PDA

Vollständige Version anzeigen : Am Router, aber nicht ins Netz


tg0042
31.10.2007, 11:39
habe eine FRITZ!Box Fon WLAN 7170 (UI), Firmware-Version 29.04.40, daran hängt momentan ein PC via Lan und ein laptop via wLan.

Nun würde ich gerne noch meinen 2. PC anhängen, der bisjetzt bewußt nicht an der Box hängt, weil er auschließlich zum arbeiten mit Bildern da ist und ich eine strickte Trennugn vom Internet möchte.

Da ich beabsichtig, einen USB Stick an die Fritzbox zu hängen, auf den eben auch dieser PC zugreifen soll, würde ich ihn gerne an die Box hängen, im aber den Zugriff zum Netz verweigern, besser noch ihm den alleingein zugriff auf dien USB Stick erlauben.

Evtl noch auf den USB Drucker, welcher an der Box hängt, das ist aber nicht so wiechtg, da mein drucker zwei Anschlüß hat und ich da auch weiterhin parallel fahren kann.

Ist sowas sicher möglich?

gruß,
tobi

asphaltcowboy
01.11.2007, 12:35
Hallo Tobi,
wenn du von dem WLAN USB Stick von AVM sprichts, dieser gehört an den Rechner (als "Antenne") und nicht an die Box!
Du kannst doch deinem Laptop den Zugriff zum Internet verweigern! Warum soll der Laptop dann überhaupt auf die Box zugreifen? So ergibt das zunächst Mal keinen Sinn. Oder habe ich da was mistverstanden?

tg0042
01.11.2007, 19:09
Jepp, falsch verstanden:

Der Laptop funkt ganz normal über seine eingebaute Karte an den Router und geht von dort aus ins DSL.
Der PC1 hängt per Lan am Router und geht auch ins DSL.
Der PC2 soll auch ans Netz mittels Lan um auch einen USB SPEICHER Stick zugreifen zu können... Aber soll auf keinen Fall ins Intenet gehen und eigentlich keine Daten außer vom USB SPEICHER Stick reinlassen...

SWR
03.11.2007, 21:35
Wie wäre es mit der integrierten Kindersicherung der Fritz!Box :grins: ?

In der entsprechenden Konfigurationsoberfläche werden alle angeschlossenen Rechner mit Namen und IP-Adresse gelistet und es läßt sich einstellen, an welchen Wochentagen, Uhrzeit von .. bis .. und jeweils zeitlich wie lange die lieben Kleinen ins Internet dürfen. Und für Dich dürfte dann interessant sein, daß man dort auch den Zugriff für eine näher bezeichnete Maschine gänzlich untersagen kann - also doch genau das, was Du suchst. Müßte eigentlich so klappen - und den Stick am USB-Port der Box kriegst Du ja per FTP intern zu fassen.

Gruß
Stephan

tg0042
05.11.2007, 19:58
Ist die Kindersicherung auch wirklich sicher ??

SWR
05.11.2007, 21:37
Wenn ein Router eine interne IP xxx.xxx.xxx.xxx aus dem LAN nicht nach aussen durchlassen darf, dann wird er das auch nicht tun, denke ich mal. Du verlässt Dich an der Fritz!Box ja auch darauf, dass ausser Deinen möglicherweise konfigurierten Portfreigaben nichts anderes von aussen erreicht werden kann.

Gruß
Stephan

asphaltcowboy
07.11.2007, 15:26
Hallo Tobi,
im heutigen Newsletter von AVM habe ich eine Anweisung gefunden, wie genau das Problem mit dem USB Stick gelöst wird.

Guckst du hier (http://www.avm.de/de/News/artikel/newsletter/tipp_usb_netzwerkspeicher.html). :grins:

tg0042
07.11.2007, 15:48
danke für den tip. hört sich gut an. wenn sjetzt noch komninierbar wäre mit einer freigabe übers intenet nach draußen, wer es perfekt.

habs aber soweit hinbekommen, dass ich den stick über ein fdp addin anspreche. sit zwar nicht so shcln wie ein laufwerk, aber dafür kann ich von außerhalb auf den stick zugreifenund daten, transferieren... habe grade schon eine ganze bilder cd aufgespielt, die sich kollegin runtergezogen hat. hab mir dadurch den weg zu ihr und die cd gespart...

SWR
07.11.2007, 20:07
Tut mir ja leid, aber ein bißchen mußt Du vielleicht auch mal selber gucken ;)
Wie am USB-Port angeschlossenen Geräte übers Internet erreicht werden können (die Fritz!Box hat einen eingebauten FTP-Server, Speichermedien können auch als Laufwerk im Explorer eingebunden werden), steht alles in der Fritz!Box selbst ausführlich beschrieben - nämlich wenn man im jeweiligen Konfigurationsmenü mal auf den "Hilfe"-Button klickt! Und man braucht auch kein FTP-Addin (sog. FTP-Clients), sondern kann per FTP-Protokoll in jedem beliebigen Webbrowser auf den USB-Stick oder eine externe USB-Festplatte zugreifen.

Gruß
Stephan

Arne Dieckmann
07.11.2007, 20:16
Und man braucht auch kein FTP-Addin (sog. FTP-Clients), sondern kann per FTP-Protokoll
Stimmt, wobei das unter Daten freigeben erwähnte FireFTP ziemlich praktisch ist.