PDA

Vollständige Version anzeigen : Umsetzung einer Paradox DB nach Access


Mattes
11.02.2005, 09:02
Hallo Zusammen,

ich suche für einen Kunden einen Programmierer, der eine bestehende Paradox Datenbank nach Access umsetzt. Die DB beinhaltet Buch-und Liedtitel und dient einer Lizenzabrechnung für Autoren. Die Arbeit wäre im Raum Koblenz zu erbringen. Gefordert ist neben der Umsetzung natürlich der Quellcode und eine entsprechende Dokumentation.
Gerne kaufen wir auch ein fertiges Programm, wenn es denn den Anforderungen entspricht, Vorschläge gerne hier im Thread oder per PN oder Mail an mich.

Bitte laßt mich wissen, was Ihr an weiteren Infos benötigt um ein Angebot abzugeben.

Vielen Dank für Euer Interesse.
Mattes

Alido
17.02.2005, 22:17
Hi Mathes,

habe schon einige Projekte mit Access realisiert. Wenn die Informationen vorliegen, kann ich es sicherlich umsetzen.

Schicke doch mal Details.

Grüße
as@tron.de

Mattes
02.03.2005, 11:34
Hallo Zusammen,

vielen Dank für die Anfragen, leider konnte der Auftrag noch nicht vergeben werden. Das Problem ist, daß ich nicht spezifizieren kann, was die DB können muß, daher auch die Angabe das die Arbeit im Raum Koblenz zu erbringen ist. Ich kann nur sagen, daß es sich um eine Lizenzabrechnung für Autoren eines Musikverlages handelt, die wohl entsprechend komplex (oder auch nicht?) ist.

Es sollte m.E. ein Vorgespräch stattfinden in dem die Anforderungen festgeschrieben werden, so wie eine Abnahme vor Ort. Programmieren könnt Ihr wo Ihr wollt, aber ein mehrmaliges Erscheinen beim Kunden ist Pflicht! Diese Abrechnung ist ein wichtiges Werkzeug und daher auch mit Werkvertrag und erntsprechender Haftung verbunden!

Es geht wie gesagt um eine Portierung, NICHT um eine reine Umsetzung in Access, d.h. die alten Daten (z.B. mehrere tausend CD's und Schallplatten) müssen 1:1 übernommen werden!

Dafür gibt es aber auch gutes Geld zu verdienen!

Laßt mich nicht hängen!
Mattes

Alido
02.03.2005, 12:35
Hi Mathes,

habe schon einige solcher Probleme gelöst. So wie ich es sehe, dass das Programm nicht dokumentiert ist.

Werkvertrag, Pflegevertrag, man kann alles machen. Entsprechende Verträge habe ich auch bei meinen bisherigen Kunden gemacht. Aber man muss irgendwann mal anfangen. Am besten geht so etwas mit einem Pflichtenheft, weil da sich auch verschiedene Problematiken herauskristallisieren.

Ein ähnliches Projekt im Falle eines Personenbeförderungunternehmens:

Die alte Applikation lief auf einer /36 und sollte in Access umgesetzt werden. Reifen, Werkstatt und Fahrzeugdaten wurden importiert. Vorher wurde ein ca. 90 seitiges Pflichtenheft geschrieben. Dann mit der Codierung begonnen.

Koblenz ist nicht weit und ich kann gerne beim Kunden ein Info Gespräch terminieren.

Aber ich brauche mehr Details. Sonst kann ich keine Kostenabschätzung machen.

Grüße
as@tron.de

sveit
02.03.2005, 13:01
Hallo Mattes,

ich bin seit vielen Jahren freiberuflicher Access-Programmierer (neben Access auch Delphi und SQL-Server) und wohne in Vallendar (7 km bis Koblenz). Bei größeren Projekten arbeite ich mit einer Software-Firma in Koblenz zusammen, die häufig auch die Software-Abwicklung (Verträge, Dokumentation etc) übernehmen. Wenn Du Interesse hast, kann ich gerne mal mit einem dieser Kollegen da hinfahren (kostenlos und unverbindlich) und mir die Sache ansehen.

Gruß Sabine Veit
sveit@arcor.de

R.Rabe
15.03.2005, 16:40
Hallo Mattes,
mit Interesse habe ich dein Angebot gelesen. Ich habe für einen großen Hörfunksender gerade eine Datenbank realisiert. In dieser geht es ebenfalls um Abrechnung von Lizens- und Urheberrechten. Gerne würde ich dir eine Dokumentation zusenden. Diese kannst du deinen Kunden mal vorlegen. Vielleicht ist es so etas in der Art wie er sucht.
MFG
Rolf.Rabe@gmx.net