PDA

Vollständige Version anzeigen : Access-Runtime 2003 in MS Visual Studio?


bizarre
13.02.2004, 12:57
moin leude...

werd mir jetzt ma office 2003 zulegen.
access runtime 2003 werd ich dann halt auch wieder brauchen.
die developer edition wurde jetzt ja glaub ich in MS Visual Studio Tools for Office System umbenannt.

ist da dann jetzt auch access runtime enthalten?
find nämlich auf der ms homepage keine genauen infos (typisch ms...;)).

und runtime einzeln kann man ja sowieso nicht kaufen oder?

grüße

Thomas Braun
13.02.2004, 15:26
Soweit ich weiß, ersetzen die Visual Studio Tools for Office die ehemaligen Developer Editionen; d.h. das da auch die Runtime und Weitergabelizenz für Access dabei ist.
siehe www.donkarl.com FAQ 1.3

Interessant wäre vielleicht ob man mit der Xp-Developer-Runtime auch eine 2003 unter gewissen Umständer vertreiben kann ?
Das glaub ich nicht. Du kannst aber mit Access 2003 Dateien im XP Format erstellen. Bei der Weitergabe darfst du dann aber auch nur die XP Dateien (msaccess.exe etc.) weitergeben.


<font size="2" face="Century Gothic">Moderatorenanmerkung:
Link korrigiert - Karl schreibt man halt mit einem r und nicht ohne; tja, die lieben "Basics"... Ich habe mir ferner erlaubt, die Version auf eine der aktuellen Jahreszahl adäquate Zahl herunterzusetzen.
jinx – 15.02.2004</font>

Dietmar123
14.02.2004, 14:46
Also Leute,

ich hab' mir zu meinem Office 2003 jetzt auch die "Microsoft Visual Stuio-Tools für Microsoft Office System" gekauft.
Darin enthalten sind 10 CD's:
1 Visual Basic.net Standard CD (die wird zuerst installiert),
1 Visual Studio.net-CD,
3 CD's MSDN Library für MS VisualStudio.Net2003,
1 CD mit Service Pack 4 für Windows 2000,
1 CD mit Service Pack 3a für MS SQLServer 2000,
1 CD Microsoft SQLServer 2000 Developer Edition (Verwendung nur zu Entwicklungs- und Testzwecken)
1 CD MS Visual Studio-Tools für MS Office System Version 2003
1 CD MS Office Access 2003 Developer Extensions

Die Installation hat einige Zeit gedauert, ich hab' mich allerdings bisher nur mit den MS Ofice Access 2003 Developer Extensions beschäftigt.

Die Handhabung der Access 2003 Developer Extensions ist eigentlich simpel einfach. Es besteht quasi aus 2 Programmen: einmal dem "Custom Startup Wizard", wo sozusagen die MDE erstellt wird. Hier können einige Kriterien (Startup etc.) angegeben werden, einfach per "Häckchen" einzustellen. Hat man die MDE erstellt, kann man mit dem "Package Wizard" aus der MDE ein Installationspaket schnüren. Auch dies geht simpel einfach, per Häckchen können diverse Einstellungen vorgenommen werden, es wird dann ein komplettes Setup erstellt (automatisch in einem Unterverzeichnis). Es wird auch eine CAB-Datei erstellt.

Von da her bin ich eigentlich begeistert von der Anwenderfreundlichkeit der Access 2003 Developer Extensions. Was mich momentan stört, ist, das jedesmal, wenn ich eine neue Programmversion auf einem System installieren will, ich die alte Programmversion (MDE) über die Softwaresteuerung in Windows deinstallieren muß. Erst dann läßt sich das Setup für die neue Programmversion ausführen. Aber eine Riesenarbeit ist dies ja auch nicht.

Gruss
Dietmar

[Geändert von S.Trowitzsch]

Thomas Braun
16.02.2004, 11:24
Ich hab grad in der Dotnetpro gelesen, dass man die Visual Studio Tools gratis online testen kann. Habs nicht ausprobiert, aber hier der Link für alle Interessierten:
http://msdn.microsoft.com/vstudio/tryit/