PDA

Vollständige Version anzeigen : package wizzard blitzt nur noch kurz auf


werner budde
26.04.2006, 17:20
Hallo,

heute hatte ich ein positives und anschließend ein sehr negatives Erlebnis:

das positive zuerst:
Ich hab`s zum ersten Mal geschafft, mit dem Package wizzard von Office Access 2003 Developer Extensions aus einer
Accessdatenbank ein Installationspaket zu erstellen, das auf einem "sauberen" Fremdrechner (sauber: heute geliefert bekommen
ohne Office, nur reines Windows XP HE) nach der Installation die Accessdatenbank als Runtime sauber durchstartet.
Nach ca. 6 .. 7 Versuchen und Anpassungen in VBA hat es wirklich geklappt.

Nun das negative:
Ab Mittags (ohne dass ich zwischenzeitlich etwas neu installiert / deinstalliert hätte) passiert bei erneutem Aufruf des
Package wizzards, dass nur noch das Access-Fenster und das Wizzardfenster kurz aufblitzen und sofort wieder schließen.
Nach ca. 1 Dutzend erneuter Versuche habe ich die Microsoft Office Access 2003 Developer Extensions zunächst deinstalliert
und anschließend neu installiert. Effekt: 0 (in Worten = Null), das kurze Aufblitzen, wie oben beschrieben, ist nach wie vor
vorhanden.

Wer von Euch kennt das Problem und weiß einen Rat.

werner budde
26.04.2006, 18:46
Hi,

ich hab es inzwischen selbst wieder hingekriegt:

Aber was war passiert?

Der Startmenüeintrag
Programme\Microsoft Office\Microsoft Office Access 2003 Developer Extensions\Package Wizard

hat folgende Eigenschaft:
"C:\Programme\Microsoft Office\OFFICE11\MSACCESS.EXE" "C:\Programme\Microsoft Office\ADE11\WZADE.MDE" /runtime /ro /x macStartPKW

Aha!
Es wird also der Package wizard so aufgerufen, dass Access 2003 gestartet wird und die mde-Datei WZADE.MDE öffnen soll.
Die weiteren Aufrufparameter /ro und /x macStartPKW sind mir jetzt auf die Schnelle noch nicht geläufig.
Interessanterweise entdeckte ich, das es zur WZADE.MDE in einem Unterordner SourceCode die zugehörige WZADE.MDB gibt (ungeschützt, auch der Quellcode ist ungeschützt!!!).

In der MDB entdeckte ich nun den eigentlichen Knackpunkt:
Bei den Verweisen war die DAO 3.6 zwar angemeldet, aber der Pfad zur Original dao360.dll - Datei war ein unkorrekter, da ich selbst in den Tagen vorher im Zuge von Experimenten (Asche auf mein Haupt) diese dao360.dll in andere Ordner kopiert hatte, anschließend in Verweisen meiner eigenen MDBs diese als neuen Verweis angemeldet hatte, damit in allergrößte Probleme reinrutschte, da es mir kaum gelang, die Originaldatei C:\Programme\Gemeinsame Dateien\Microsoft Shared\DAO\dao360.dll wieder in den Verweisen „zurück“-zumelden.

Den Verweis auf die DAO360.dll mit dem unkorrekten (und inzwischen wieder gelöschtem Ordnerpfad und hatten sich nun leider ausgerechnet auch die beiden Wizard-Dateien WZADE.MDB und WZADE.MDE eingefangen.

Ich öffnete nun die WZADE.MDB, meldete den unkorrekten DAO-Verweis ab und meldete anschließend auch hier wieder den Verweis auf die korrekte C:\Programme\Gemeinsame Dateien\Microsoft Shared\DAO\dao360.dll an.

Anschließend generierte ich aus der .mdb wieder eine neue .mde (die alte rettete ich natürlich zur Sicherheit).

Danach startete der package wizard wieder anstandslos.
Aber eine interessante Frage stellt sich hier für mich und vielleicht auch die Forumsmitglieder :
Vielleicht wäre es denkbar, die hier im Forum in diversen threads angesprochenen Unzulänglichkeiten des package wizards durch eigenes Handanlegen (= Modifizieren von VBA-Codes etc.) zu verbessern.