PDA

Vollständige Version anzeigen : Firewall - bringt wohl nix??


Sarah2004
08.05.2004, 04:36
Hallo ..


.... da hat sich heute jemand irgendwie einen cookie von meinem rechner besorgt, und wollte mir nicht sagen, wie er es geschafft hat, ZoneAlarm zu umgehen und sich auf einer internetseite mit meinem cookie einzuloggen.

Wenn man auf diese Art (wie auch immer der das gemacht hat?? ) auf einen pc zugreift, sieht man dann alle programme und ALLES oder muss man gezielt sachen eingeben, z.B. nach cookies suchen? (hoffe das ist verständlich?)


Habe nun meine Sicherheitseinstellungen etwas verschärft, d.h. ich nehme nur noch cookies von bestimmten sites an.
Aber trotzdem .. wenn er das konnte könnte das ein andrer auch .. und ich wüsste nichts davon. Das beunruhigt einen schon ..

Kann man das nicht irgendwie verhindern?

Und vor allem: wie hat er das überhaupt gemacht??????



Viele Grüße,
sarah

<< dp >>
08.05.2004, 13:35
Hi,
es gibt verschiedene Methoden, deinen PC nach Daten auszuspionieren. Über das Internet kann dein Rechner zum Beispiel mit einem Trojaner infiziert werden, der ein RemoteControl-Programm auf deinen PC installiert. Über dieses Programm ist es Dritten möglich, deinen PC durch ein "Fenster" zu betrachten. Also was du auf deinem Desktop siehst, können andere dann durch das Remote-Tool sehen; "schöner" Nebeneffekt ist, dass sie deinen Rechner auch fernsteuern können.
Dann gibt es Programme, die speziell nach Rechnern suchen, die diverse Sicherheitslücken aufweisen. Einmal gefunden, kann der Hacker deinen Rechner ähnlich wie in DOS oder im Windows Explorer nach Daten durchsuchen.
Wenn du ungeschütztes Wireless LAN benutzt, kann man sich über Funk an deinen PC anhängen und alle Daten wie im Netzwerk auslesen.
Das sind Methoden, die mir so auf die Schnelle einfallen, aber es gibt natürlich noch mehr (viel mehr)...
Deine Firewall bietet dir da auch nicht sehr viel Schutz. Wenn, wie oben beschrieben, jemand nach Fehlerhaften Rechnern sucht und deiner bei den Ergebnissen ganz weit oben steht, weil deine Firewall Sicherheitslücken aufweist, die es einem Hacker ermöglichen, sich in deinen PC zu begeben, dann bist du dem hilflos ausgeliefert. Es sei denn, du benutzt mehrere Sicherheitstools, die einem Hacker den Zugriff erschweren...

Sarah2004
08.05.2004, 15:40
Hi.


Also ich benutze so ein wireless LAN, übrigens nutzen mein Bruder und ich das internet gemeinsam durch so ein dings, rooter glaub ich??

Und der hat dann alles gesehn auf meienm PC????
Ohgott .... was is das denn für ne scheiße ....

Und es kann nicht sein, dass er nur bestimte Daten gesehn hat?

Die einzigen Sicherheitstools die ich habe sind ZoneAlarm, AntiVir, Spybot und seit gestern auch die eingebaute firewall.

Was gibt es denn sonst noch??

Und Windows meldet mir beim starten ich müsse 7 neue sicherheitsdinger installieren, aber das kann ich erst ab 11.5.maxchen weil wir die flatrate für diesen monat bestimmt schon überschritten haben.



Sarah

Gast
08.05.2004, 15:40
oops, tippfehler, sind 17, nicht 7

sarah2004
08.05.2004, 20:06
und ich denke nicht, dass er meinen pc über so eine liste gefunden hat, sondern gezielt danach gesucht hat.

Arne Dieckmann
09.05.2004, 21:51
Kannst Du vielleicht einige nähere Angaben machen? Kennst Du diesen "Jemand"? Hast Du mit ihm/ihr Kontakt per ICQ oder ähnlichen Programmen (Trillian etc.)? Oder was nutzt Du denn sonst noch so im Internet zur Kommunikation?
Ansonsten kommt mir dass schon ziemlich merkwürdig vor, dass durch den Router Zugriff auf Deinen PC möglich ist (sollte eigentlich bei einem normal eingestellten Router nicht möglich sein).

