PDA

Vollständige Version anzeigen : Problem beim rekursiven Aufruf


fbi
27.06.2001, 15:24
Hallo
In meiner Prozedur benutze ich die DIR-Funktion und generiere zudem ein Recordset. Wie ist das Handling im rekursiven Aufruf ? Bei DIR will ich natürlich in einem Unterverzeichnis weiterarbeiten ohne das DIR in der nächsthöheren Rekusionstiefe zu beeinflussen. Beim Recordset möchte ich mit jedem Funktionsaufruf ein neues generieren.
Hat jemand Erfahrung damit ?

Stefan Kulpa
27.06.2001, 16:58
<font face="Verdana" size="2">Hallo,

Deine Frage ist schwer zu beantworten, ohne zu wissen was Du vor hast (Code-Beispiel?).

Rekursive Aufrufe zeichnen sich dadurch aus, dass sie sich selbst wieder aufrufen -
und das macht die ganze Geschichte nicht nur langsam und Ressourcen fressend sondern auch gefährlich, da man aufpassen muss, auch 100%ig den Ausstieg zu finden - sonst droht eine Endlosschleife.

Persönlich würde ich auf den Dir-Befehl verzichten, es gibt wesentlich sicherere und vor allem schnellere Methoden, "was auch immer" mit Ordnern und Dateien durchzuführen ...

Gruß</font>