PDA

Vollständige Version anzeigen : Frage nach Virenschutzprogramm?


harry_trier
12.03.2011, 15:13
Hallo!
Habe mal eine Frage zu Virenschutzprogrammen.
Ich möchte mir ein neues Virenschutzprogramm zulegen. Habe Win7 Prof.
Benötige ich eine Internetsecurity oder reicht ein normaler Virenschutz aus, da Win 7 doch auch irgendwelche Schutzmechanismen hat ???
Welches Produkt könnt ihr mir empfehlen.?? Habe schon gegoogelt, aber jeder sagt da irgend was anders ???

Gruß Jens

Arne Dieckmann
12.03.2011, 18:16
Mir reicht seit Jahren ein einfacher Virenschutz namens ESET NOD32 Antivirus (http://www.eset.de/) - den gibt's auch als Testversion, die du später einfach zur Vollversion machen kannst.

harry_trier
12.03.2011, 19:15
OK!
Danke für die INFO !!!

Mulla
21.06.2012, 13:03
Hallo,

Vielen dank für die Empfehlung des Vierenschutzprogrammes das werde ich auch einmal Testen. Gut finde ich das ich dieses nicht direkt kaufen muss sondern erst einmal Testen kann.

LG

Pictor
27.08.2012, 16:24
Ich nutze seit Jahren das kostenlose Antivirenprogramm avast!
http://avast.softonic.de/

Habe gelesen, dass es mit 16% zu den weltweiten meistgenutzten Antivirenprogrammen gehört. Persönlich finde ich es auch besser als avira, das ewig mit Werbeeinblendungen genervt hat.

railler
14.09.2012, 20:09
ESET möchte ich nun auch mal ausprobieren. Ich suche auch schon eine ganze Weile nach einer guten, zuverlässigen und vor allem kostenlosen Alternative.

Jannes90
08.04.2013, 16:28
Hey, danke für den avast-Tipp. habe leider nicht das nötige kleingeld um in den virenschutz zu investieren, obwohl der natürlich sehr wichtig ist. ich werde es direkt mal ausprobieren. Oder gibt es sonst noch kostenlose Versionen, die euch überzeugt haben?

Gibt es eigentlich ein Programm, das einen vor Cookies schützt?

ebs17
09.04.2013, 00:33
Gibt es eigentlich ein Programm, das einen vor Cookies schützt?
Das sollte Dein Browser können, wenn Du ihn entsprechend einstellst.

georgingelmann
07.05.2013, 14:04
Hey, danke für den avast-Tipp. habe leider nicht das nötige kleingeld um in den virenschutz zu investieren, obwohl der natürlich sehr wichtig ist. ich werde es direkt mal ausprobieren. Oder gibt es sonst noch kostenlose Versionen, die euch überzeugt haben?

Gibt es eigentlich ein Programm, das einen vor Cookies schützt?

Hey,

das hier schon genannte Avast hat auch einen Cookie-Schutz, wenn ich mich recht erinnere. Ist meiner Meinung nach sowieso der beste Virenschutz, den es kostenlos gibt. Mit Avira habe ich (und genug andere Leute) nicht so gute Erfahrungen gemacht, vor allem weil es nicht wirklich zuverlässig ist, was den Schutz angeht. Außerdem finde ich Avast optisch sehr ansprechend, was natürlich eine persönliche Meinung ist.

Grüße

BrigitteWirth96
12.06.2013, 16:04
Hallo,

ich liebe Kaspersky ok es ist nicht kostenlos aber einfach nur genial. Es ist die ganze Zeit im Hintergrund und läuft auch im Internet mit. Und komme ich mal auf eine Seite die was versteckt hat warnt mich Kaspersky immer gleich. Die Warnung kann man auch nicht übersehen. Also seit ich Kaspersky nutze hatte ich keinen kranken Rechner mehr.

mustan
01.07.2013, 18:19
Hi,
ich würde dir MS Essentials ans herz legen zu finden hier:
http://windows.microsoft.com/de-DE/windows/security-essentials-download

Aber ich würde dir doch eher einen "nicht" kostenfreien raten, hier mal eine hübsche Übersicht und auch Testberichte:
http://www.antivirus-programme-test.de/virenscanner.html

Wie gesagt Trendmicro steht auf Platz 1.
Aber der beste Virenschutz ist immernoch Brain.exe :)

MFG

falkL86
05.08.2013, 15:14
ich kann auch nur kaspersky (http://www.netzsieger.de/software/antivirus/kaspersky-anti-virus) empfehlen! übersichtlich aufgebaut zuverlässig... ich bin seit jahren zufrieden ;)

saw1989
10.08.2013, 21:06
Ein "normales" Antivir (http://www.chip.de/downloads/AntiVir-Avira-Free-Antivirus_12998486.html) tuts bei mir auch. Einfach aufgebaut, nicht zu umständlich, trotzdem sicher!

Freundliche Grüße,
saw1989

Zecke
15.12.2013, 10:49
Hi,
ich würde dir MS Essentials ans herz legen

Von MS Essentials kann ich nur abraten. Das Programm fiel bereits bei diversen Virenscanner-Tests durch (Test 1 (http://www.chip.de/artikel/Computer-schuetzen-25-Virenscanner-im-Vergleich_65534452.html) - Test 2 (http://news.softonic.de/softonic-antivirus-vergleich-2013-norton-eset-und-kaspersky-gewinnen-microsoft-letzter-14-12-2013) (von gestern) - Test 3 (http://www.bundespolizei-virus.de/virenscanner/)) - Laut der PCGamesHardware (Ausgabe X/2013) werden nur 70 Prozent aller Viren von dem Programm erkannt. Ich habe die integrierte Sicherheitslösung 2 Jahre genutzt, hatte 3 Viren auf meinem Rechner. Kein akzeptables Ergebnis... Da ich auf keine unseriösen Internetseiten surfe.

