PDA

Vollständige Version anzeigen : Access2000-Datenbank Runtime 2007


JWK
09.10.2008, 15:48
Hallo,
eine Datenbank im Access2000-Format möchte ich an jemanden weitergeben, der kein Access hat.
Die Runtime2007_deutsch steht ja kostenlos zur Verfügung.
Ich nehme an, dass ich zunächst die Datenbank nach Access 2007 konvertieren muss (Kann ein Freund mit seiner Access2007-Vollversion für mich tun).
Wahrscheinlich sollte man die mdb dann noch in eine mde umwandeln.

Details:
- Nicht aufgeteilt in BE und FE
- Ein paar Standardverweise sind enthalten.
- Die Navigation erfolgt über Buttons, so dass ich die Menü- und Symbolleiste nicht brauche
- Ledigliche eine benutzerdefinierte Symbolleiste verwende ich für die Preview-ansicht der Berichte
- Ein autoexec-Makro verwende ich nicht (ich weiss nicht, ob dessen Verwendung bezüglich Runtime problematisch wäre; einen Initialisierungcode führe ich einfach im Startformular aus.)
- Das Startformular habe ich über Extras Start eingestellt.

Was gibt es hierbei zu beachten
a) nach dem Entpacken der RT ?
b) welche Dateien sind auf den Zielrechner zu kopieren ?
c) wenn auf dem Zielrechner bereits ein Access 97, Access00, 02/XP, 03 oder 2007 installiert sind (Kollision?)

mupan
29.10.2008, 10:09
Hi,

unsere Access-2000-mde läuft problemlos z.B. in der Runtime 2003; das kann natürlich auch daran liegen, dass so viel wie möglich ausprogrammiert und so wenig wie möglich Access-Oberflächen-Schnickschnack verwendet wird, aber benutzerdefinierte Symbolleisten usw. sind enthalten. Was nicht funktioniert, sind Parallelinstallationen von unterschiedlichen Access-Versionen. Die zuletzt installierte Version funktioniert zunächst klaglos; die jeweils andere startet beim Start automatisch ein Reparatur-Setup oder endet mit Fehler, der mit einem Reparatur-Setup auszumerzen ist. Dann funktioniert aber die jeweils andere Version nur nach einem Reparatur-Setup usw. Wenn es unbedingt nötig ist, eine RT parallel zu einer Access-Installation aufzusetzen, denk über eine VM nach, du benötigst dafür eine aktivierbare Windows-Lizenz, http://sourceforge.net/projects/vmmanager/ und http://vmware.com/de/products/player/. Ist natürlich ein Installationsaufwand, und die VM muss dann vom Anwender auch für dein Programm gestartet werden (ggf. eine Verknüpfung deiner mde in den Autostart-Ordner legen), aber VMs starten schneller als physische Rechner.

Vielleicht funktionieren auch parallele Installationen auf einer Workstation in verschiedenen lokalen Windows-Benutzer-Accounts.

Hope this helps,

mupan

JWK
29.10.2008, 10:27
Hallo,
erst mal herzlichen Dank für die Antwort!!! :)

Nach allem was ich gehört habe, ist es sinnvoll:
a) denjenigen, die Access haben eine jeweils passende MDE zu geben
- 2000-er Datenbank für PC mit Access2000/2003
- 2007-er Datenbank für PC mit Access2007

b) denjenigen, die kein Access haben eben die Runtime-Version
Hierzu müsste ich auf dem PC meines Bekannten (der Access 2007 hat)
1. zunächst die Access2000-MDB in eine Access2007 konvertieren
2. dann in eine MDE umwandeln
3. Bei ihm die Runtime2007_deutsch downloden
4. Ein weitergebbares Runtimepaket mit der Access2007-MDE-Datenbank dort erzeugen.

Ist die Vorgehensweise richtig ?

mupan
29.10.2008, 12:32
Ich kann mich nur wiederholen: Zumindest für Office 2003 funktioniert eine mit Access 2000 erstellte mde hier problemlos. Wenn ich die Wahl habe, mache ich mir natürlich weniger (fehlerträchtige) Arbeit: mdb zu anderem Rechner (über)tragen, Verweise checken und neu kompilieren, mde schreiben. Ist doch anzunehmen, dass du das nicht nur einmal machen musst, denn du wirst ja dein Projekt fehlerbereinigen und weiterentwickeln, oder?

Richtiges Vorgehen? Es klingt zielführend. Ob es so (gut) geht, wäre vor der Auslieferung an möglicherweise zahlende Kunden zu testen, indem du dir am besten in einer "Jungfrau" die Bedingungen auf dem Zielsystem herstellst ...

JWK
29.10.2008, 12:44
Danke für die Tipps !
Es handelt sich nicht um ein nicht kommerzielles Produkt (deshalb auch der Rückgriff auf die kostenlose Access2007-Runtime), aber um DAU's als Anwender innerhalb des Bekanntenkreises.
Das mit den Verweisen ist insoweit zunächst ein Problem, welches ich unter Verwendung eines Setup-Programms z.B. Innoscript lösen wollte (ob das mit Access 2007 zusammenarbeitet, weiss ich noch nicht).