PDA

Vollständige Version anzeigen : Access-Developer-Weitergabe-Assistent


Horramor
10.02.2006, 13:55
Hi,
ich habe mit dem Access-2000-Developer-Weitergabe-Assistenten eine Setup-Routine für meine Access-Anwendung generieren lassen.
Für meine Datenbanken kann ich hierbei vor der Generierung mein gewünschtes Zielverzeichnis angeben.
Leider ist dies für die Access-Komponenten nicht möglich. Diese werden standardmäßig unter /Programme/microsoftoffice/... installiert.
Kann man diese Vorgaben nicht auch vorab schon festlegen.

Ich würde gerne meine Access-Anwendung, wie auch die Access-Runtime-Komponenten in einem persönlichen Verzeichnis installieren lassen, das möglichst von der installierenden Person nicht mehr verändert werden kann.

Grund hierfür liegt darin, dass ich nicht weiß, ob der Zielrechner bereits Access installiert, geschweige denn welche Version. Um hierbei eine bestehende Installation durch die Runtimeinstallation nicht zu gefährden, wäre mir ein persönliches vorgegebenen Installationsverzeichnis am liebsten.

Weiß jemand, ob so etwas möglich ist - und wenn ja, wie ?

Viele Grüße
Martin

WMS
10.02.2006, 15:00
Ich würde gerne meine Access-Anwendung, wie auch die Access-Runtime-Komponenten in einem persönlichen Verzeichnis installieren lassen, das möglichst von der installierenden Person nicht mehr verändert werden kann.

Deine Access-Programme kannst du ja in ein besonderes Verzeichnis bringen. Nur mit der Runtime schaffst du das nur , wenn Access auf dem PC nicht installiert ist. Da wird die Runtime unter deinem Anwenderverzeichnis abgelegt.

Die Installation der Runtime hat bei mir bisher noch nie eine Access-Version negativ beeinflußt. Es werden von der Runtime dann nur die bereits installierten Komponenten genutzt.

markuss21
13.02.2006, 08:36
Gibts den Assistent auch unter Office 2003 mit VSTO2003 ? Kann ihn nirgends finden. Wäre es möglich von einem älteren Office den Assistenten zu installieren ?

Danke !

Horramor
14.02.2006, 11:54
Hi,
es ist doch so, dass der Weitergabe-Assistent 2 Setup-Dateien erzeugt. Eine für die Installation meiner ACCESS-Anwendung und eine zur Installation der ACCESS-Runtime.

Bei der ersten Installation kann ich einen Installationspfad für meine Anwendung vorgeben. Aber bei der zweiten Installation (Runtime) kann ich keinen Installationspfad vorgeben. Bei einer Standardinstallation wird die Runtime unter \Programme\microsoftoffice installiert. Ich müsste somit vom Anwender verlangen, dass er diese "benutzerdefiniert" installiert und somit die Runtime in meinem gewünschten Verzeichnis installiert wird.

Gibt es keine Möglichkeit für die Runtime auch feste Installationspfade vorzugeben ?

Viele Grüße
Martin

Horramor
15.02.2006, 09:50
Hi,
es ist doch so, dass der Weitergabe-Assistent 2 Setup-Dateien erzeugt. Eine für die Installation meiner ACCESS-Anwendung und eine zur Installation der ACCESS-Runtime.

Bei der ersten Installation kann ich einen Installationspfad für meine Anwendung vorgeben. Aber bei der zweiten Installation (Runtime) kann ich keinen Installationspfad vorgeben. Bei einer Standardinstallation wird die Runtime unter \Programme\microsoftoffice installiert. Ich müsste somit vom Anwender verlangen, dass er diese "benutzerdefiniert" installiert und somit die Runtime in meinem gewünschten Verzeichnis installiert wird.

Gibt es keine Möglichkeit für die Runtime auch feste Installationspfade vorzugeben ?

Viele Grüße
Martin

BitByter
04.05.2006, 00:16
Hi,

das stimmt "so" leider nicht.
Wenn z.B. Off97 auf dem Zielrechner installiert ist und es existieren Desktop-Verknüpfungen auf Off97-Anwendungen, dann funktionieren diese nicht mehr und das ganz gleich, ob man eine Standard- oder benutzerdefinierte Installation der Acc200-Runtime gewählt hat oder nicht.
In diesem Fall muß man jedes Desktop-Icon, welches sich auf eine Acc97-Anwendung bezieht, manuell verändern (konkret den Pfad zu Acc97.exe angeben).