PDA

Vollständige Version anzeigen : Corel Draw und Word - ich komm nicht weiter


cocabonga
16.01.2009, 04:21
Hallo an alle!

Bevor ich nun mit Fragezeichen um mich werfe, möchte ich zuerst sagen, daß ich zum diesem Thema so viel gelesen habe wie es nur geht um mich selbst zu informieren, aber ich komme in dem ganzen Dschungel zwischen PostScript, WMF, EMF , Corel Draw usw. nicht mehr Klar.

Um es vorweg zu nehmen, ich arbiete mit Windows-XP SP3 und Corel Draw 9

Es hat alles damit angefangen, daß ich ein Farbiges Firmenlogo mit Corel Draw erstellen wollte um dieses dann am Ende in ein Word Dokument einzufügen. Ein Briefkopf eben, der dann als Vorlage für alle weiteren Word Dokumente an den verschiedenen PCs haben soll. Dabei hat natürlich nicht jeder PC Corel Draw und die zugehörigen Schriften auf dem Rechner.

Ich habe mit also gedacht, daß sie Lösung des Problems sei, die Schriften in Kurven umzuwandeln und am Ende eine Enhached Meta File zu exportieren bzw. zu speichern. Gesagt, getan, aber die schriften und die Grafik sehen furchtbar aus.

Als nächstes habe ich versucht einfach die Grafi mit Kopieren und Einfügen in das Word Dokument zu übertragen. Wenn ich dies tue Fehl im Word Dokument ein Stück, Ausdrucken (UND JETZT wird’s erst richtig mysteriös ) tut er das Word Dokument, daß am Computer aussieht als fehlt von der Grafik ein Stück aber soweit richtig.


Ansonsten hab ich noch ein wenig herum experimentiert und mal Versucht das Dokument mit der ansehnlich fehlenden Unterseite mit PDF Creator in ein PDF gewandelt. Da war es dann vollständig und am richtigen Fleck. NUR: Ich habe die Graphik mal vergrößert und ganz besonders der teil der Schreibschrift (die vorher zu Linien konvertiert wurde) hat überall Ecken und Wellen. Zwar wurde hier eine Konvertierung in ein Vektorformat vorgenommen, aber ich verstehe den Qualitätsverlust einfach nicht. Denn immerhin sind doch True Type Schriftarten nichts anderes als auch Vektorgrafiken. Wie kommt denn nun hier der Qualitätsverlust zu stande? Läßt sich das irgendwie vermeiden ?

Es würde mir auch nichts bringen einfach die Grafik als „Corel 9 Drawing OLE Object“ in word zu lassen, da viele Computer die entsprechende Schriftart gar nicht installiert haben, geschweige den einem, Corel Filter…

Der Ausdruck des Firmenlogos soll aber schon gestochen Schaf sein, da daß ja auch unsere Firma repräsentiert und für so etwas haben wir uns ja auch einem Farblaser Drucker zugelegt

Mann Leute ich will doch nur eine scharfe Vektorgrafik in einem Word Dokument… Is das den zuviel verlangt –seufzt-

Ich möchte mich an dieser Stelle schon mal bei allen im Voraus bedanken, die mir hier Gehör schenken und mir helfen.

peppi
16.01.2009, 09:05
Hallo,

soweit ich mich erinnern kann, war in Corel9 noch der wmf-Filter sehr gut, man konnte das Logo (und zwar alles markieren und nur die Markierung und Schriften als Kurven) als wmf (das "Hausformat" von MS, auch Vektor) exportieren und in Word über Einfügen | Grafik | Aus Datei... einfügen.

Bei den nachfolgenden Versionen war dieser Filter nicht mehr zu gebrauchen. Ich habe dann immer als jpg oder tif exportiert und auch damit hervorragende Ergebnisse erzielt.

Man sollte in Corel vor dem Export nicht die Schriften in Kurven exportieren. Das benötigt man nur für verschiedene Bearbeitungen in Corel selbst, nicht aber für den Export. Bei wmf und eps kann man es in den Exportoptionen einstellen...

Du mußt auch beim Export die verschiedenen Einstellmöglichkeiten beachten. Zum Beispiel die dpi-Zahl, die Transparenz, etc., etc.
<br>

cocabonga
17.01.2009, 01:12
Also gerade beim Export will ich ja vermeiden, daß das Bild unter MS-Word als „Corel Datei“ erkannt und behandelt wird. Das hatte ich ja anfangs versucht, mit dem Ergebnis das die Ansicht im Dokument (Breif in Word mit Grafik) nicht mehr dem Entsprach was am Ende aus dem Drucker gekommen ist. WIE und WARM das so ist weis ich echt nicht. Möglicher Fehler von dem Corel ja auch so einige hat.

Aber nun gut mit Corel ist das wmf Export Tool nun wirklich zu nichts nicht mehr zu gebrauchen, denn die Grafiken die es mir ausgibt, sind schlicht und einfach gestrauchlt.

Außerdem kann ich beim Export Vorgang gar nichts einstellen, ala DPI, Transparenz usw.. wie es mir hier vorgeschlagen wurde. Wie mache ich das ???

Wie gesagt, ich wäre auch für weitere Hilfe sehr Dankbar

peppi
17.01.2009, 13:37
Hallo,

diesen Satz verstehe ich überhaupt nicht: Also gerade beim Export will ich ja vermeiden, daß das Bild unter MS-Word als „Corel Datei“ erkannt und behandelt wird... CorelDraw erstellt cdr-Dateien, und die werden in Word nicht erkannt und behandelt.

Die 9er Version von Corel war eine der besten und fehlerfreiesten, die jemals auf den Markt gekommen sind.

Auch ein solch mächtiges Programm wie CorelDraw kann nicht - wie man hier in Hessen so schön sagt - "aus Scheiße Bonbons machen". Sprich, wenn die Ausgangsgrafik nicht besonders gut erstellt ist, kann auch der Exportfilter da nichts besonders Tolles rausbringen...

Ich habe bis jetzt jedenfalls - und ich arbeite mit Corel seit der Version 2 - noch niemals Probleme mit dem Export gehabt. Und wenn Du Datei | exportieren aufrufst, gibt es eine Menge Einstellmöglichkeiten, die natürlich zu beachten sind... Und in welches Format man exportiert, hängt natürlich auch sehr von der in Corel erstellten Grafik ab.

Vielleicht zeigst Du uns mal, wie Deine Grafik aussieht, dann kann man da auch mehr zu sagen...
<br>

cocabonga
18.01.2009, 09:50
@peppi

Zu meinem Satz den du nicht Verstanden hast:

Wenn ich statt die Grafik von Word aus zu importieren diese einfach per Copy & Paste einfüge, was ja am naheliegensten und auch erst einmal am einfachsten erscheint passiert folgendes:

Die Grafik wird in Word eingefügt, allerdings in der Art falsch angezeigt, da unten ein Stück fehlt.
Wird die Grafik in Word markiert, so steht unten in der Statusleiste „Corel Draw 9 Graphic“. Daraus erkenne ich, daß Word dieses Bild ja als Corel Draw Element erkennt.
Gut und schön, wäre ja alles kein Problem wenn die Grafik korrekt (d.h. vollständig) auf der Seite erscheinen würde, DOCH:

Wie ich ja schon erwähnt habe, soll die ganze Aktion ja im Endergebnis dazu führen, daß ich irgendwann eine Word Vorlage mit Firmenlogo habe, die Zentral auf dem Server liegt und von allem Rechner mit Word verwendet werden kann, die jedoch NICHT Corel Draw installiert haben. Also muß ja auch die Grafik in einem Format vorliegen bzw. in Wort eingefügt werden, mit dem jeder Standart Rechner ohne weitere Zusatzsoftware etwas anfangen kann. Deshalb erscheint es mir naheliegend die Grafik in das EMF Format zu exportieren (Es soll ja eine Vektorgrafik wegen der Druckqualität und der Skalierbarkeit sein, und WMF ist ungeeignet, da es keine Bezierkurven darstellen kann, was ja dazu führt, daß sämtliche Rundungen aus mehreren kleinen Geraden Linien besteht, was man beim Drucken ja auch sieht).
Ich würde wirklich gerne mal wissen wo ich beim exportieren denn die von Dir genannten Optionen finde. Ich habe mal ein Screenshot des Export Fensters hochgeladen….

http://thumbimg.img-box.de/5/8/5/4/6/58546.jpg (http://www.img-box.de/58546/)

Ich würde euch allen gerne mal das Ergebnis des Exports zeigen, aber ich muß erst klären, ob ich unser Logo hier hochhalten darf. Ich bitte um Verständnis.

Es läßt sich aber mit einfachen Worten beschrieben: Das Bild ist Vertikal gesteckt. Ein Kreis z.B. ist hier nicht mehr Rund sondern elliptisch….

Noch ein Wort zu Corel Draw selbst:
Es liegt mir völlig fern hier Corel Draw zu verunglimpfen nur weil ich Probleme damit habe. Bevor ich diesen Thread eröffnet habe, habe ich nach etwaigen Problemen im Internet gesucht und nachgeforscht, so wie sich das ja auch gehört. Ich gehöre nicht zu den Nutzen, die zu faul sind zum Lesen und anschließend Software schlecht reden, nur weil ihnen die Bedienung nicht intuitiv zugeflogen kommt. Es existieren aber zahlreiche Beitrage im Netz von Benutzern und auch Druckereien, die gewerblich mit Corel Draw erstellte Erzeugnisse weiterverarbeiten und sich bereits über die vielen Probleme, besonders beim Export auf ihrer eigenen Firmenwebsite geäußert haben.

Aber wie auch immer…Wenn Du andere Erfahrungen gemacht hast und mir weiterhelfen kannst bin ich auf jeden Fall sehr dankbar.

peppi
18.01.2009, 11:24
Hallo,

jetzt verstehe ich, was Du damit gemeint hast. Aber das ist auch die schlechteste Lösung, wie Du ja schon selbst gemerkt hast.

Auch eine emf-Grafik ist nicht gut. Zum einen hat man da wirklich keinerlei Exporteigenschaften zum Einstellen und zum anderen werden da auch Pixel abgeschnitten (warum weiß ich nicht).

Ich habe Dir hier mal ein pdf-Dokument angehängt mit einem jeweils aus Corel exportierten Kreis in den unterschiedlichsten Grafikformaten. Das etwas neuere PNG-Format, welches auch sehr gute Ergebnisse liefert, habe ich jetzt nicht erstellt, weil das Corel9 wahrscheinlich noch nicht kann.

Ich habe hier das Problem, daß ich Corel9 nicht mehr installiert, und diese Exporte jetzt mit Corel X3 erstellt habe. Aber wenn ich mich recht erinnere, waren jpg und tif auch in der 9er Version sehr gut. Das sind zwar beides Bitmap-Grafiken, und trotzdem ist ein Kreis auch ein Kreis, was Du siehst, wenn Du die Ansicht auf 400% stellst. Alle Grafiken (außer emf) sind mit 300 dpi und CMYK exportiert. Letzteres bringt nicht so viel, weil Word den CMYK-Farbraum nicht kennt, sondern nur RGB, was für die Bürodrucker nicht so schlimm ist, beim professionellen Druck allerdings schon ins Gewicht fällt, weil die Farben verfälscht dargestellt werden. Denn RGB kann nicht gedruckt werden, das ist der Farbraum für die Ansicht.

Die Grafiken hatte ich in Word über Einfügen | Grafik | Aus Datei... eingefügt und nur ein pdf draus gemacht, weil die Word-Datei zu groß für den Upload ist...

Falls Du das Logo hier nicht hochladen darfst, dann kannst Du es mir auch per Mail (http://www.ms-office-forum.net/daten/peppi/peppi_Mailadresse.gif) schicken. Verschwiegenheit wird garantiert.
<br>