PDA

Vollständige Version anzeigen : X3, Export für MS Office?


Jannemann54
14.12.2007, 22:45
Hallo zusammen!

Im Verlauf meiner Diplomarbeit bin ich gerade darauf angewiesen Zeichnungen in Corel (X3) zu erstellen bzw. entsprechend zu bearbeiten um sie dann in MS-Office einzufügen. Doch so langsam gehen mir vom vielen Raufen die Haare aus...

Mein Problem:
Ich erstelle die Grafiken neu oder übernehme sie aus anderen Programmen (z.B. CAD), exportiere sie und füge sie in Word 2007 ein. Ganz am Ende erstelle ich aus dem Worddokument ein PDF. Und jetzt taucht das Problem auf: die Grafiken im PDF sind unter aller S**.

Ich dachte eigentlich, dass der Export als WMF für Office völlig ausreichend ist damit Office mit vektoriellen Zeichung umgehen kann, aber anscheinend ist dem nicht so. Egal, ob ich die Zeichnung als Kurven oder Text exportiere, spätestens das PDF ist eine Katastrophe. Ich schliesse den Fehler bei Acrobat eigentlich aus, denn ich habe eine einzige Zeichnung, die qualitativ immer 100% korrekt von MS Word in PDF exprotiert wird - leider weiss ich nicht mehr, auf welchem Weg ich diese Datei exportiert habe.

Sollte mir jemand einen Weg aufzeigen können, wie ich Zeichnungen aus Corel für MS Word exportieren kann um danach ein PDF mit verlustfrei dargestellten Zeichungen/Abbildungen zu erstellen: ich wäre sehr dankbar.

Zusatz: Alle o.g. Zeichnungen sind vektoriell, ich spreche nicht von JPGs, BMPs etc. ;)

Danke für die Hilfe,

Jan

peppi
15.12.2007, 08:09
Hallo Jan,

ein Vektorformat ist noch eps. Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob Word2007 damit umgehen kann...

Mit Corel 11 und Word2003 habe ich immer sehr gute Erfahrungen mit dem Export in das jpg-Format gemacht, obwohl das ein Pixelformat ist.

Beim Umwandeln in pdf's solltest Du es möglichst vermeiden, daß die Grafiken komprimiert werden.

Jannemann54
15.12.2007, 13:05
Ist mir bekannt und genau das möchte ich nicht. Ich würde gerne wissen, ob und wenn ja in welchem Format Word (2003 oder 2007, spielt eigentlich keine Rolle) mit Vektordaten umgehen kann. Es muss doch einen Weg geben, Zeichnungen in Corel zu erstellen, in Word den passenden Text bzw. das restliche Dokument zu erstellen und das alles dann in PDF umzuwandeln?

Wie gesagt, eine Zeichnung aus Corel habe ich ja auch so exportiert, dass Word einwandfrei damit umgehen kann, nur ich weiß nicht mehr wie und auch durch ausprobieren krieg ich es nicht reproduziert :mad:

peppi
15.12.2007, 13:09
Hallo,

Word kann mit Vektordaten, und hier insbesondere mit dem "hauseigenen" wmf-Format umgehen, Corel kann aber seit ungefähr der Version 6 keinen gescheiten wmf-Export mehr vornehmen... Hier liegt es also an Corel und nicht an Word... Wobei mir nicht ganz klar ist, warum Du ein sauberes jpg ablehnst... Der Betrachter Deiner Diplomarbeit sieht den Unterschied bestimmt nicht...

Jannemann54
15.12.2007, 14:49
Da hast du natürlich recht, die Sache ist nur etwas schlecht verständlich zu erklären.

Grob gesagt:

Ich arbeite an einem grösseren Projekt, zum dem ich einen bestimmten Teil mittels Dipl.-Arbeit beisteuere. Im Endeffekt müssen die erarbeiteten Dokumente allerdings gut portabel sein, sprich mailbar. Und zwecks Dateigröße möchte ich demnach bei insgesamt grob 100 bis 200 zu erwartenden DIN A4-Seiten auf jpegs verzichten ;)

Aber gut, es kann natürlich sein, dass das Problem bei Corel liegt, was würdest Du in dem Fall empfehlen? Umstieg auf ein alternatives Programm (zB den Illustrator)?

peppi
15.12.2007, 15:29
Hallo,

zwischenzeitlich werde ich Corel auch immer untreuer und arbeite mit Illustrator. Das ist aber auch für mich sehr viel einfacher, weil ich ansonsten mit der gesamten Adobe-Schiene arbeite, und meine Bücher, Zeitschriftenartikel etc. mit InDesign setze. Dort kann man sowohl Illustrator- als auch pdf-Dateien direkt einfügen...

Einen besseren Tipp habe ich leider nicht, denn die Vektor-Exporte sind allesamt bei Corel nicht mehr gut. Zumindest bis zur Version 11. Wie es mit X3 aussieht, kann ich nicht sagen, da ich es nicht habe...

Es ist auch sehr gut möglich, daß es in Deinem Falle ein wenig an Word liegt, da Du ja, wie ich gerade gelesen habe, mit der 2007er Version arbeitest. Die scheint einen kleinen Schuß zu haben, was Grafiken anbelangt. Evtl. ist es ja nach dem jetzt erschienenen SP1 behoben...

Du könntest evtl. versuchen, in Corel in einer niedrigeren Version zu speichern, und diese direkt über Objekt (aus Datei) einfügen, diese Corel-Datei nehmen. Evtl. klappt es ja. Sicher nicht mit der X3-Version, denn die kam zeitgleich mit Office2007 oder sogar später...

Jannemann54
15.12.2007, 15:52
Ich werde den gleichen Arbeitsablauf heute Abend einfach mal per Illustrator abhandelt. Vielleicht lässt sich somit ja wenigstens das Problem ein klein wenig eingrenzen. Danke schonmal für die Überlegungen!

Jannemann54
15.12.2007, 21:25
Hallo Peppi,

die Idee mit dem "falschen" Export von Corel war richtig. Mal davon abgesehen, dass mein Word-File auch einen an der Waffel hatte, ist das Endergebnis jetzt 1a: der Import in Word und auch der finale Export in PDF klappt, vielen Dank!

Nur leider bin ich in Illustrator nicht ansatzweise so fit wie in Corel, hättest Du da zufällig irgendwas an Links um sich die Basics auf kurzem Wege nochmal anzusehen?

Danke und Gruß
Jan