PDA

Vollständige Version anzeigen : Frage zu Bildergröße, dpi, Auflösung


lemoncoke
05.05.2007, 13:32
hallo lieber user,

ich habe ein paar fragen und ich hoffe ihr könnt mir ein wenig behilflich sein.

ich muss für meine firma im treppenhaus so ne art ausstellung mit din a 1 plakaten beschmücken und ich mache das versuche ich mit coreldraw zu erstellen. mein plakate beinhalten bilder sowie texte. momentan habe ich ein paar probleme was bilder betreffen.

ich habe cds zu verfügung auf der pdf-dateien sind. aus diesen pdf-dateien muss ich nun bilder rausschneiden und verwenden. ein kollege von mir hat gesagt, dass ich bei bildern für ein din a 1 plakat mind. 300 pdi benötige damit die auflösung bzw. beim druck die bilder halbwegs aussehen. fast jedes bild die ich da ausschneide hat unter 100 dpi aber ich benötige die bilder weil ich sonst die plakate nicht fertig bekommen kann.

gibt es da ne andere möglichkeit bilder von der qualität etwas zu verbessern? die bilder sind bzw. müssen nicht großartig groß sein nur sie muss man erkennen.

könnt ihr mir da weiterhelfen?

mfg
lemoncoke

peppi
06.05.2007, 00:25
Hallo,

normalerweise kann man auch die pdf's in Corel importieren...

Besser wäre es jedoch, wenn ihr Adobe-PhotoShop hättet, um damit die pdf's zu öffnen. Beim Öffnen wird gefragt mit welchem dpi-Wert geöffnet werden soll, da kannst Du dann Deine 300 dpi eingeben...

lemoncoke
06.05.2007, 10:01
habe leider keine adobe photo shop. wenn ich in corel die pdf-dateien importiere beeinträchtigt das die qualität? bzw. wie kann ich die bilder denn besser bearbeiten? gibt es da keine allternativen?

und stimmt die aussage, dass mit den 300 dpi damit die auflösung besser ist?

peppi
06.05.2007, 10:22
Hallo,

was das Importieren des pdf's in Corel betrifft: Das mußt Du probieren. Da habe ich keinerlei Erfahrung, weil ich mit PhotoShop arbeite. Und hier kommt es auch darauf an, aus welchem Programm heraus das pdf erstellt wurde. Word zum Beispiel kann nicht besonders gut mit Grafiken umgehen. Ist das pdf allerdings aus einem professionellen Satzprogramm heraus (z.B. InDesign) erstellt worden, sind die Grafiken/Bilder schon besser.

Was die Qualität angeht: Normalerweise werden beim Erstellen von pdf's die Grafiken komprimiert, was meist auch einen Qualitätsverlust mit sich bringt. Wenn Du jetzt einfach nur mit irgendeinem Grafikprogramm die dpi-Zahl erhöhst, wird die Qualität nicht besser... Um ein wirklich gutes Ergebnis beim Druck zu erhalten, wäre es gut, wenn Du die Original-Grafikdateien bekommen könntest.

lemoncoke
06.05.2007, 10:52
Also ich weiß, dass die PDFs (Bilder mit Texten) von professionellen Firmen erstellt worden sind und dann auf eine CD gebrannt. Die Orginalbilder habe ich leider nicht, dass ist nämlich mein kleines Problem.

Angenommen ich hätte Adobe Photoshop, wären da meine Chancen besser, Grafiken mit besserer Qualität zu erhalten bzw. zu ändern?

peppi
06.05.2007, 10:58
Hallo,

zumindest mal würdest Du eine bessere Qualität erhalten, als wenn Du die Bilder über die Zwischenablage einfügst...

Wenn Du magst, kannst Du mir ja mal ein solches pdf zuschicken, dann kann ich probieren, ob die Qualität in Ordnung ist... (peppi [at] ms-office-forum.net -> [at] durch @ ersetzen)...

Udo W.
06.05.2007, 18:28
Hallo Lemoncoke,

die Auflösung, die du brauchst, ist abhängig von der Rasterweite beim Drucken.

Also, dass erste was du in Erfahrung bringen musst: Mit welchem Raster, lpi/lpcm, soll das A1 Poster gedruckt werden?

Beim Offsetdruck gibt es Standard-lpcm-Werte, die man nutzen kann, um die beste Auflösung zu ermitteln. Für den Zeitungsdruck auf ungestrichenem Papier sind es etwa 34 lpcm, eine Illustrierte wird mit 48 lpcm gedruckt, ein Magazin mit 54 lpcm, Bücher mit höherwertigen Abbildungen im 60er-Raster, Kunstdruck mit 80 lpcm. Die gängigsten Rasterweiten können.

