr abrufen.
Ich kann mit meiner Software keinen Export mehr machen, erhalte die Dateigröße Null.
Auch nach Neuinstallation tut des net.....


Hier die übliche Antwort:

----------------------------------------------------------------------
Absender: TechKundendienst@Xxxx.com
Sehr geehrter Herr Göbel,

wir bedanken uns, daß Sie sich mit dem XXXX Kundendienst in Verbindung gesetzt haben, und freuen uns über Ihr Interesse an unseren Produkten.

In Bezug auf Ihre Anfrage müssen wir Ihnen leider mitteilen, daß wir Ihnen über diese Mailbox keine technische Unterstützung anbieten können.
Bitte berücksichtigen Sie bei technischen Anfragen eine der folgenden Möglichkeiten:

Xxxx bietet verschiedene Arten von technischen Unterstützungsdiensten an.
Hierzu zählen unter anderem der telefonische wie auch verschiedene kostenlose, unlimitierte elektronische Unterstützungsdienste. Insbesondere hat sich unsere Newsgroups etabliert, in der User und Xxxx Volunteer Techniker mit Ratschlägen und Tipps eine interaktive Gemeinschaft bilden.
Die Newsgroups können Sie über Ihren Web-Browser unter:
<a href="http://www.Xxxx.com/support/newsgroup.htm" target="_blank">http://www.Xxxx.com/support/newsgroup.htm</a> erreichen.

Andere kostenlose Unterstützungsdienste im World Wide Web

Besuchen Sie Xxxxs Homepage <a href="http://www.Xxxx.com" target="_blank">www.Xxxx.com</a> oder deutschsprachig
<a href="http://www.Xxxx.de" target="_blank">www.Xxxx.de</a> und verfügen Sie hier unter "Support" Unterstützungshilfen wie Technische Dokumentation, Datei Downloads (FTP), Tipps und Tricks, häufig gestellte Fragen (FaQ), sowie der Knowledge Base, die als Wissensdatenbank selbstverständlich auch über eine Suchfunktion verfügt.

Natürlich bieten wir Ihnen auch die klassische telefonische Unterstützung an.
Sie erreichen die technischen Support-Hotlines von Montag bis Freitag von 9:00 bis 18:00 Uhr unter folgenden Rufnummern:

Deutschland
Xxxx, Xyxxyxyx (Applikationen): 0000 00000
TextsoftXXXxX: 0000 00000
DatenXXXXnahs: 0000 00000

Eine komplette Telefonliste aller Länder können Sie im World Wide Web unter <a href="http://www.Xxxx.com/support/technical/index.htm" target="_blank">http://www.Xxxx.com/support/technical/index.htm</a> einsehen.

Wie gesagt, alles was nach <a href="http://www.Xxxx.com/support" target="_blank">http://www.Xxxx.com/support</a> kommt, hat-zur-zeit-kein-bock.

Also, habe ich mal angerufen. Ich erhielt dort den netten Hinweis mich doch bitte an TechKundendienst@Xxxx.com zu wenden. ooops ..

Gruß
Lupus
P.S. Namen und Telefon-nr. habe ich geändert, aber die Firma kennt jeder.

Nockenwelle
22.01.2002, 21:33
Michisoft :idee:

Lupus
23.01.2002, 02:05
neeeeeee,

mit Winzigweisch mache ich keine Grafig, aber ich sach net wer des ist ... :grins:

Ich hatte mir im Sommer ein Roller gekauft .. na ja .. heute heißen die Dinger halt anders.
Vorhin ist mir die Gebrauchsanweisung in die Finger gelandet ... hi hi .. is kein Witz,

http://www.ms-office-forum.net/daten/excel/Smalltalk/Paublan.jpg

das steht wirklich da druff ...

Ich befinde mich mit meiner Rechschreibung also in bester Gesellschaft :D

Gruß Lupus

<font size="1" face="Century Gothic">Moderatorenanmerkung: Überarbeitung, durch den Wechsel der Forensoftware zum 01.01.2003 verursacht: in diesem Beitrag Link(s) korrigiert.
jinx – 04.07.2003</font>

Nockenwelle
23.01.2002, 12:20
Hi,

wie ihr alle wißt, ist eine Nummer ja eine Zahl d. h. daß der Datentyp Numerisch zu sein hat.

