PDA

Vollständige Version anzeigen : Computer reagiert nach kurzer Zeit nicht mehr


Voggel
21.04.2008, 13:31
Hallo,

seit gestern Abend reagiert mein PC schon nach kurzer Zeit nicht mehr. Anfangs betrug diese Zeit vielleicht etwa 5 Minuten, sodass ich mein Antivirenprogramm starten konnte, aber es kam nicht weit, bevor der Computer nicht mehr reagierte, die Maus lies sich jedoch noch bewegen. Ich versuchte vergebens den Task-Manager zu öffnen, doch auch hier keine Reaktion. Nach einigen versuchten Klicks auf das "Schließen-Symbol" ohne Reaktion, gab mein Gerät ein kurzes Piepen von sich und darauf ging garnichts mehr.
Ich startete den Rechner neu, indem ich lange auf den Anschaltknopf drückte. Momentan komme ich nur noch bis zur Willkommenseite um meinen Benutzer auszuwählen. Ab und zu schaffe ich es sogar noch in den Benutzer, aber spätestens dann ist Schluss.

Ich befürchte es handelt sich um einen Virus, wobei ich mir das nicht erklären kann, da ich keinerlei Daten in letzter Zeit herunter geladen habe und die Hardware weist keine sichtbaren Schäden auf, an ihr kann es also nicht liegen.

Kann mir jemand weiterhelfen?
Wie soll ich vorgehen und sind meine Dateien auf der Festplatte noch zu retten?


Gruß
Voggel

<< dp >>
21.04.2008, 14:17
Hast du mal ein Virenscan im abgesicherten Modus gemacht? Hierzu den Rechner starten, F8 drücken und dann "Im abgesicherten Modus starten" wählen. Windows lädt in diesem Modus absolut nackig geladen, sprich ohne zusätzlichen Treiber, Programme und Viren. Dann solltest du deinen AntiVirus ungehindert über die Platte laufen lassen. BTW wieviel laufende Programme zeigt der Tastmanager an und aus welcher Hardware (Prozessor, Speicher) setzt sich dein Rechner zusammen?

Voggel
21.04.2008, 15:56
Also das mit dem Virenscann im abgesicherten Modus hat bis max 300 Dateien geklappt, bevor sich mein Rechner wieder verabschiedete...

Meine Hardware:

1 Gb Ram * (original 256 Mb)
2,66 GHz
Nvidea 7000er Geforce oder so * (original eine Radeon von 2004 glaub ich)
Windows Xp mit sp2
120 Gb Festplatte


(*nachträglich zur Serienausstattung hinzugefügt)

Wie gesagt, dass Problem tritt erst seit einem Tag auf und ich habe nichts, wirklich garnichts, an meinem PC verändert.
Einzig und allein irgendwelche Updates die im Hintergrund abgelaufen sein könnten, wären ein denkbares Problem.

Zu den Prozessen kann ich nichts sagen, da ich nicht bis zum Taskmanager gekommen bin.... Aber ich versuche die Prozesse immer recht niedrig zu halten (Ausführen: "msconfig").

Gruß
Voggel

Marcel87
22.04.2008, 09:46
ich hatte mal ein ähnliches problem, nur ging bei mir gar nichts mehr, im sinne von die maus blieb auch stehen. manchmal fuhr der rechner hoch, dann wieder nur zur hälfte, manchmal konnte ich sachen machen und nach ein paar minuten nicht. letztendlich hatte ich die fehlerquelle gefunden und es war meine defekte festplatte. probier doch einmal aus von einem freund oder so die C: Partition bei dir einzubauen wo windows drauf ist, oder falls du eine 2. platte hast diese mit windows zu bestücken und versuchen das ganze ans laufen zu bekommen.
ich hatte auch nichts verändert, das kam von einem tag auf den anderen, hab den rechner nichtmal bewegt :-|

Voggel
22.04.2008, 22:01
Ok, also ich habe XP jetzt mal auf der 2. Festplatte installiert und dort läuft alles ohne das genannte Problem. Dafür schonmal Danke.

