PDA

Vollständige Version anzeigen : Frage zur Installation


Claus33
17.06.2004, 17:14
Ich habe folgendes Problem.

Auf dem Kundenrechner befindet sich die Access 2003 Version. Ich habe Ihm eine Datenbank (mde) gesendet, welche unter Access 2002 erstellt wurde. Diese habe ich mit dem Verpackungsassistent ohne die Runtime-Umgebung erstellt.

Der Kunde kann die datenbank jedoch nicht starten, da die Access 2002-Version verlangt wird.

Welche Möglichkeiten gibt es?

Was passiert wenn er nun die Access-Runtime 2002 auf seinen Rechner installiert. Geht das, ohne dass er mit Konflikten rechnen muss ?

Danke Gruß
Claus

Robert Briggen
27.07.2004, 08:08
Hallo Claus

Du musst mit dem Verpackungsassistenten die Runtime von Access 2002 einbinden. Beachte dazu, dass die Runtime nur installiert wird, wenn man das Setup mit Administratorenrechten ausführt. Die Runtime 2002 kann problemlos neben der Vollversion von 2003 installiert werden. In der Verknüpfung, welche im Startmenü installiert wird, wird automatisch der Pfad und das Programm der Runtime eingetragen.

Beachte allerdings noch meinen Beitrag in diesem Thema über die Probleme mit den Verknüpfungen, welches ich zurzeit eben manuell löse, da ich noch keine Antwort darauf habe.

Gruss
Robert

Claus33
27.07.2004, 08:30
Hallo Robert,

Danke mal für Deine Antwort?
Was meinst Du mit der Verknüpfung? Meinst Du die Verknüpfung der MDE mit der *.mdw.

Ich habe mir angewöhnt die runtime-Umgebung nur dann auszuliefern wenn, die DB aufgrund der fehlenden Access-Version beim Kunden nicht läuft. Ich war mir jedoch nicht sicher ob es, Konflikte gibt wenn Access 2002 nachträglich auf einem System installiert wird, welches schon die Access 2003 Version aufgespielt hat.

Gruß
Claus

Sascha Trowitzsch
27.07.2004, 15:50
Da bin ich mir auch nicht so sicher.
Normalerweise sollte immer die ältere Version vor der neueren installiert werden. Sonst kann es Konflikte geben.
Beispiel: Im Ordner "Gemeinsame Dateien" werden z.B. bei Installation der Runtime VBA-DLLs abgelegt, egal, welchen Pfad für die Installation man angegeben hat. Diese DLLs (z.B. vbe6.dll) werden von A2003 genauso benutzt, wie von AXP. Wenn eine neuere Version bereits vorhanden ist, dann überschreibt die ältere Runtime-Installation diese DLLs nicht. Ergo muss sie mit diesen Dateien von A2003 klarkommen. Zwar sollten diese abwärtskompatibel sein, so richtig verlassen kann man sich aber nicht darauf.
Aber das ist eher Theorie und wenn's geht, dann ok.

Ciao, Sascha

Claus33
09.08.2004, 09:14
Danke für Eure Antworten.

Nun ich habe eine Rückmeldung von einem Kunden bekommen, welcher zuerst die 2003-Version und anschließend die 2002-Runtime aufgespielt hat.
Der Kunde sagt es kommt dauernd zu Fehlermeldungen sobald er die 2003-Version startet. Sobald er jedoch die 2002-Runtime deinstalliert läuft alles planmäßig.
Bleibt wohl nur die Möglichkeit zunächst, die 2002-Runtime und anschließend die Access 2003 zu installieren.
Ich finde es unverständlich, dass Access nicht so richtig abwärtskompatibel ist. Ich hätte mir gewünscht, dass beim Kunden welcher die neueste Access-Version schon hat, überhaupt keine runtime benötigt wird.

Gruß
Claus