Leider, leider ist dieses Märchen von einer Rechenzentrale für bare Münze genommen worden. Hier ein Schreiben, was ich letzte Woche an unseren Admin schicken durfte:

Hallo,

irgendwie hat die KAB es geschafft, aus der Hausnummer eine Zahl zu machen.
Diese wurde dann noch mit 2 nachkommastellen versehen.
Bitte bei allen Hausnummern in der Tabelle WADRESSE die letzten 3 Stellen streichen, wenn diese ",00" lauten.
Hoffentlich haben die nicht auch noch gerechnet (Beispielsweise bei Hausnummer 124 - 136)

Cu

Axel Müller

Da stand dann beispielsweise Weyerstraße 36,00 :grins: So genau wolte ich das eigentlich gar nicht wissen.
Wenn man sowas sieht, kann man eigentlich nur mit dem Kopf auf die Tischkante schlagen.

:redface:

Alexander Jan Peters
27.01.2002, 15:20
<font face="Tahoma">Etwas zur Erbauung:

<a href="http://www.pccreativ.de/files/Jokeseiten/computer2.htm">Richtiger Umgang mit der EDV-Abteilung</a>

Gruß Alex</font>

Nockenwelle
28.01.2002, 19:02
Hi Alexander,

allein, damit die meisten Benutzer ihr Problem selbst lösen, ist es unabdingbar so zu antworten:

:streit:
:mad: :mad: :mad: :redface: :redface: :redface:

Spart ungemein Arbeit
Cu

Ohnesorg
01.02.2002, 14:02
Sehr geehrter XXX - Kunde,

sicherlich haben Sie es nur übersehen... BLAH BLAH BLAH...

Zahlen Sie bitte den Betrag von 0,00 DM auf das unten aufgeführte Konto.

Freundliche Grüße
BLAH BLAH BLAH

----
So geschehen im November 2001.
Schuldige Firma: Dort arbeite ich! *peinlich*
Daraufhin die Antwort unseres Kunden:
----

Sehr geehrte Frau XXX,

meine Hausbank, die XXX, wollte trotz mehrmaliger Aufforderung und Drohung mit Rechtsmitteln den Betrag von 0,00 DM nicht auf Ihr Konto überweisen.

Hierzu die Stellungnahme der Bankdirektion:
"Leider ist unser EDV-System nicht in der Lage solch einen Betrag auf andere Konten zu überweisen"

Abschließend möchte Ich Ihnen den Vorschlag unterbreiten den von Ihnen verlangten Betrag in Höhe von 0,00 DM einfach auf der nächsten Rechnung erneut aufzuführen.

Mit freundlichen Grüssen
XXXX

----

Klasse reagiert, oder? :grins: :laugh:

Joachim Hofmann
01.02.2002, 17:02
Hallo, lustige Runde.

unser Praktikant hat es tatsächlich geschafft, bei einem Etagenrundgang mit einer Update-Aktion mittels des jeweiligen beiläufigen Spruches
"Bitte leeren Sie Ihren Papierkorb und melden sich ab"
ebendiese Reaktion auszulösen, daß eine Frau mit "dem" Papierkorb vor ihm stand, und fragte: "Und wo soll ich damit hin"?
Da war er dann doch selber baff.

AWSW
02.02.2002, 16:51
Hallo,
wer es noch nicht kennt. Das ist wohl auch eine neue effektive Lösung für EDV vs. User:

<center>
http://www.ms-office-forum.net/daten/excel/Smalltalk/EthernetKiller.jpg
EthernetKiller.jpg
</center>

Ganz so weit wie in der Mail stand ist die Übertragung von Netzwerkdaten über das Stromnetz wohl noch nicht ;)

<font size="1" face="Century Gothic">Moderatorenanmerkung: Überarbeitung, durch den Wechsel der Forensoftware zum 01.01.2003 verursacht: in diesem Beitrag Link(s) korrigiert.
jinx – 04.07.2003</font>

Nockenwelle
02.02.2002, 17:33
richtig wäre natürlich gewesen, die Frau hätte gefragt bei wem sie sich abmelden sollte.
Mit dem Papierkorb hat das ja schon ganz gut geklappt.