Jetzt ist meine Frage kann ich das XP mit allen Einstellungen und Programmen auf der kaputten(?) Festplatte noch retten, indem ich es repariere oder ersetze?
Brauche ich eine komplett neue Festplatte oder ist an der alten nur eine Kleinigkeit hinüber?
Und warum kann ich auf nahezu alle Dateien auf der scheinbar kaputten Festplatte zugreifen, nur nicht auf des Betriebssystem?

Gruß
Voggel

takeoYasha
17.11.2009, 15:35
ich hatte mal ein ähnliches problem, nur ging bei mir gar nichts mehr, im sinne von die maus blieb auch stehen. manchmal fuhr der rechner hoch, dann wieder nur zur hälfte, manchmal konnte ich sachen machen und nach ein paar minuten nicht. letztendlich hatte ich die fehlerquelle gefunden und es war meine defekte festplatte.

Habe mit meinem Nagelneuen PC (Alternate Versand) genau das gleiche Problem.
Es friert beim Bootbeginn, nach jedem Reset stück für stück später, bis ich eingeloggt bin, dann klappt es ohne probleme ...

Festplatte ist es aber angeblich nicht, war beim PC laden und die haben Komponenten getestet.

Hilfe!
18.12.2009, 13:44
Ich hab ein ähnliches Problem.
Mein Pc fährt ganz normal hoch, startet dann alle Programme wie Skype, Xfire, ICQ und so. Aber ab da lädt der Pc einfach nicht mehr weiter. Ich kann zwar die Maus noch bewegen aber er nimmt keine Befehle mehr an und es funktioniert nichtsmehr.(Daher bin ich gerade an meinem alten Computer)
Wäre nett wenn mir jemand helfen könnte, denn normal passiert mir mit dem Pc sowas nicht
Kleiner Hinweis: Das ist aufgetreten nachdem ich den Pc per Aus-Knopf auf der Hinterseite ausgeschaltet hatte.

Hilfe!
18.12.2009, 13:54
Wenn es hilft:
Quadcore 4x 2,6 Ghz
4gb ram
geforce 9800
xp servicepack 3

JuergenH28
15.06.2010, 19:17
Ist zwar schon eine Weile her, aber wenn du in Zukunft irgendwelche Probleme hast die auf ein Hardwarekonflikt oder Defekt hinweisen habe ich eine Schritt für Schritt Anleitung, wie man genau das Problemteil identifizieren kann gefunden http://www.guide.gd/Computer/Hardware-Probleme-beheben-loesen.php
So ist es kein Problem auch sich selber zu helfen ohne den PC wegbringen zu müssen.

ABBaU4
20.06.2010, 23:55
Hallo,

also an der Systemleistung liegt es schonmal nicht, aber vielleicht solltest du dir das im Sicherheits Forum (http://www.techfacts.net/forum/sicherheit/) vorgestellte http://www.techfacts.net/forum/sicherheit/268-welches-virenprogramm-nutzt-ihr.html NOD32 näher ansehen.

Viele Grüße!

Pozelei
22.06.2010, 12:59
Da ich angehender IT-Systemelektroniker bin (verwirtt mich überhaupt die tatsache das du deinen Windows XP Client (Home/Professional) nicht auf Serverice Pack 3 geupdatet hast!
Dies ist für die Angreifer von außen ein gefundenes fressen, da Microsoft nur so mit dem Service Pack 3 erhebliche Sicherheitsrisiken schliessen konnte

Des weiteren, würde ich vorschlagen, du lädst dir mal aus dem Netz die boot CD Toolstar und checkst somit mal den Kompletten PC auf Hardware Fehler!
Somit könnte man dann eingrenzen ob es Hardware oder nur wieder an der Software liegt, was meistens der Fall ist!

Es ist nur ein Tipp, da ich weiß du hast eine andere Lösung gefunden!

Mfg Pozelei

pcPaul
10.08.2010, 09:09
Ich hatte ein ähnliches Problem, viele Ladezeiten wurden kontinuierlich länger. Mir hat so ein Speed Tool geholfen, das meinen PC selbstständig nach geschwindigkeitsbremsenden Konfigurationen und Elementen abgesucht hat. Von diesen Optimierungs Tools gibt es ne Menge, ich habe das Tool von Uniblue namens "SpeedUpMyPC" genutzt.
Viel Erfolg