Seid Ihr eigentlich dauernd online, oder gebt Ihr dem Router auch mal eine Atempause (Trennen nach 5 Minuten Inaktivität ist eine gute Idee)?

"Trojaner" etc. kannst Du wirklich ausschliessen?

Über welchen Router reden wir eigentlich (Hersteller und Modell)?

Wie gut habt Ihr das WLAN abgesichert? Wenn der "Verbrecher" ein Bekannter mit Notebook ist ...

Sarah2004
10.05.2004, 00:15
hallo.


also mit diesem "jemand" hab ich kontakt über msn, meine icq-nr. hat er aber auch.
auch sind wir beide in chats/foren angemeldet


ich hatte den rooter eigentlich immer an wenn der pc an war, aber seitdem da jemadn auf meinem computer war deaktiviere ich die verbindung auch mal, was mein bruder macht weiß ich nicht.

ich weiß nicht wie sicher ich trojaner ausschließen kann, spybot findet zumindest nichts.

jedenfalls meinte er, er könne die firewall leicht umgehen wenn er mir eine e-mail mit einem ActiveX-steuerelement (was immer das ist) schicken würde, nur: er hat mir keine mail geschickt!!

Also auf dem rooter steht " LG DSL 4 Port rooter LAM200R "

ein bekannter mt notebook ist es nicht.


Sarah

heini
10.05.2004, 08:48
Morgen!

Ich kann mich im Prinzip Arne´s Meinung anschließen:
Die Kombination Router/Firewall ist in der Regel für
den Hausgebrauch außreichend.
Wenn hier jemand eindringen möchte, (ohne Trojaner)
wird der Aufwand deine Onlinezeit, bzw. die Zeit bis
der Provider Deine IP wechselt, überschreiten.
Oder habt Ihr soetwas wie DynDNS? (www.dyndns.org)

Wichtig ist halt:
Das WLAN verschlüsseln

1.) ESSID ändern
2.) WEP-Encryption auf maximal stellen
3.) Wenn möglich die MAC-Adressen der Karten in den Router eintragen

HTH & Good Luck

DonKilluminati
10.05.2004, 09:50
hi

zu dem von dir verwendeten schutz:

spybot ist ein sehr gutes werkzeug, um "spyware" auszuhebeln. dies sind kleine programme, z.b. "gator", die dein surfverhalten aufzeichnen und an werbefirmen und ähnliche weiterleiten. diese können dann gezielt und abgestimmt auf deine interessen "pop-ups" und werbebanner auf heimseiten, die mit herstellern solcher software zusammenarbeiten, schalten. wer noch alles an deinem surfverhalten teilhat, steht dabei in den sternen.

meiner meinung nach ist spybot ein nur unzureichender schutz gegen trojaner. schau mal auf diese seite: http://www.ewido.net/de/.
das werkzeug hab ich im einsatz. wird zwar nicht sehr oft erneuert, aber sucht recht zuverlässig nach trojanern. ausserdem ist es frei = keine kosten.

auf der folgenden seite gibts die wahrscheinlich umfassendsten infos im weltnetz rund um trojaner. http://www.trojaner-info.de/ reinschauen lohnt sich. es werden auch abwehrmaßnahmen erläutert und verschiedene programme getestet und verglichen.

tip:
wenn du meinst, dass dein pc infiziert ist, dann lad dir mal zwei, drei programme runter (mit freier testphase) und lass die nach einem update der definitionsdatei über deine platte rattern. meine erfahrung war, dass einige programme nix finden, was andere entdecken.

bei icq usw solltest du überprüfen, ob deine ip-adresse nach aussen sichtbar ist. wenn ja, unbedingt abstellen. wobei das auch nur geringfügig mehr schützt. das beste ist, solche programme nur im notfall zu benutzen. email und telefon sind sicherer, vor allem wenn du empfindliche daten auf deinem rechner hast.

was gegen microsoft-sicherheitslücken hilft, ist der gedanke an einen wechsel zu linux, z.b. www.suse.de. ist nicht ganz so leicht auszuspionieren und mittlerweile wirklich komfotabel für den privaten anwender.

