PDA

Vollständige Version anzeigen : Kombinationsfelder - Wenn-Dann-Funktion?


toom37
13.11.2008, 14:48
Hallo,
seit mehreren Stunden doktore ich nun an einer Exceltabelle herum. Ich möchte folgendes Ergebnis erzielen:

In dem Reiter "Formular" (Tabellenblatt1) soll aus einem Pulldownmenü (pull1) ein Eintrag gewählt werden. In einem weiteren Pulldown (pull2) sollen nur noch Datensätze zu wählen sein, die dem gewählten Eintrag aus dem ersten Pulldown (pull1) entsprechen.
Das habe ich bereits geschafft:
In dem Reiter "Daten" (Tabellenblatt2) habe ich mehrere Spalten:
A = diverse Namen
B = diverse Automarken
Auf dem Tabellenblatt1 habe ich ein Pulldown eingerichtet mit einem Bereichsbezug. Soweit so gut.

Wie stelle ich es an, dass wenn ich in pull1 zum Beispiel den Namen Müller anwähle, dann gibt mir das Kombinationsfeld die Automarken aus, die Müller fahren darf. Bei Frau Schmidt dementsprechend.
Mein erster Gedanke:
Spalte C (alle Automarken für Herrn Müller)
Spalte D (alle Automarken für Frau Schmidt)

Kann man dies auf einfachste Weise realisieren?

Woody
13.11.2008, 16:41
Moin,

schau mal bei Hajo vorbei. Unter dem Punkt "Beispiel ohne VBA" gibt es einen Punkt zu dem Thema Dropdownfelder.
http://hajo-excel.de/ohne_vba_dropdown.htm

NoNet
13.11.2008, 17:39
Hallo toom,

ich habe nun mal etwas Neues "gestrickt", das ich so zuvor selbst noch nicht gesehen habe - siehe angehängte Datei.
Meine bisherige Lösung zu dieser Anfrage basierte auf 2 abhängigen Namen, bei der die Daten allerdings nicht in einer "echten" Liste angeordnet sein durften (ähnlich des Beispiel auf Hajos Seite, das ich bereits vor einigen Jahren gepostet habe, siehe z.B. auch :
http://spotlight-wissen.de/archiv/message/687812.html
http://spotlight-wissen.de/archiv/message/439395.html)

Die aktuelle Lösung :
Aus einer Liste (Tabelle2, blauer Bereich) werden zunächst die Einträge ohne Redundanzen (also ohne Doppelte Einträge) gefiltert => Gelbe Bereiche.
Diese Auflistung ohne Redundanzen dient der Auswahl der Definition des Bereichnamens "Marken" zur Auswahl der Marke in Tabelle1, Zelle A2 per "Daten - Gültigkeit".
Auf Basis der ausgewählten Marke werden nun im roten Bereich (Tabelle2) die entsprechenden Namen aufgelistet. Aus dieser roten Liste werden in der grünen Liste (Tabelle2) wiederum die Namen ohne Redundanzen aufgelistet und als Bereichsname "AbhaengigeNamen" definiert. Dieser dient zur Auswahl der Namen in Tabelle1, Zelle B2 per "Daten - Gültigkeit".

Die Funktionen zur Ermittlung der Einträge der jeweiligen Listen (Tabelle2, gelb, rot, grün) musst Du jeweils nur in Zeile 2 eingeben und dann entsprechend weit nach unten kopieren.

Ich habe die blaue Originalliste aus Performancegründen (viele MATRIX-Funktionen !) bis auf Zeile 100 reduziert und die anderen Listen (ohne doppelte bzw. abhängige Namen) jeweils auf max. 20 Zeilen reduziert - das genügt für eine kleine Demonstration ;-)
Beachte, dass die Vergrösserung der Bereiche (in den MATRIX-Funktionen und in den Bereichsnamen) zu einem erheblich grösseren Rechenaufwand und damit zu längerer Rechenzeit führen kann !

toom37
14.11.2008, 11:50
Hallo NoNet, hallo Woody,

Das ging ja schnell!!!
Ich werde beide Versionen testen und für mich das richtigere herausfinden :)
Jetzt kann ich darauf aufbauen und mein Formular fertig stricken.

DANKE - DANKE - DANKE!!!