MS-Office-Forum
Google
   

Zurück   MS-Office-Forum > Microsoft Access & Datenbanken > Microsoft Access
Registrieren Forum Hilfe Alle Foren als gelesen markieren

Banner und Co.

Antworten
Ads Der Renner, 11 Entwicklertools für Access, Tipps & Trick und offene Datenbanken zum einzigartigen Preis.
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.01.2018, 12:05   #1
Janik.123
Neuer Benutzer
Neuer Benutzer
Konfus Acc2016 - Optionsfelder und -gruppen.

Sehr geehrtes Forum,

ich durchsuche nun seit mehreren Stunden das Internet um eine Lösung zu finden.
Mein Problem ist das folgende, ich erstelle eine Auswertung von einer Umfrage.
Diese Umfrage behinaltet nur ankreuzungen, ich möchte diese nun über ein Formular darstellen und so als Auswerter nur anklicken müssen was die Person gewählt hat. Ich finde aber keine ordentliche beschriebene, bzw. aktuelle und funktionierende Möglichkeit dazu.
Ich hatte mir vorgestellt, dass zwei Tabellen exestieren. Die erste beinhaltet die Antworten die für die zugeordnete Frage möglich sind. Die Zweite dann von Frage 1 - Frage 20 und per Nachschlage-Assistent dann zu jeder Frage die Antwort als Auswahl. Da es sich um etwa 400 Umfragen handelt, möchte ich das man in einer Maske (also Formular) nur per Optionsfelder jede dieser 20 Fragen durchklickt. Bisher gab es bei mir Fehler, wie "das Steuerelement kann nicht verändert werden da es an das Feld "UmfragerID" gebunden ist.".

Kann mir bitte jemand helfen?

Danke,

Grüße Janik

Geändert von Janik.123 (13.01.2018 um 12:08 Uhr).
Janik.123 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 13.01.2018, 12:23   #2
ios707
MOF Profi
MOF Profi
Standard

Du solltest eine (auf das Nötigste reduzierte) Beispieldatei hochladen oder alternativ sehr viel mehr zu deinen Tabellenstrukturen und zum eigentlichen Arbeitsablauf erzählen.

Ich verstehe das gerade so, dass die Leute wohl die Umfrage auf Papier ausgefüllt haben und was du als "Auswerter" bezeichnest, ist eigentlich die Dateneingabe, kann das sein? Falls ja (und da du offensichtlich noch nicht viel Erfahrung mit Access oder anderen Datenbanken hast), dann wäre es vielleicht lohnend über eine alternative, einfachere Lösung nachzudenken, bspw. Excel.

__________________

--Dave
(Office365|Win10)
ios707 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 13.01.2018, 12:57   #3
Janik.123
Threadstarter Threadstarter
Neuer Benutzer
Neuer Benutzer
Standard Re

Hallo, und danke für deine Antwort.
Also jetzt nochmal zusammengefasst.
Es gibt zwei Tabellen, in der ersten gibt es in jeder Spalte Antwortmöglichkeiten zu der dazu gehörigen Frage.
In der zweiten Tabelle kann man dann in jeder Spalte die Antwort auswählen, da diese Antwort aus der ersten Tabelle gezogen würd.
Was ich jetzt möchte, dass mit einem Formular das nur Optionsfelder enthält, in die zweite Tabelle Datensätze einfließen.

Ich habe mit Access vor ungefähr 6 Monaten schon größeres erschaffen, also denke ich doch das ich damit umgehen kann. Außerdem werden auf diese Datenbank später, mehrer Personen zugreifen. Das ist mit Excel nicht möglich.


Danke für die Hilfe.
Janik.123 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 13.01.2018, 12:59   #4
Maxel
MOF Guru
MOF Guru
Standard

Zitat:

Ich habe mit Access vor ungefähr 6 Monaten schon größeres erschaffen, also denke ich doch das ich damit umgehen kann.

Dann bist Du sicher auch in der Lage, uns einen Screenshot vom Beziehungsfenster zu posten.