Rasterweite (cm) x 2,54 x 2 = dpi

oder so

Das Bildmaß (bei dir "A1" lange und kurze Kante) / bestehendes Bildmaß (PDF-Bilder, die gleichen Kanten) x Rasterweite (cm) x 2,54 x 2 = dpi.

Falls du das Poster mit CorelDraw erstellen willst, erkundige dich in jedem Fall bei der Druckerei oder dem Laden wo du dii Filme machen lassen willst, ob es häufiger Probleme mit den Schrifttypen gab oder gibt. Und lass´auf jeden Fall sogenannte "Proofs" anfertigen - vorallendingen wenns 4-farbig werden soll.

Gruß
Udo

--------------------------------------------
Photoshop - Pagemaker - Illustrator

peppi
06.05.2007, 18:37
Hallo Udo,

zuerst einmal herzlichen Dank für die ausführliche Erklärung zu lpi und dpi... Aber ich denke mal, daß man es nicht so arg kompliziert machen muß. Meist werden heutzutage keine Druckereien mehr für diese Plakate beauftragt, sondern man druckt das erstellte PDF in einem Copyshop auf einem A0- oder A1-Plotter aus. Und dazu benötigt man auch keinen Film. Das ist wohl der gute alte Offset-Druck, oder?

Das heißt auch, daß man mit Corel ein Plakat erstellen, und dies dann in ein pdf umwandeln kann. Dann gibt es auch keine Probleme mit den Schriften. Außerdem kann man in Corel (zur Sicherheit) auch noch die Schriften in Kurven umwandeln - damit ist man dann auf der ganz sicheren Seite ;)...

Udo W.
06.05.2007, 19:00
Hi Peppi,

ja, ja..die Zeiten haben sich geändert. Aber was heißt hier "der gute alte Offsetdruck?"
Ich meine, heutzutage werden Druckplatten auch ohne Filme hergestellt - aber das z.B. Kunstdrucke (80 lpcm) in kleineren Auflagen über Plotter ausgegeben werden, wäre mir neu.
Ausserdem - wie sieht es den mit dem 5, 6 oder sogar 7 Farbdruck aus?
Ausserdem baut die Firma "Roland-MAN" immer noch Offsetdruckmaschinen - oder sind dir jetzt auf Plotter umgestiegen?

Gruß
Udo

peppi
06.05.2007, 19:06
Hallo Udo,

mit "gute alte Offsetdruck" meine ich, daß heutzutage mindestens 50% des Druckaufkommens vergangener Tage nicht mehr über "normale" Druckereien mit Filmen etc. abgewickelt wird. Die Qualität von HP-Plottern in A0, A1 oder A2 ist hervorragend und ein Plakat kostet mich in einem Copyshop nur 1/10 von dem, was eine Druckerei verlangen würde (müßte).

Ich komme nun weiß Gott nicht aus dem Druckbereich, deshalb kenne ich auch nur die vier Grundfarben. Fünf, sechs und sieben Farben kenne ich nur von meinem Epson-Drucker, der auch eine sehr gute Qualität liefert ;).
Ich habe hier auch bestimmt nicht von Kunstdrucken gesprochen, sondern von Drucken, die Otto-Normalverbraucher benötigt. Und ich habe auch nur deshalb geantwortet, weil ich glaube, daß der Urheber dieses Thread mit Deiner Antwort ein klein wenig überfordert ist ;)....

Heute wird doch schon jede Sekretärin - aus Kostengründen - als Schriftsetzer "mißbraucht"....

Ich wollte Dein Wissen also in keinster Weise schmälern... Im Gegenteil...

lemoncoke
06.05.2007, 19:31
Hallo Udu, Hallo peppi,

also langsam verliere ich wirklich den Überblick. Mein Problem ist:

Ich muss DIN A 1 Plakate erstellen (Text + Bild). Das ist alles schön und gut. Den größten Teil meiner Plakate habe ich fertig bis auf zwei. Nur habe ich hier ein paar CDs zur Verfügung (alle im PDF-Format) die alle Bilder die ich benötige beinhaltet. Ein Kollege hat gemeint ich müsse (damit die Plakate nach dem Druck vernünftig aussehen. Werde sie in einem Copyshop drucken lassen und die Bilder habe ich alle als CMYK) eine Auflösung jedes Bildes mindestens 300 dpi haben. Viele Bilder die ich praktisch ausschneide und in Corel importiere haben zum Beispiel 20KB ( + - mehr oder weniger) und haben dann ungefähr 71 dpi.

Wenn ich das Bild dann größer ziehe, werden einige Bilder von der Auflösung her nicht ganz schön. Wie kann ich das irgendwie umgehen? Ich habe leider absolut nicht die orginal Grafiken sondern nur im PDF-Format.

Peppi: ich habe gerade auf meinem Rechner entdeckt, dass ich doch das Adobe PhotoShop habe aber die 7er Version.

Udo W.
06.05.2007, 19:45
Hi lemoncoke,

es hilft dir nichts wenn du die Bilder größer ziehst. Dir Photoshop zur Verfügung, lade das Bild als *.jpg und gehe über "Bild -> Bildgröße.
stelle hier 300 pixel/cm ein. Das Bild wird nun ziemlich groß. Gehe dann den selben Weg noch einmal und ändere die Breite und Höhe auf die Maße die du brauchst.

Gruß
Udo

peppi
06.05.2007, 19:46
Hallo lemoncoke,

lass um Gottes Willen die Finger von den Bildern mit 72 dpi. Außerdem ist es egal, ob ein Bild 70, 100 oder 300 dpi hat, beim Vergrößern oder Verkleinern gibt es Qualitätsverluste.

Wenn Du PhotoShop hast, öffne die pdf, sage, daß Du mit 300 dpi öffnen möchtest, markiere mit dem Auswahl-Rechteck das Bild und gehe dann über das Menü Bild und sage freistellen. Dann hast Du nur noch Dein Bild, was Du dann im tif- oder jpg-Format (über Datei | Speichern unter) speichern kannst, um es in Corel wieder zu importieren...

lemoncoke
06.05.2007, 19:47
hallo udo,

moment dass muss ich erstmal ausprobieren.

lemoncoke
06.05.2007, 19:48
peppi,

habe so eben pdf geöffnet mit den bildern aber der fragt mich nicht mit wieviel dpi ich öffnen möchte?!

peppi
06.05.2007, 19:48
Ergänzung:

bitte hier nicht den von Udo beschriebenen Weg gehen, sondern gleich beim Öffnen die dpi-Zahl eingeben...

@Udo,
ich habe die Erfahrung gemacht, daß es besser ist, die Bildgröße über den entsprechenden Dialog in Datei | für Web speichern zu ändern. Es gibt (gerade bei png) eine sehr viel bessere Qualität als unter dem eigentlichen Dialog in Photoshop "Bildgröße"...

peppi
06.05.2007, 19:50
Hallo lemoncake,

hm, dann liegt das evtl. an der PhotoShop-Version. Sorry, ich habe CS2 und werde immer gefragt.... Das manuelle Ändern der Bildgröße (wie von Udo vorgeschlagen) bringt auch immer einen Qualitätsverlust mit sich, weil PhotoShop ja die Pixel irgendwo her nehmen muss...

Udo W.
06.05.2007, 19:50
Hi Peppi,

so habe ich das auch nicht verstanden... :-) Ich wollte auch keine Diskussion lostreten. Was deine Ausführungen zum Thema drucken angeht - ich gebe dir vollkommen recht.

Lass uns lieber versuchen, "lemoncoke" zu helfen, damit er sein Plaket gedruckt bekommt. :-)

Gruß
Udo

lemoncoke
06.05.2007, 19:52
ich habe die 7er version, kann man das damit nicht?

lemoncoke
06.05.2007, 19:54
Zitat:

Lass uns lieber versuchen, "lemoncoke" zu helfen, damit er sein Plaket gedruckt bekommt. :-)

da wäre ich euch wirklich sehr dankbar. ich habe nämlich sehr wenig zeit leider :(

lemoncoke
06.05.2007, 20:52
hallo? hilfe?:(

peppi
06.05.2007, 21:10
Hallo lemoncake,

hast Du das pdf geöffnet und das Bild, welches Du daraus benötigst, freigestellt? Hast Du Udos Weg versucht, das Bild zu vergrößern? Was fehlt Dir jetzt noch zu Deinem Glück?

lemoncoke
06.05.2007, 21:14
ich denke ich sollte das doch nicht machen?

Zitat:Ergänzung:

bitte hier nicht den von Udo beschriebenen Weg gehen, sondern gleich beim Öffnen die dpi-Zahl eingeben...

lemoncoke
06.05.2007, 21:19
peppi ich habe es mal mit der Beschreibung von Udo gemacht. Wenn ich mal das Bild zoome sieht das Bild ziemlich verschwommen aus. Genau das will ich ja nicht haben :(

peppi
06.05.2007, 22:49
Hallo lemoncake,

wenn's aber doch bei Dir nicht geht, daß Du beim Öffnen gleich die gewünschte dpi-Zahl eingibst, dann mußt Du ja irgendwie auf Deine 300 dpi kommen. Aber wie schon in einem früheren Post geschrieben, gibt es beim Vergrößern von Bitmaps immer Qualitätsverluste. Damit mußt Du leben... Sorry, aber was anderes kann ich Dir dazu nicht sagen...