PDA

Vollständige Version anzeigen : Corel Draw X3 - Textstile


snowcore
03.12.2008, 14:00
Hallo!
Nach dem Erstellen einer umfangreichen Grafik möchte ich verschiedene Textelemente einem Stil zuweisen. Nun bin ich soweit, dass alle Textfelder zugewiesen sind. Mein Problem jedoch ist, dass ich, wenn ich den Textstil verändere, keine Änderungen an meinen Textelementen erreiche. Woran kann das liegen?
Hat eine Gruppierung dort irgendwelche auswirkungen?

peppi
03.12.2008, 14:26
Hallo,

in Corel gibt es verschiedene Möglichkeiten der Texterstellung:

Grafischer Text - hier klickt man nur mit dem Textwerkzeug auf die Arbeitsfläche und schreibt drauflos. Grafischen Text kann man verändern, indem man ihn nur anklickt und die Haltepunkte sieht.

Mengentext - wird erzeugt, indem man mit dem Textwerkzeug auf der Arbeitsfläche einen Rahmen aufzieht. Mengentext kann man nur verändern, indem man den Text mit dem Textwerkzeug markiert, genauso wie in einer Textverarbeitung...
<br>

snowcore
03.12.2008, 15:16
Irgendwie kann ich das nicht als Antwort interpretieren... oO

Diese Unterschiede sind mir sehr wohl bekannt. Ich vermisse die automatische Änderung meiner einem Textstil zugewiesenen Objekte bei einer manuellen Änderung des Textstils.

Danke trotzdem & Grüße

peppi
03.12.2008, 15:24
Hallo,

sorry, vielleicht habe ich es deshalb nicht verstanden, weil Du hier von Objekten und Textstilen sprichst... Und wenn ich ehrlich bin habe ich es jetzt auch noch nicht so richtig verstanden... Ich kenne das nur andersrum: Ich weise meinem Text einen Textstil zu...

Auch auf die Gefahr hin, jetzt wieder einen Rüffel von Dir zu erhalten: DieTextstile können nur für Mengentext verwendet werden...

Aber vielleicht kann jemand anders ja mehr mit Deinen Erklärungen anfangen und ich bin nur zu blöd dafür...

Josie
15.12.2008, 14:32
Auch ich muss mich d. Gefahr aussetzen eine Rüffel zu erhalten leider bei "DieTextstile können nur für Mengentext verwendet werden..." zu widersprechen.

Es gibt Grafiktextstile und Mengentextstile.

Leider habe ich festgestellt, das Corel Draw nicht immer "normal" bzw. auch manchmal sogar falsch mit Textstilen arbeitet.

Z.B. Wenn der Text innerhalb einer Gruppe ist, oder in einer Ebene der gesperrt ist, wird dieser trotz zugeordneter Textstil nicht geändert. Das mit der gesperrte Ebene kann ich gerade noch verstehen (und das in meinem Fall mit einer Grafik mit 1444 Ebenen) und knirsche nur mit den Zähnen wenn ich versuche einen Batzen aus den knapp 4000 Grafiktext neu zu formatieren. Aber, warum werden die Texte innerhalb von Gruppen nicht entsprechend geändert?

Und dann habe ich immernoch einige Fälle wo ich einen Text einen Grafiktextstil so oft zuweisen kann wie ich will, dieser den Format partous nicht annehmen will. Alle 1500 andere im selben Format "aktzeptieren" die Eigenschaften vom Stil, aber 100 müssen trotzdem mühsam "zu Fuß" formatiert werden.

Also Kurzfassung: Ja, es scheint so.

Josie

peppi
15.12.2008, 14:43
Hallo Josie,

naja... Für mich ist CorelDraw nach wie vor ein Grafikprogramm, und ich käme niemals auf die Idee, etwas anderes als Grafiken damit zu erstellen...

Wenn ich richtig verstehe, was Du da machst, dann wäre das für mich eher etwas für ein Satzprogramm (z.B. InDesign, Quark, etc., etc.)... Da hat man dann auch keinen Streß, irgendwelche Stile zuzuweisen - egal ob es um Text oder Objekte geht...
<br>

Josie
15.12.2008, 15:04
Ich habe jahrelang auch mit Satzprogramme gearbeitet als ich einen DTP-Service hatte, daher bin ich etwas verwöhnt mit Stilen zu arbeiten. Ich ärgere mich halt ein wenig über CorelDraw hierbei, weil ich der Meinung bin, das wenn es Textstile verwendet, dann sollten diese auch korrekt funktionieren.