@Ohnesorg

Lebt ihr Hessen in einer anderen Zeitzone???
Ich meine mich erinnern zu können, daß in einem der ersten Bücher über EDV, die ich gelesen habe stand:

Früher bestand das Problem, daß DV-Systeme Rechnungen über Rechnungsbeträge <0,10 DM per Post verschickten.

Das war 1977 oder so...

Der 8086 war noch nicht entwickelt...

Sag mal, vor was für einer Kiste sitzt du da? So ein Teil in Lagerhallengröße mit Hunderten von Stöpseln, die für jeden Funktionsaufruf neu gesetzt werden müssen und 20 Wissenschaftler im Nacken, die dir ihr Karteikästchen mit den Lochkarten reichen??

Jaja, so ne Z1 ist schon eine tolle Kiste.

Cu

Lothi
03.02.2002, 07:59
Hallo und Gruss an dem wunderschöner Sonntag

Mein Problem ist: Ich habe hier im Download bereich eine Beispieldatei runtergeladen.
Leider kann ich die Datei nicht brauchen.
Wie kann ich die Datei dem Forum wieder zurückgeben. :grins:

So uns jetzt ab auf die Piste :cool:

peppi
03.02.2002, 17:54
<font face="Verdana" font size="2">Kein Wunder, daß es diesen Thread gibt, wenn die User auch immer wieder mit <a href="http://ooo.swr3.de/dialoge/119.htm" target="_blank">solchen</a> oder <a href="http://ooo.swr3.de/dialoge/80.htm" target="_blank">solchen</a> Dialogen konfrontiert werden??

Nockenwelle
03.02.2002, 21:01
Hi Peppi,

anlöschen.. :D

Ist aber Realität. Ich hatte schon große Schwierigkeiten einer Firma zu erklären, daß wenn ein Sachbearbeiter sagt "löschen" sich die Frage vom System gefallen lassen muss "sind Sie sicher" und noch einmal nachgefragt wird"Der Datensatz wird gelöscht, sind Sie sicher, daß Sie diese Funktion ausführen wollen?" und alle defaultwerte auf 'NEIN' stehen, dieser Datensatz dann auch gelöscht werden kann.(are you shure, are yuo really shure ..)

Aber was anderes fiel mir gestern noch ein.

Ich richte u. a. auch mal Schulungsräume ein. So Schulungsräume haben für die Teilnehmer immer recht leicht erlenbare Paßwörter: abcd oder so.

es ergab sich, daß ich bei einer Behörde für die Installationen eine gesonderte Benutzerkennung mit adminrechten bekam. Paßwort: abcd

Ein Kollege sollte mich in dem Bereich etwas entlasten, also habe ich ihn mal zu so einem Installationstermin mitgenommen und gezeigt, was so angesagt ist(und das Paßwort mitgeteilt!).
Wir hatten, als die Schulung begann noch Kleinigkeiten zu erledigen und der Schulungsleiter sagte:

Bitte starten Sie ihre Rechner, der Anmeldenahme steht auf Ihrem PC und das Paßwort ist abcd.

Da meldet sich dieser Torf und antwortet fleißig, (wie in der Schule- er hat sogar die Hand gehoben) bei 12 anwesenden Personen: "Moment, daß ist daß Paßwort für den Adminstrator!"
:nene: :nene:
Der Typ ist auch Informatiker. Ich laß da keine Entschuldigung zu. Diskussionen darüber wie ein adminpaßwort lautet, finden -wenn überhaupt- in sicheren Räumen statt

:redface: :redface: :redface:

Ohnesorg
04.02.2002, 17:44
Back to Captain Future... oder so öööh..ähnlich! :yelrotfl:

Unsere Zeitzone geht Euch gar nichts an, denn unsere EDV ist... lassen wir das! :D

Mal im Ernst! Produktion hat keine Ahnung, wie die Rechnung zu Stande gekommen ist und die Qualitätsicherung hat das Schreiben ins Klo gehängt, für den Fall, dass das Klopapier alle ist.
Soll heißen: Kleine Pannen beleben den Verkehr auf der Toilette... oder so öööh ähnlich!

