PDA

Vollständige Version anzeigen : Wlan Sendeleistung


tapptier
27.02.2005, 12:31
Hallo liebe User,

Ich hab da mal ein Problem. Der Router hat ein Übertragungsrate von 22 mbit/s und sendet dies auf meine Steckkarte im Laptop. In der Beschreibung steht die Antenne hat eine Sendeleistung von 9 W und musste bei einer Rate von 22mbit/s eine Reichweite von 100 m haben. Allerdings ist der Empfang schon wenige Meter (im Haus) vom Sender weg schon sehr niedrig und eine Etage runter gleich null. Was muss ich machen, dass ich mich damit auch bewegen kann, was ja der Sinn von wlan ist.

J_Eilers
27.02.2005, 12:46
Hi,

was für einen Router hast du denn? Ich hab hier einen D-Link-Router und damit kann ich sehr weit weg gehen (~30m). Vorher wars ein Siemens-Router, mit dem kam ich nicht sehr weit (~10m). IMHO kann man da recht wenig machen, weil die Sendeleistung des Routers halt nur so stark ist, wie sie eben ist. :(

Arne Dieckmann
27.02.2005, 13:24
und eine Etage runter gleich nullDas ist übrigens normal - das meiste der Sendeleistung wird horizontal abgestrahlt.


Zur Problemlösung trägt meine Antwort zwar nicht direkt bei, aber Google hilft manchmal auch schon: http://www.google.de/search?q=WLAN+Sendeleistung+erh%C3%B6hen&hl=de&lr=&newwindow=1

tapptier
27.02.2005, 22:00
Ist ist ein Router von Fritz.
Aber der muss doch wenigstens ein bisschen in andere Etagen gehen, denn da ist ja keine Tür zwischen oder so was.

Hollodrio
28.02.2005, 07:03
Aber mindestens eine Betondecke...
Und Stahlbeton setzt jede Sendeleistung herab.

tapptier
28.02.2005, 11:14
Aber ich habe ja nicht mal mehr bis ganz zur Hälfte der treppe Empfang. Und das müsste ja nun wirklich drin sein. Sonst kann man sich das ganze mit wlan ja gleich ganz klemmen. Aber Horizontal geht es doch auch durch die Wände.

J_Eilers
28.02.2005, 11:31
Ok, dann etwas Physik: WLAN sendet mit ca. 2-3 GHz also eine sehr hohe Frequenz. Wenn du dir nun vorstellst, dass so eine Welle durch einen massiven Block soll, dann braucht sie eine sehr hohe Energie. Bei einer niedrigeren Frequenz (Hz-Bereich) wäre der Energieverbrauch kleiner. (Deswegen hört man den Bass des Nachbarns auch immer am Besten ;) ). Dein Handy hat eine 3-10 mal stärkere Strahlung und der Sendebereich liegt deutlich niedriger. Deswegen auch die deutlich höhere Reichweite.

Mein D-Link-Router (http://www.dlink.de/?go=jN7uAYLx/oIJaWVUDLYZU93ygJVYKOhST9vhLPG3yV3oV4B4kP98f8p8Nqtg6Ts6VHqqnHtB84sNFN3m3aDnKE8Xt eI=) läuft auf 5,4 GHZ und mit 54MBit/s. Wie weit ich damit laufen kann, kann ich dir nicht sagen, da ich keinen Laptop habe. Ich vermute, dass die Sendeleistung zu gering ist. Da kann man recht wenig machen, ausser einen anderen Router "auszuprobieren". Wenn noch keine 14 Tage seit dem Kauf rum sind, kannst du ihn ja einfach zurückbringen.

Mattes
28.02.2005, 12:44
Hallo Zusammen,

ich bin nicht so der W-LAN Experte, doch aus meinen Erfahrungen heraus ist meistens das Abstrahlverhalten der externen Antennen entscheidend für einen guten Empfang. Gerade bei gewünschter vertikaler Ausbreitung würde ich daher auf ein Produkt zurückgreifen, welches andere externe Antennen zulässt. Prinzipiell geht das zwar mit allen Routern, doch ist hier einige Fachkenntnis nötig, wie dieser Beitrag schon zeigt.

Ich kann mich in diesem Falle Jan anschließen und einen D-Link Router empfehlen, da das Angebot an passenden Antennen und Repeatern sehr umfangreich ist.
http://www.dlink.de/?go=jN7uAYLx/oIJaWVUDb4aU93ygJVYKOhST9vhLPG3yV3oVolpxu5vbMYjOaRt5iwuEivpyCVF/oQJ

HTH, Mattes