__________________

Viele Grüße von Maxel

Nie aufhören anzufangen,
nie anfangen aufzuhören!
Maxel ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 13.01.2018, 13:10   #5
ios707
MOF Profi
MOF Profi
Standard

Das ist nicht böse gemeint, aber ich verstehe immer noch wie bei dir der workflow genau aussieht. Also sollen sowohl die Befragten als auch die "Auswerter" mit der Access-Datenbank arbeiten? Und wie sieht die Umfrage genau aus?

Ich habe mal etwas ähnliches gemacht, da gab es verschiedene Fragen (1. Tabelle: IDfrage, frage) und zu jeder Frage unterschiedliche Ankreuzmöglichkeiten (2. Tabelle: IDitem, item, IDfrage). Die ausgefüllten Fragebögen pro Person wurden dann in einer Tabelle, die die n:m-Beziehung zwischen Befragten und Fragen auflöst, umgesetzt (4. Tabelle: IDperson, IDitem, datum). Die 3. Tabelle sind natürlich die Befragten bzw. Personen.

Bei meinem Projekt war das Problem, dass eben für jede Frage eine unterschiedliche Anzahl an Antwortmöglichkeiten vorhanden war. Daher habe ich bei dem Projekt auch keine Optionsgruppe verwendet sondern lieber Kombinationsfelder.

Bei einem anderem Projekt, bei dem es zu jeder Frage die exakt gleichen Antwortmöglichkeiten gab, habe ich über Optionsgruppen umgesetzt und mit einem etwas einfacherem Beziehungsmodell (auf die 2. Tabelle kann dann verzichtet werden).

__________________

--Dave
(Office365|Win10)
ios707 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 13.01.2018, 13:48   #6
Janik.123
Threadstarter Threadstarter
Neuer Benutzer
Neuer Benutzer
Standard Re

Das ist ja genau das Problem, ich möchte das diese Auswertung schnell geht. Daher die Kontrollkästchen. Als "Auswerter" ist die Person gemeint die das auswertet.

Geändert von Janik.123 (13.01.2018 um 13:51 Uhr).
Janik.123 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 13.01.2018, 13:53   #7
Janik.123
Threadstarter Threadstarter
Neuer Benutzer
Neuer Benutzer
Standard

https://drive.google.com/file/d/1Zjy...ew?usp=sharing
Janik.123 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 13.01.2018, 14:07   #8
ios707
MOF Profi
MOF Profi
Standard

Also, wie erwartet ist dein Beziehungsmodell suboptimal.

Da es scheint, als ob jede Frage bei dir genau 3 Antwortmöglichkeiten besitzt, kannst du ein ganz einfaches Modell verwenden:

1. Tabelle "Fragen": IDfrage, frage
2. Tabelle "Schueler": IDschueler, Vorname, Nachname ...
3. Tabelle "Antworten": IDschueler, IDfrage, intAntwort

Das Feld "intAntwort" wird dann stets mit einem Wert zwischen 1-3 gefüllt, also die Optionsgruppe pro Frage besitzt dann 3 Optionsfelder mit den Werten 1,2 und 3 die dann vermutlich für "Ja", "Nein", "weiß nicht" stehen.

Falls die Antwortmöglichkeiten 1-3 für jede Frage unterschiedlich sind, dann brauchst du eine weitere Tabelle, um es sauber zu machen. Man könnte hier aber auch "abkürzen", und einfach die unterschiedlichen Texte in 3 zusätzlichen Spalten in Tabelle 1 unterbringen, sowas wie Antwort1 bis Antwort3. Verstösst zwar gegen die 1. Normalform, aber wäre immer noch besser als dein jetziges Modell.

Hast du dir Access selbst beigebracht? Falls ja, schon mal einen Blick auf Datenbankgrundlagen bzw. das relationale Modell geworfen? Da gibt's viele gute Seiten, könnte hilfreich sein.

Ach ja, und vergiss die Nachschlagefelder, die sind großer Mist und machen mehr Probleme, als dass sie helfen.

__________________

--Dave
(Office365|Win10)

Geändert von ios707 (13.01.2018 um 14:10 Uhr). Grund: typos bereinigt
ios707 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 13.01.2018, 14:27   #9
Janik.123
Threadstarter Threadstarter
Neuer Benutzer
Neuer Benutzer
Standard

Okay, danke erstmal für die Antwort.

Ich habe noch zwei Anmerkungen.
Erstmal, ist der Schüler egal, also diese Tabelle kann weg bleiben.
Das zweite, die Fragen sind jedes mal unterschiedlich und gehen auch bis 5 Auswahlmöglichkeiten, jetzt ist die Frage wie bringe ich das ganze in einem Formular unter. Sodass mehrere Antworten möglich sind und ich nur über einen Haken einsetzen diese ergänzen kann?


Dankeschön, werde ich in Zukunft machen.
Janik.123 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 13.01.2018, 15:04   #10
Nouba
MOF Guru
MOF Guru
Standard

Nur mal ein Gedankenspiel.

* Es gibt einen Pool mit Fragen in einer Tabelle.

* Jede dieser Fragen könnte einer oder zu mehreren Kategorien oder Sachgebieten untergeordnet sein.

* Es gibt eine Umfragen mit Titel, Ziel und ggf. weiteren Beschreibungen.

* Für eine Umfrage werden aus dem Fragepool geeignete Fragen mit Nummern zusammengestellt.

* Es gibt einen Antwortpool mit eintsprechendem Text.

* Je Frage werden aus dem Antwortpool Antworten und ein Wert zugewiesen, der später die Auswertung herangezogen wird. Ggf. gehört auch noch ein Gewichtungsfaktor hinzu und unter Umständen eine Erweitung auf Mehrfachnennung.

* Auf jede der Fragen wird je Teilnehmer keine (schade), eine oder bei möglicher Mehrfachnennung mehrere Antwirten erteilt.

* Ein und dieselbe Umfrage kann keinmal (dann wäre die Arbeit für die Katz' gewesen), einmal oder mehrmals durchgeführt werden.

* Eine Durchführung wird mit Datum oder Zeitraumangabe, Auftraggeber (Firma), Personengruppe und vermutlich weiteren Details dokumentiert.

Wie man an die Umfragedaten letztendlich kommt, hängt dann davon ab, ob die Umfrageteilnehmer den Fragenkatalog am PC selbstständig ausfüllen oder ob Fragebögen ausgegeben, eingesammelt werden und später eine Person bzw. Personenkreis die Antworten einträgt.

Der Rest wäre dann eine entsprechende Horde an Abfragen, die die Auswertung einer Umfrage übernimmt, wobei man hier auch unter Umständen die Resultate in Tabellen überführen sollte, um bei größerem Datenbestand keine langen Wartezeiten erleben zu müssen.
Nouba ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 13.01.2018, 15:20   #11
ios707
MOF Profi
MOF Profi
Standard

Noubas sehr gute Liste gibt dir eine Vorstellung davon, wie du dein Projekt richtig durchziehst, meine Antwort war die "quick&dirty"-Lösung. Diese Lösung hat dir aber nicht geholfen, das wäre ein Argument um es vielleicht doch lieber richtig zu machen, siehe die Liste von Nouba.

Vielleicht fragst du dich, wo in der Liste die Antwort auf deine eigentliche Frage (Optionsgruppen als Antwortmöglichkeit) steckt. Ehrlich gesagt nirgends explizit, weil es einfach ein nachrangiges Problem ist. Erst mal muss die Tabellenstruktur und die Beziehungen stimmen, alles andere kommt danach.

Ich wollte noch ergänzen, dass ich natürlich die 3. Normalform meinte, als ich von der unsauberen Abkürzung schrieb.

__________________

--Dave
(Office365|Win10)
ios707 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 13.01.2018, 16:27   #12
Janik.123
Threadstarter Threadstarter
Neuer Benutzer
Neuer Benutzer
Standard

Nein, die Umfrage fand schon statt.
Es geht jetzt hier um die Auswertung, so wie Dave das oben beschrieben hat war das schon gut, nur das es nicht darum geht dasss hier direkt irgendwelche Fragen oder Schüler in die Datenbank aufgenommen werden.
Es geht nur darum, diesen Ausgefüllten Fragebogen vor sich zu haben und dann in dem Formular auszufüllen was auf der Umfrage steht.
Janik.123 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 13.01.2018, 21:41   #13
Maxel
MOF Guru
MOF Guru
Standard

Zitat:

Es geht nur darum, diesen Ausgefüllten Fragebogen vor sich zu haben und dann in dem Formular auszufüllen was auf der Umfrage steht.

Du möchtest weder die Probanden noch die Fragen auswerten.

Ein ungewöhnlicher Ansatz für eine Datenbank-Lösung. Eine Word-Tabelle wäre schnell erstellt, ebenso ein Excel-Arbeitsblatt.

Sollen die Ergebnisse gespeichert werden? Wenn nicht - wie sollen sie ausgegeben werden?

__________________

Viele Grüße von Maxel

Nie aufhören anzufangen,
nie anfangen aufzuhören!

Geändert von Maxel (13.01.2018 um 21:43 Uhr).
Maxel ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 14.01.2018, 10:03   #14
Janik.123
Threadstarter Threadstarter
Neuer Benutzer
Neuer Benutzer
Standard

Diese Daten sollen in der Haupttabelle gespeichert werden, ich habe hier ein Beispiel hochgeladen. Wenn Sie die Datenbank vor sich haben, haben Sie vllt eine bessere Vorstellung.
Jetzt möchte Ich, das man dort wo man im Formular das Häckchen setzt die Antwort in der Tabelle steht. Oder das man mehrere Häckchen setzen kann? Könnte mir da noch jemand behilflich sein???

https://drive.google.com/file/d/1qMZ...ew?usp=sharing

__________________

Mit freundlichen Grüßen,

Janik
Janik.123 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 14.01.2018, 12:29   #15
ios707
MOF Profi
MOF Profi
Standard

1. Niemals in privaten Nachrichten oder E-Mails nach einer Lösung fragen. Das widerspricht dem Konzept eines Diskussionsforums und verringert deine Chancen Hilfe zu erhalten.
https://tty1.net/smart-questions_de.html#noprivate

2. Deine Tabellen und die Beziehungen sind streng betrachtet falsch. Du scheinst aber nicht willens zu sein, da irgendwas zu ändern. Du glaubst vielleicht, dass du nur diese eine Kleinigkeit, nach der du fragst, noch zu ändern wäre bzw. du das rausfinden musst, und dann wird das schon klappen.

Das wird aber nicht klappen, du musst dich auf Access und dessen Programmlogik einstellen, nicht umgekehrt. Dazu musst du dich in das relationale Modell einlesen, da führt kein Weg dran vorbei, bspw. hier, Seiten 4-12.

Mit anderen Worten (und ich habe das schon mal geschrieben): Nimm dir doch lieber die super Liste von Nouba zu Herzen, lies noch mal was zu Datenbankgrundlagen und fang dann noch mal an mit dem Tabellenaufbau.

__________________

--Dave
(Office365|Win10)
ios707 ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Ads
Antworten


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Besucher: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:09 Uhr.


Partner und Co.
Access-Paradies -Alles rund um die Datenbank Microsoft Access -Code -Programme-Tools -Tipps   Kostenlose Tipps & Tricks, Downloads und Programme   www.kulpa-online.com - Tipps - Tricks - Tutorials - Meinungen - Downloads uvm...   vb@rchiv · Willkommen in der Welt der VB Programmierung   Access-Garhammer - Hier finden Sie jede Menge Beispiel-Datenbanken zu Access und mehr ...   mcseboard.de   Die Top Seite für Excel-VBA-Makros uvm.

Powered by: vBulletin Version 3.6.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

Copyright ©2000-2010 MS-Office-Forum. Alle Rechte vorbehalten.
Copyright ©Design: Manuela Kulpa ©Rechte: Günther Kramer
Eine Verwendung der Inhalte in anderen Publikationen, auch auszugsweise,
ist ohne ausdrückliche Zustimmung der Autoren nicht gestattet.
Beachten Sie bitte auch unsere Nutzungsbedingungen.