Was das Fax angeht:
Es gibt Firmen, dort wollen Chefs tatsächlich wissen, wie viele Faxe der Mitarbeiter in der kommenden Woche zu versenden gedenkt.
Und das Freitags bis spätestens 16:00 Uhr.

Ein Bekannter von mir musste sich einen Rüffel vom Chef einfangen, weil er die falsche Faxnummer hatte und das Fax insgesamt vier mal versendet wurde, bis es ankam. Dementsprechend hatte er vier Faxe mehr versendet, als er eigentlich angemeldet hat.

Soweit mir bekannt ist, ist es nicht zu einer Abmahnung. :D
Fakt ist jedenfalls, dass er Kundschaft lieber eine Woche auf ein Antwortfax warten läßt, als noch einmal ein Fax mehrmals zu versenden *fg*

Da macht solch eine allzu dabbisch-dämliche Abfrage wirklich Sinn!

"Sehr geehrter Herr Schmidt, Sie haben für diese Woche 12 Faxe zu versenden angegeben. Dies ist bereits Fax Nr. 7. Damit haben Sie mehr als die hälfte Ihres potentials für Faxversand ausgeschöpft. Bedenken Sie bitte, dass heute erst Dienstag ist. Soll das Fax wirklich versendet werden? Faxauftrag: [Löschen] [Anlöschen] [Vollständig löschen] [Auftrag absolut löschen] [Sicherlich löschen] [Nicht versenden]

:D :grins:

Ohnesorg
05.02.2002, 12:07
:redface:

Kaum zu glauben, aber auch in der EDV sitzen noch DAUs!
Ich hatte gerade eben ein 45 Minütiges Telefongespräch mit einem Kollegen (Dieser Suppenkasper) aus der EDV.
Zum Glück sitzt er am 370Km entfernten Standort, sonst hätte ich ihn gewürgt!

Es geht darum, dass er zwecks einer Datensynchronisation vor dem Livegang meiner Datenbank an seinem Standort 3 Tabellen, 1 Formular, 1 Makro und 1 Modul in seine Version der Access-Datenbank importieren musste.

Dass er sich mit Access nicht auskennt, wird ihm nicht zum Vorwurf gemacht.
Die ganze Geschichte musste ich in zwei verschiedenen Datenbanken (Unsere Dateianhangs-größe ist auf 10MB beschränkt) aufteilen und anschließend zippen.

Die erste Datenbank hat er noch entpackt und mit meiner Hilfe (sogar) erfolgreich in die Runtime importiert.

"Also, Du nimmst nun auch die zweite Zip-Datei, entpackst sie und exportierst die Tabelle, wie zuvor auch die anderen Beiden in die Datenbank. Dann setzen wir die Constraints."

Nach einer Schweigeminute musste ich folgendes hören: "Mei, dess funktioniert fei nit!"

"Das muss aber gehen! Rechten Mausklick auf die Tabelle und "Tabelle speichern unter / exportieren" auswählen." war meine Antwort.

"Mei dess geht nit!" kam als antwort zurück

"Was siehst Du auf dem Bildschirm?" fragte ich, da ich ersteinmal wissen wollte, was er gemacht hat. Dass als Antwort nicht "NEC Multisync P1150" kam war das reinste Wunder!!

"I ko dess Ding mit Winzip öffnen, extrahiern noach, unn en selbstextradings machen!"

Auf gut deutsch: Der Kollege hat versucht eine WinZip - Datei als Tabelle in eine Access-Datenbank zu schieben!
Was darauf folgte war ein Anfänger-Kurs in Programmerkennung: "Beende bitte mal ALLE Programme!"
Schritt für Schritt durfte ich ihm dann erklären, was er wie und wann zu machen hat.
Ohne übertreiben zu wollen kenne ich deren Verzeichnissrtukturen inzwischen besser, als die Kollegen dort!

DAUs gibt es, die gibt es gar nicht!
Erinnert mich irgendwie an den Dok, der die ganze EDV dircheinander bringt. Wessen Kind war es? AWSW? Nockenwelle? Keine Ahnung! Aber da ziehen sich die Parallelen wie der Käse auf der Pizza!