...ansonsten noch sicheres surfen!! :cool:

gruß,
alex

Sarah2004
10.05.2004, 14:22
hi!


Original geschrieben von heini

Wichtig ist halt:
Das WLAN verschlüsseln

1.) ESSID ändern
2.) WEP-Encryption auf maximal stellen
3.) Wenn möglich die MAC-Adressen der Karten in den Router eintragen

HTH & Good Luck

Also so ein DNS-dings haben wir nicht soweit ich weiß.

Und wie macht man das oben genannte??
Hab da gar keine Ahnung von. ;)

bei icq usw solltest du überprüfen, ob deine ip-adresse nach aussen sichtbar ist. wenn ja, unbedingt abstellen. wobei das auch nur geringfügig mehr schützt.

naja, meine IP kann der wahrsch. auch so sehen, weil er in einem forum wo ich bin mod-funktionen hat, da kann man glaub ich die IP sehen ..


meiner meinung nach ist spybot ein nur unzureichender schutz gegen trojaner. schau mal auf diese seite: http://www.ewido.net/de/.
das werkzeug hab ich im einsatz. wird zwar nicht sehr oft erneuert, aber sucht recht zuverlässig nach trojanern. ausserdem ist es frei = keine kosten.

Danke! Hab gleich mal gescannt, aber der hat auch nix gefunden. :)


Das mit Linux überleg ich mir mal, hat mein Bruder auf seinem PC, ich kann ihn ja mal fragen.




Sarah

Arne Dieckmann
10.05.2004, 15:26
Und wie macht man das oben genannte??
Hab da gar keine Ahnung von

Das könnte ich Dir nur anhand meines Routers erläutern, bei dem es ein Handbuch gibt, in dem das alles gut erklärt wird (kleiner Wink mit dem Zaunpfahl). Wenn es hier niemanden mit diesem Routermodell gibt, könntest Du die notwendigen Schritte evtl. auf der Herstellerseite in Erfahrung bringen - meist sind dort ja auch Foren eingerichtet. Oder schaue einmal, ob Du auf http://www.router-forum.de/ Hinweise dazu findest.

Übrigens hat die WLAN-Geschichte sicherlich nicht viel mit dem eigentlichen Problem zu tun. Absichern solltest Du Dein Netz aber trotzdem.

admins
06.12.2004, 21:38
1. W-Lan verschlüsseln, wie schon gesagt wurde
2. Hast du eine Software-Firewall installiert? (Hier siehst du die abgehenden Verbindungen und kannst wenn nötig unterbinden)
3. Ist ein Virenscanner installiert? (sehr wichtig)
4. Du musst unbedinngt die aktuellen Sicherheitsupdates von deinem Betriebssystem haben!!!
5. Surfst du mit Internetexplorer? Wenn ja, versuch mal zusätzlich mit z.b Mozilla Firefox zu surfen, denn der Internetexplorer ist sehr anfällig auf Attaken www.firefox-browser.de

Wenn du relativ sicher sein willst, dass niemand Daten von deinem PC sehen kann, dann kannst du deinen PC oder nur teile davon verschlüsseln.

Verschlüsselung für den ganzen PC : www.ce-infosys.com.sg
Verschlüsselung der Daten: www.drivecrypt.com

rapunzel
07.12.2004, 11:33
@admins: Deine Bemühung in Ehren, aber glaubst Du wirklich, daß nach 7 Monaten der Fragesteller, der nicht mal registriert ist, da noch reinschaut?
Wieso gräbst Du solch alte Beiträge aus? :eek:

Nix für ungut :cool:

Unregistr.
27.12.2004, 05:51
doch ich bin noch da *fg*

ich denk aber mittlerweile, dass es eher an der internetseite lag als an meinem pc... kA.

hab jetzt jedenfalls ein paar virenprogramme mehr.;)