Mein derzeitiger "Lebensaufgabe" (es scheint mir zumindest so) auf der Arbeit ist es eine Landkarte mit Gemeinde-, Verbandsgemeinde- und Kreisgrenzen für verschiedene Zwecke auszuarbeiten. Es kommen immer wieder neue "Verwendungszwecke" bzw. Gebietsgrenzen als "Overlay" dazu die ich dann als Ebene auf der Hauptseite, oder ggf. in einer Seite zusammenfasse. Meine "Grundkarte" bleibt immer das Gleiche. Dieser beinhaltet natürlich auch den Namen der einzelnen Orte, Verbandsgemeinden, Kreise, und was sonst noch alles halt beschriftet werden muss. So läppern sich halt die Anzahl der Texte im Grafik. Um mir eigentlich die Arbeit zu erleichtern, habe ich selbstverständlich diese Texte Grafiktextstile zugeordnet, um diese schnell und einfach ggf. zu ändern.

Grüße,

Josie

peppi
15.12.2008, 15:16
Hallo Josie,

ich würde da nicht allzuviel Hoffnung in diese Textstile legen - die funktionieren schon seit der Version 2.0 nicht richtig... Corel ist wirklich ein gutes Grafikprogramm und hat auch seine Vorteile gegenüber Illustrator - es will aber einfach zu viel. Es sieht sich als Grafik- und DTP-Programm, was mit einfachen Seiten sicherlich auch noch funktioniert, nicht aber mit komplexen Teilen.

Und da das alles nicht so funktioniert, wie es funktionieren sollte, habe ich mir dann, wenn ich es brauche, eine Seite angelegt, in der alle Texte mit ihren Formatierungen zu finden sind, die ich dann nur noch kopieren und überschreiben muss... Das ist für mich einfach streßfreier, als mich auf die Stile einzulassen, die nicht immer funktionieren... :grins:

Aber ich wünsche Dir für Deine Arbeit natürlich viel Glück und vor allen Dingen Geduld...
<br>

Josie
06.01.2009, 14:02
OK - ich habe etwas sehr interessantes herausgefunden, ist zwar "Fleißarbeit", ABER, wenn't mal gemacht wurde, scheints zu "kleben".

Ich hatte oben erzählt das ich Probleme mit dem Zuweisen von Textstilen. Diese würden schlicht und ergreifend "falsch" behandelt. Bei mir war es der Fall, das ca. 1/3 aller Text die einem Stil hatten die Größe schlicht und ergreifen mehr als 2fach vergrößert hatten. OK, ich konnte hingehen und diesen Text markieren und die richtige Größe "erzwingen" - aber das hat den eigentlichen Sinn von Stilen vernichtet.

Nun habe ich festgestellt - wenn ich den Text der die verkehrte Größe annimmt zuerst in Mengentext, und dann wieder in Grafiktext verwandle werden auf einmal die richtigen Eigenschaften der zugewiesenen Stil angenommen.

Ich habe bein manchen Sachen beim Computer schon lange aufgegeben zu fragen "Warum?" - aber vielleicht hilft dieses trotzdem jemanden weiter.

P.S. Weiß jemand wie man "massenweise" den Text konvertieren kann OHNE Gruppen aufheben zu müssen?

Josie

Josie
06.01.2009, 14:14
Achso ja, nach dem "zurückkonvertieren" wird der Text mit "Standardgrafikstil" im "Grafik und Text"-Reiter angezeigt und muss deshalb nochmal den gewünschten Grafiktextstil zugewiesen bekommen, aber dass kann man ja auch im "Mehrfachauswahl" erledigen, ergo nicht einzeln wie beim konvertieren.

peppi
06.01.2009, 14:17
Hallo,

was das Aufheben von Gruppierungen angeht: Du weißt das ja sicher, aber ich wollte es nochmals erwähnen, daß Du eigentlich für die Bearbeitung keine Gruppierung aufheben mußt, sondern Du kannst einen Teil der Gruppierung mit gedrückter Strg-Taste und Anklicken einzeln bearbeiten. Die Auswahl erhält dann runde Auswahlpunkte statt der eckigen...
<br>