Gruß vom Scheibenkleister Ohnesorg

AWSW
05.02.2002, 17:46
Hi Ihr Lieben,
mal was zum Schmunzeln, lag die Tage in meinem Posteingang rum und hat nix gesacht ;)

<hr>
Der Erlrouter

Wer routet so spät durch Nacht und Wind?
Es ist der Router, er routet geschwind!
Bald routet er hier, bald routet er dort
Jedoch die Pakete, sie kommen nicht fort.

Sie sammeln und drängeln sich, warten recht lange
in einer zu niedrig priorisierten Schlange.
Die Schlangen sind voll, der Router im Streß,
da meldet sich vorlaut der Routingprozeß
und ruft: "All Ihr Päckchen, Ihr sorgt Euch zu viel,
nicht der IP-Host, nein, der Weg ist das Ziel!"

Es komme gar bald einem jeden zu Gute
eine sorgsam geplante und loopfreie Route.
Des Netzes verschlungene Topologie
entwirr' ich mit Dijkstras Zeremonie.
Der Lohn, eine herrliche Routingtabelle,
dort steh'n sogar Routen zu Himmel und Hölle.

Vergiftet der Rückweg, das Blickfeld gespalten,
mit RIP wird die Welt nur zum Narren gehalten.
Doch OSPF durchsucht schnell und bequem
mein ganz und gar autonomes System.
Für kunstvolle Routen, das vergesst bitte nie,
benötigt man Kenntnis der Topologie.

Zu Überraschungs- und Managementzwecken
durchsuch' ich mit RMON die hintersten Ecken.
Kein Winkel des Netzes bleibt vor mir verborgen,
mit SNMP kann ich alles besorgen.

Wohlan nun, Ihr Päckchen, die Reise beginnt,
Mit jeder Station Eure Lebenszeit rinnt.
Doch halt, Ihr Päckchen, bevor ich's vergesse:
"Besorgt euch mit NAT eine neue Adresse!"

"Mein Router, mein Router, was wird mir so bang!
Der Weg durch das WAN ist gefährlich und lang."

"Mein Päckchen, mein Päckchen, so fürchte Dich nicht,
denn über Dich wacht eine Sicherungsschicht."

"Mein Router, mein Router, was wird mir so flau!
Dort draußen am LAN-Port, da wartet die MAU!"

"Mein Päckchen, mein Päckchen Dir droht nicht der Tod,
denn über Dich wacht ja der Manchester-Code.
Doch halte dich fern von der flammenden Mauer.
Die sorgt selbst bei mir noch für ängstliche Schauer."

"Mein Router, mein Router, wie glänzt dort voll Tücke
der schmale und schlüpfrige Weg auf der Brücke."

"Oh weh! Das Netz ist mit Broadcasts geflutet.
Ach hätt' ich doch niemals zur Brücke geroutet!
Mein Päckchen, den Kopf hoch, Du musst nicht verzagen,
an Dich wird sich niemals ein Bitfehler wagen."

Schnell wie der Wind geht die Reise nun weiter
durch helle und funkelnde Lichtwellenleiter.

"Mein Päckchen, mein Päckchen, willst Du mit mir gehen?
Die Wunder des Frame-Relay-Netzes ansehen?"

"Mein Router, mein Router, ja hörst Du denn nicht,
was die WAN-Wolke lockend mir leise verspricht?"

"Glaub mir, mein Päckchen, im LAN, da entgeht
Dir sowieso Lebens- und Dienstqualität.
Reise nur weiter ganz ruhig und sacht
Quer durchs ATM-Netz mit FRF.8 ."

"Mein Router, mein Router, man hat mich verführt,
zerlegt, verschaltet und rekombiniert!"

"Mein Päckchen, das macht nichts, nun sparen wir viel,
ein VPN-Tunnel, der bringt Dich ans Ziel.
DiffSERV und TOS-Feld, merk' Dir die Worte,
die öffnen zu jedem Router die Pforte."

Finster der Tunnel, die Bandbreite knapp,
wie schön war die Backplane im eigenen Hub.
Am Ende des Tunnels: Das Päckchen ist weg,
vernichtet vom Cyclic Redundancy Check.

