PDA

Vollständige Version anzeigen : Drucken von Barcodes


TommyK
11.10.2004, 15:00
Hallo,

bezugnehmend auf diesen Thread (http://www.ms-office-forum.net/forum/showthread.php?t=140720&highlight=Barcode) hat mir Hans-Peter Ludwig eine Bsp-DB zum Thema "Drucken von Barcodes" zu kommen lassen, die ohne extra Fonts auskommt.
Die Bsp ist schon etwas älter und von James I. Mercanti.
Da es Freeware ist können wir sie hier auch zum Download anbieten.

Hier gehts zum Download:

ca. 25kb für A00/AXP/A03 (http://www.ms-office-forum.net/daten/access/10_2004/141483_1.zip)
ca. 15kb für A97 (http://www.ms-office-forum.net/daten/access/10_2004/141483_2.zip)

kim-ps
18.10.2004, 08:37
Hoi TommyK
Für was ist dein Drucken von Barcodes?
Bekomme jetzt einen Auftrag, der mit Access zu tun hat über Drucken Abfrage (wieviel Seiten man drucken will).
Habe keine Erfahrungen mit Access, darum.
Gruss
kim-ps

TommyK
18.10.2004, 09:13
Hallo,

bitte erläutere genauer was Du machen willst bzw. was Dein Problem ist.
Die Bsp DB oben generiert nur Barcodes nach dem Code39 ohne einen extra TTF-Font.

jelte
30.07.2008, 08:35
Kennt jemand auch eine Barcode Umsetzung für den Code 128?
Habe schon auf verschiedenstre Weise Versucht das Umzusetzten, aber das Thema ist komplexer als man denkt.

Bitte lasst mir ein paar Infos zukommen?!

In der oben attachten DB steht auch im Code Header, dass der Herr James I. Mercanti an einer Code 128 Umsetzung arbeitet, irgendwas mitbekommen davon?

Gruß

rfurrer
01.09.2008, 11:11
Hallo jelte

Unter http://grandzebu.net/index.php?page=/informatique/codbar-en/codbar.htm findest Du vieles zu verschiedenen Barcodes, auch für 128. Es werden zwar Fonts verwendet, aber es funktioniert und vorallem, es ist unter GNU frei verwendbar (schreibt man das so?).

Gruss
Rolf

jelte
03.09.2008, 12:27
Ick kenne die Seite, allerdings ist kein brauchbares Access Bsp. dabei.. Habe mich auch schon selbst an der Problematik versucht und bin gescheitert. Auch mit Berechnungsfunktionen für checksum usw. kann der Barcode nie richtig vom Scanner gelesen werden..

Also wenn jemand ein Access Bsp. im Code 128 hat, immer her damit!

WeinGeist
03.09.2008, 13:01
Hab mal verschiedene Native-Codes für BarCode und Matrixen-Erstellung getestet und fast alle ActiveX, mit Schriften und dergleichen und stundenlang im Netzt gesucht. Hätte ich das in Arbeitsstunden umgerechnet, ich hätte die Lizenz locker sofort kaufen können. Ein vielfaches.

So richtig viel gescheites ist ned dabei rausgekommen.
Das Hauptproblem der nativen ist die Geschwindigkeit, das ist in der Regel super lahm, je grösser der Code desto schlimmer wirds. Vor allem bei Matrixen extrem unerträglich. Auch die Scannbarkeit ist nicht immer so prall.

Am Ende ist immer das Problem, dass die kommerziellen Anbieter die Dinger für Entwicklungsumgebungen schweinisch teuer verkaufen. Sehr lästig.

Einigermassen bezahlbar und absolut top in der Funktion fand ich nur die Entwickler-Lizenz von ActiveBarcode. RoundAbout 700 Euro. TecIT hat auch ein sehr gutes (wenn nicht das gleiche?) aber viel teurer und mit mehr einschränkungen in der Weitergabe/Entwicklerlizenz.

Hier gibt es nativen Access-Code. Meistens als MDB mit geschütztem VBA-Kennwort in Access2000.
http://www.idautomation.com/ (http://www.idautomation.com/access/native/)
Direkter Download-Link (http://www.advancemeants.com/downloads/IDAutomation_AccessNativeBarcodeGeneratorDemo.zip)

Hatte keinerlei Probleme mit dem scannen, aber während der Erstellung von etwas grösseren Matrixen könnte man das Unser-Vater aufsagen. Für 300 Codes mit ca. 144 Zeichen ist ein moderner Rechner gut und gerne 10 Minuten am Rechnen. Für mich war das absolut untauglich. Das gleiche mit dem OCX von Active Barcode ist in ein paar Sekunden erledigt.

Grüsse und so