Ich nutze avast! Pro seit 2 Jahren und bin sehr zufrieden. Einfache Bedienung, wirkungsvoller Virenschutz. Meine Lizenz läuft noch bis Januar oder Februar. Dann werde ich mir mal eine Bitdefender-Lizenz zulegen. Soll ein wenig besser sein :cool:

Außerdem kann ich nur jedem empfehlen, den Browser in einer Sandbox auszuführen (z.b. Sandboxie). Und aktive Inhalte im Browser blockieren (z.b. mit NoScript).

Verona
02.07.2014, 16:02
Ich denke ich werde das ESET auch einmal auprobieren,weil mit Avast hatte ich schon die ein oder anderen Problemchen.

Liebe Grüße

MaximOffice
05.02.2015, 20:47
Habe bis jetzt auch nur Positives über Kaspersky gehört. Ich will es mir für meinen neuen Laptop kaufen. Auf meinem Alten war nur Avira drauf und da hatte ich einen Virus drauf. Musste alles neu formatieren. Habe da keine Lust mehr drauf:rolleyes: Deswegen investiere ich jetzt bisschen und habe dann hoffentlich meine Ruhe:)

07127PC
05.10.2015, 11:40
Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass wenn eine neue Version eines Virus/Adware im Umlauf ist, die meisten Antivirenprogramme versagen. Mir selber reicht MSE, und ab und zu ein Scan per Malwarebytes und Adwcleaner.
Als nützlich hat sich auch das Programm Hitmanpro erwiesen, hat mehr entfernt als alle kostenpflichtigen. Wenn man sich mit kostenpflichtigen Scannern sicherer fühlt dann am ehesten Kaspersky.

PC-Freak
14.12.2015, 12:14
Mein System wurde vor 2 Jahren von einem Verschlüsselungstrojaner infiziert. Zahlreiche wichtige Daten gingen verloren. Und natürlich hatte ich kein BackUp :( Daraufhin habe ich mich an einer Schulungsveranstallung zum Thema IT-Grundschutz angemeldet.

Nicht nur die Wahl des richtigen Virenscanners ist wichtig! Besonders essenziell ist es, den Virenscanner aktuell zu halten. Es ist nun mal so, dass tagtäglich tausende neue Viren ihren Weg ins Internet finden. Nach der Virenscanner-Installation ist der Virenscanner aktuell, aber halt nur für sehr kurze Zeit. Um mit der Virenflut Schritt halten zu können, muss das Antivirenprogramm mehrmals täglich upgedatet werden. In jeder Virenschutz-Software gibt es eine Option für automatische Virensignatur-Updates. Diese muss aktiviert sein! Bei einigen Antivirusprogrammen kann man sogar einstellen, wie oft nach Updates gesucht werden soll. Am besten jede Stunde. Die Benachrichtigung für Update-Fehler unbedingt aktivieren! Nicht selten versuchen Schädlinge, Update-Vorgänge zu blockieren. Um nicht entdeckt zu werden.

Auch wichtig: Die Virenschutz-Software selbst muss auch regelmäßig aktualisiert werden (Bei Kaspersky alle ~ 2 Monate 1-mal).

Kostenlos oder Kaufversion? Kostenlose Virenscanner spüren Viren über vergleichende Dateien auf, die sich in einer Sammlung von Virendefinitionen befinden. Kostenpflichtige Virenscanner analysieren außerdem das Verhalten von unbekannten Dateien in einer geschützten Umgebung. Aktuell nutze ich: Kaspersky Internet Security 16 - Warum?


Com! Testsieger zusammen mit Norton und Bitdefender (http://www.com-magazin.de/news/virenscanner/virenscanner-windows-10-im-test-1058873.html)
Chip: Platz 1, zusammen mit Bitdefender (http://www.chip.de/bildergalerie/Windows-Virenscanner-im-Test-Galerie_61353577.html)
Bleib-Virenfrei: Platz 2, hinter Bitdefender (https://www.bleib-virenfrei.de/virenscanner/)
AV-Test: Platz 1 (https://www.av-test.org/de/antivirus/privat-windows/)

Tipp bei Viren-Fund: Die gratis Version von Malwarebytes Malware-Tool hilft im Falle eines Viren-Fundes sehr gut gegen Viren und Trojaner. Nach dem ersten Start sucht das Malware-Programm zunächst nach neue Malware-Definitionen. Entdeckte Schadsoftware wird nach dem Scan aufgelistet und per Klick auf den Entfernen-Button entfernt. (85)

Und bloß nicht allein auf den Virenscanner verlassen! Ein sehr gutes Beispiel: Heute morgen habe ich eine Rechnung erhalten (siehe angehängte Grafik 1). Ich bin HD-Kunde und hätte die Rechnung beinahe geöffnet. Laut Virustotal beinhaltet die angehängte Datei einen Virus. Erst 7 von 55 Virenscanner erkennen den Virus (siehe angehängte Grafik 2). Ich möchte nicht wissen, wie viele Nutzer die Rechnung geöffnet haben. Kaspersky, trotz Top-Platzierungen in Virenscanner Tests, hat den Virus nicht erkannt.

conflict95
23.01.2017, 15:23
Hallo! ich sehe, dass der Thread arbeitet mehr als fünf Jahre))) und bis jetzt ist es wahr!
Jungs, ransomware, es ist kein Virus. Und ein Virus-Scanner oder Antiviren, nicht zu schützen Ihren Computer. In Erster Linie ist es die Sicherung!

felixstowe_Rich
20.05.2017, 14:52
ha-ha-ha! Thema ist das ewige: „Was anti-Virus ist besser?“
Ich entschied mich für Avast