<hr>

Nockenwelle
06.02.2002, 14:34
Hi,

Gerade gefunden in meinen amtlichen Daten:

Rethmann Entsorgungswirtschaft
div. Daustellen im Kreis Rhs.
Industriestr. 19
59379 Selm

Andorxor
06.02.2002, 15:54
Ein Kolegge ruft mich und fragt Was mit der Datenbank los ist der Cursor bewegt sich dauernd weiter .Ich gehe zu seinen Arbeitsplatz und sehe das der Tacker auf der Spacetaste liegt.

Ohnesorg
06.02.2002, 16:00
Wenn hier noch irgendjemand scherze über Coladosen-Halter statt CD-ROM Schublade macht, werde ich wahnsinnig!
Ich hatte ein nettes kleines Erlebnis, als ich durch eines unserer Großraumbüros gedackelt bin und eine alte Bekannte traf.

Aus dem Augenwinkel sehe ich, wie ein Kollege zu seinem Rechner greift und seine Kaffeetasse hervorzieht, kurz daran nippt und sie wieder bei seinem Rechner verschwinden läßt. Näher hingeschaut, hat der Kollege tatsächlich seine CD-ROM - Lade als Kaffeetassenhalterung mißbraucht.

Mein nächster Gang war in unseren User Helpdesk um die Kollegen dort zu beauftragen das CD-R sicherzustellen!

Als der UHD wiederkam, musste ich mir anhören, dass das CDR unbrauchbar war, da der Kollege die Lade wohl schon seit längerer Zeit mit seiner Kaffeetasse mißbrauchte.

Ich kann es ihm aber auch nicht verübeln, denn auf seinem Tisch war kein Platz mehr vor lauter Müll, Notizzetteln, Büromaterial und Junkfood.

So eine Nase! :redface:

Nockenwelle
10.02.2002, 16:23
Hi,

kennt ihr eigentlich den?

<a href="http://www.microsoft.com&item=q209354@hardware.no/nyheter/feb01/Q209354%20-%20HOWTO.htm" target="_blank">http://www.microsoft.com&item=q209354@hardware.no/nyheter/feb01/Q209354%20-%20HOWTO.htm</a>

steht zwar Michisoft drauf, ist aber kein Michisoft drin.

Cu

peppi
10.02.2002, 19:04
<font face="Verdana" font size="2">Hallo,

hier die Gesetze für Programmierer.

Kein Wunder, daß die User immer wieder Probleme mit der EDV haben ...

<font size="1" face="Century Gothic">Moderatorenanmerkung: Überarbeitung, durch den Wechsel der Forensoftware zum 01.01.2003 verursacht: in diesem Beitrag Link(s) korrigiert.
jinx – 04.07.2003</font>

Nockenwelle
10.02.2002, 19:25
Hi Peppi,

ich hab' n dejavu

§ 6 Programmiere ein System, das selbst ein Irrer anwenden kann und so wird es auch nur ein Irrer anwenden sollen

wusste gar nicht daß dies auch als Gesetz gibt.

Hab' mich schon über die Schaumgummierung in den Büros gewundert.

Cu

Nockenwelle
12.02.2002, 15:20
Hi,

habe vorhin was von einem defektem Seekabel gelesen.

Man kann sich dazu eine Landkarte anschauen, wo das Kabel verlegt wurde.
<a href="http://www.smw3.com/Html_Static/SMW3-MAp.jpg" target="_blank">http://www.smw3.com/Html_Static/SMW3-MAp.jpg</a>


Ich hab' den Eindruck, daß ich ibn letzter Zeit einige politische und geographische Änderungen nicht mitbekommen habe.

Neuseeland gibt es nicht mehr, Sardinien gehört nicht mahr zu Italien, Zypern ist etwas verlagert worden und einige Details wird die Polen gar nicht freuen :)

Cu

Ohnesorg
13.02.2002, 10:07
Danke Nockenwelle!

Jetzt weiß ich, wie deschahwüh geschrieben wird...

Dieser unqualifizierte Kommentar wurde Ihnen präsentiert von:Ohnesorg der Scheibenkleister für die harten Fälle! :grins: