PDA

Vollständige Version anzeigen : Eine frage zu der Lebensdauer einer Deklaration


Humml
31.10.2003, 17:25
Ich möchte einen Wert in allen Prozeduren allen Clasen sozusagen im gesamten Programm das aus mehreren Formularen besteht benutzen

Mitt
Dim dddd as string
Public dddd as string
Friend dddd as string
Bin ich nicht wirklich weitergekommen.
Eventuell kann mir hier jemand helfen wi und wo ich die deklaration setzen kann
den werd was die "dddd" erhalten soll möchte ich dan beim start festlegen


Danke Humml

Khelben
31.10.2003, 19:40
Hi Du,

Mit

Public Variablenname as Variablentyp

das wird einfach wie folgt deklariert

Public Class Form1
Inherits System.Windows.Forms.Form
Public checked as integer

Die Deklaration kommt also direkt am Anfang des Form-Codes

Alles klar?

Greetz

Markus

Humml
31.10.2003, 20:58
Danke für deine Antwort
Nun ja das ist mir schon klar nur kann ich auf diese Deklaration nur in diesem Formular zugreifen ich möchte aber auch bei allen anderen formularen den selben wert haben.
Ich brauche etwas wie ich eine wert festsetzen kann auf den ich dann in allen formularen habe

Humml

TykaAndreas
04.11.2003, 17:39
(davon ausgehen dass Du mit Basic.net progr.)
deklariere die Variable in einem ganz normalen Modul (kein Klassen Modul ) mit public
wiederspricht natürlich dem Klassenprinzip aber damit hast Du was Du brauchst

solltest aber wirklich nur dann diesen Weg nehmen wenn es wirklich nicht anders geht , man neigt schnell dazu weitere globale variable anzulegen , nach und nach wirds schwierig die im Auge zu behalten.

TykaAndreas
04.11.2003, 19:14
Maxlenght gibt mir wieder nur -1 zurück es müsste aber 40 sein,
soweit war ich schon mal

<div><link href="http://www.ms-office-forum.net/forum/externals/codeconv.css" rel="stylesheet"><pre><span class="TOKEN">Private Sub</span> Button1_Click(<span class="TOKEN">ByVal</span> sender <span class="TOKEN">As</span> System.Object, <span class="TOKEN">ByVal</span> e <span class="TOKEN">As</span> System.EventArgs) Handles Button1.Click
&nbsp;
<span class="TOKEN">Dim</span> ds <span class="TOKEN">As</span> <span class="TOKEN">New</span> chapter9 <span class="REM">'typisiertes Dataset</span>
<span class="TOKEN">Dim</span> strsql <span class="TOKEN">As</span> <span class="TOKEN">String</span>
&nbsp;
strsql = &quot;SELECT Customers.CustomerID, Customers.Companyname FROM Customers&quot;
cn.ConnectionString = strconnSQL <b>‘Global im Kopf des Formulars</b>
DaAd_ = <span class="TOKEN">New</span> SqlDataAdapter(strsql, cn)
DaAd_.Fill(ds, &quot;Customers&quot;)
DaAd_.FillSchema(ds, SchemaType.Mapped)
MessageBox.Show(ds.Customers.CompanyNameColumn.MaxLength)
&nbsp;
<span class="TOKEN">End</span> <span class="TOKEN">Sub</span></pre></div>
Code eingefügt mit dem MOF Code Converter (http://www.ms-office-forum.net/forum/codeconverter.php)

Humml
04.11.2003, 20:38
TykaAndreas : Glaub du hast den Falschen beitrag erwischt


Khelben:

Danke für deb Tipp. Bin wider wohl etwas glüger geworden.
Man merkt wohl doch noch das ich anfänger binn.

TykaAndreas
05.11.2003, 12:24
danke für den Hinweis, das war ein versehen , der Code sollte woanders hin